Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-03 22:26:41 in /ng/

/ng/ 6905: Bernd hat von seiner Bank eine Kreditkarte und einen Ve...

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#6905

Bernd hat von seiner Bank eine Kreditkarte und einen Verfügungsrahmen von 12k NG.
Er verfügt 60 Tage Zinsfrei über das Geld, die Idee von Bernd war nun sich irgendwo ein Zinsdifferenzgeschäft zu suchen.
Was wäre da am einfachsten? Die 12k einfach 2 Monate an der Börse anzulegen? Indizes? Forex? Oder etwas ganz anderes?

jpotts18 Avatar
jpotts18:#6906

ichbinsoclever.jpeg

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#6907

Eine hervorragende Idee, weil sie komplett neu ist und überhaupt nicht nach hinten losgehen kann. Tues.jpg.

jonkspr Avatar
jonkspr:#6908

>>6905
Aktien Bernd.
Was sicherer wäre du kaufst Autos aber nur wenn du auch Ahnung hast.
Alternativ kaufst du Sachen auf EBay und verkaufst sie den teurer wieder.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#6909

einfach kurzlaufende optionen weit ausserhalb des geldes verkaufen (schreiben) und das premium einsacken. was soll schon schief gehen....

nescher bitte.

olgary Avatar
olgary:#6911

Wo bekomb Kreditkarte mit 12.000 NG Verfügungsrahmen? Bernd hat 1.000 NG, was so ziemlich die Hälfte des Monatsnettos beträgt.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#6912

>>6911
Mehr verdienen, langjähriger Kunde sein, Karte auch nutzen und Umsätze machen.

Ansonsten: AmEx. Da wird dann aber der 1. Punkt relevant, denn die fragen wirklich beim Arbeitgeber nach.

Würde ich aber lassen - bring nur Ärger. Mit 6-7k solltest du jeden noch so tollen Urlaub für zwei abdecken können.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#6914

Wenn sich Bernd nicht irrt, ist die erste Regel des Börsenhandels nur Geld zu verwenden, was man auch verkraften kann zu verlieren.

alagoon Avatar
alagoon:#6916

>>6914
Jein. Die erste Regel ist das nur, wenn es dein eigenes Geld ist.

Ist es das Geld anderer Leute, ist es zwar nett, wenn du es nicht verballerst, aber wenn du es tun solltest, musst du es im wirklich, wirklich großen Stil machen, wenn du nicht in den Knast willst.

andyisonline Avatar
andyisonline:#6923

>>6911
IdR beträgt sowohl der Dispo, als auch das Kreditkartenlimit 2x Nettomonatsgehalt.

t1mmen Avatar
t1mmen:#6926

>>6923
Kommt drauf an. Ich habe meiner Bank damals verklickert, dass ich nur die beantragten Summen haben will. Bei einigen wird das regelmäßig erhöht (und ggf. auch mal wieder reduziert, auch wenn Bernd das noch nie erlebt hat).

Gerade bei autarken KKs gibt es aber auch häufig mal die Logik "viel Limit = viel Umsatz = Profit!!11". Da hast du dann eben auch als Normalverdiener irgendwann mal 10k € Limit. Bringt dir auch nicht viel, außer du hast irgendwelche Spielchen, wo dir jemand die Umsätze ersetzt (Arbeitgeber, Zuhälter, Plantagenbetreiber) und die Bonusmeilen, -punkte oder Schwanzlutschsterne pro umgesetztem NG-Taler erhältst. Höchstwahrscheinlich musst du die dann aber wieder versteuern, weil ist Deutschland hier und als ehrliches Schaaf ist man gefickt, und damit rentiert sich das kaum.

Die Zeiten als du mit "Limit umherschieben" noch umsatzbasierte Gewinne erzielen konntest sind mittlerweile auch vorbei. Die letzten, die das gemacht haben (vor allem bei Spielcasinos und Sportwetten), sind damit dann auch gerne mal auf die Fresse gefallen.

i_ganin Avatar
i_ganin:#6945

>>6912

Bernd macht ja gerade mal jährlich 6.000 - 7.000 NG Umsatz auf der Kreditkarte. Bernd hat diese eigentlich auch nur wegen Mietwagen im Ausland. Ich benötige ehrlich gesagt auch kein höheres Limit, ich könnte es falls gewünscht vermutlich problemlos bei der Hausbank erhöhen lassen.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#6946

Relativ sicher sollte es doch mit einem Tagesgeldkonto mit monatlicher Verzinsung sein. Die Renaultbank bietet das zum Beispiel an. Sind dann zwar nur ca 10€ jeden Monat, hier solltest du aber nichts verlieren.
Und Arbeitsaufwand sind 2 Überweisungen im Monat.

itskawsar Avatar
itskawsar:#6962

>>6905
>Bernd hat von seiner Bank eine Kreditkarte und einen Verfügungsrahmen von 12k NG.
Er verfügt 60 Tage Zinsfrei über das Geld

Bei einer Kreditkarte verfügt man in der Regel nicht über das Bargeld. Früher war es mal so, dass Barabhebungen mit der Kreditkarte erst mit der monatlichen Abrechnung vom Girokonto belastet wurden. Mittlerweile wird das sofort nach Abhebung abgebucht.

Die Frage stellt sich also, wie Du aus Deinem Kreditrahmen Bargeld machst. Oder kann man Geldanlagen mit Kreditkarten zahlen?

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#6963

>>6962
Meinst du, es ist klug die Diskussion zu führen, wie man möglichst schön, elegant und professionell mit 130km/h gegen einen Baum fährt?

karalek Avatar
karalek:#6964

>>6963
Ob das klug ist, steht ja hier nicht zur Debatte. Wenn OP diese Diskussion gewollt hätte, hätte er in in zig anderen Finanzforen fragen können, die ihm wahrscheinlich eine Antwort auf seine Frage mit moralischen Bekundungen verwährt worden wäre.

Mich würde aber trotzdem interessieren, ob es tatsächlich eine Möglichkeit gibt frei, im Sinne von Bargeld oder Girokontoguthaben, über den Kreditrahmen zu verfügen.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#6966

>>6964
Gut, hast du auch wieder recht.

Nicht ohne weiteres, da mittlerweile bargeldgleiche Verfügungen (also auch Umwege über Spielbanken, Casinos, ausländische Banken, etc) sich dafür natürlich eignen, aber ebenso für Geldwäscheversuche.

Daher nicht so ohne weiteres. Was es gibt, sind normale Girokonten mit einem zinslosen Dispo. Und zwar Altkonten (dann aber meist nur 1000-2000 € zinslos) oder auch Konten für Kunden, die man gerne halten möchte (Kunden, die das eh nicht brauchen).

Aber um es noch mal ganz klar zu sagen: mit solchem Geld zu spekulieren, auch wenn es foll sicher und ein Geheimtipp.jpg ist, ist ungefähr so clever wie sich selbst mit einer Kinderbastelschere eine Beschneidung zu gönnen.

agromov Avatar
agromov:#6972

>>6964
>Mich würde aber trotzdem interessieren, ob es tatsächlich eine Möglichkeit gibt frei, im Sinne von Bargeld oder Girokontoguthaben, über den Kreditrahmen zu verfügen.

OP hier. Natürlich kann ich darüber frei verfügen. Allerdings ist der Zinssatz, sollte ich das Geld nach den 2 Monaten nicht zurückbezahlt haben, bei dem Geld was ich Bar am Automaten abgehoben höher, als wenn ich damit irgendwo bezahlt habe. Allerdings liegt die Differenz nur bei 0.5% daher ist das egal.
Ich kann mit meiner Kreditkarte täglich 1000€ kostenfrei am Automaten abheben, mir aber auch meinen gesamten Verfügungsrahmen (12k NG) für eine Gebühr von 7,50€ auf mein Girokonto überweisen lassen.

smaczny Avatar
smaczny:#6984

>>6972
> Ich kann mit meiner Kreditkarte täglich 1000€ kostenfrei am Automaten abheben, mir aber auch meinen gesamten Verfügungsrahmen (12k NG) für eine Gebühr von 7,50€ auf mein Girokonto überweisen lassen.

Das man mit der KK Bargeld abheben kann, ist mir natürlich bewusst. Bei meiner Amex und meinen Karten von der Berliner Bank wurde das allerdings 2009 dahingehend geändert, dass Bargeldverfügungen sofort vom Girokonto belastet wurden und nicht erst mit der Monatsabrechnung. Eine Auszahlung aufs Girokonto kannte ich gar nicht.

Bei wem hast Du denn Deine Kreditkarte?

Neuste Fäden in diesem Brett: