Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-23 00:13:45 in /li/

/li/ 27800: Pomade auswaschen

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#27800

Hallo Bernd, ich bin vor kurzem von billigem Supermarkt-Gel/Spray/Schaum/Müll auf Pomade umgestiegen, hätte aber nicht damit gerechnet, dass der Scheiß einfach derart enorme Anstrengungen abverlangt das Haar wieder in den "Normalzustand" zurückzuversetzen.

Gibt es hier eventuell Rock'n' Roller, Rockabillys, Psychos die Erfahrungen damit haben die Schlacke regelmäßig wieder aus dem Haar zu bekommen?

Gewöhnliche "tiefenreinigende" Haarwaschmittel versagen leider komplett.

Olivenöl und Shampoo?

Erdnussbutter?

Diverse Nachforschungen machen mich eher stutzig. Glatze ist keine Option.

Zu Hülf Bernd, ich zähle auf dich!

Drinvor Hüpfster.

Bilder relatiert.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#27801

"Because of its greasy or waxy nature, pomade can last through several washings, although it is easily removed using de-greasers such as high-detergent shampoos, dishwashing liquids, or any shampoos designed for oily hair. Applying common olive oil and rinsing with warm water will also remove pomade."

https://en.wikipedia.org/wiki/Pomade

melvindidit Avatar
melvindidit:#27803

>>27801

>die Erfahrungen damit haben

creartinc Avatar
creartinc:#27804

>>27803
Haben die Leute, die den Wiki Text verfasst haben, etwa keine Erfahrung?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#27805

>>27804

War ja eigentlich auch klar, dass Bernd den Unterschied nicht versteht zwischen Wikipedia und persönlichen Erfahrungen.

>Diverse Nachforschungen machen mich eher stutzig.

Vielleicht hättest du ja eventuell darauf kommen können, dass ich mich bereits grundsätzlich mit dem Thema auseinandergesetzt habe und die Verlinkung eines Wikipedia-Artikels kaum hilfreich war. Ich nehme aber eher an, dass du dich auf Grund irgendwelcher persönlicher Unzulänglichkeiten auf den Schlips getreten fühlst und ein Informationsaustausch von vornherein abwürgen willst.

Das verstehe ich voll und ganz.

Du darfst jetzt wieder mit deinen warmen Brüdern Bilder von Keanu Reeves austauschen und dich über Anal-Bleachings unterhalten, ich belästige dich nicht weiter mit meiner ach so unglaublich dummen Frage.

crhysdave Avatar
crhysdave:#27807

>>27805
>die Verlinkung eines Wikipedia-Artikels kaum hilfreich war

Hast du überhaupt die dort genannten Methoden probiert? Die Spülmittelmethode sollte eigentlich ohne größere Probleme funktionieren. Bernds Schwester ist zufällig Friseurin (ja ich weiß, Unterschicht) und konfirmierte mir, dass es helfen müsste. Pomade ist sehr ölhaltig und Spüli bindet das eben sehr gut.

>Diverse Nachforschungen machen mich eher stutzig

"Diverse Nachforschungen" kann alles und nichts bedeuten. Und aus welchem Grund bist du denn stutzig? Weil du vielleicht zu strack bist Spülmittel in die Haare zu kippen, generell größeren Aufwand scheust und auf ein Wundermittel von Bernd hoffst? Überhaupt hast du KEINE einzige Angabe darüber gemacht, welche Methode du probiert hast und weshalb es nicht geholfen hat. Wäre auch ein Start gewesen.

linux29 Avatar
linux29:#27808

>>27807

>Spülmittelmethode

Da freut sich die Haut.

>generell größeren Aufwand scheust und auf ein Wundermittel von Bernd hoffst?

Nette kleine Unterstellung. Du hast mich leider überhaupt nicht verstanden.

>du KEINE einzige Angabe darüber gemacht, welche Methode du probiert hast

---->

>Gewöhnliche "tiefenreinigende" Haarwaschmittel versagen leider komplett.

>Wäre auch ein Start gewesen.

Tut mir leid Bernd, ich hatte ganz vergessen was für eine kleine, verklemmte Schwuchtel du bist und man sich mit dir nicht normal unterhalten kann.

Nebenbei, wenn du keine Ahnung hast, warum gehst du mir hier auf den Sack? Ich habe gefragt, ob es Bernds gibt die ERFAHRUNGEN in der ANWENDUNG haben.

stephcoue Avatar
stephcoue:#27809

>>27808
>Mettsäge
>Ad hominems
>völlige Beratungsresistenz
Keine weiteren Fragen.

>Gewöhnliche "tiefenreinigende" Haarwaschmittel
Tiefenreinigende Haarwaschmittel =/= Spülmittel

>Da freut sich die Haut
Absolutes Nullargument. Deine Hände sind beim Geschirr spülen länger in Kontakt mit Spülmittel als deine Kopfhaut es je sein würde, trotzdem würdest du wohl nie behaupten, dass deine Hände beim Spülen korrodiert wurden. Die Inhaltszusammensetzung beider Mittel mag sich unterscheiden, trotzdem ist die Auswirkung auf die menschliche Haut völlig trivial bis unerheblich.

i_ganin Avatar
i_ganin:#27810

>>27809

buddhasource Avatar
buddhasource:#27814

>Pomade
Hab ich mit 16 auch mal verwendet, als ich kantig sein wollte. Schmier dir doch Wichse in die Haare, hält noch besser und sieht genau so beschissen aus. Dummer Hipster.

subburam Avatar
subburam:#27816

>>27800
Habe das immer mit Flüssigwaschmittel herausgewaschen, funktioniert hervorragend. Hautfreundlich da für Kleidung, sogar erstaunlich gut für die Haare, besser als das Billigshampoo welches Bernd früher nutzte.

garand Avatar
garand:#27817

>>27800
>Da freut sich die Haut.

Tja, wenn du dir erst Altfett ins Haar reinschmierst, dann wirst du wohl damit leben müssen, dass du den Mist dann auch nur mit fettbindendem, fettlösendem Kram wieder rauskriegst.

Und dass das u.U. dann auch das natürliche Fett deiner Haut angreift, liegt halt in der Natur der Sache.
Wie du dir eigentlich auch vorher hättest denken können müssen.

OP beweist, dass er in Chemie nicht aufgepasst hat und dass er noch nie verschmutzte Hemdkragen gewaschen hat.

Und dann musst du dir eben Zuckerwasser (oder Wixxxe) in die Haare schmieren.
Das wäre dann absolut wasserlöslich.

clementc Avatar
clementc:#27824

>>27814

>Dummer Hipster.

Unteralter.

>>27817

>Und dass das u.U. dann auch das natürliche Fett deiner Haut angreift

Warst du mal Duschen? So mit Duschgel und Shampoo? Weißt du was die machen? Es geht um die regelmäßige Anwendung. Sich regelmäßig den Kopf mit Spülmittel zu waschen ist einfach dämlich.

>https://de.wikipedia.org/wiki/Tenside

>OP beweist, dass er in Chemie nicht aufgepasst hat

>https://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt

>Das wäre dann absolut wasserlöslich

Genauso wie gewöhnliche Gele etc.

>>27816

Werde ich mich mal näher mit auseinandersetzen.

So, jetzt könnt ihr kleinen Wichser weiter an euch rumspielen. Ich bin raus hier.

doronmalki Avatar
doronmalki:#27827

>>27824
>Genauso wie gewöhnliche Gele etc.

Ja, dann musst du halt auf sowas umsteigen.

Und dürfte wohl auch seinen Grund haben, warum das Haargel eines Tages die Pomade verdrängt und ersetzt hat.

Und wenn du dir aber weiter pures Fett in die Haare schmieren willst, dann wird es dafür keine so smarte Lösung (im wahrsten Sinne des Wortes) geben.

Für pure dickes Fett und Fettschmiere brauchst du halt entsprechende Fettlöser um das wieder rauszukriegen.
Und bisschen mehr als wie beim einfachen Händewaschen.

Und dass die Hotrods-Autoschrauber am Werkstadtwaschbecken neben der einfachen Flüssigseife auch noch einen vielfrequentierten großen Becher mit Spezialschmierseife haben, um schwarze vor Öl triefende Pfoten wieder weiß und fettfrei zu kriegen hat ja seinen Grund und kombt ja nicht von ungefähr.

Und nur weil du dir das pure Fett in die Haare statt in die Hände schmierst, findet da chemisch/physisch ja nichts anderes statt.

karalek Avatar
karalek:#27829

>>27800
Warum nicht einfach drin lassen? Bernd benutzt seit Jahren Pomade und hat noch nie versucht, die Pomade komplett auszuwaschen. Kommt am nächsten Tag sowieso wieder rein. Kopfhaut wirft übrigens keine Blasen und erzeugt keine Pickel.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#27830

Habe gute Erfahrungen damit gemacht, eine weiche Pomade unter der festen zu nutzen. Mehrere Waschgänge braucht es trotzdem. OP kann auch mal versuchen sein Shampoo mit etwas Olivenöl zu mischen.
Generell empfehle ich der Haut wegen aber auch, die Pomade nicht komplett auswaschen.

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#27831

Wenn du Pomade benutzt, kennst du sicher den Pomadeshop. Dort gibt es diverse Pomadeshampoos, wenn du die auf trockenes Haar anwendest, wird die Pomade auch gut ausgewaschen. Brauchst anschließend noch eine Spülung, damit du dir die Haare nicht zerstörst.

Neuste Fäden in diesem Brett: