Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-28 19:02:2 in /ng/

/ng/ 8678: Lohnt es sich momentan, durch den historischen Tiefstan...

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#8678

Lohnt es sich momentan, durch den historischen Tiefstand der Deutschen Bank Aktie, Firmenanteile zu kaufen?

Oder sollte man noch etwas abwarten? Wird der Kurs weiter fallen oder jetzt erstmal um die 10€ rumtümpeln bevor es dann wieder aufwärts geht?

shesgared Avatar
shesgared:#8679

>BankFadenNr.9001

Man kann diversen Schmierblättchen unterschiedliches entnehmen. Angeblich soll es wieder n Paket zur Rettung geben und angeblich lehnt Merkel (mal wieder) jede Hilfe ab, wenn es nicht um Weine geht.

Gute Lobbyisten und Bankster kennen die Antwort aber bereits und haben bereits fließig gekauft oder verkauft.

carlyson Avatar
carlyson:#8680

Wenn es wieder aufwärts geht.

olgary Avatar
olgary:#8681

Hat Bernd vor so 4 Jahren mal bei der CoBa gedacht und gemacht. War nix.

_zm Avatar
_zm:#8682

>>8679

Da sagen heutige Quellen aber was anderes. Es gab von der Deutschen Bank keine Anfrage, nach einem Hilfspaket.

christianoliff Avatar
christianoliff:#8683

Kann dir niemand sagen Bernd, so einige Banken haben sich gut erhohlt vom Rekordtief. Anderseits kann auch dies >>8681 >>8680 passieren.

Wenn du irgendwelches Geld hast das du nicht brauchst (und auch den kompletten Verlust nicht als problematisch sehen würdest) dann schon, aber mein halbes Vermögen würde ich nicht drauf setzen.

falvarad Avatar
falvarad:#8684

>>8683

Ja, hatte auch eher an einen Betrag wie 1000€ gedacht.

creartinc Avatar
creartinc:#8685

>>8684

Naja, wieso dann nicht. Vielleicht sind die ~100 Aktien eines Tages 2k oder 4k Wert (in paar Jahren vielleicht), oder auch gar nichts.

Natürlich bleiben immer die Opportunitätskosten :3

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#8686

>>8685
>Opportunitaetskosten

Ersti dedektiert

itskawsar Avatar
itskawsar:#8688

Commerzbank entlässt 9.600 Menschen.

Kurs war ziemlich gefuckt ... jetzt normal im Minus. Geht Berbd die Wette ein?

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#8689

Kaufen!
Niedrigster Kurs seit jemals.
Die Bank kostet laut Buchwert 40 Euro
An der Börse ist sie so unbeliebt das du nur 10 bezahlen must.
Unterbewertet, also kaufen.


Speicher meinen Post und Danke mir in 3 Monaten.

ffbel Avatar
ffbel:#8690

>>8689
Buchwerten in Bilanzen von Banken trauen? Ich glaube nicht.

bluesix Avatar
bluesix:#8693

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Deutsche_Bank_Aktie_Leerverkaeufer_Marshall_Wace_setzt_Short_Attacke_fort_Aktiennews-7449681

Der Witz an der Sache ist, dass wenn das System kollabiert diese Hedgefonds ebenfalls wegkollabieren. Könnt mich schlapplachen darüber.
Aber mit den Wölfen muss man heulen. Wenn Spielgeld vorhanden wäre, würde ich jetzt shorten.
Selbst wenn der Staat reingeht -> wird das teuer für die DB, d.h. die Aktie wird trotzdem fallen.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#8694

>>8693
Heißt "shorten" nicht verkaufen? Falls ja, wieso dann "falls Kleingeld vorhanden wäre". Kann deinen Ausführungen nicht ganz folgen, kannst du einer Biene bitte mal erklären, wie du durch Leerverkäufe damit Geld verdienen willst?

velagapati Avatar
velagapati:#8695

>>8694

Shorten heißt ein Wertpapier, das du gar nicht besitzt sondern (von nem Broker) geliehen hast, verkaufen und zu nem spätern Zeitpunkt wieder kaufen und zurück geben.

Sind die Kurse gefallen, bleibt der Unterschied zwischen dem Verkaufs- und Kaufpreis dir als Profit. Wird über Zertifikate gemacht

Natürlich kannst du das selbe mit deinen eigenen Wertpapieren machen um fallende Kurse auszusetzen aber musst die ja zuerst überhauot im Depot haben.

ah_lice Avatar
ah_lice:#8703

>>8695
du bist nicht vermögend genug zum shorten, weil Du es verbocken würdest. Am Freitag ist die DBK zwischen -8% und +6% gelaufen, d.h. du hättest 14% Verlust in der Position erleiden können.

Jeder, der etwas länger mitspielen möchte, begrenzt sein Verlustrisiko auf 1% pro Position oder darunter (des Gesamtdepotvermögens) - jetzt kannst Du dir ausrechnen, wie viele Millionen du haben müsstest um hier "sicher" shorten zu können, insbesondere wenn Du so eine Volatilität von +-25% in ein paar Wochen einkalkulierst.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#8704

>>8703
oder mal gerechnet:

-> Vola von 20% aushalten ohne ausgestoppt zu werden, sagen wir 2€ bei 10€ Kurs
-> 0,5% deines Depots um maximal 1% Verlust zu erleiden.

Beispiel:

- 100.000€ Depot
- maximal 1000€ Verlust pro Position
- 1000€ / 2€ = 500 Aktien = 5000€

d.h. Maximaler Gewinn: 5000€ (Wenn DBK pleite geht, sehr unwahrscheinlich)
Verlust nach 1%-Regel: 1000€
Verlust, wenn über Nacht die Aktie explodiert: unbeschränkt (vergleiche Porsche/VW vor ein paar Jahren)

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#8705

>>8704
achja: Du musst natürlich auch DBK-Aktien leihen um sie leerverkaufen zu können oder irgend ein Derivat verwenden. Beides kostet ordentlich Zinsen, egal was am Ende dabei rauskommt. Manchmal wollen die Verleiher auch ihre Aktien zurück oder ein Derivat wird eingestellt. Dann haste Pech…

keyuri85 Avatar
keyuri85:#8708

>>8703
>>8704
>>8705
Du laberst einfach inkohärente Scheiße. Erkennt man schon an so Sachen wie
>negative Volatilität

Und die Mathematik hierzu würde ich auch gerne sehen:
>Vola von 20% aushalten ohne ausgestoppt zu werden, sagen wir 2€ bei 10€ Kurs

>Manchmal wollen die Verleiher auch ihre Aktien zurück
Natürlich wollen sie es zurück. Aber der Zeitpunkt steht vorher fest. Wenn die einfach beliebig Rückhol-Optionen ziehen können, hast du einen Fehler gemacht.

Neuste Fäden in diesem Brett: