Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-02-15 04:20:12 in /m/

/m/ 61717: Produzierfaden!

sementiy Avatar
sementiy:#61717

Produziererbernds, teilt und diskutiert eure neuesten Werke!
Auch: Welche DAW bevorzugt ihr? Wie lange produziert ihr bereits?

Ich persönlich nutze FL und spiele damit seit knapp 4 Jahren herum. Die Audiodatei ist ein Clip die Cuts sind dementsprechend beabsichtigt eines aktuellen Werkes, dass ich wohl bald irgendwann auch anderswo hochladen werde. Geht in die Richtung Hüpfhoch-Schlagzeug und Bass.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#61748

Nutze Ableton und dass seit 1 1/4 Jahren. Eine andere Weichware habe ich noch nicht getestet.

Versuche mich hauptsächlich an treibenden Techno-Sounds..

Werde demnächst vielleicht mal was pfostieren

herkulano Avatar
herkulano:#61767

>>61717
langweiliger mist.

chris_frees Avatar
chris_frees:#61768

>>61717

find den groove gut, würde tanzen. snare ist ein bisschen schwach auf der brust.

kershmallow Avatar
kershmallow:#61769

>>61768

Habe auch einen dnb-Tune gemacht. :3

https://soundcloud.com/lennart-born/outbreak-free-at-200-followers


und natürlich den remix von "toter hund" von eylou flynn, ist auf dem bernd-sampler :3

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#61786

>>61767
Also mir gefällt's.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#61806

Bernd hat sich vor einem Monat Bitwig gekauft, weil es auf seinem Notebook unter Win und Linux und auf dem MacBook läuft.
Fühlt sich an wie Live mit einem Schuss FL Studio, aber man merkt doch, dass es eine Version 1.x ist.

Anbei mal ein paar Spielereien, Bernd freut sich über Tips!
Das erste Lied ist vermutlich Bernds rundestes Erzeugnis bisher. Die beiden danach sind seine ersten Gehversuche und das letzte hat Bernd gerade erst begonnen, ist also entsprechend nur eine erste Idee.

mauriolg Avatar
mauriolg:#61807

>>61806
Der letzte Track hat den Hochlad nicht mitgemacht, wird nachgeliefert.

mrxloka Avatar
mrxloka:#61808

Welches Programm kann Bernd mir eigentlich empfehlen? Hab schon länger Interesse daran und würde gerne etwas rumprobieren, ob das auch zum festen Hobby wird kann ich noch nicht sagen, aber welches Programm kann sich eine Neubiene wie ich anschauen?

thinkleft Avatar
thinkleft:#61809

>>61808
Diese Frage lässt sich nicht kategorisch beantworten, weil es so gesehen keinen "Industriestandard" in der Musikproduktion gibt. Die Frage nach einem empfehlenswerten Musikprogramm ruft zuerst einmal immer solche Leute ins Geschehen, die dir bedingungslos das Programm empfehlen, das sie selbst nutzen und zahlreiche Vorteile X des Programms nennen. Das ist alles andere als hilfreich und sinnvoll, denn es lässt die individuellen Faktoren des Suchenden außer Betracht. Jeder Produzent hat nämlich einen ganz eigenen Workflow und unterschiedliche persönliche Präferenzen, die bei jedem DAW anders ausfallen.

Was ich aus dem Grund sehr gerne mache ist, eine Liste der bekanntesten Musikprogrammen aufzustellen, dessen Demos man herunterlädt und selbst testet. Zum Warm werden kann man sich Videos der Programme auf der Judenröhre anschauen und eventuell eine Vorauswahl treffen. Wenn du mehrere DAWs getestet hast, dann wird es schon irgendwann Klick bei dir machen und du wirst mit Programm X intuitiv besser umgehen können, als mit anderen.

FL Studio
Ableton Live
Propellerheads Reason
Presonus Studio One
Bitwig
Cubase
Reaper
Logic Pro
Renoise
Cakewalk Sonar

Das sind momentan die 10 bekanntesten DAWs, einfach mal selbst durchtesten und vor allem: Nicht auf irgendwelche Popularitäts- oder Statuswerte schauen. Ableton zum Beispiel ist sehr beliebt momentan, ich selbst komme damit aber überhaupt nicht klar. Die Hüllkurvenerstellung in dem Programm ist unter aller Sau, die Filter hören sich furchtbar an und das wichtigste: Kein PDC. IM JAHRE 2015! Ich verstehe zwar die Popularität des Programms, aber mir sagt es einfach nicht zu. Solche Fälle.

hoangloi Avatar
hoangloi:#61810

>>61808
Grundsätzlich was >>61809 sagt.
Meine 2 Pfennige dazu:
1. Je nach dem, was du für Musik machen möchtest, kann ein Programm besser oder schlechter sein. Ich bin FL Studio-Lüfter, aber für z.B. Deep House oder Techno, also langatmige 8 Minutentracks, gibt es vermutlich bessere DAWs. FL ist eher praktisch für griffigere Sachen wie Hiphopbeats, Dubstep etc. Ist aber auch Geschmackssache.
Naja letztenendes musst du das selbst wissen, ich hab einfach mit FL angefangen und bin dabei geblieben. Zwischendurch mal Reaper und Reason ausprobiert, finde FL aber besser. Einziger Nachteil: Wenn man es gegenüber Halbwissenden erwähnt, wird man oft belächelt, weil FL durch die ganzen Kiddies die es nutzen nen schlechten Ruf hat. Darf man sich nicht von irritieren lassen, ist alles Schwachsinn und genug große Namen die FL nutzen, beweisen das.

cbracco Avatar
cbracco:#61811

>>61807
Der Nachtrag.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#61839

Mache seit ca 5 Jahren Musik, hab aber seit einem Jahr sowas wie ne totale Schaffenskrise und seit dem praktisch nix mehr gemacht. Das hier ist von Ende 2013.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#61848

sowas halt, kein bestimmter stiel. ich benutze reason, FL studio, diverse sampler, superior drummer, nero wav-editor, eine gitarre, und, und, und, eigentlich alles was mir so unter die finger kombt. manche sachen sind ganz gut, andere so richtig scheisse.

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#61870

>>61769
Sehr geiles Ding bei dem Weg, hab ich mir sofort geladen :3

Neuste Fäden in diesem Brett: