Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-24 12:27:35 in /ng/

/ng/ 9260: Einkommenssteuer

smaczny Avatar
smaczny:#9260

Harro Bernd,

zählt zum Einkommen eines Jahres alles, was in diesem Jahr eingenomme wurde, ohne den erbrachten Aufwand dafür?

Beispiel:
1) Bernd nimmt durch ein Projekt im Auftrag einer Firma 12.000NG im Jahr 2016 ein.
2) Sonst keine weiteren Einnahmen.
3) Für das Projekt mussten Strom, Heizkosten, Computerverschleiss, Fahrtkosten aufgewendet werden. Kosten von ca. 500NG.
4) Zusätzlich muss Bernd seine KV zahlen, was ca. 2.400NG pro Jahr sind.
Die sonstigen Lebenshaltungskosten gar nicht mit eingerechnet.

Die Firma hat von Bernd eine Rechnung bekommen. Bernd hat sich davor beim F-Amt als Freiberufler gemeldet.

Das Finanzamt rechnet doch nur mit den 12.000NG zur Steuerbemessung?
Weil die davon ausgehen, dass die Kosten für die Leistungserbringung in der Rechnung an die Firma bereits mit eingerechnet ist?
Da ich über dem Freibetrag von 8.004NG bin, wäre eine Steuer zu entrichten, richtig?

Soll da noch einer Durchblicken bei diesen ganzen Finanzkonstrukten.
Bild nicht verwandt.

marrimo Avatar
marrimo:#9261

Dein Einkommen ist erst mal nur das Einkommen OHNE die Ausgaben. Wenn es aber um das zu versteuernde Einkommen geht, kannst du einiges an Ausgaben geltend machen. Soll heißen, dass manche Ausgaben dein zu versteuerndes Einkommen reduzieren.

Damit das Finanzamt deinen Ausgaben anrechnen kann, musst du sie natürlich auch angeben. Kann dir leider bzgl. Freiberufler sonst nicht weiterhelfen.

areus Avatar
areus:#9270

Ja, natürlich kannst du die Kosten absetzen. KV auch, nur nicht sicher bis zu welchem Betrag, aber war so um die 2k NG glaub ich. Das alles belegen musst du selbstverständlich auch. Kommst halt im Idealfall auf 9.100 NG und wirst dann Steuer für die 1.000NG Unterschied abdrücken müssen.

Lad dir einfach ne Steuererklärung aus dem Netz oder mach nen Elster account und schau mal rum was es da alles zum absetzen gibt.

>Die sonstigen Lebenshaltungskosten gar nicht mit eingerechnet.
So weit die nicht mit dem Erbringen von Einkommen eng zusammen hängen, sind die auch nicht absetzbar.

Bernd ist Arbeitnehmer und daher nicht 100% sicher mit allem.

crhysdave Avatar
crhysdave:#9271

>>9270
Kommt eben drauf an, ob er selbstständig ist oder nicht. Denn sonst Werbekosten und die sind begrenzt. Da kann er dann angeben, was er will. Und ob er selbstständig ist, sucht er sich ja nicht selber aus. Entweder er ist es oder er ist es nicht.

samihah Avatar
samihah:#9272

Dein zu versteuerndes Einkommen sollte sich unter den Freibetrag drücken lassen.

okcoker Avatar
okcoker:#9273

>>9260

Neuste Fäden in diesem Brett: