Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-09 17:11:1 in /ng/

/ng/ 9171: Konto umziehen/aufteilen

iamkarna Avatar
iamkarna:#9171

Hallo Bernd.

Ich bin seit kurzem wieder (in Teilzeit) erwerbstätig und stottere gerade Schulden ab, ab März/April werde ich zum ersten mal seit ein paar Jahren Geld zu soetwas wie freier Verfügung haben; ich denke etwa 300 NG im Monat kann ich durchaus beiseite tun.

Jetzt recherchiert Bernd in 2 Richtungen:
1) Was tun, damit ein Bernd, der sich am Finanzmarkt nicht auskennt damit in 10, 20, 30 Jahren sowas wie Gewinn hat, vielleicht eine eigene Immobilie realisieren kann, oder sonstetwas das die Lebensqualität mehrt. Taghandeln etc wirken aus der Entfernung sehr aufwendig. Wie inzu? Konkrete Buchtipps/Lektüre?

2) Bernd ist bei der Spaßkasse und aus Gründen(TM) bis zur Abzahlung seiner Schulden an diese Bank gebunden. Daher hat sich Bernd nicht schlau gemacht ob und wie er das Institut wechseln soll. Welche Bank empfiehlt man sich unter Kennern für Geldautomaten- und Überweisungskram?
Auch: Soll Bernd eine weitere Bank aquirieren mit der er sein 'Investment' betreibt? Quasi um beides zu trennen?

hoangloi Avatar
hoangloi:#9172

1) Hol dir am besten einen fachkundigen Berater. Aber nicht zur nächsten Sparkasse oder Commerzbank gehen, sondern suche nach freien Beratern, die keiner Gesellschaft unterstehen. Die haben idR Überblick über den gesamten Markt bzw ein Portfolio, dass nicht nur 3-4 Häuser beinhaltet. Da drückst du zwar ein bisschen was vom Gewinn ab, hast dafür aber besagten Überblick und kein Risiko zu tragen, sprich: Du musst nicht gucken, wie dein Geld arbeitet. Irgendwann bist du auch mal im Bett, aber das juckt ja die Börsen in China und den VSA nicht...

2) Die Deutsche Kreditbank -DKB- ist aktuell überlegen.
Keine Kontoführungsgebühren, da Onlinebank (es gibt in Berlin und Leipzig eine Filiale, das wars aber), kostenlose VISA Card, weltweit kostenfrei Geld abheben (Bernd war damit schon in Moskau und Dubai u.a., es gab nie Probleme oder Gebühren), 0,6 % aktueller Zins (meer als die meisten anderen), um die 7% Dispozins (nicht entscheidend, aber eine Sparkasse hat da gerne mal 12-14%) und, was ebenfalls nicht entscheidend sein sollte, ein Cashback-Programm bei Versandhäusern wie AMazon, Zalando... Du kaufst erstmal zum vollen Preis ein und bekombst dann 10-15 % auf dein Konto zurück.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#9173

>>9171
Erstmal Schulden tilgen. Du zahlst vermutlich mindestens 5% Zinsen p.a. Das heisst, für jeden Euro den du in Schuldenabbau investierst, sind dir 5% p.a. sicher. Die meisten Bernds mit Geld würden sich über so eine sichere Assetklasse freuen.
Wenn du langsam im Plus landest, bau dir erstmal einen Puffer von 2k Auf, kann auch ruhig ein bisschen größer sein. Mach nicht meinen Fehler, immer gleich alles zu investieren. Sei geduldig. Hab gerade alles bis auf RWE liquidiert und lauere nun mit 9k auf eine gute Gelegenheit. Während du lauerst, mach dich schlau. Überleg dir, wieviel Geld du insgesamt anlegen willst. Bei weniger als 100k machen Einzelaktien kaum Sinn, weil du da entweder extrem hohes Risiko fährst oder in Gebühren ersäufst.
Wenn du vorsichtig handelst, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Totalverlust relativ gering. Aber denk immer daran, dass die ganze Zockerei, egal wie seriös irgendwer tut, im Endeffekt immer Glücksspiel bleibt.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#9175

Bernd fährt mit folgender Strategie gut:

Festgeld und Depot wächst monatlich ca 1:1, 200 Euro gehen auf der einen Seite ab und 150 für insgesamt 5 bald 6 Sparpläne a 25 Euro.

Bernd ist Azubi, wohnt zuhause muss aber ein Auto abstottern. Habe noch einen Nebenjob und generiere so Geld für meine Freuden. Depotgeld brauche ich auch in Zukunft nicht und rechne, daher auch nicht damit. Mit dem Festgeld kann ich mittlerweile immerhin die Steuer für das Auto bezahlen :3

P.S:
2 Etfs nach Kommer (Buchtipp) und 4 Einzelwerte.

Alphabet, Amazon, Microsoft und IBM

dazu noch eine Daimler Aktie (Bernds Entzauberung :3) und 4 mal Itochu Corp.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#9176

>>9175
ich stottere es nicht ab. Mir wurde ein 1 Liter Auto überlassen, das muss ich nur unterhalten.

Fahre täglich 70 - 90 km Hin und zurück, dafür Wunschausbildung ;_;

p_kosov Avatar
p_kosov:#9177

>>9172
Dies.

Zu 2. folgende Ergänzung:
- Sparkasse hat zwar ein dichtes Netz mit eigenen Geldautomaten, viele der Sparkassen wollen inzwischen Geld von dir für das Girokonto.
- DKB nutze ich auch, weil Sparkasse erst mit Kreditkarte dann mit Service und zuletzt mit Girokontogebühren mich angepisst hat. Ab nächstem Jahr gibt es keine Zinsen mehr auf die kostenlose Visa (aktuell sind es 0,2%). Geld abheben kannst du damit weltweit kostenlos. Habe bisher nur in Deutschland Geld abgehoben.
- Commerzbank habe ich nach Sparkassen-Kündigung als Hausbank genommen, da ich Kreditkarte nicht immer mitnehmen will (Diebstahl und so). Haben bei 1200 Euro Geldeingang kostenloses Girokonto. Überzeugt mich aktuell nicht so sehr, da Onlinebanking einige Fehler hat und die Berater "schlecht" sind.

Abgesehen davon kannst du deinen Kredit auch von einem anderen Konto bezahlen. Mein Sparkassen-Kredit wird jetzt vom Konto der DKB bezahlt, während das alte Deka-Depot über die Commerzbank abgerechnet wird.

shoaib253 Avatar
shoaib253:#9179

comdirekt, consorsbank haben kostenlose Girokonten. Ich hab ne Barclaycard Gold, damit hebe ich kostenlos ab. Das braucht 3000 Euro Jahresumsatz, damit es kostenfrei ist, aber das sind halt auch nur 1-2 Reisen, die ich darüber abrechnen muss, bis es voll ist.

Ich würde nach online brokern ausschau halten und nach günstigen ETF Sparplänen suchen. consorsbank, flatex, vllt auch onvista bank haben oft günstige Konditionen für kleine Beträge.

Tot ziens.

creartinc Avatar
creartinc:#9182

>>9177
Die DKB habe ich jahrelang auch gelüftet - noch lange vor der Konditionsverschlechterung. Hoffe und bete nur, dass du mit denen nie Ärger hast, denn dann ist das tolle Call Center auf einmal nicht mehr so hilfreich und das einzige, was dir dann hilft, ist ein Anwalt. Früher hätte ich auch gesagt "Einzelfall", hat aber dort Methode. Niemand kann und will nichts entscheiden.

>>9179
Normale Barclaycard (optional mit ec) kriegst du auch kostenlos und nachgeworfen. Damit gibt es überall kostenlos Bargeld, womit die DKB für mich unnötig war. Da muss man nur (relevant für OP) eben mit Geld umgehen können, denn mit ordentlichem Dschob und Nutzung (weil Bargeld kostenlos) flattert einem da schon mal ungefragt Post für Kredite ins Haus und die Kreditlinie liegt auf einmal (auch ungefragt) fünfstellig. Das ist schon sehr heftig, wenn man meint Kredit = Geschenk.

alexradsby Avatar
alexradsby:#9188

>>9182

Ja, aber dank gold weiss jeder, dass ich einen grossen Penis habe :)
Aber stimmt, die haben inzwischen ihre gratis-Konditionen nachgebessert.

vj_demien Avatar
vj_demien:#9189

>>9188
Ist auch ein guter Punkt. Berndiniho hat auch noch eine (andere) Gold-Karte. Weniger wegen Pimmelschau (wobei das nett ist), sondern eher wegen der automatischen Mietwagen-Versicherung, so dass Bernd dem Mietwagen-Juden auf den Tisch wichsen kann und gleichzeitig Vollkasko hat.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#9204

>>9172
>>9177
Danke

Neuste Fäden in diesem Brett: