Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-01-17 08:53:30 in /l/

/l/ 22233: Der Faden für Spottlieder und Bänkelsang

guischmitt Avatar
guischmitt:#22233

Hannes fuhr einmal zur Demo

-mit Schwung-
Hannes reiste jüngst nach Dresden, zur Demo war sein Ziel
Da verlor er seine Dööfste, janz früh schon im Jewühl
Nem Neger nachjeloofen, so wie es die Mutter macht
Die Kleene wird erwachsen, hat Hannes sich jedacht
Die Kleene wird erwachsen, hat Hannes sich jedacht.

Am Bahnhof stand der Dealer, Freund Hennes war so frei
Um sich zum Kampf zu stärken, fragt hasse wat dabei
Nur leider jabs kein Haschisch stattdessen Kristal Meth
Drum war der Freund Johannes zur demo auch schon fett
Drum war der Freund Johannes zur demo ganz schön fett.

Die antifa krakeelte, hat Häuser anjeschmiert,
Die Presse-Nofretete, die kuckt schon janz pikiert
Der Hennes zog sein Messer, hat 5 Faschos massakriert
Und oben die Genossen ham sich köstlich amüsiert
Die BND Genossen, die ham sich amüsiert.

Und auf der roten Bühne, kreischt Jana Foolman-Cohn
Die singende Nazikeule, es ist der blanke Hohn
Ne schöne jrooß an alle,-die wie wir unfehlbar sind
Freund Hennes kennt sie alle, sie pissen in den Wind
Freund Hennes kennt sie alle, sie pissen in den Wind..

Zu Haus bei den Jenossinnen, da jings dem Hannes schlecht
Da ham ihn die Femannzen janz fürchterlich verdrescht
„Wo haste denn die Kleene - un wat will die Polizei?“
-langsamer-
Und für den Freund Johannes, da war der Spaß vorbei.

Hab leider kein passenderes Bild gefunden.

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#22234

Warum?

breehype Avatar
breehype:#22237

Hast du das etwa selbst geschrieben?

danro Avatar
danro:#22239

Hallo, Baltheit.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#22244

>>22237
Wer? ich?

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#22246

>>22234
>warum
Weil ich es kann!
Bernd hat auch schon den passenden Verriss parat.
Macht ja sonst wieder keiner:

Fühlt sich an wie das Machwerk eines untalentierter Werbetexters. das Versmaß holpert und die Perspektive sitmmt nicht. Ausserdem "Bolle reist jüngst zu Pfingsten", hier hörte ich auf mitzusummen, eindeutig das Werk eines ewiggestrigen Ossis.
Erzählt wird die Geschichte eines Aktivisten der -übermotiviert- ein wenig übers Ziel hinausschiesst und sich am Ende nicht nur von besorgten Müttern einen fahrlässigen Umgang mit einer Schutzbefohlenen vorhalten lassen muss, sondern auch ein Opfer von Faschismus und Polizeigewalt wird.
Der Autor scheitert an seinem verkrampften Anspruch ein Magnum Opus zu schaffen, in dem er unzulässigerweises sex und crime mit Politik und Drogenproblematik der jungen antifa Aktivisten vermengt. Deutlich zeigt der Autor auch seine Ängste vor Zuwanderern aus fremden Kulturen indem er schon im zweiten Vers anzügliche Seitenhieb auf das sexuelle Selbstbstimmungsrecht der ehemaligen Lebensabschnittsgefährtin des Protagonisten austeilt.
Misogynie und Sexualneid triefen aus allen Zeilen des Gedichts und obwohl der Bleistifttäter sich bemüht durch falsch angebrachte Niedeggen Zitate intellektuelle konkordanz zu postulieren, bewirkt er letztlendlich nur, dass die niederen Beweggründe seiner Ergüsse umso deutlicher die ekelerregende Humorlosigkeit der faschistischen Fratze aufzeigen.
Alete, dankt mir später.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#22248

Partiell ernst gemeinte Frage: Warum interessiert dich dieser Politikquatsch?

joki4 Avatar
joki4:#22272

>>22246 Nein, Du kannst es nicht. Er hatte Fritze Bollmann vor, nicht Bolle. Natürlich hätte er: An DEM Bahnhof stand der Dealer schreiben können, aber immerhin, wenn er das laut singt wenn Sören mit der Klatsche kommt, kommt er drumrum.

edobene Avatar
edobene:#22992

Bernd, wie heißt dieses Reimdings?

.! .! .-?
.! .! .-

the PORTS ye SHALL not EN ter
the ROADS ye SHALL not TREAD
go MAKE them WITH your LI ving
go MARK them WITH your DEAD

Neuste Fäden in diesem Brett: