Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-15 07:26:2 in /l/

/l/ 24520: Hallo Bernd Harro Kafkabernd Bitte speichert euch d...

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#24520

Hallo Bernd
Harro Kafkabernd

Bitte speichert euch diesen Text. Er ist abgefasst in Kleinschreibung und wunderschöner pRosa. Es ist DIE Tragöde unserer Jahrtausendwende, der amtliche Aufschrei (Die Autorin ist Professorin) des endgültig terminierten Gutwesens, dass in tiefer Erkenntnis daran verzweifelt, eine Sackgasse der Natur zu sein. Wegen der Textbeschränkung hier nur das Finale, das ganze Elend bekommt ihr auf.
http://www.lannhornscheidt.com/2013/04/11/uberlebensversicherung-teil-i/

Versicherungen
[]
ich kenne personen, die
immer zu spät kommen, egal wie die verabredung gemacht ist
oder sie ganz absagen, im letzten moment: das treffen, den urlaub, das telefonat, die arbeitsabmachung
die um sich herum in ihrem zimmer ihrem schreibtisch ihrem kalenda ihren jobsituationen ihrer kleidung ihrem aussehen ihrem konto ihren kontakten eine unordnung und unübersichtlichkeit, eine unzuverlässigkeit, ein verlassensein und werden schaffen, eine nach außen verlagerte verzweiflung verlass dich nicht auf mich verlass mich nicht!
die laut schreien vor wut
so laut, dass die wut nicht mehr spürbar ist, vielleicht
die andere hassen, ganz intensiv
so intensiv, dass die anderen gar nicht mehr wahrnehmbar sind, vielleicht
die sich die arme zerschneiden
und ein wenig auch das herz, vielleicht
die sich betrinken jeden abend bis sie nichts mehr spüren außer vielleicht einem steten hämmern im kopf was es ersetzt die ganze zeit gegen die wand zu rennen mit dem kopf um im schmerz außen spüren nichts mehr zu spüren, innen, vielleicht
die sich betrinken und denen so schlecht wird, dass sie hoffen alles was in ihnen wabert und gärt und fault mit auskotzen zu können, vielleicht
die rauchen bis x ganz benebelt sind und in xs coolen fassade hipper lässigkeit einen schleichenden tod fast genießend und auf jeden fall süchtig miteinsaugen, ein egal, ein was solls, und auch andere mit reinziehen in diesen nebel diese verzweiflung das eigene verlassen sein verlassen werden
die mit jeder möglichen person sex haben – ohne anwesend zu sein
die mit keiner person auch nur die idee von körperlichkeit haben – ohne anwesend zu sein
die mit nur einer person abgesprochen, fast vertraglich verpflichtet nur mit dieser, sex haben (und alles andere nur heimlich) – und auch nicht anwesend sind dadurch und dabei []gewaltkonstituierten körper ein körpervergessenes leben zu führen versuchen einzurichten als
ich spüre nichts von mir
ich spüre was anderes als das ich, spüre da außen was, bin sensibel, spüre deine stimmung, dein wünschen, dein begehren was dir spaß und lust macht was du willst, spüre dich nicht mehr sondern lagere meine filme und projektionen über dich, mache mir ein dich was ich so dann kontrollieren kann und spüre so wieder doch auch nichts
spüre nur außen was möglichst stark möglichst immer so stark dass es kein gefühl mehr gibt zu was anderem zu mir – und auch zu dir, filmlos
um meine innere verwirrung durch den wind sein nicht wissen nicht spüren nach außen zu verlagern
um was stärker zu spüren als das was in mir wehtut angstmacht unordnung panik chaos trauer schmerz
[]
ich bin froh dass ich sie gefunden haben, diese versicherungen kontinuierlicher dramen von mir selbst und von anderes
die mein überleben sichern – sichern dass ich mich kümmern muss um die dramen keine zeit zum nachdenken keine zeit zum nachspüren zum selbstspüren

die mich am leben halten
um mich selbst so im zaum zu halten
im pseudoleben
im möglichkeitsleben
im diskriminierungsnormalisierten leben

meiner angst panik meinem schmerz meiner trauer wut meinem fühlen
meiner existenz
so ein überleben sichern
und das ist gut so
alles ist besser als zu gehen
es ist gut diese unterschiedlichen formen von lebensversicherungen als lebensversicherungen anzunehmen
wahrzunehmen
mit ihnen zu überleben
und manchmal vielleicht auch mit und durch sie zu leben, mit lust, mit sorge, mit spüren
zu verstehen, wie ich durch sie überlebe
lebensformen
überlebensstrategien
fiktive irrationale sehr reale tatsächliche ängste_versicherungen_verlassenheiten_verlässlichkeiten:
immer wieder neue immer wieder andere miteinander verbundene
überlebensversicherungen

für die die überlebt haben
und weiter darum kämpfen

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#24530

>>24520
Bei psychischen Störungen hilft Gernd auch nichts mehr.

ankitind Avatar
ankitind:#24531

>im diskriminierungsnormalisierten leben
>sehr reale tatsächliche ängste_versicherungen_verlassenheiten_verlässlichkeiten
Oh Gott

likewings Avatar
likewings:#24533

Keine beschreibt so wie das DingsiX die real existierenden Ängste der sechstellig Verdienenden. Der Vergleich mit dem Geheimrat, der im Gegensatz zu "Prox" Hohnscheidt, sein Beamtendichterleben noch in einer angstfreien, heilen, männerdominierten Welt geniessen konnte, ist nicht zu weit hergehobelt.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#24539

>>24530
Mich beschleicht das Fühl, das 98% der Bernd sich in dem Text wiederfinden.

kylefrost Avatar
kylefrost:#24541

>es gibt weltbilder die sich radikal von meinem weltbild unterscheiden

sementiy Avatar
sementiy:#24543

>>24541
>es gibt weltbilder die sich radikal von meinem weltbild unterscheiden
Diese Zeile find ich da jetzt nicht im Orijinaltekst, und ich kenne mich aus mit diesem "Stil", der in den frühen sibbeziggern von Matschorevoluzzern wie Günther Herrburger oder H.C ArtMANN erstmals rausgenudelt wurde, tonlos, aber wichtigtuerisch, als trage MANN die ganze Welt als Last auf dem Rücken, ja, und ich kenne leider auch diese lächerliche Denkungsart.
Das ist kein Weltbild, das ist das Manifest der "deutschen Ägnscht".
Möchtest du wissen, was der viel zu früh verstorben Thomas Kling zu deinem Pfosten gesagt hätte, liebes Local Area Netzwerk?
"Lan hat auch schon Pferde kotzen gesehen, vor der Apotheke!" Das hätte der gesagt!

starburst1977 Avatar
starburst1977:#24556

>>24539
Der Text ist so geschrieben, dass so ziemlich jeder sich damit identifizieren kann weil er einfach zu generell ist.
Ich unterstelle Absicht.

ionuss Avatar
ionuss:#24569

>>24541
Bernd findet im Pschyrembel keinen passenden Fachbegriff , aber in der WHO Klassifikation nach ICD 10 wird diese Sorte Weltbild unter F 40.0 bis F 41.2 beschrieben.

naupintos Avatar
naupintos:#25024

Gelassen höre ich
Vom Völkermord Holodomor. Zehn
Millionen Menschen wurden, weil
Der Staat, die
Freheitsliebe der zehn
Millionen hörend, handeln
Musste, vom Staat
Ausgehungert, sodass die zehn
Millionen liegen
Blieben, sodass
Nichts mehr zu hören war
Von der Freiheitsliebe
Der Menschen.

Das alles hörte ich
Gelassen. Der Vorfall
Ist ein Einzelfall.
Sein Name ist: Holodomor.

bassamology Avatar
bassamology:#25025

Als der Schnee
Zu schmelzen begann
Erstürmten die
Soldaten der Roten Armee
Die verwaiste, aber
Nicht vergessene
Kirche von Poltava
Im Jahr Dreißig und Zwei.

Alles vernichteten
Die Soldaten.
Die Kreuze
Wehrten sich nicht.
Sie wurden zerbrochen.
Die Ikonen
Schauten zu und verbrannten.

Und
Die guten Menschen von Poltava
Versammelten sich, aber
Der Hunger war teuflisch. Und
Die guten Menschen von Poltava
Waren gläubige Menschen:

Besser ein verbranntes Kreuz aus Holz
Als ein gekreuzigter Mensch der verbrennt.

Drei Soldaten stiegen auf das Dach der Kirche
Hissten die rote Fahne der Roten Armee
Und stießen hernieder die bronzene Glocke
Den Stolz der Kirche und der Menschen auch.

Als die Glocke aufschlug auf
Den feuchten noch gefrorenen Boden
Aufschrieen die guten Menschen von Poltava
Bitterlich weinend.

Und hatten nie einen größeren Glauben gehabt
Als im Frühling Dreißig und Zwei
Als der Schnee zu schmelzen begann.

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#25035

>>25024
>>25025
Gedichte?


Schnee bedrückt
Das grüne Gras.
Die Blumenbeete
Ertragen den Frost.
Kaffee trinkend
Betrachte ich das.
Nicht ohne Anteilnahme.

Nach innen hin, die
Herzhafte Farbe der
Rhododendronblätter
Blieb unberührt.

Die Spitze des höchsten
Baumes biegt sich
Nicht unter der Last des gefallenen Schnees
Auch nicht im Wehen des Windes, nein.
Unter der himmlischen Last
Einer gurrenden Taube
Neigt sich der höchste Ast
Des höchsten Baumes
Zufrieden dabei.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#25036

>>25035
*Zufrieden dabei
Dem Frühling entgegen.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#25037

Der Schutzbefohlene

Köln Silvester: Irgendwo
Schlägt Frauen auf den Po
Wächter Guantanamo Joe.
Mit dem Schlagstock.

Ach wer hätte gedacht
das in der Silvesternacht
sowas er macht.
Mit seinem Cock.

fatihturan Avatar
fatihturan:#25038

Todkrank mit der Nase
An einer Tasse Kaffee -
Schnee und Orangen.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#25050

Abend - ach!
Vielgeweihter,
Eingegangener,
Verehrungswürdiger.
Dunkel bist du,
Abbild Gottes,
Und kühl.
Von Alters her
Schön geheißen,
Liebliche Schaukel
Des Monds.
Oh Abend!
Du bist nicht morgens
Sondern abends.
Ganz schön.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#25064

Der Strudel
Der Strudel

Die Bilder
hab ich über
Die Töne
hab ich satt

schalt endlich ab

millinet Avatar
millinet:#25067

>>25064
Wenn ich Prosa mögen würde, würde ich sagen 10/10.
Aber warum? Bin der Buchstaben niemals satt.

Neuste Fäden in diesem Brett: