Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-30 16:19:30 in /l/

/l/ 23366: Habs jetzt gelesen. Hat mir sehr gut gefallen. Limit f...

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#23366

Habs jetzt gelesen. Hat mir sehr gut gefallen.
Limit fand ich auch grandios.
Warum sollte ich das hassen frage ich mich?

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#23367

Mochte der Schwarm lieber, als Limit. Man kann es hassen, weil unnötiger Beziehungs/Sexkrempel vorkommt, der die Geschichte in die Länge zieht.

suprb Avatar
suprb:#23368

>>23367
Stimmt
Auch:
>Wie in einem schlechten/hollywood Film

Kommt ziemlich oft vor und ist irgendwie eine schlechte Rechtfertigung.

anaami Avatar
anaami:#23370

>Warum sollte ich das hassen frage ich mich?
Das Buch wurde so gnadenlos überhöht, dass es bei vielen schon deshalb unten durch war.

Bernd las es, erinnert sich aber kaum noch dran, überragend war es für ihn also eher nicht.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#23371

Es ist grausam aufgeschäumter Zeitgeist, der gescheiterte Versuch den Alarm für Cobra 11 zwischen Buchdeckel zu zwängen. Ein aufgeblasener Jerry Cotton Roman, Sprache, Plot und Handlung würdig bei Bastei Lübbe zu erscheinen. Und nichts zwischen den Zeilen, keine Metaebene, eindimensionale Charaktere. Bernd konnte es nicht glauben, dass derart flaches Vorabendserienmaterial zu Literatur hochgelobt wurde.

mrxloka Avatar
mrxloka:#23374

Ich habe das erste Drittel gelesen und fand es furchtbar langweilig.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#23397

Also ich muss zugeben, dass ich das Buch Der Schwarm recht spannend fand. Sicher ist es sehr eindimensional und schlicht gehalten, aber gerade das hat manchmal seinen Reiz finde ich. Und als ich mit der Intention, mich lose unterhalten zu lassen zum Buch gegriffen habe, wurde ich nicht enttäuscht.

Limit hingegen habe ich nach 100 Seiten weggelegt und seit 2 Monate nicht wieder in die Hand genommen.

aio___ Avatar
aio___:#23402

Ist schon lange her, hab mich damals durchgequält, weil die Thematik interessant genug ist, um dranzubleiben.

Leider muss er auf Biegen und Brechen einen mehr als seltsamen Actionplot auf den Stoff pressen. Wenn man erstmal merkt wie stümperhaft und schematisch diese Elemente dazwischengeflickt sind, ist es mit dem Lesespaß vorbei. Nenne es das Dan-Brown-Syndrom.

liang Avatar
liang:#23435

>>23402
Interessant. An Dan Braun musste ich beim Lesen auch hin und wieder denken. Von dem habe ich nur Illuminati gelesen, ist schon sehr lange her, spannend fand ich es zwar schon aber der Schwarm hat mir wesentlich besser gefallen. Parallelen sind auf jeden Fall vorhanden, vor allem was eindimensionale Charaktere betrifft.

Neuste Fäden in diesem Brett: