Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-02 22:15:50 in /keller/

/keller/ 7927: Haben andere Bernds auch regelrecht Angst vor einem Arz...

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#7927

Haben andere Bernds auch regelrecht Angst vor einem Arztbesuch? Dieser Bernd kämpft aktuell mit einem entzündeten Zeh, der einfach nicht besser wird. Trotzdem doktere ich lieber mit Cortisonsalbe herum, statt zum Arzt zu gehen.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#7928

Ja.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#7930

Warum hast du Angst vor einem Arztbesuch? Ärzte sind doch da, um dir zu helfen und unterliegen zudem der Schweigepflicht.
Hör auf dir den Cortisonscheiß drauf zu schmieren und bitte geh morgen zum Onkel Doktor und zeig ihm deinen Zeh, dann
bekommst du ein Antibiotika und in ein paar Tagen ist alles wieder gut.

t. Bernd, dessen Bekannter seinen Unterschenkel verloren hat, weil er nicht zum Arzt ging

rangafangs Avatar
rangafangs:#7932

Ärzte sind kerngesund und idR. älter als Bernd. Wenn Jungbernd da mit seinem kaputten Körper hingeht kann der Arzt eigentlich sagen was er will, der Hohn und die Vorwürfe würden Bernd in den Boden versenken. Auch hätte Bernd keinerlei Argumente, um seinen Zustand zu rechtfertigen. Es würde alles nur noch schlimmer machen.

justinrhee Avatar
justinrhee:#7936

>>7932

Von wegen Ärzte sind kerngesund. Bernds Ex-Hausärztin Bernd ist umgezogen raucht, wiegt geschätzte
3 Zentner und hat Diabetes.
Bernd wurde noch nie von einem Arzt verhöhnt oder musste sich für irgendetwas rechtfertigen. Warum auch? Man kann doch
nichts dafür, wenn man krank oder verletzt ist und selbst wenn, sind sie in erster Linie verpflichtet dir zu helfen und
bekommen dafür NG von Bernds KK.
Bernd sollte lernen keinen Fick mehr zu geben. Wenn du bei einem Arzt warst, der dich nur runtermacht und dir dumm kommt,
dann geh einfach zum nächsten. Man kann dieses Risiko sicher minimieren indem man das Zwischennetz nach Bewertungen der
jeweiligen Ärzte durchsucht.

Was hat Jungbernd denn für einen kaputten Körper, dass er sich nicht zum Arzt traut und warum sollte ein Arztbesuch alles
schlimmer machen?

albertodebo Avatar
albertodebo:#7946

Nein, Bernd hat keine Angst vorm Arzt.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#8065

Bernd müsste eigentlich schon seit Jahren mehrere Füllungen bekomben haben, geht aber nur dann zum Zahnarzt wenn Ibuprofen nicht meer gegen den Schmerz hilft.

HNO wollte unbedingt eine Nasen-OP machen. War jetzt seit 3 Jahren nicht meer da.

Zum Psychiater und Jobcenter ging Bernd auch erst als er kurz vor der Obdachlosigkeit stand.

Gibt es noch Hoffnung?

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#8070

Angst trifft es nicht, Quacksalber hart versagt, Spät/Restschäden, Körper spielt verrückt, aber keine harten Dinge die Quack diagnostizieren kann, überlagert mit Lethargie

TLDR gehe hin Quacksalber macht nichts das ende

shesgared Avatar
shesgared:#8071

>>8070
Also normalerweise müsste der dir schon was Brauchbares geben können wenn du ihm erzählst was du bisher genommen hast und was genau dabei nicht so tol war

fritzronel Avatar
fritzronel:#8072

Keine Diagnose. Müßten also suchen.
Machen sie nicht, weil faule unfähige Bande und weils nicht bezahlt wird und weil eh F-Diagnose.

F-Diagnose kombt unter anderem von dieser Quacksalberversagensscheiße und kann daher auch nicht adäquat behandelt werden, wenn man sich darum nicht kümmert.

Sie pfuschen um ihren Pfusch fortzusetzen. Es ist ein Kreislauf.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#8074

>>8072
Was war das denn für einer?
Bei einem Therapeuten kannste natürlich lange warten.

Bernd ist einfach ins nächstbeste Krankenhaus zur Institutsambulanz und hat dort dem Psychiater was von Depressionen/Sozialphobie/Angst vor Zurückweisung erzählt und auf eine frühkindliche Diagnose von ADHS/Hochbegabung/Störung des Sozialverhaltens hingewiesen, und bekam dann auch schon eine "Probiergröße" Muntermacher verschrieben mit dem Hinweis, er solle doch nach 2 Wochen Rückmeldung geben wie gut/schlecht das denn wirkt damit man eventuell die Dosis anpassen/was anderes nehmen könne.

Im Zweifelsfall kannste auch was von Suizidbedürfnis erzählen, dann können sie dich nicht einfach wegschicken.

bergmartin Avatar
bergmartin:#8075

In diesem Jahr: Allgemeinarzt, angefangen zu erzählen, auf F konzentriert (waren Sie schon mal in Behandlung) Zeit damit verplempert Geschichte unfähiger Schrinks zu erzählen statt körperliche Symptome zu betonen

Überweisung -> Schrink, Schrinktermin dauerte etwas und Bernd wurde gesagt wenn nicht gleich versorgt wiederkommen. Bernd kam wieder wollte körperliche Schlappheit diskutieren, abgelehnt.

1 Jahr vorher: Routinebesuch wegen gelbem Schein, Auffälligkeit im Puls, Ü zum Kardiologen geschrieben, nicht hingegangen WEIL DA SOWIESO NICHTS RAUSKOMMT, das Herz ist gesund, ist eher was mit den Hormonen, und ändert sich auch nicht wenn man noch 10 EKGs macht.

Schrinktermin: blabla schlapp langsam nix auf Reihe, Symptome so betont dass er Bernd nicht gleich stationär einweist,
Schrink Vorschlag "Tagesklinik" und/oder SdingsRI
2. Termin: Weiter ausgeführt, vorher über Tagesklinik informiert, kindische Scheisse und absolut himmelschreiende Berichte über die eine spezielle Einrichtung die er da vorgeschlagen hatte. Bernd war Jahr vorher in einem Regime das ähnlich war (bla bla Aktivierung Tagesablauf bla bla) und es hat ihn nur noch meer fertig gemacht.

Die wissen das alle besser. Man kann ihnen 10x sagen die Schlappheit wird mit Training/Bewegung nur schlimmer. Gaa Bernd könnte schon wieder ausrasten.

herrhaase Avatar
herrhaase:#8076

(Die Auffälligkeit im Puls hatten sie schon im letzten Jahrtausend rausgefunden und einen größeren Schrotschußcheck gemacht mit DauerEKG, ganz viel Blutzapfen, CT usw. ZUGEHÖRT wurde nicht Bernd war zu der Zeit richtig scheisse krank)

Jedenfalls, Shrink am Ende von Termin 2 so, ja blabla die Kosten die Kosten im Quartal (wobei Bernd für den Betrag nicht mal ein Angebot schreiben würde) und hat Bernd meer oder weniger rausgeschmissen.

Ist doch super. Aber kindische Bastelstunde oder Stationärfolter würden sie sofort bezahlen. Bernd hat jetzt noch meer Probleme da er sich "nicht helfen lassen will".

likewings Avatar
likewings:#8077

>>8075
Kosten interessieren ja eigentlich nur die Krankenversicherung.

Was willste denn überhaupt erreichen? Weil offenbar lehnst du ja alles ab was der so vorschlägt.

Willst du Medikamente? (und wenn ja, was sollen die bewirken?) Zum Kreislaufankurbeln helfen für den Anfang ja auch einfache Koffeintabletten, die gibt's zumindest Rezeptfrei wenn du an Antidepressiva/Amphe nicht so leicht rankombst. Bernd hat genau so ein Zeug verschrieben bekommen, wobei das ohne die offizielle ADHS-Diagnose wahrscheinlich deutlich schwieriger ist.
Im Zweifelsfall kannste ja auch am Bahnhof einen Neger nach Pepp fragen (und hoffen dass das nicht mit Meth gestreckt ist).

Wenn der dir schon SSRIs anbietet, nimmst du die halt ne Zeit lang und erzählst nachher dem Arzt ob es denn schon was bewirkt hat oder nicht. Zur not kannste dich ja auch über Wikipedia informieren was man da so verschrieben bekommen kann welche Symptome man dazu vortragen muss.

Übrigens ist stationär auf freiwilliger Basis nicht so schlimm wie man glaubt. Der Vorteil daran ist eben, dass die dann auch mal ernsthafte Arbeit machen können. Insbesodere Diagnostik.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#8080

Glaub mir, ein Arzt hat schon alles gesehen.

Kleine Geschichte. Bernd hatte vor 2 Monaten den Drang verspürt während der Gartenarbeit eine Schnecke auf seinen errigierten Penis zu setzen. Seitdem hat die Eichel gekratzt und leuchtete rot, Eichelkäse allewo.

Dachte, dass das vorbeigeht aber nein. Also zum Urologen, bakterielle Infektion, Eichelentzündung, ob ich ungeschützten Verkehr hatte, übermäßige oder mangelnde Hygiene etc.

Hatte ihm gesteckt, dass ich Pudding mag... Pudding my dick in animals.

Tja, so lebt und genießt Bernd sein Dasein.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#8086

>>8080

>eine Schnecke auf seinen errigierten Penis zu setzen

Was zum Fick?

Wie hat es sich angefühlt?

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#8088

>>8086

Kalt, einfach nur kalt. Nass außerdem... aber irgendwie geil.

Muss gerade an das Netzm von dem Typen denken, der ein ganzes Glas voll Schnecken fickt. Ich sag's immer wieder, manche Menschen kosten es wirklich aus am Leben zu sein.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#8089

>>8088
>manche Menschen kosten es wirklich aus am Leben zu sein.
/keller/-Bernds vor allem xD

(USER BÜSSTE FÜR DIESEN POST MIT GUT UND BLUT)

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#8090

>>8089
/r/ Bann.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#8091

>>8090
Aber NEETsein heißt doch Freisein, du hast doch so viele Möglichkeiten und genießt das leben in vollen Zügen, oder nicht?

lel

donjain Avatar
donjain:#8094

>>7927
Angst? Nicht wirklich. Eher gespannt, was rauskommt.

Auto kaputt? In die Werkstatt bringen.
Bernd kaputt? Zum Arzt gehen.

Merke: Du bist seine Einnahmequelle. Ohne Patienten kein Geld.

mrxloka Avatar
mrxloka:#8098

>>8094
Bernd ist kaputt by design.

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#8099

>>8077

>Kosten interessieren ja eigentlich nur die Krankenversicherung.

Abgesehen davon, daß Bernd aus Prinzip nicht will, daß die Foltersozialmafia Kohle bekombt, interessieren die Kosten eben an der Stelle, wenn du aus dem Zimmer geschmissen wirst, weil ein paar Stunden Gespräch zu teuer sind (aber Folter mit Tagessatz 100-200 okee geht).

>Was willste denn überhaupt erreichen? Weil offenbar lehnst du ja alles ab was der so vorschlägt.

Soll Bernd jetzt einen Behandlungs- und Lebensänderungsplan erstellen und durchsetzen? Das kann man in der Situation nicht meer.
Was Bernd nicht will ist diese kindische Kackscheiße oder mit Medikamenten vollgestopft werden aber körperliche Probleme und Vergangenheit ignorieren.

Zum Beispiel diese Tagesklinikscheiße. Bernd kriegt JETZT schon nichts auf die Reihe. Tagesklinik wird nur dazu führen, daß er 8 Stunden am Tag vollgenervt wird und am Ende vom Tag totalerschöpft ist und ÜBERHAUPT NICHTS meer gebacken kriegt.

syswarren Avatar
syswarren:#8100

Gehe bald in eine Klinik, statinärer Aufenthalt.
Besser als Tagesklinik. Dort muss man immer anreisen und abreisen.

Ich erwarte nichts außer Krebs.
Aber ich wünsche mir, dass ich die Zeit dort nutzen darf, um einen Ganzkörpercheck zu machen.

Ebenso wünsche ich mir jeden Tag Sport machen zu dürfen mit Coach.

Der restliche Kack mit Psychotherapie aka Gesprächstherapie und Analyse deiner Kindheit kann mir gestohlen bleiben.
Als ob das was ändern würde.

Ich wünschte ich dürfte auch mal Ritalin probieren, wobei dies wwohl nicht möglich ist, da man es hier in D. nur mit ADHS bekommt.

vigobronx Avatar
vigobronx:#8127

War ein paar mal in der Klappse, jedes mal andere Diagnosen bekomben, einmal Reha wegen einer Diagnose (nach 6 Monaten abgebrochen top kek) dann wieder bei Mama, die hat rumgenölg, nun "Übergangseinrichtung" (mit o. erwähnten Kindischen Bastelstunden) aber hier gibt es wenigstens ein gutes Sportprogramm (Bernd mag Sport siet ein paar Monaten) Kontra: sehr viel Gesocks, Araber, Irre und Neger, muss Zimmer mit einem Mohr teilen (der aber wesentlich reinlicher als B. ist und Genußmittel teilt)
Bekomme hftl bald ein Einzelzimmer. Leider kann ich nicht mehr zu Mami weil es einen großen Streit gab. Aber hier lässt es sich halbwegs aushalten, abgesehen davon, dass ich mit Dummfon und Scheißtop nicht gepflegt lauern kann. Wenigstens gibts hier wlan
Danke fürs lesen (als o.)
Dein Bernd

mhwelander Avatar
mhwelander:#8214

Wie geht's deinem Zeh, OP?

karsh Avatar
karsh:#8223

>>8214
Ich war letztendlich doch beim Arzt weil die Schmerzen unerträglich wurden. Der Arzt entfernte einen Teil des Nagels und verschrieb mir eine antibiotikahaltige Salbe.

Neuste Fäden in diesem Brett: