Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-17 22:12:57 in /ng/

/ng/ 6049: Steuer

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#6049

Hallo.
Ich bin Studentenbernd und möchte meine Steuer machen. Ich bekam mit, dass ich sämtliche Steuer aus dem Nebenjob und die Uni-Gebühren geltend machen kann.
Nun suchte ich, welche Vordrucke ich ausfüllen und einsenden muss, steige da jedoch nicht durch. Ich weiss nur, dass dies auch rückwirkend noch für mehrere Jahre geht, also will ich das möglichst auch machen, auch wenn ich für manche Jahre evtl. nichts bekomme.
Kann mir ein ObiWan-Bernd helfen, den richtigen Vordruck zu finden?

Danke im Voraus.

ryandownie Avatar
ryandownie:#6063

Elster? Kann aber keine weiteren Infos liefern, wäre dennoch interessiert.

herkulano Avatar
herkulano:#6083

>>6063

Habe mich eingelesen. Es lohnt sich für mich nicht. Für 33 Euro tue ich mir den Kram nicht an.
Ansonsten, ja, Elster kannst du benutzen.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#6084

Ich dachte, dass du das aus Trainingszwecken machen willst. Bei einem Studenten und entsprechenden Summen kann es ja nicht wirklich um nennenswerte Rückerstattungen gehen, oder?

adhiardana Avatar
adhiardana:#6090

>>6084
Student mit nettem Nebenjob hier, letztes Jahr hatte ich knapp 1800~ raus. Renovieren des Zimmers in Mamis Haus wurde zum Home Office >:3
Dieses Jahr kann ich mich irgendwie nicht aufraffen anzufangen ;_;

dwardt Avatar
dwardt:#6097

>>6090

Und damit willst du mir ja sicherlich irgendwas sagen... Und zwar vielleicht irgendetwas, was mit der Steuer zu tun hat...oder greife ich zu weit vor?

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#6104

>>6097

Er kann das Home-Office absetzen in Anlage N.
Mehr nicht.

>>6084

Aus irgendeinem Grund dachte ich, ich kriege BAR die Studiengebühren wieder. Leider ein Irrtum meinerseits.
Ich habs für 2013 dennoch gemacht, da ich dort 219,- gezahlt hab. Die bekomme ich sicher, das lohnt sich dann schon für einen studentischen Wochenend-Trip.

Danke.

mizhgan Avatar
mizhgan:#6115

Um die richtigen Formulare zu finden, wuerde ich mir Elster installieren. In der Hilfe vom Programm kannst du einfach das was du absetzen willst eintippen und die Hilfe sagt dir welches Formular und welche Zeile. So mache ich es seit bald 10 Jahren.

Steuererklaerung lohnt aber nur, wenn du auch Steuern bezahlt hast. Also irgendwo Nebenjob oder so was. Absetzen kannst du dann z.B. den Weg zur Arbeit. Oder die ganzen Semestergebuehren, als Kosten der beruflichen Weiterbildung. Versicherungen und Altersvorsorge kannst du auch wegen den kosten da angeben.

t1mmen Avatar
t1mmen:#6117

>>6115

Ist sicher alles richtig, aber dennoch: Es lohnt doch alles überhaupt nicht, wenn es um solche Kleckerbeträge wie sie steuerlich bei Nebenjobs anfallen, geht. Mein Punkt ist daher, dass es durchaus, zu Trainingszwecken sozusagen, sinnvoll sein kann, wenn man sich mit dem "Steuern machen", der passenden Software, den Gesetzen usw. beschäftigt, aber doch nur, damit man es kann/sich damit auskennt, wenn man erst einmal echtes Geld verdient.

Neuste Fäden in diesem Brett: