Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-08-04 23:48:12 in /l/

/l/ 25493: Hallo Bernd! ich bin auf der suche nach lustigen B&uum...

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#25493

Hallo Bernd!
ich bin auf der suche nach lustigen Büchern. Aber bitte keine Bücher ala "mieses karma"..usw.
Gerne in Richtung schwarzer Humor.
Jemand schon was von Heinz Strunk gelesen?

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#25494

Von Heinz Strunk ist fast alles gut.

Gute Fundgrube für schwarzen Humor ist Bild relatiert.

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#25496

Martin Gottschild hat ein paar nette Kurzgeschichten. Ansonsten Kapieski und seine Gottesbeweise. Helge Schneider und sein Kommissar sind auch ok.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#25503

>>25496
Ich bot mich an, sie mit der Droschke daheim abzusetzten; wir entschlossen uns dann aber beide angesoffen noch eine Rentnerkneipe zwischen SPD-Haus und Jüdischem Museumszickzack im westlichen Kreuzberg aufzusuchen. Trotz Fußballniederlage eine köstliche Stimmung dort! Mit Auffordern und Abklatschen betanzten ein paar Zahnlose aktuelle Schlager. Ein gutes Dutzend beladener Menschen war entschlossen zu feiern und seine Sozialhilfeschreie auf Morgen zu verschieben. Während ich beim Ententanz meiner Tischdame großspurig vom Auftritt in Baden-Baden erzählte, betraten ganz unerwartet drei junge Männer die Gaststätte und befahlen allen, sich auf den Boden zu legen. Man tat dies sofort wegen ihrer Masken und Revolver. Nun schlug einer von den dreien mit dem Brecheisen auf einen leider sehr störrischen Geldspielautomaten ein. Das steigerte den Zorn der drei. Der zweite Mann begann am anderen Ende der Kneipe Einzelbetreuungen vorzunehmen, indem er den Liegenden nach und nach und besonders intensiv auch der Wirtin seinen Adidas-Turnschuh in den Leib trat und einen jeden aufforderte: "Geld! Oder isch leg eusch um!" Der dritte Mann stand in der Mitte, hielt mit einem verchromten Riesenpüster alle übrigen in Schach und brüllte sehr hysterisch, weil er am wenigsten zu tun hatte und voller Ungeduld mitansah, wie der erste Mann weiter erfolglos auf diesen Spielautomaten einschlug. Dann kam ich an die Reihe. Der Einzelbetreuer trat einsatzfreudig auf mir herum und ich übergab ihm meine Fernsehgage, wofür er sich mit "Scheiß deutsche Faschistenschwein!" bedankte. Ich kroch zurück unter eine Bank, hatte gerade meine dritte Sterbeszene seit gestern überlebt und dachte: Mich kriegt irgendwie keiner tot! Dann gab der Spielautomat nach, die Front flog auf, wobei Plastikschalen mit Geldstücken auf den Boden fielen. Meine Begleiterin wurde aufgefordert krauchend Münzen einzusammeln. Dabei trieb sie der Mann mit dem verchromten Revolver zur Eile an, indem er "Schnell, deutsche Nutte!" und ihr in den Arsch tretend "Votze!" sprach. Da lag man nun - gottlob angesoffen! - unterm Tisch und schaute herzlos zu, wie drei miese Metöken die mir zugeteilte Tischdame entehrten. Unter den Stühlen klebten jede Menge Kaugummis, die man sonst nicht so bemerkte. Und dann standen alle langsam wieder auf, setzten sich aber gleich wieder hin und saßen nun da, wie alle blöden Opfer hinterher immer dasitzen. Fassungslos und lächerlich. Und dann kam man langsam in Rage, forderte Bewaffnung für Unbescholtene (ich nur Bewaffnung für Unbescholtene mit Hochschulreife) und Todesstrafe! "Ich knall die ab!" kreischte ein Gasttrinker arabischer Herkunft: "Die scheiß Kanacken!" Sie hatten ihm einen Ring abgezogen, an dem angeblich irgendwie die Ehre seiner Familie klebte. Ich mußte kichern. Meine Tischdame heulte vor Wut. Dann traf ein hilflos umhertappendes Polizistenpärchen in Plusterkleidung aus 'Goretex' ein und füllte mit uns Fragebogen mit drei Durchschlägen aus. Das beruhigte alle ein wenig. Als ich eine Anzeige wegen Inländerfeindlichkeit machen mochte, bedauerten beide, so etwas gäbe es so nicht. Na gut, da gehen wir eben alle mal nach Hause! Man soll auch nicht alles so ernst nehmen im Leben! Höhö! Ende April komme ich nach Hause, da steht auf einem Zettel: "Eine Frau hat angerufen, ob du nach Klagenfurt zur Bachmann-Preisverleihung kommen würdest."

bassamology Avatar
bassamology:#25504

>>25503
Alles drin, Jooden, pöhse Migranten, saufende Araber, Sex, Klagenfurt. BRiD Literatur 1999. Gottesbeweise vor 9/11 dürften nur noch für den Literaturhistoriker von interresse sein.

seanwashington Avatar
seanwashington:#25505

>>25503
Das ist von 1999, oder? Naja.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#25510

>>25505
Die übliche Nabelschau, man hatte zwar Talent und Humor, aber nichts zu sagen. Immerhin hat er einen Vorgeschmack der neuen Zeit der Bereicherer erlebt und sich nicht gescheut das -und die eigene Ohnmacht - zu thematisieren.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#25517

>>25510
>die neue Zeit der Bereicherer
Hallo, Idiot :)

adhiardana Avatar
adhiardana:#25518

>>25517
Bist du die /l/ Qualitätsoffensive?

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#25519

Kann es weiter um lustige Autoren gehen oder muss man wieder rumkrebsen? Bernd ist nämlich wirklich am Thema interessiert.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#25520

>>25519
Also ist Kapieski unlustig?

cat_audi Avatar
cat_audi:#25525

>>25520
Kabolski finde ich literarisch hochwertig und lustik. Habe noch zu Kuttners Sprechfunk-Zeit angefangen zu lesen. Kapielski wurde dort als "feiner Mensch" vorgestellt. Brülltherapeut, Pornofilmtester, umgefallene-Schafe-Aufrichter usw. War dann mal bei einer Lesung, in der er meinte, dass wenn jemand kein Latein verstände, so könne man ein Leser seiner Werke nicht sein. Bernd hat natürlich Abiturium mit Latein und Altgriechisch... ist halt Aniturientenhumor für kluge Leute.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#25526

Joachim Lottmann

Habe "Alles Lüge", "Kokain" und "Nachts auf der Borderline" gelesen, da gabs durchaus was zu lachen, wenn man denn was für Kunstszene bzw. Linke und Feuillton über hat oder es hasst.

Maxim Biller hundert zeilen hass habe ich mit Freude und Lachern gelesen, meine Kiefer war ganz verzogen, allerdings nur bei den Kolumnentexten, die nicht vom Jude-Sein handeln. Nichts gegen Juden, aber wenn 65-70% sich durch "der Jude und Deutschland" auszeichnet und man die Kolumnenbeiträge so hintereinander wegließt, langweilt das doch etwas. Lieber meer elegante Wortkaskaden als Hasstiraden. Popkultur-Spott, man!

pf_creative Avatar
pf_creative:#25528

Interessant daß Bernd außer Kishon jetzt gar keinen kennt in D (und loriot, aber der ist ja wohl als Buch noch schlaftablettiger). Der Umkreis Titanic - Kowalski vielleicht... Ephemera wie bestimmte abseitige SF Romane..

Für Lachgeschichte könnte man Dave Barry empfehlen. Aber natürlich ist /b selber recht ähnlicher Humor aber viel lustiger.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#25529

>>25528
Max Goldt vergessen? und auch Wiglaf Droste hatte einmal einen Funken, mit "Groenemeyer kann nicht tanzen".

stushona Avatar
stushona:#25530

>>25529
Ach ja der Droste. Hab ich mal auf der Platte gefunden und durchgehört. Außer dem Grönemeyerding, was zumindest annehmbar war, war das ein veritabler Haufen Scheiße, was der Spasti da loslässt. Veritabel, du verstehst?
Säge weil nix zum Thema beitragend.

juaumlol Avatar
juaumlol:#25568

>>25493

Tom Sharpe - Puppenmord
Christopher Moore - Die Bibel nach Biff Ja, ja, ich weiß schon Christopher Moore ist eher Meh, aber das Buch ist wirklich ein guter Zeitvertreib

mrxloka Avatar
mrxloka:#25622

Bernd empfiehlt mal Eschbach, Kelwitts Stern.

Trotz einiger Mängel sehr lustig zu lesen, und dabei ist es noch nicht mal offiziell eine Lachung.

LG Pogrunte

layerssss Avatar
layerssss:#25629

>>25529
Max Goldt ist wirklich sehr amüsant. Musste tatsächlich oft laut lachen. Ein Meister.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#25638

Für Freunde des absurden Humors: Eugen Egner

Neuste Fäden in diesem Brett: