Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-09 22:56:26 in /ng/

/ng/ 9174: Crowdinvesting

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#9174

Liebe/r Bernd/adette,

was hälst du eigentlich von "Crowdinvesting"? Normalerweise ist die Masse ja dumm, und eher kurz vor dem Platzen der Blase aktiv.
Mir kommen auch viele Crowdinvestingportale seltsam vor, wo beispielsweise 1000% von der gesuchten Investitionssumme erreicht werden.
Weiterhin sind ja paritätische Nachrangsdarlehen und Genussscheine nicht das gelbe vom Ei.

Was hälst du von companisto, crowdcube, seedmatch, fundedbyme?

christauziet Avatar
christauziet:#9180

Ist an sich eine kühle Sache. Würde aber nicht investieren, höchstens finanzieren (und auch das nur unter Vorbehalt). Ist brauchbar um ideelle Ziele zu erreichen, den Markt wirst du damit langfristig nicht schlagen.

t. ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Prokon

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#9181

In einem Markt, in dem es 0% Zinsen und immer noch sträftlich lächerliche Kreditvergabe-Prüfungen gibt, gibt es eigentlich nur drei Gründe über solche Portal Geld zu besorgen: a) die Idee ist nicht bankentauglich, b) man ist Turboautist (erzählt aber irgendwas von hip) oder c) man macht auf lol Möllemann.

Du kriegst also mehr Zinsen, gehst mehr Risiko ein. Totalverlust ist auch immer drin. Geschäft wie üblich.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#9183

>>9181
Okey Bernd,lass uns mal diese These auseinandernehmen:
a) Idee nicht bankentauglich: Tatsächlich sind viele Ideen nicht bankentauglich, weil die Bank schlichtweg keine Ahnung hat und/oder den Markt unterschätzt. Wäre ich vor 1 Jahr auf eine Bank zugekommen und hätte gesagt das ich einen Würfel entwickeln möchte für Autisten....Du weißt was ich meine.

Anderes ganz berühmtes Beispiel:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pet_Rock

b) Turboautisten sind auch durchaus in der Lage Gewinn zu erwirschaften. Wenn diese schlau genug ist, ein paar BWL-Menschen die Zahlen machen zu lassen, dann ist das durchaus in Ordnung.

c) Sollte man schon erkennen können :)

otozk Avatar
otozk:#9186

>>9183
Mit den Pet-Rocks das Beispiel komputiert nicht. Du musst das aus der Perspektive der Bank sehen: Da kommen jeden Tag hundert Leute mit vergleichbaren Ideen an, aber nur bei einem von tausend klappt es am Ende auch. Kannst die Mathematik ja selber machen: leihe 1000 mal 10000 ng zu 5% Zinsen. Bekommen 999 mal nichts zurück und einmal 1050 ng. Da gibt es dich als Bank nicht lange.

Der Markt ist sehr stark Berndi, lerne lieber damit handeln.
Wenn du immer gegen den Markt handelst, gehst du kaputt.
...Nur sagend.

snowshade Avatar
snowshade:#9187

>>9186
>Der Markt ist sehr stark Berndi, lerne lieber damit handeln.
>Wenn du immer gegen den Markt handelst, gehst du kaputt.

Ich glaube, jeder der schon einmal an der Börse etwas länger aktiv gehandelt hat (nein, der DAX ETF von Muttis Geld zählt nicht), wird nach einer guten Phase schon einmal gedacht haben, dass genau diese Erkenntnis auf ihn nicht zutrifft. Und dann wird er damit mächtig auf die Fresse gefallen sein. Die Frage ist nur, wie mächtig - und meist hing das nicht vom money management oder vom risk management ab, sondern vom Glück. Bernd schließt sich da eindeutig mit ein.

zl;ng: Wahrheit.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#9201

>>9186
Ich glaube kaum das jeden Tag irgwelche Spinner bei der Bank vorbeikommen und anfangen zu erzählen, das sie Steine mit über 9000% Marge als "Haustiere" verkaufen möchten. Die meisten Kunden die sich Kredite leihen sind Mittelständler oder Alis die ihre Dönerbude aufmachen möchten. Die Bank möchte ein Risiko abschätzen um damit die Kreditwürdigkeit zu bestimmen. SChätze doch mal bitte den Erfolg eines "Pet-Rocks" Geschäfts ein? Und nun eine Dönerbude?

Frage hierzu Bankberater-Bernd, der wird dir ein Lied davon singen. Solche Ideen sind wirklich seltener als du glaubst, und das ist auch der Grund warum sie erfolgreicher sind,wenn der Typ doch Kapital erhält und doch nicht allzu ein krasser Spinner ist.

jonkspr Avatar
jonkspr:#9213

>>9201
> Ich glaube kaum das jeden Tag irgwelche Spinner bei der Bank vorbeikommen und anfangen zu erzählen, das sie Steine mit über 9000% Marge als "Haustiere" verkaufen möchten.
Habe ich auch nicht behauptet. Da steht
> Da kommen jeden Tag hundert Leute mit vergleichbaren Ideen an,
Also einer kommt meinetwegen mit Haustiersteinen, ein anderer mit Eiskratzern für Brillen, ein dritter mit einem drahtverstärkten Schnürsenkel die nie reisst und so weiter.

> Solche Ideen sind wirklich seltener als du glaubst,
Nö, ich könnte dich totschmeißen mit solchen Ideen. Mache jede Woche mindestens eine sinnlose Erfindung (teilweise sogar richtig praktische Dinge).

> und das ist auch der Grund warum sie erfolgreicher sind,
Seltenheit ist kein Garant für einen hohen Preis. Nimm ein spreewälder Gurkenglas, leg eine tote Ratte rein und biete dein Produkt bei ebay an. Wenn man mit sowas Geld verdienen will, braucht man eine Kampangne -- und für eine Kampagne braucht man heutzutage kein Geld mehr.

Und zuletzt: nimm den Typen mit den Haustiersteinen. Der hat ja dann Geld gehabt, und noch viele weitere tolle Ideen... was wurde daraus?
> With his money, Dahl opened a bar named "Carry Nations" in downtown Los Gatos, California. Dahl continued to work in advertising; however, he avoided interviews for years, because "a bunch of wackos" harassed him with lawsuits and threats. Dahl said in 1988, "Sometimes I look back and wonder if my life wouldn't have been simpler if I hadn't done it."

Also der Erfinder selbst, der mit der Idee reich geworden ist, sagt: "Eigentlich war es eine Scheißidee."

Und zuletzt: wieviel Geld glaubst du, braucht man denn um sowas wie Pet-Rocks aufzuziehen? Weil du musst schon ein ganz schön armer Schlucker sein, wenn du wegen 10k zur Bank rennst. Muss man mal zwei Jahre lang die Arschbacken zusammenkneifen und arbeiten gehen.
Und komplexere Produkte (mit etwas Mechanik und Elektronik) kannst du eh vergessen. Entweder nimmst du dir privat die fünf Jahre Zeit, bis du bei der Serienreife bist -- oder du lässt es eben. Jede andere Herangehensweise wäre extrem unwirtschaftlich und würde deine Gewinnabsicht in Frage stellen.

Neuste Fäden in diesem Brett: