Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-13 11:47:13 in /l/

/l/ 23323: Theaterstücke

rohan30993 Avatar
rohan30993:#23323

Hallo Bernd!
Gibt es einen Weg, an den Text von Theaterstücken zu kommen, ohne mit den Verlagen kommunizieren zu müssen?
Konkret suche ich "Der Selbstmörder" von Nikolai Robertowitsch Erdman, vielleicht kannst du mir ja auch helfen!

Bild nicht relatiert.

vickyshits Avatar
vickyshits:#23324

Will er uns betriegen, der Schmuck?

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#23325

Wie bist du auf den gekommen?

http://lib.ru/PXESY/ERDMAN/samoubijca.txt

xspirits Avatar
xspirits:#23326

>>23324
Soll das Jiddisch sein?

jonkspr Avatar
jonkspr:#23327

>Gibt es einen Weg, an den Text von Theaterstücken zu kommen, ohne mit den Verlagen kommunizieren zu müssen?
Ja, dieser Weg führt in die Buchhandlung deines Vertrauens.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#23328

>>23327
Wie ist auf deutsch "out of print"?

p_kosov Avatar
p_kosov:#23329

>>23325
Ist in der Stuttgarter Schauspielschule als Beispielstück für die Aufnahmeprüfung genannt worden, und klingt interessant als nächstes Stück für die Theatergruppe, in der ich spiele.

Russisch verstehe ich zwar ganz gut, aber wir müssten es schon auf Deutsch spielen.

millinet Avatar
millinet:#23330

>>23329
>Aufnahmeprüfung
Und warum Judendreck? Ernsthafte Frage.

iamglimy Avatar
iamglimy:#23331

>>23330
Ich habe keine Hinweise darauf, dass Erdmann jüdisch war.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#23333

>>23329
Die Unibib over here (Reichsstadt Frankfurt) hat 3 versch. Übersetzungen. Nimm ein Fotoapparat und komm vorbei.
>>23331
Du musst aber schon gestehen dass es ein ganz gemeiner Itzig war. Viel schlimmer noch als Olga Bergholz.

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#23334

>>23329
Wie bist du, apropos, denn auf dieses Fach gekommen und was versprichst du dir von einem Abschluss als Schauspieler, bernd?

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#23341

>>23334
Schauspiel macht mir Spaß. Studiere jedoch etwas anderes Jura, noch einmal eine Schauspielschule zu besuchen wäre jedoch schön, um danach auch als solcher zu arbeiten, im Moment mache ich das nur als Hobby.

>>23333
Frankfurt ist nicht weit weg, vielen Dank. Dann werde ich das wahrscheinlich auch dort kopieren können.
Was hat er denn schlimmes gemacht?

guischmitt Avatar
guischmitt:#23343

>>23341
>Was hat er denn schlimmes gemacht?

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#23348

>>23343
Mit >>23341 sind wir schon tswoi, die deinen Witz nicht bekomben. Außer es geht darum, dass er eben nix gemacht hat. Also erleuchte uns mal.

millinet Avatar
millinet:#23349

>>23348
Bernd nennt es den Kafka-Effekt.

"Wiedergutmachung" durch Bücklinge und anbiedern an jüdische Kultur.
Klezmergeheul und jiddische Autoren auf jedem Schreibtisch. Zudem ist diese Begeisterung für Polka und drittklassige Autoren ein Teil der "Wer hat's erfunden? Kampagne", die versucht alles und jeden künstlerischen Ausdruck als
Erfindung des Judentums zu reklamieren. Gilad Atzmon hat das schon für den Jazz erkannt und zurückgewiesen.

Sich nach den aktuellen Durchstechereien, Kafkismen und Skandalen im hier und jetzt umzusehen, dazu ist der Format-Literat, der Theatermann am Tropf der Sender und qualitätsbefreiten Medien nicht mehr Fähig oder Willens. Der Anstrengung, sich durch Berge von Papier und Webseiten zu wühlen um das Puzzle der Wirklichkeiten auf Wahrheit hin zu überprüfen, setzt sich niemand mehr aus. Sie leben von dem was ihnen hingeworfen wird, Vervielfältigen und wiederholen den Mut der Vergangenen und kraulen sich Gegenseitig im Schritt. Sie delektieren sich am Widerstand der Altvorderen und träumen davon auch solche wagemutigen Helden zu sein. Beruhigt verlassen die Damen das Theater, weil auf den Bühnen tapfere Mahner die k.u.k Monarchie, den Sowjetkommunismus und die Nazizeit entlarven durften.
Die Position ist uanantastbar, wir sind die guten und möchten es auch ewig bleiben.

Groteske intellektuelle Verrenkungen werden geleistet um die "ewige Modernität" von antiquierten Texten zu beweisen, die als billiges Surrogat für zeitgemäß Kritisches, das Neue auf den Bühnen blockieren.
Selbstverständlich befinden sich die Sitcom Witze des Sowjetmenschen Erdman in einer "durchaus auf heute übertragbare Dimension" genauso, wie all die k.u.k und Weimar-Republik Autoren, mitsamt ihrer historisch eingeengten Sicht der Dinge, die zum unwiderruflichen Hauptstrom des Verstehens festgezurrt wird. Schliesslich waren es diese Zeitzeugen, die von ihrem Cafehaustisch eine uneingeschränkte Sicht auf Heldenplatz, Reichstag und die dort agierenden Bösewichter hatten.
Was haben einen Dichter wie Bertold Brecht oder Sebastian Haffner die Akten zu interessieren?

Olle Kamellen, welche die Feuertaufe schon zweimal hinter sich haben auszugraben, das ist stets eine sichere Option um sich als koscher bei den zahlenden Heulsusen des Theaters zu empfehlen.
Wohl bekomms!

http://www.geocities.ws/films4/medienmonopol.htm

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#23350

>>23349
Langsam glaube ich fast, du magst Kafka nicht besonders.

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#23351

>>23349
zl;ng
aber
>Judentum
>Wiedergutmachung
>koscher
>jüdisch
>Juden
Du, Leuchte, schreibe mal einen Essay speziell zum Erdman auf deiner geocitiesseite. Das wird goldig. chrchrchr
>>23348
Nein! Jetzt sag ich nichts mehr. Und der Strang wird ausgedruckt und eingerahmt.

Neuste Fäden in diesem Brett: