Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-05 01:18:1 in /keller/

/keller/ 7937: Bernd benutzt Bilderbretter zwar ungerne als Tagebuch o...

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#7937

Bernd benutzt Bilderbretter zwar ungerne als Tagebuch oder Blog, aber um hier mal etwas gegen die Flaute zu tun macht er dennoch mal einen Faden auf. Vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen. Wenn nicht möge ein Moderator diesen Faden gerne löschen.

Bernd hat über die Sommerferien nach einer Schule gesucht bei der er sein Abitur nachholen kann. Er wurde fündig, bekam gesagt er müsse sein Hartz 4 abmelden und BAföG anmelden. Bernd informierte sich also, schaute nach den Bedingungen, der Menge vom NG und dem generellen Ablauf. Dabei stellte sich heraus, dass Bernd mit BAföG weit schlechter dran ist als mit ALG2. Hinzu kommt, dass er natürlich auch einen Teil des Geldes zurückzahlen muss. Ganz ehrlich, wenn man so dermaßen viele Steine in den Weg geworfen bekommt wenn man mal versucht aus dem Loch herauszukommen und im Gegenteil sogar etwas aus sich zu machen ist es doch kein Wunder wenn es so viele NEETs gibt. Und ja, Bernd meint tatsächlich NEETs die mehr oder minder in ihre Situation gezwungen wurden. Hinzu kommen dann noch all die Schmarotzer die von vornerein nur auf einfaches Geld aus sind.

Naja, Bernds Plan zu versuchen wieder an der Gesellschaft teilzuhaben ist jedenfalls geplatzt. Mit Schule könnte er eventuell noch handeln, aber Schule und dazu noch ein Nebenjob wegen des dürftigen BAföG Betrags steht völlig außer Frage.

Wie steht es bei /keller/-Bernd, hat er auch schon Versucht wieder etwas aktiver zu werden? Wie ging es aus? vermutlich schlecht wenn dieser es hier nun liest. So erzähle er warum.

aio___ Avatar
aio___:#7939

>>7937

Ich wollte auch studieren, bekomme aber wegen 20 Euro, die meine Eltern zu viel bekommen, kein Bafög. Bernd wohnt aber in einer Region mit sehr hohen Lebensunterhaltskosten, sodass meine Eltern, selbst bei bestem Willen, mir nichts geben können.

kimcool Avatar
kimcool:#7941

>Bernd mit BAföG weit schlechter dran ist als mit ALG2

Eigentlich nicht. Du bekommst in etwa das Selbe.

>Hinzu kommt, dass er natürlich auch einen Teil des Geldes zurückzahlen muss.

Nein, nicht wenn du dein Abitur nachholst. Bernd hat sein Abitur auf einem Kolleg nachgeholt und bekam ca. 350 NG
Bafög pro Monat, das er nicht und auch nicht teilweise zurückzahlen muss. Bernd lebte damals noch bei seinen Eltern.
Wenn du also eine eigene Wohnung hast, wirst du noch Unterkunftskosten ca. 300 NG erhalten.

Bernd würde dir raten erst einmal den Bafög-Antrag zu stellen und erst bei einem positiven Bescheid HIV abzumelden.

kylefrost Avatar
kylefrost:#7942

>>7939

Hat Bernd denn schon eine Ausbildung?

Wenn ja, dann solltest du im Namen deiner Eltern ein Schreiben aufsetzen, dass deine Eltern nicht mehr bereit sind, für deinen
Lebensunterhalt aufzukommen. Dann sollte man dir elternunabhängiges Bafög bewilligen.

Wenn nein, bleibt dir wohl nichts anderes übrig als bei deinen Eltern wohnen zu bleiben und die örtliche Uni zu besuchen.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#7944

>Wie steht es bei /keller/-Bernd, hat er auch schon Versucht wieder etwas aktiver zu werden? Wie ging es aus?

Bernd hat nach seinem abgebrochenem Studium, auf Antrag, einen Bildungsgutschein erhalten und damit eine Lehre gemacht,
die er wegen seines bestandenen Grundstudiums verkürzen konnte. Trotz erfolgreichem und überdurchschnittlichem Abschneidens
ist es Bernd nicht gelungen einen Arbeitsplatz zu akquirieren. Wahrscheinlich wegen BTM-Eintrags.
Bernd beginnt nun eine Weiterbildung im IT-BereichSQL, die auch über einen Bildungsgutschein finanziert wird.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#7948

>>7942

Bernd hat eine Ausbildung erfolgreich beendet und anschließend sein Abitur nachgeholt.

So wie ich das gesehen habe, muss man für das elternunabhängige Bafög 3 Jahre erwerbstätig gewesen sein. Das war Bernd nicht :/

canapud Avatar
canapud:#7953

Bei mir war es so ähnlich.

Erst eine Ausbildung gemacht, dann noch 2 Jahre gearbeitet und schließlich das Abitur nachgeholt. Bernd hatte also auch
keinen Anspruch auf elternunabhängiges Bafög aber zum Glück einen ziemlich kompetenten und freundlichen Sachbearbeiter.
Dieser erklärte mir dann, dass meine Eltern, da sie mir ja schon eine Ausbildung ermöglicht hatten, nicht mehr verpflichtet
sind, weiter für mich aufzukommen.

Deshalb setzte Bernd ein Schreiben im Namen seiner Eltern auf:

Wir die Eltern von Bernd Lauert sind nicht bereit unserem Sohn Bernd finanziell zu unterstützen, da wir ihm schon
den Abschluss einer Ausbildung ermöglicht haben und somit unsere Pflicht erfüllten.


ließ sie unterschreiben und gab es zusammen mit dem Bafögantrag ab. Bernd erhielt daraufhin elternunabhängiges Bafög.

id835559 Avatar
id835559:#7954

>>7953

Das ist auch wirklich wahr? Das ist das erste mal, dass ich davon höre. Es wäre für mich ein großer Glücksfall. Ausprobiern kann man es ja auf jeden Fall.

justinrhee Avatar
justinrhee:#7956

>>7954

Ja ist wahr. Das war allerdings 2006 und Bernd hatte wirklich sehr sehr viel Glück mit dem Sachbearbeiter.

moynihan Avatar
moynihan:#7958

>>7937
Tja Bernd, das Leben ist nunmal das reinste Glücksspiel.
Du hast aber nach einem Studium DIE CHANCE einen gutbezahlten Beruf zu bekommen. Nur die Chance, falls es nicht klappt bis du eben wieder ein NEET.

kriegs Avatar
kriegs:#7959

Bernd hat Abitur einfach so gemacht und da ist es genau das gleiche. Bla-bla-bla Ausbildung Gibt NIX!
Wenn du so blöd bist und dich anstrengst sollst du noch dankbar sein, wenn du mal Zeit unter der Brücke hast oder so.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#7960

Bernd hat schon so viel Geld in die Sozialkassen eingezahlt, dass er jetzt deswegen keine Unterstützung für sein Studium bekommt. Und jetzt meine Konten räumen und das Auto an meine Oma zu "verkaufen" ist mir zu heiß.

Neuste Fäden in diesem Brett: