Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-09 13:45:45 in /l/

/l/ 24888: (Allgemein-) Bildung?

velagapati Avatar
velagapati:#24888

Lieber Bernd,
ich hab leider während meiner gesamten Schulzeit geschlafen und ein mittelmäßiges Abitur gemacht. Das heisst leider auch, das ich absolut garnichts aus meiner Schulzeit mitgenommen habe und mir jegliches Wissen fehlt.
Irgendwie kommt nun aber doch der Gedanke und der Wille vieles zu wissen mir anzueignen und mich zu belesen. Dumm nur, dass mir Schule damals nie Spaß gemacht hat.

Kann mir jemand ein bisschen informative und einführende Lektüre in große Themenbereiche wie Geschichte, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften und sowas vorschlagen?

Da ich leider über sogut wie 0 Grundwissen verfüge ist etwas Einführendes und allgemeineres anfangs doch recht passend, auf das ich dann aufbauen kann.

Ich bedanke mich schonmal, bernd!

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#24889

Bei Geschichte empfiehlt Bernd immer die Reihe Oldenbourg Grundriss der Geschichte. Gibt's eigentlich in jeder Bibliothek. Gibt dort immer einen Teil zum Forschungsstand, dann die Abhandlung zum Thema x und abschließend eine umfangreiche Bibliographie.
Ansonsten noch diese kleinen Bücher aus der beckschen Reihe zu allen möglichen Themen. Davon kannste locker jeden Tag 1 lesen.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#24897

Das klingt etwas altbacken aber ich glaube es gibt für Deine Zwecke nichts besseres als eine der großen Tageszeitungen zu abnonnieren. Neben dem alltäglichen Weltgeschehen findet man dort auch immer sehr viel Hintergrundinformation.

Ich selbst hatte die SZ lange Zeit abonniert, dann aber aus Kostengründen wieder abbestellt (immerhin um die 400 € pro Jahr). Mittlerweile würde ich sie auch wegen der meiner Ansicht nach zu tendenziösen Berichtserstattung nicht merh wollen.

Aber es gibt ja auch andere Zeitungen (FAZ, etc).

Die meisten ermöglchen ein kostenloses Probeabo für 14 Tage oder so...probiers einfach mal aus.

fffabs Avatar
fffabs:#24898

>>24888
Die Beck.Wissen-Reihe, die >>24889 empfiehlt ist wirklich ein guter Start in alle möglichen Sachthemen. Etwas veraltet, aber mit dem ganz eigenen Charme sind die Bände aus "rowohlts deutsche enzyklopädie", die du in Antiquariaten quasi hinterhergeschmissen bekommst.
Soll es um einzelne Personen gehen, empfielt sich die Monographien-Reihe aus dem Rowohlt-Verlag, für die selbiges gilt.

Damit kannst du deine Allgemeinbildung definitiv aufstocken. Um aber tatsächlich salonfähig in der bildungsbürgerlichen Gesellschaft erscheinen zu können, sei dir geraten, dich auch über solche allgemeinen Einführungen hinaus zu informieren und zu spezialisieren, damit du auch die eine oder andere Anekdote zum besten geben kannst.

Dringend abraten kann ich dir von >>24889
Deutsche Zeitungen, nicht nur die SZ, sind inzwischen absoluter Müll. Ich habe einige Ausschnitte aus FAZ- und SZ-Feuilleton aus den 80er- und frühen 90er-Jahren. Das ist von Niveau und Gehalt her etwas ganz anderes, als was heute an stumpfer Verblödung geboten wird. Das sind keine Hintergrundinformationen. Beileibe nicht, das ist einfach nur Mist!

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#24899

>>24898
aluhutspinnenei

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#24900

>>24898
Ich möchte OP raten das mit den Zeitungen einfach auszuprobieren, wobei die 14 Tage Probeabo evtl. zu kurz sind. Aber besser als nichts.

Und es gehört auch dazu zu erkennen ob der Artikel den man gerade liest Unfug ist.

Zudem werden da aber auch immer wieder Fakten erklärt (z. B. wie die Wahl in USA organisiert ist), daran ändert auch die politische Ausrichtung von SZ & Co. nichts.

davidsasda Avatar
davidsasda:#24903

>>24900
>Und es gehört auch dazu zu erkennen ob der Artikel den man gerade liest Unfug ist.

Na ja, Bernd erkennt bei sehr vielen Artikeln zu Themen, bei denen er sich auskennt, dass sie grober Unfug sind oder zumindest typische Klischees widerspiegeln, die zu Tage treten, wenn man keine Zeit für richtige Recherche hat oder gar nicht erst ergebnisoffen an die Sache rangeht. Tageszeitung ist geistige Masturbation, was man aber will ist das Äquivalent zu einer drallen GF mit roten Haaren und Ringelsocken.

layerssss Avatar
layerssss:#24904

>Kann mir jemand ein bisschen informative und einführende Lektüre in große Themenbereiche wie Geschichte
"Was ist Was"-Bände zu den Themen
"Die alten Griechen", "Das alte Rom"
Mit Abstrichen: "Das alte Testament" und "Das alte Ägypten"
Raubkopien gibt es ganz frei im Internetz, gebrauchte Exemplare bei Amazon wahrscheinlich für maximal 3 EUR.

Das Niveau war ursprünglich einmal für etwa Zehnjährige gedacht, was heute also durchschnittlichen Abiturienten entspricht.

Der Griechen-Band ist vollständig zu beherrschen, um auch nur in die Nähe von klassischer Bildung zu gelangen. Ohne diese Kenntnisse sind nicht einmal populärwissenschaftliche Werke wie "Propyläen-Weltgeschichte" verständlich.
Mal ein par Begriffe, die man erläutern können sollte:
Illias & Odyssee
Kronos, Zeus sowie sämtliche olympischen Götter (und auch deren römische Namen)
Minotauros
Ödipus, Herakles, Theseus
Tantalos, Sisyphos & die Danaiden
Iason & die Argonauten sowie Medea
Oligarchie & Tyrannis
Spartiaten, Periöken & Heloten
Drakon & Solon
Themistokles, Perikles, Alkibiades
Perserkriege & Peloponesischer Krieg
Bonuspunkte gibt es für Dinge wie "Archonten", "Erinnyen" oder "Epaminondas"

Der Römerband ist schlechter strukturiert, aber ein paar Begriffe wären
Romulus & Remus
Lucretia & Tarquinius
Horatius
Brennus
Samniten
Pyrrhos
Punische Kriege, Hannibal
Konsul, Volkstribun, Veto, Triumvirat
Iden des März
Augsutus, Caligula, Nero
Varus

Neuste Fäden in diesem Brett: