Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-04-02 13:36:28 in /keller/

/keller/ 4970: Wurde vom Guten-Morgen-Faden in den Keller verwies...

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#4970

Wurde vom Guten-Morgen-Faden in den Keller verwiesen.

Die Situation:
MINT-Bernd hat sich beim Bewerbungsgespräch nicht doof genug angestellt (O-Ton: "Dann fackelt die Transe ab!") und hat nun den Job. HIV-Antrag ist durch und für April hab ich schon kassiert. Der Job beginnt Mitte April und erfordert einen Umzug in die Reichshauptstadt. Dies ist eine gute Gelegenheit am NSL-Treffen teilzunehmen und gewisse Volksschädlinge zu trollieren.
Gerne würde ich jetzt noch möglichst viel Schmotter vom Amt absahnen, für den Umzug und meine derzeitige Wohnung kann ich ja auch nicht einfach von Heute auf gleich kündigen, etcpp. Ich könnte in Berlin auch ein paar Wochen bei einem Verwandten unterkommen, aber Bernd findet, das Arbeitsamt kann es sich ruhig noch etwas kosten lassen, ihn in Lohn und Brot zu bringen.

Schließlich wird Ingenieursbernd mittelfristig alles in die Sozialkassen wieder einzahlen und dann ein, oder zwei Hartzer wettmachen. Neetbernd, bitte höflichst um deinen Rat und vielen Dank an dich, dass du so tapfer Dauerstreikst. Ohne dich würd ich vermutlich nur halb so viel verdienen!

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#4971

Scheiße Bernd, Morgen um 0800 muss ich zum Amt. Also wenn du deinen Rat auch in die Tat umgesetzt sehen möchtest, erteile ihn bitte in den nächsten 9h.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#4972

Sofern ein wichtiger Grund vorhanden ist, übernimmt die Arge zumindest telweise die Kosten für den Umzug - die Aufnahme einer Beschäftigung zählt definitiv als solch ein Grund.

Geh halt einfach hin, sag, dass du Arbeit in Berlin gefunden hast, du dementsprechend einen Umzug planst und frage, ob und welche Kosten das Amt übernimmt.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#4973

>>4972
Hmmm, also bleibt es bei Plan A. Fühlt zumindest gut, dass Bernds Überlegungen nicht komplett über den Tisch geschmissen, ja sogar bestätigt, werden.
Werde berichten...

kosmar Avatar
kosmar:#4974

>>4973
Wie lief es?

jonkspr Avatar
jonkspr:#4975

>>4974
Habe einen Arsch voller Anträge erhalten: werde wohl erstmal bei meinem Verwandten unterkommen und die ersten zwei Gehälter abwarten. Umzug zahlt das Amt, muss mir nur erst drei Angebote einholen und dann das billigste nehmen. Habe dafür wohl bis zu 6 Monate Zeit.

Was zum Fick? Sollen mir einfach 1500ng geben damit ich Kaution und erste Miete bezahlen kann und gut is. Aber nee, Kaution bezahlen sie nicht (könnte man sich ja wiederholen).

Hikkibernd hat mein vollstes Verständnis: Arbeit aufnehmen sollte die Sache einfacher machen; das Gegenteil ist der Fall. Man kann relativ gemütlich 10 Jahre hartzen aber wenn man sich ernsthaft um einen Job bemüht, trifft der Ventilator die Scheiße schneller als man "Lucky Star" sagen kann.

War auch bei meiner Bank, hab die Situation erklärt und um einen Kredit gebeten für Kaution und erste Miete: "Nö gibts nicht, keine Sicherheiten (Arbeitsvertrag liegt vor). Wir spekulieren doch nicht, wir sind eine seriöse (TM) Bank!!!" All mein Hass, drecks Geldjuden. Ich wette in 6 Monaten kommen sie angekrochen und wollen einen Bausparvertrag mit mir abschließen, damit sie mit meinem Nazigold auf Pennystocks wetten können. Werde dann zeitnah das Konto auflösen.

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#4976

>>4975
Laut Internet lässt sich die Mietkaution als zinsloses Darlehen beim Arbeitsamt beantragen. Da hat dir die Schlampe wohl Müll erzählt.

amboy00 Avatar
amboy00:#4978

>>4976
Is nicht mein Problem. Werde offiziell natürlich nicht bei einem Angehörigen, sondern in einer WG unterkommen. Wäre ja gelacht, wenn Nazibernd nicht mindestens genau so schlau ist wie die Zigeuner.
Hab sogar dediziert nach dem von dir beschriebenen Kredit gefragt, keine Ahnung wo da das Problem wäre. Bei der Bank seh ich die Zurückhaltung ja fast noch ein. Aber auf dem Amt die müssen doch froh sein und alles in ihrer Macht stehende tun um mich in Arbeit zu bringen. Wenn Bernd 2 Monate ohne Stütze lebt, hätten sie die 1500ng schon wieder rein. Aber Nein, lieber schmeißen sie mir Knüppel zwischen die Beine, die ich ihnen dann in den Arsch stecke.
Langsam fang ich sogar an, an den Holocaust zu glauben.

samscouto Avatar
samscouto:#4979

>>4978
>Aber Nein, lieber schmeißen sie mir Knüppel zwischen die Beine, die ich ihnen dann in den Arsch stecke.

Bernd kennt deine Fühls bezüglich des Amtes. Wollte damals statt nur zu hartzen Abitur nachmachen, hatte aber nur ein Haubtschuhlabschluss. Bernd müsste also einen Vorkurs besuchen, in diesem gibt es auch nur elternabhängiges BAföG. Unabhängig ist es erst im eigentlichen Abitur-Kurs. Da Bernds Eltern beide arbeiten fiele das elternabhängige BAföG lachhaft gering aus, Bernd wohnt zudem alleine und Bernds Eltern wollen auch nicht für ihm aufkommen, weswegen das Thema BAföG dann auch ins Wasser fiel. Also fragte Bernd, ob er in diesem halben Jahr weiterhin Hartz 4 beziehen kann. Wurde natürlich abgelehnt, man habe ja Anspruch auf BAföG und wegen der Schule ist Bernd auch nicht wirklich dem Arbeitsmarkt verfügbar.

Ende vom Lied war dann, dass Bernd halt weiterhin jedes halbe Jahr eine Krankmeldung holt und weiterhin fappiert, Animus schaut und Videospiele spielt anstatt sich weiterzubilden um vielleicht irgendwann mal Großverdiener zu sein der selber die Steuern für NEETs zahlt. Vielen dank an die Hartz4 Juden für dieses kostenlose Lotterleben. Bernd kam ihnen entgegen, sie warfen Bernd Steine in den Weg und nun dürfen sie auch weitere Jahre Bernds Unwillen irgendwo im Aldi als Kassierer vor sich hin zu vegetieren bezahlen. :3

Neuste Fäden in diesem Brett: