Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-03-13 17:29:50 in /n/

/n/ 5104: Bernd, hast du eine Idee wie ich meine Fensterbank gest...

velagapati Avatar
velagapati:#5104

Bernd, hast du eine Idee wie ich meine Fensterbank gestalten könnte?
Ich pflanze derzeit Bambus und Baumwolle, außerdem habe ich noch eine Orchidee, aber suche noch nach einer ausgefallenen Pflanzidee, also entweder etwas ganz ausgefallenes, wie ein Ökosystem im Glas oder etwas komplett im Wasser oder vielleicht leckere Früchte, die es hier nicht zu kaufen gibt. Vielleicht auch etwas tropisches mit großen, bunten Blüten.
Halt etwas besonderes, was man nicht auf jeder Fensterbank findet. Hast du vielleicht gute Ideen oder inspirierende Bilder?
Wichtig ist nur, dass es auf eine Fensterbank passt und es dafür jetzt nicht schon zu spät ist.
Bilder etwas relatiert.

splashing75 Avatar
splashing75:#5106

Erdbeere

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#5107

Ich hab mal ein wenig von dem Moos, das immer bei fleischfressenden Pflanzen dabei ist, in eines dieser Verschließbaren großen "Jelly Beans"-Gläser gepflanzt. Hielt sich ganz gut, die Dinger sind wie kleine Treibhäuser

aadesh Avatar
aadesh:#5142

neofinetia: jap mini orchidee, klein, duftend, pflegeleicht und auch hübsch wenn sie mal nicht blüht!

iamkarna Avatar
iamkarna:#5143

>>5142
Sie ist wunderschön. Danke, Bernd. :3

karsh Avatar
karsh:#5315

>>5104
Was für eine Blume ist tropische-pflanze-dce817ad-1579-4a0d-9009-42577df33e0c.jpg?
Sieht aus wie eine Winde...

kosmar Avatar
kosmar:#5316

>>5315
Es handelt sich um eine Prunkwinde (Ipomoea).

moynihan Avatar
moynihan:#5317

Chilis auf der Fensterbank hat auch nicht jeder. Sollte allerdings eine helle Fensterbank sein.

areus Avatar
areus:#5318

>>5317
Dies. Allerdings müsste man die Chili dann entsprechend klein halten.
Ansonsten hier mal ein Teil meiner Fensterbank mit Vorjahres-Chili-"Bonsai", diesjährigen Jung-Chilis, einem UlmenBonsai und einem Moos-Farn-Glas.

Ist OP eigentlich der Bernd, der den Bambus-Bonsai probieren wollte? Wenn ja, wie ist die Lage?

doronmalki Avatar
doronmalki:#5319

>>5318
>wie ist die Lage?
Keiner der Samen ist aufgegangen. ;_;
Ich habe herausgefunden, dass Bambussamen nur sehr kurz keimfähig sind und sehr viel Schrott verkauft wird.
Habe mir jetzt aber von einem großen Bambus zwei Triebe abgeschnitten und werde es mit Vermehrung durch Stecklinge probieren, was allerdings auch nicht immer zu Erfolg führen soll.
Wenn auch das nichts wird, bliebe nur noch die Vermehrung durch Rhizomstücke, leider habe ich keine Ahnung, wo ich welche bekomme.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#5320

>>5319
Oha, das is ja Mist. Aber ich wünsch dir viel Glück und Erfolg.
Und eine geeignete Schale kannst du ja auch noch nicht wirklich kaufen, solange du keine Sprößlinge hast. Aber wird schon.

joe_black Avatar
joe_black:#5330

Ich bin leider ein Muffel was Pflanzen angeht.

Was kann man denn alles auf eine Ostfensterbank so stellen?
Auch: Was ist die kleine Pflanze für eine Gattung?
Die vermehren sich teils unheimlich schnell, da sie einen haufen fertige Pflanzensetzlinge an den Blättern wachsen lässt.. ich mag sie :3

marcusgorillius Avatar
marcusgorillius:#5388

Da das ja hier jetzt unter anderem ein Bonsaifaden ist:
Ich habe diesen Ahorn vor etwa zwei Monaten zu mir geholt, den Knick im Stamm hatte er schon vorher.
Die Blätter sind auch grün und kräftig, aber er wächst nicht.
Kann ich es riskieren, den Kleinen abzuschneiden wie in Bild 2?
Endziel soll natürlich ein "Bonsai" sein, soweit das aus gewöhnlichen Waldahörnern zu machen ist.

chatyrko Avatar
chatyrko:#5391

Auch dieser Bernd versucht sich aktuell an einem Bonsai, genauer gesagt einem Pfirsich-Bonsai. Einer der Kerne von meinem Zwergpfirsich ist von alleine aufgegangen in der Muttererde. Hab ihn dort rausgezogen und seitdem wächst er fröhlich auf meiner Fensterbank.

bergmartin Avatar
bergmartin:#5396

>>5388
Ich denke, er wächst nicht, weil er hart an der Grenze zum Absterben ist. Klingt erst einmal absurd, weil man nichts sieht, ist aber meine Erfahrung. Dass er das Abschneiden überlebt, wage ich zu bezweifeln.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#5398

>>5388

Denke auch, dass der Baum vor sich hin vegetiert. Die Erde sieht furchtbar aus - einfach mal Blumenerde draufschütten und ordentlich gießen. Wenn der Baum gut angewachsen ist (in ein, zwei Jahren), kannst du anfangen, dran herumzuschneiden.

kennyadr Avatar
kennyadr:#5400

>>5398
Dabei habe ich extra Blumenerde und Sand und Kieselsteine gemischt.
Sei bitte nicht so gemein zu meiner Erde. ;_;

malgordon Avatar
malgordon:#5410

>>5400
Pflanzen können auch nicht zaubern. Du hast sie zu Beginn der Wachstumsperiode umgesetzt und dabei unweigerlich Wurzeln verletzt, sie hat jetzt keine Versorgungsmöglichkeit für weitere Blätter, war aber schon voll auf Wachstum eingestellt, das hat sie erstmal zurückgeworfen. Besser wären ein, zwei Monate eher bzw. später, dann mit leichtem Rückschnitt, gewesen. Warte bis zum Johannistrieb, und wenn dann nichts kommt ist ein weiter unveränderter Zustand auch kein Beinbruch, sie wird dann nächstes Jahr wachsen.

Wie ist eigentlich das Mischungsverhältnis Deiner Erde?

maiklam Avatar
maiklam:#5479

>>5410
Ich glaube, das Bäumchen hatte schon eine Beschädigung am Stamm, als ich es ausgegraben habe.
Ich werde es einfach mal weiter wachsen lassen und dann weitersehen.
Die Erde habe ich ziemlich dem Originalstandort nachempfunden, ca. 50% Sand, 25% Kiesel und 25% Blumenerde.

terryxlife Avatar
terryxlife:#5481

>>5479
Sehr löblich, aber versuchs mal mit min. 50% Blumenerde, dann sollte da schon mehr kommen.

Was den Knick am Stamm angeht: der kann verschiedenste Ursachen haben, er muß nichtmal unbedingt auf eine Beschädigung zurückgehen, und beeinträchtigt die Pflanze nicht weiter.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#5489

>>5481
Nicht sicher, ob ich ihm schon wieder einen Wechseln zumuten soll, er ist jetz grade richtig schön festgewurzelt, und langsam fängt er auch an zu wachsen.
Die Blätter und Blattstiele sind dabei ziemlich "fest" und "hart".
Vielleicht bleibt er ja durch den Knick eher kleinwüchsig, und schon ist esein Bonsai. :3

zackeeler Avatar
zackeeler:#5495

Sag mal, Bonsaibernd, kann ich einen Outdoorbonsai eigentlich teilweise in der Wohnung halten?
Ich weiss ja, dass es keine richtigen Indoorbonsai gibt, und jeder Baum eigentlich nach draußen gehört, also Balkon, Terrasse oder Garten.
Soweit ich weiß benötigen Bäume aber eigentlich nur die winterliche Kälteperiode. Kann ich einen Bonsai also vom Frühling bis Herbst in der Wohnung halten (natürlich an einem zu den Ansprüchen des Baumes passenden Standort) und ihn im Winter zwecks Kälteperiode rausstellen?
Unterschiedliche Temperaturen, den Jahreszeiten entsprechend wären natürlich gegeben.

ninjad3m0 Avatar
ninjad3m0:#5540

Aufdatierung von >>5388

Der Kleine wächst ziemlich eifrig, hat ca. 14 Std. Sonne und durch ergiebigen Regen auch viel Wasser.
Das erste Blattpaar habe ich inzwischen entfernt.
An allen Blattachseln fängt es jetzt an zu sprießen, siehe Bild 1.
Die neuen Kronenblätter sind auch ledrig-robust und rötlich. (Bild2).
Wenn die Seitentriebe schön kommen, werde ich die Krone wohl kappen, um meer Breitenwachstum zu kriegen.

Auch werde ich versuchen, die Bedingungen zu reproduzieren, also jungen Bäumchen einen kontrollierten Knick im Stamm beibringen, und sehen was passiert.
Es scheint ja eine geewisse Minderversorgung/Wuchsveränderung zu geben, vielleicht kann man die ja gezielt ausnutzen.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#5542

>>5540
Die rötliche Färbung der jungen Blätter ist nicht ungewöhnlich beim Bergahorn und ist kein Zeichen eines Mangels. Windungen im Stamm solltest Du besser durch herunterbinden der noch nicht verholzten Triebe herbeiführen, der Pflanze bewusst Stammverletzungen beizufügen kann auch nach hinten losgehen, das muß nicht zwangsläufig wieder zusammenwachsen.

Dieser Knick bei deiner Pflanze ist, wenn man genau hinschaut, in einer Blattachsel passiert, das ist eher ein Zeichen dafür, daß die Pflanze eigenständig aus der dort sitzenden Knospe so gewachsen ist, möglicherweise durch plötzliche Veränderung der Lichtverhältnisse am originalen Standort, was im Schatten anderer Gehölze jederzeit passieren kann.

>>5495
Das geht durchaus, allerdings wird die Pflanze im Haus nicht so schnell und gut wachsen wie draußen. Wichtig ist, daß Du sie im Herbst rechtzeitig nach draußen stellst, damit sie sich auf den Winter vorbereiten kann.

Neuste Fäden in diesem Brett: