Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-04-15 02:43:10 in /l/

/l/ 22815: Es ist schon kurz nach Vier. Meine Bahn hat mal wieder ...

andyisonline Avatar
andyisonline:#22815

Es ist schon kurz nach Vier. Meine Bahn hat mal wieder Verspätung und nachdem ich dreimal um den Block gelaufen bin hole ich mir doch noch einen Kaffee am Bahnhof. Nebenbei denke ich mir, dass der Zahlenwechsel von vier auf drei verdächtig einfach wird. Ich lege den Stift kurz beiseite und überlege mir ob ich nicht doch nur zweimal schreiben soll, das klingt irgendwie überzeugender. Doch es waren eben drei Umrundungen. Willkommen in meiner Denkwelt.
Für die Uhrzeit und meinen Alkoholpegel ist die Frau wirklich sehr nett, sie gibt mir sogar noch eine Waffel mit Schokoladenüberzug mit, dafür schmeckt der Kaffee wie dreimal warmgehalten. Das Geschenk soll wahrscheinlich ihre Unfähigkeit überdecken. Was solls, Kaffee ist Kaffee.
Dass ich den Kaffee bereue sagte er mir am Bahnsteig. Jemand wird bitter dafür bezahlen, dass ich das Gesöff runterkippe. Wer weiß ich allerdings nicht und bekomme Panik, rufe meinen besten Freund an und brabbel ihm irgendwas von Kaffee und dass er ihn nicht trinken soll. Berichte diversen Menschen per Handy über die drohende Gefahr und laufe runter zur Bäckerei um der Kassiererin die Meinung zu geigen.
Nach einer kurzen Moralpredigt über die Vergiftungserscheinungen des Kaffees und die Fahrlässigkeit der Kassiererin steige ich befriedigt in die Bahn. Schließlich sollte jeder eine gute Tat vollbringen. Voller Befriedigung steige ich die Treppen zum Steg rauf. Doch mein Grinsen verrät den Leuten meinen Sieg, ich versuche ernst zu bleiben und mich zu benehmen. Gegen den Stress drehe ich erst einmal eine Zigarette und fläze mich zufrieden in einen der Metallstühle.

alexradsby Avatar
alexradsby:#22816

>>22815

Also ich fand das nicht gut, muss ich leider sagen.

yehudab Avatar
yehudab:#22817

>>22815
Ich finds sehr unterhaltsam. Danke OP.

samscouto Avatar
samscouto:#22820

>>22817

Was fandst du daran denn unterhaltsam?

_zm Avatar
_zm:#22821

>>22820
Ich mag a) metaleptische Verwischungen von Wirklichkeitsebenen, b) Irre und c) Kaffee. Man merkt dem Text zudem an, dass er nicht 'nur' eine disziplinierte Fingerübung ist, sondern dass darin irgendeine witzige Idee steckt. Die Details sind gut dosiert.

fffabs Avatar
fffabs:#22822

>>22821
Das ist ja schön und gut, aber wie kann man den Satz "Willkommen in meiner Denkwelt." verzeihen?

herrhaase Avatar
herrhaase:#22823

>>22822
Überhaupt nicht.
Schon das abliefern von Halbfertigerzeugnissen wäre eigentlich ein Affront. Aber da hier sonst überhaupt nix läuft, Kritik an inhaltsleerem Geschwurbel zb. wird von der Kamarilla sofort als "Hass" gewertet, ist ein leeres Ereignis besser als gar kein Ereignis.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#22824

>>22823
Tu dir keinen Zwang an.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#22825

>>22822
>>22823
Was findet ihr denn so schlimm an dem Satz? Ist halt schnoddrig. So?

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#22826

>>22825
Weil ich es als "Ich bin eine ganz besondere Schneeflocke, ganz anders als die anderen und furchtbar originell" lese. Leute, die das von sich behaupten sind entweder 15 oder Arschlöcher. Unter anderen Umständen kann so etwas natürlich einen Zweck erfüllen, aber dafür ist der Text zu kurz und Erzählperspektive bringt es mit sich, dass man nicht zwischen Autor und Figur unterscheiden kann.

fffabs Avatar
fffabs:#22827

>>22826
Die Figur schreit auch die Bäckerin wegen eines geschenkten Kaffees an. Nur sagend. Es passt halt rein. Es ist ja eine selbsterzählte Geschichte von einem Bekloppten. Sowas, was man in einer Flaschenpost findet. Am Strand vor der Insel von Shutter Island.

salleedesign Avatar
salleedesign:#22828

>>22827
Achne, die Waffel war geschenkt. Aber egal, oder?

tube_man Avatar
tube_man:#22829

>>22826
Wenn die Figur ein Egozentriker ist, dann ist sie nun mal ein Egozentriker. Weniger Mett bitte. Desweiteren haben Ich Erzählungen selten etwas mit dem Autor zu tun.

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#22830

>>22829
>Es passt halt rein.

Nein, es passt nicht. Es ist der Satz eines Menschen, der für etwas Besonderes gehalten werden will, weil er ein bisschen crazy und voll random ist *Göffel hochhalt*. Der Rest des Textes beschreibt aber einen verhaltensgestörten Verrückten. Offensichtlich vermischen sich hier Autor und Figur und man fragt sich auch, warum dieser Spinner sich am Abend hinsetzt und in launiger Sprache und mit ironischer Distanz von seinem Abenteuer erzählt. Ein weiterer Grund, warum man gerade als Anfänger die Ich-Form vermeiden sollte.

>>22829
Ich bin nicht mett. Es tut mir leid, dass ich OP implizit als Arschloch bezeichnet habe, so war das nicht gemeint ;_;

romanbulah Avatar
romanbulah:#22831

>>22830
>>22827 hier.
Jein. Der Satz ist doppeldeutig, Bernd. Deine Beobachtung "offensichtlich vermischen sich hier Autor und Figur" wird dadurch markiert. Es ist eben metaleptisch. Dadurch passt es meiner Meinung rein. Beachte:
>Ich lege den Stift kurz beiseite und überlege mir ob ich nicht doch nur zweimal schreiben soll, das klingt irgendwie überzeugender. Doch es waren eben drei Umrundungen. Willkommen in meiner Denkwelt.
Da wird die eigene Metalepse markiert. Mit dem Spruch von einem fahrigen Dummschwaller. Passt doch.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#22832

>>22831
Nachtrag: Also mit anderen Worten kann man nicht von der selbstironischen Darbietung eines Abenteuers ausgehen, weil sowohl das Abenteuer, als auch die Identität des Erzählers, die gesamte Erzählwelt eben, komplett fragwürdig werden - mehr oder weniger der demiurgischen Willkür eines räsonnierenden Spinners übergeben.

danro Avatar
danro:#22833

>>22831
Moment, OP hat also so getan, als wäre er ein selbstverliebter Teenager mit schriftstellerischen Ambitionen, der einen fiktiven Tagebucheintrag eines schlecht eingestellten Schizoiden schreibt? Wenn das so ist, gratuliere ich. Werde nun eine Flasche Wein aufmachen und darüber meditieren, welcher der drei Autoren für welche Stilblüte verantwortlich ist. Mein Abend ist gerettet.

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#22834

>>22833
Genau. Prost!

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#22835

>>22834

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#22836

>>22835
Yukari beste. :3

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#22837

Der Faden schöpfte durch die Diskussion nochmal einige Qualität aus.

karsh Avatar
karsh:#22873

Nicht OP, aber durch ihn inspiriert. Was denkt ihr?

'Auf der Suche'
Sie fährt mit einem Smart vor. Ich sage mir sofort, dass das ein normales Auto für Maklerinnen ist. Die müssen ja den ganzen Tag rumfahren und Parkplätze suchen. Außerdem ist es ein bisschen ein Auto für Reiche, denn für was anderes kann man das Auto dann ja auch wieder nicht benutzen. Man hat es also nur dafür.
Wie schön sie ist, bemerke ich erst, als ich hinter ihr in die Wohnung trete. Und das liegt an ihrem Duft. Sie hat so einen sehr schönen Duft aufgetragen, und dadurch muss ich sie mir genauer ansehen. Sie ist sehr geschmackvoll gekleidet. Bei vielen Reichen hat man ja das Gefühl, dass sie komplett fantasielos sind. Die haben dann überhaupt kein Gespür für Äußeres und rennen bloß in die Markenläden. Bei ihr ist alles so, dass man sie immer weiter angucken will, weil man dann noch mehr entdeckt. Sie hat auch ein wunderschönes Gesicht, ich glaube mit ein bisschen Schminke. Dahinter sind vielleicht Sommersprossen. Die Wohnung ist sehr hell. Dich so! Zum Fressen gern.
„Was?“ Zäh und widerwillig zieht sich der Schlaf aus meinen Augen.
Ich sehe meine große Schwester am Bettrand sitzen in ihrem Trainingsanzug.
„Ich SAGTE: Ich lieb‘ dich so, ich könnte dich ESSEN!“, betont sie jetzt.
Sie trainiert gerade für ein Turnier und ist deswegen in ihrer Massephase. Alles an ihr ist aufgedunsen und durch die Mittel hat sie richtig viele Pickel. Seit sie zurückgekommen ist, teilen wir uns natürlich das Zimmer. Mein Kopf liegt matt in den Kissen, während ich versuche, ihr Gesicht wieder wegzudrücken. Ich schaue schnell hinter ihr auf das Windrad, das auf dem Balkon steht. Sie ist wirklich sehr stark und schwer.
„Ja, darauf hat der Voreigentümer wert gelegt. Großes Sicherheitsbedürfnis.“ Sie öffnet die Balkontür für mich.
Als ich das Windrad eine Weile lang angestarrt habe, spüre ich ihre Hand auf der Schulter.
„Ist alles in Ordnung?“ Langsam löst sich die Anspannung. Ich sitze jetzt auf dem frisch abgeschliffenen Dielenboden. Wirklich schön. Als ich wieder aufstehe, halte ich mich einen Moment zu lang an der Maklerin fest, die übrigens Jutta heißt. Sie lacht und hat so schöne Zähne. Ich lache auch und streiche ihr eine Strähne aus der Stirn. Nach wenigen Momenten lieben wir uns auf dem Dielenboden. Ich hätte nie gedacht, dass sie auch nackt so schön ist.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#22875

>>22873
Würde nominieren.
Wenn es denn fertig wäre.

a_khadeko Avatar
a_khadeko:#22876

>>22875
Danke Bernd.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#22878

>>22876
Es ist aber nicht fertig.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#22879

>>22878
Lässt du es als romantisches Fragment gelten?

dpg Avatar
dpg:#22881

>>22873

Ich finde Sätze mit diesem verweisenden "ja" sollte man im Erzählenden möglichst vermeiden, sofern nicht direkte Rede.

Ich finde gut, wie das, was die Schwester sagt, zunächst noch nicht mit Anführungszeichen als Rede markiert ist.

Ich verstehe übrigens überhaupt nicht, was in der Geschichte passiert. Aber das mag an mir und der Uhrzeit liegen.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#22885

>>22881
>Ich verstehe übrigens überhaupt nicht, was in der Geschichte passiert.

Bernd wurde offensichtlich von seiner physisch überlegenen Schwester missbraucht und kompensiert seine durch dieses Trauma verursachte Beziehungsunfähigkeit durch schnellen Sex mit wohlriechenden femmes bourgeoises. Es fällt mir leicht, das zu erkennen, weil ich selbst von meiner Schwester vergewaltigt wurde - allerdings nur in meinen Träumen. Ich bin Einzelkind.

>Was denkt ihr?

Würde noch kürzen. Die Gesprächston-Füllwörter wirken deplatziert, weil sie nicht mit der Flashback-Montage (falls es denn eine ist) zusammenpassen. Der Schluss ist zu platt bzw. aufgesetzt bzw. zu platt aufgesetzt. Parkettböden finde ich auch geil, besonders dunkle (Schiffsboden! Wenge!) - würde darauf Liebe machen.

itskawsar Avatar
itskawsar:#22906

Geil was meine besoffenen Ergüsse für Diskussionen auslösen können. Ich sollte Schriftsteller und Alkoholiker werden.

llun Avatar
llun:#22909

>>22906
>Ich sollte Schriftsteller und Alkoholiker werden.
Dann solltest du Pleonasmen in Zukunft vermeiden. ;-)

Neuste Fäden in diesem Brett: