Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-11-03 23:00:48 in /n/

/n/ 6851: 2ter Chilifaden 2015

ultragex Avatar
ultragex:#6851

Schon wieder ist ein Jahr vorbei. Wie ist es dir ergangen, Bernd? In diesem Faden vergleichen wir unsere Ergebnisse, pfostieren Bilder von unserer Ernte (falls vorhanden) und schmieden Pläne für das nächste Jahr.

matt3224 Avatar
matt3224:#6856

Bei mir sind nur die Jalapenos etwas geworden. Allerdings hatte ich meine Pflanzen (anders als geplant) das ganze Jahr über in der Wohnung. Außerdem war ich oft nicht zu Hause und zwei, drei Mal dachte ich, die Chilis hätten die Dürre nicht überstanden. Nach dem Gießen haben sich die Blätter aber jedes Mal wieder aufgerichtet. Zwei Wochen halten sie locker durch, man muss halt vorher ordentlich einwässern. Achja relativ (sehr?) spät gesät habe ich auch, irgendwann Ende März.

Meine anderen Sorten waren Bih Jolokia, Chinesischer Fünffärbiger und Habanero White Bullet.

Achja, was macht ihr jetzt eigentlich mit Euren Chili-Pflanzen? Einfach sterben lassen? ;_;

kennyadr Avatar
kennyadr:#6857

>>6856
>was macht ihr jetzt eigentlich mit Euren Chili-Pflanzen?
Versuchen zu überwintern und hoffen, dass keine Schädlinge vorbei kommen. Im Frühjahr dann zurück schneiden, Umtopfen und auf ein neues Jahr mit zeitig reifen Chilis (so gegen April, oder eher) freuen.

Bei meinem Chilibäumchen machen sich leider Spinnmilben breit. Weiß nich ob die Pflanze den Winter überstehen wird, aber mal sehen. Werde im Frühjahr eine neue Pflanze ansetzen und versuchen diese dann auch wieder langjährig zubehalten.
Bestand von Bishofsmützen-Chilis wurden an drei verschiedene Standorte verteilt und zwei davon haben gut Frucht getragen. Beim dritten sind sie leider immernoch nicht rot. Werde sie nächstes Jahr auch eher aussähen, war dieses Mal mit Ende März echt zu spät. Werde dann aus einer solchen Versuchen einen größeren, mehrjährigen Topfpflanzenbusch zu ziehen.

Muss nächstes Jahr voll ausnutzen, da ich danach vermutlich meinen wunderbaren Südbalkon nicht mehr haben werde.

husamyousf Avatar
husamyousf:#6858

Hab 3 Glockenchilis vom Freiland ausgegraben und in Töpfe umgesetzt und in den Keller verfrachtet. Höhe so 50-60 cm. Mal sehen ob sie nächstes Jahr die 2 Meter knacken :3 wenn sie nicht vorher erfrieren...

Von den Glockenchilis hab ich übrigens 4 Gläser eingemacht. Könnte scharfe Weihnachten und Sylvester geben wenn ich sie aufmache und probiere. Normal reicht ein kleines Stück um eine ganze Suppe scharf zu machen.

intertarik Avatar
intertarik:#6861

>>6856
Dawww. Jalapenoheinrich! Fickend gespeichert! :3

1markiz Avatar
1markiz:#6862

>>6861

rahmeen Avatar
rahmeen:#6863

>>6857
>an drei verschiedene Standorte verteilt

Irgendwo wild ausgesetzt, oder wie?

>>6858
Die Glockenchilis sehen interessant und ein wenig obszön aus. Werde ich nächstes Jahr probieren.

albertodebo Avatar
albertodebo:#6864

Bernd hatte fiel.

Paprika, Chilli, Jalapenos, Cokctailtomaten, Ochsenherzen.

Alles in einem Foliengewächshaus. Aufgepäppelt seit Mitte April.

Dann kamen im August diese Drecksviecher von Gemüseeulen und haben ihm quasi über Nacht alles.jpg. ZERFICKT. Und zwar wirklich ALLES.

Das was sie nur angenagt haben konnte man nur noch wegschmeissen. Zum Kotzen.

pf_creative Avatar
pf_creative:#6879

Langsam wird's Zeit für die nächste Season (zumindest für die Chinensen und Pubescens). Bernd hat gerade angefangen, seine Samen in Kamillentee einzuweichen, wegen der fungiziden Wirkung. Am Sonntag kommen sie in Quelltabletten in die Growbox.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#6881

>>6879
Ist das nicht etwas früh? Hast du ein Gewächshaus?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#6883

>>6881
Jo, eine selbst gecraftete Growbox, mit zwei Leuchtröhren. Gerade bei Rocotos kann man erfahrungsgemäß gar nicht früh genug sein. Je früher, umso gut.

donjain Avatar
donjain:#6899

>>6883
Ich versuche gerade meine Rocoto aus diesem Jahr zu überwintern. Klappt bisher ganz gut. :3

buddhasource Avatar
buddhasource:#6900

>>6899
yaay. Rocotos sollen sehr widerstandsfähig sein und auch mal Temperaturen unter 10 Grad aushalten. Allerdings brauchen sie mit Abstand am längsten zum Reifen. Von der Rocoto, die ich vor 2 Wochen ausgesät hab, sind noch keine gekeimt. Wird wohl eine chinense-only-season.

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#6904

ca. noch 50%-75% Schärfe, haben jetzt aber einen bitteren Beigeschmack

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#6921

._.

anass_hassouni Avatar
anass_hassouni:#6923

>>6921
Ik dacht dat je nieuwe planten elke jaar.

iamfelipesouza Avatar
iamfelipesouza:#6924

>>6923
Nein, ein paar Jahre halten sie schon durch, wenn man nicht so nachlässig ist wie ich.

ffbel Avatar
ffbel:#6933

>>6924 Die Schaerfe des Chili schuetzt ihn Vor Fressfeinden wie Schafe usw.Nicotinoide noch besser Nicotin müsste dann gegen restliche Schädlinge helfen.Hat schon jemand probiert mit Knoblauchzucht durchmischt die Schädlinge zu vertreiben?

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#6934

Lasse ebenfalls jetzt Samen einweichen. Wiedermal von einer Art die ich nicht kenne, vermute aber Scotch Bonnet oder aber Habanero.

Hab gegen Ende letzten Jahres auch meine 3-Jährige Chilipflanze verloren, da Spinnmilben zu übermächtig geworden sind. Jetzt habe ich festgestellt, dass der letzte Wurf Früchte keinerlei Samen mehr drin hatte ;___; Hoffentlich hat Mutti noch welche von diesem, meinem Chili-Bru. Würde gern seine Kinder auch nochmal groß ziehen.

smenov Avatar
smenov:#6935

Gibt es Argumente, nicht diese Bottiche (würde noch Löcher in den Boden hineinstoßen) zu benutzen? Sie erscheinen mir billiger und praktischer als die Äquivalente aus der Gartenabteilung.

http://www.obi.de/decom/product/Moertelkuebel_90_l/1381920

Der Plan ist, viele Chilis in einen solchen "Topf" zu pflanzen.

p_kosov Avatar
p_kosov:#6937

>>6935
Macht bestimmt keinen Unterschied.

>Der Plan ist, viele Chilis in einen solchen "Topf" zu pflanzen.
Je enger die Pflanzen zusammenstehen, umso weniger tragen sie natürlich.>>6935

murrayswift Avatar
murrayswift:#6938

>>6935
Hatte meine besten Erträge im Speißkübel. Sogar ohne Löcher im Boden.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#6941

>>6935
Sofern das Wasser abfließen kann ganz und gar nicht. Wobei ich persönlich eher 20L Eimer für einzelne Pflanzen nehmen würde. Man ist einfach flexibler, gerade beim Überwintern. Auch neigen nahe zusammen stehende Chilis gerne zu Rasenschande. Die Schwierigkeit ist eher, sie nicht zu kreuzen.

oanacr Avatar
oanacr:#6951

Habe mir Chocolate Habanero Samen gekauft, gedeihen Chilis gut bei Zimmertemperatur am Fenster? Mein Intür-Gewächshaus ist leider voll mit anderem Grünzeug

buddhasource Avatar
buddhasource:#6952

>>6951
Zum Keimen brauchen sie es halt warm, manche Sorten auch sehr warm. Vielleicht einfach Folie über den Topf spannen und hoffen, dass die Keimlinge nicht unter den von Kondenswassertropfen gebündelten Lichtstrahlen (Vorsicht, LASER!) verbrannt werden.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#6953

>>6952
Im Gewächshaus ist's tagsüber um die 24°, das sollte wohl reichen oder? Wie keimen die am besten? In Wasser legen, feuchte Küchenrolle oder direkt in Erde?

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#6954

>>6953
Ein paar Tage in kaltem Kamillentee einlegen und dann in die Aufzuchterde.

Glaube mal, gelesen zu haben dass für alle Habanero- und Jolokiaarten eine Keimtemperatur von mindestens 30° nötig oder zumindest empfehlenswert ist. Weiß es aber nicht aus eigener Erfahrung (meine Jolokias sind letztes Jahr nichts geworden, kann aber auch andere Gründe haben).

yesmeck Avatar
yesmeck:#6955

>>6953
Bernd schmeißt die immer wie sie sind in die Erde. Entweder x-beliebige Blumenerde oder Erde aus dem Garten. Hat bislang immer funktioniert.

fffabs Avatar
fffabs:#6977

wann fangt ihr an?

clementc Avatar
clementc:#6978

>>6977
jetzt. Einige haben schon.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#6980

>>6978>>6978
Dies, zwei Keimlinge sind bei mir schon da.

pf_creative Avatar
pf_creative:#6981

>>6977
Habe Anfang Dezember (mit beleuchtetem Zimmergewächshaus) angefangen. Die Keimlinge sind zwischen 2 und 8cm groß.

marrimo Avatar
marrimo:#6984

>>6953
Hatte es schon aufgegeben und vor Frust vor einer Woche einfach noch die restlichen 5 der 10 Samen die ich hatte in die Erde geworfen, heute konnte ich dann aber doch die ersten Keimlinge entdecken.

agromov Avatar
agromov:#7002

>>6977

Bei mir geht es heute los :3

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#7004

Meine Lampe ist gerade gekommen, geht dann die Tage los.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#7009

Nachdem ich mich nun 2 Jahre nicht dem Chili-Anbau widmete, habe ich gestern spontan Samen gekauft und direkt ausgesät.

Ich versuche es mit Impala (spontankauf, ist wohl eine Tochter der Cayenne).

(Außerdem mit Black Cherry-Tomaten, deren Pflanze wohl 2,5m hoch werden soll. Naja, da hätte ich vor dem Spontankauf mal nachlesen sollen.)

mefahad Avatar
mefahad:#7014

Cayenne-Bernd ist seit Gestern auch am Start. Italienische Peperonchinos, Thai Bird's Eye und ein Test ob eine süße Cayenne Mutation weiter vererbt wird. Ich habe noch ein paar tunesische Samen aus einem groben Harissa aber die waren in Öl und ich bin nicht sicher, ob sie trotz Reinigung noch keimen werden.

_vojto Avatar
_vojto:#7015

>>6851
Ich pflanzte gestern Holsteiner Pepperonis, weil sie mild und sehr groß sind. Sie eignen sich gut für die alltägliche Küche, weil sie zwar einen intensiven Geschmack haben, aber nicht die Hälfte der Mitesser Schmerzen hat.
Habe tatsächlich wie seit Jahren einfach eine frische Frucht aus dem Supermarkt als Quelle für die Samen benutzt, weil man da immer schon sehen kann, wie die Früchte später mal aussehen und schmecken werden. Hat bisher immer sehr gut geklappt.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#7018

>>7015
>Holsteiner Pepperonis
Gemüsepaprika?

kimcool Avatar
kimcool:#7020

>>7018
Nein, Peperonis. Es ist eine Sorte die in Schleswig-Holstein gezüchtet wurde mit dem Ziel, robuste Pflanzen zu haben, die auch bei norddeutschem Schietwetter noch wachsen und nach Peperoni schmecken.

Neuste Fäden in diesem Brett: