Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-14 15:37:33 in /ng/

/ng/ 8081: DAX und BREXIT

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#8081

Wie lange noch warten bis der Kaufrausch beginnen soll? :3

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#8083

Bernd hält einen ETF auf den Dax. Bernd überlegt echt ob er bald ein wenig nachkaufen sollte.

alta1r Avatar
alta1r:#8085

Dieser Bernd wartet nur auf den Brief mit den Anmeldedaten bei der Consorbank. Brexit wird mein Einstieg in ETF-Sparpläne. Tue ich gut?

bluesix Avatar
bluesix:#8087

Bis zum Brexit warten. J/N?

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#8088

>>8085
Wenn dein ETF-Sparplan für 10-30 Jahre ausgelegt ist, ist es fast egal, wie der Einstieg ist. :3

giuliusa Avatar
giuliusa:#8091

>>8081
Bernd shortet im Moment noch den DAX und fragt sich, wann er Aussteigen soll.
Heute erst 650NG gemacht (Mit 800NG Einsatz).

okcoker Avatar
okcoker:#8093

>>8081
Jetzt gehts los!

Bernd kaufte heute Bayer, Deutsche Bank, Daimler und ETF auf den DAX.

bluesix Avatar
bluesix:#8099

>>8085
Nein, bei Sparplänen ein niedriger Einstiegszeitpunkt völlig wurst, wenn es später hochgeht. Mach eine Einmalanlage bei DAX unter 9000 und leg dich schlafen. Dann leg bei Rückschlägen immer mal wieder etwas als Einmalanlage an. Wenn du diszipliniert genug bist, nicht bei 12000 zu kaufen ("ohh es geht noch bis 20000!!!11"), kriegst du um einiges mehr raus als mit einem dummen Sparplan, Zinseszins hin oder her, Einmalanlage schlägt Sparplan.

smaczny Avatar
smaczny:#8101

>>8099
okeh, Bernd hat von seinem wenigen Geld eine Daimler Aktie gekauft und einen Sparplan auf den DAX-ETF. Ich werde mich jetzt intensiv mit der Unternehmensanalyse auseinander setzen, quasi on the fly während ich Daimler halte. Das wird mein Einstieg in die Börse :3

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#8104

>>8101
Klingt ganz gut soweit, auch wenn ich derzeit von Automobilaktien eher abstand nehmen würde. Langfristig wird Daimler aber keine so schlechte Investition sein und ist ein grundsolides Unternehmen. Risikoärmer als Wirecard oder irgendeine Trendscheiße definitiv.

Viele empfehlen einen MSCI World und MSCI Emerging markets ETF für größtmögliche Diversifikation. Kannst ja über jene Sparpläne mal sinnieren.

joynalrab Avatar
joynalrab:#8109

>>8101
> werde mich jetzt intensiv mit der Unternehmensanalyse auseinander setzen, quasi on the fly

Kühl, das ist meine Taktik. Lies mal den Kommer ein paar Seiten weiter. Ich glaube Einzelunternehmensanalyse auf richtig tiefem Level kann man sich schenken. Warum ist das so? Weil wenn Black Rock Co überlegt ob sie für 250000000 NG Aktien von einem Unternehmen kaufen oder nicht, dann können die einfach mal 250000 NG in die Hand nehmen und 10 Experten sich einen ganzen Monat mit dem Thema befassen lassen. Was diese Experten leisten kann Bernd nicht bringen. Niemals!

Also entweder zockst du oder du kaufst und hältst. Und beim Zocken verlierst du, wegen der grünen Null.

>>8099
Das halte ich gerade so noch für Sinnvoll. Also bewusst während großer Finanzmarktkrisen einsteigen. Gibt aber leider auch dafür keine Garanie. Was, wenn die nächsten dreißig Jahre krisenfrei sind?

Meine Strategie ist hauptsächlich vom Wahnsinn getragen und wenn sie aufgeht, beweist sie wie verrückt die Welt ist. Wenn sie scheitert ist auch Okay, dann kann ich mich damit trösten der einzige Irre zu sein.

guischmitt Avatar
guischmitt:#8130

>>8093
>Jetzt gehts los!

Das Fühl, wenn ich dir nicht glauben wollte und den Einstieg verpasst habe. Jetzt ist er wieder bei 10500.
Ich hasse mein Leben.

alexcican Avatar
alexcican:#8131

>>8130
Habe die Rallye leider auch verpasst, aber dank der Briten gibt's ja bald wieder gute Einstiegschancen :3

agromov Avatar
agromov:#8132

>>8130
Kaufen!

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#8135

>>8131
Was zum Fick, es ist tatsächlich passierend? Dscheiße Bernd, ich wollte gestern noch DAX Short kaufen aber habe mich nicht getraut.

Zeigt mal wieder, wie sehr Umfragen für den Arsch sind.

andyisonline Avatar
andyisonline:#8136

Weil ich jetzt keinen neuen Faden aufmachen will:

Ich würde gerne auch an der Börse mitmischen und vermutlich mein Geld verzocken, wie gehe ich am besten vor?
Was ich so gesehen habe, gibt es ja diverse Onlinebroker, auf welchen schwört Bernd und ist das unkompliziert genug dass auch ein Laie damit zurecht kommt?

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#8138

>>8136
Bernd hat letzte Woche ein Depot bei OnVista eröffnet und heute dort seine ersten Wertpapiere gekauft. Die Bedienung der Anschnur-Oberfläche ist etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür können sich die Konditionen einigermaßen sehen lassen und enthalten im Gegenzug zu manch anderem Broker keine besonderen Ausreißer wie z.B. bei FlatEx für Auslandsdividenden. Dort war Bernd früher einmal.
Ebenso war Bernd bei ComDirekt, war dort aber auch nicht so recht begeistert, da Abrechnungen dort einerseits schnarchlahm erstellt werden, die Gebühren andererseits auch nicht mehr unbedingt Discount-Niveau sind. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dort überzeugt einfach nicht.
Zum SBroker (bietet viele Börsenplätze an, lässt sich das allerdings vergolden) kann Bernd nichts sagen, da diese Trödeltruppe einen Monat lang erfolglos versucht hat, Bernds Depot einzurichten und ihn immer wieder vertröstet hat.
Abstand halten würde ich trotz absoluter Kampfpreise von DeGiro. Das komplette Fehlen des Direkthandels, die etwas exotische Einlagensicherung und das Verleihen von Wertpapieren an institutionelle Anleger lassen den Laden für deutsche Kunden (wir haben einfach genügend Alternativen hierzulande) nicht unbedingt im besten Licht erscheinen.

Aber das ist nur meine Sichtweise. Sobald du in entsprechende Foren guckst, wirst du zu jedem Broker Kritiken finden, die ihn angeblich unannehmbar machen.

i_ganin Avatar
i_ganin:#8139

>>8135
Dafür ist das Arschmett deliziös. Merke: Demokratie ist toll, aber nur, wenn damit die vorgegebene, mediengespeiste "alternativlose" Auffassung bestätigt hat, die die Berufspolitikerelite für das unmündige Volk vorgegeben hat. Ansonsten muss sie bekämpft werden.

Und das deutsche Volk macht lustig so weiter. Ist ja alles "alternativlos" und die Merkel macht'n guten Dschob.

Bernd ist übrigens long und hätte gestern nur mit Verlusten die Position schließen können, also hat er es gelassen. Kehren tut er nicht. Notfalls sitze ich da Jahre drauf. Aber gestern nicht noch mit einem Mörderhebel long gegangen zu sein (ich war erst versucht) befriedigt mich dann doch fast so viel wie das Ergebnis. Das einzige, was mich etwas juckt sind zwei bis drei Einzelpositionen, die sich deutlich langsamer erholen werden als der Index. Wobei der DAX sowieso ein schlechter Witz ist - schöngerechnet hoch drei und trotzdem im Wesentlichen nur Luft.

christauziet Avatar
christauziet:#8153

>>8132
Habe mir eine kleine Position DBK geholt und spiele mit dem Gedanken noch ein paar LHA dazuzulegen. Allerdings alles nicht das große Geld damit ich noch ordentlich nachkaufen kann wenn wir weiter fallen, was bei DBK durchaus passieren könnte.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#8156

Würde genau jetzt DAX kaufen, is gerade schön unter 9.500.

GBP geht seit Tagen auch nur noch ganz steil bergauf. Laut Lügenpresse befindet sich GBP aber seit Tagen im "tiefen Fall" ... lol

zacsnider Avatar
zacsnider:#8157

>>8156
Wenn ich Geld hätte, würde ich jetzt auch kaufen. Lufthansa für 10 € (ich glaube fast 6 % Dividendenrendite) und K+S für 18 € (unter 50% Fremdkapitalquote und Buchwert je Aktie über 22 €) oder Thyssen für 17 € (Lolispalten gehen immer, scheiß auf die anderen Kennzahlen) sind echte Schnäppchen, glaube ich. Leider muss ich als nächstes was amerikanisches oder japanisches kaufen, wegen der #Diversity.

Schwanke derzeit zwischen TEPCO, Toho, Toho Co Ltd, TOHO HOLDINGS und Toho Zinc Co. Ltd. Alles sehr starke Meme-Werte mit dem Potential sehr viel Mett zu generieren.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#8158

>>8156
>GBP geht seit Tagen auch nur noch ganz steil bergauf
>Laut Lügenpresse befindet sich GBP aber seit Tagen im "tiefen Fall" ... lol

Der PEGIDA-Börsenexperte spricht. Nach -8% von 1,500 auf 1,347 am Freitag ist natürlich heute Intraday +0,66% von 1,332 auf 1,343 "steil bergauf".

Du solltest anfangen eine eigene Börseninfo rauszugeben, damit sich deine Gleichgesinnten nicht von ARD Börse Lügenpresse beeinflussen lassen.

Bild relatiert, der Fünftageschart. Ich bin immer wieder erstaunt was für Idioten sich hier tummeln.

xravil Avatar
xravil:#8159

>>8158
>1,343

Neger bitte, schau hier in einem Jahr nochmal vorbei. Ansonsten empfehle ich dir ein Sparbuch, dass is dann was für deine Nerven und die Schwankungen und Entwicklung kannst auch du auf langer Sicht verstehen. Glaub mir, damit fährst du am besten.

Ich meinte allerdings einen anderen Kurs und nicht den Wert bzw. Chart den du da veröffentlich hast. Hätte Bernd vl. beifügen sollen, dieser ist nämlich seit Mai 5 Prozent im Plus, da du mir blöd gekommen bist, lasse ich es jetzt aber. Im übrigen seit Dezember mit 16,3 Prozent im Plus ;-)))

layerssss Avatar
layerssss:#8166

Bernd ist noch immer mit einem Mini-FDAX-Kontrakt bei ca 10300 lang. Egal, das muss mein Depot abkönnen.

Bis auf die Banken und UK-Zeug ist der Brexit in den USA ganz verdaut und bei uns… naja. in ein paar Wochen wohl auch.

Politische Börsen haben kurze Beine. Ich ärgere mich nur, dass ich durch den Future etwas in der Kaufkraft eingeschränkt war und am Freitag nur beschränkt zugreifen konnte.

murrayswift Avatar
murrayswift:#8167

>>8166
>Politische Börsen haben kurze Beine

Ich hoffe du hast Recht. Ich habe mich nun doch verunsichern lassen und halte erstmal die Füße still. Meine DBK und LHA halte ich aber erstmal noch. Bis jetzt noch nicht viel passiert.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#8168

>>8167
Wir haben ja noch eine Notenbank, die lustig am Markt interveniert und so tut, als wenn sie niemandem Rechenschaft schulden würde. Und dazu eine Systempresse, die schon fast wieder lustig ist.

Wobei ich kotzen könnte, wenn ich das Handelsblatt lese, wenn ich sehe, was dort für ein lächerlicher, leicht überprüfbarer Bullenscheiss als Wahrheit verkauft wird. Bernd freut sich aber auch wie ein Kind, wenn mal wieder ein Propaganda-Verlag pleite geht oder ein Regierungsverbreitungsmedium leider, leider eingestellt werden muss.

Den Markt juckt das (und unsere Investments) aber insgesamt alles recht wenig. Da geht es eher darum, dass das dumme Volk schön ängstlich gehalten wird, denn sonst kommt es vielleicht auf die pöhse Idee mal zu fragen was eigentlich Deutschland davon abhält sich dem EU-Krebs zu entledigen und seine eigenen Handelsabkommen zu schließen. So wie... schon immer. Und was natürlich auf gar keinen Fall passieren darf, ist dass die Briten jetzt (oder gar noch kurz vor der Wahl) besser dastehen.

nelshd Avatar
nelshd:#8173

Hier meine Positionen, die ich am Montag gegen 11Uhr (DAX bei 9440) gekauft hatte (und nicht am Wochentief bei 9230 Punkten).
Trotzdem ganz zufrieden, nur die Deutsche Bank war keine gute Entscheidung.

Neuste Fäden in diesem Brett: