Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-10 19:50:56 in /ng/

/ng/ 9296: Gold

joynalrab Avatar
joynalrab:#9296

>https://shop.degussa-goldhandel.de/100-g-degussa-goldbarren-gegossen

Ist so ein Goldbarren zu kaufen eine sinnvolle Anlageform? Wenn ja, wo sollte man kaufen? Der Barren im Elfen kostet so ca. 100 mehr als der reine Goldpreis, sind das die Herstellungs/Verarbeitungskosten, den Barren zu gießen? Gibt es dabei Unterschiede bei unterschiedlichen Händlern?

Zudem, der Goldpreis ist momentan wahrscheinlich eher hoch, ab welchem Kurswert würdet ihr einen Kauf empfehlen?

t1mmen Avatar
t1mmen:#9297

Investiere lieber ein paar Euro in deine Bildung. Das kann dir dann auch keiner wegnehmen.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#9298

Keine gute Anlageform und zwar aus folgenden Gründen:

- Spread zwischen Ankauf/Verkaufspreis ist enorm
- Keine Zinsen/Dividenden
- kann dir einfach geklaut werden
- ist nicht stückelbar, sämtliche Prepper-Stories sind blödsinn. Viel Spass mit einem Barren etwas zu Essen zu kaufen, nach dem Thermonukolarkrieg.

Du willst Dein Geld in etwas investieren, dass wächst und gedeiht und dir am Ende davon etwas zurückgibt, also Produktivkapital, also in Unternehmen, die etwas taugen. Dann kriegst Du acuh 5-15% Rendite pro Jahr, manchmal auch mehr.

polarity Avatar
polarity:#9300

> Am 21. Januar 1980 betrug der Goldpreis pro Unze 850 US-Dollar. Aufinflationiert in heutigem Geld sind das 2550 Dollar. Heute am 15. Juli liegt der Goldpreis bei 1340 Dollar, also real etwa 40 Prozent tiefer als vor rund 36 Jahren.[...]. Von 1971 bis heute hat Gold eine um etwa zwei Prozentpunkte niedrigere Rendite produziert als ein globales Aktienportfolio, kombiniert mit einem höheren Risiko.
https://www.extra-funds.de/news/interview/gerd-kommer-in-fuenf-schritten-zum-etf-weltportfolio/

sava2500 Avatar
sava2500:#9301

Oh, mal wieder ein Gold-Faden auf /ng/. Dann wird der Goldpreis bald wieder etwas korrigieren. :3

tweet_john Avatar
tweet_john:#9305

>>9298
>>9300
Ich will ja nicht mein ganzes Vermögen in Gold anlegen. Ich dachte mir eher, es kann doch nicht Schaden einen Teil davon als etwas zu haben, was auch außerhalb von reinem Papier/virtuellen Nummern existiert.

>Du willst Dein Geld in etwas investieren
>5-15% Rendite pro Jahr
Es gibt keine Unternehmensanleihen, die so zuverlässig "etwas taugen" und dir so eine Rendite garantieren.
Bei Gold ist das Verlustrisiko immerhin begrenzt, da kein Totalausfall möglich ist.

> Viel Spass mit einem Barren etwas zu Essen zu kaufen, nach dem Thermonukolarkrieg.
Das ist nicht der Grund meiner Goldinvestition.

bassamology Avatar
bassamology:#9311

Niemals körperliches Gold kaufen !! Sie verkaufen es Über dem Marktpreis

jrxmember Avatar
jrxmember:#9313

>>9305
Ach Neubernd, lies dich doch bitte etwas in die Thematik ein bevor du hier draus los pfostierst.
Warum Gold als Anlageform keinen Sinn macht wurde in den vorherigen Pfosten schon erläutert. zl;ng ein schlechtes Rendite/Risiko-Verhältnis
Das bedeutet, dass jeder Euro den du in Gold anlegst woanders besser angelegt wäre (für den sicheren Teil deines Portfolios also bspw. in Anleihen oder Festgeld)

Auch der "Prepper"-Aspekt macht mMn keinen Sinn, wenn Institutionen wie die Deutsche Finanzagentur (die die staatl. Anleihen herausgibt) den Bach runtergehen wird auch von der BRD nicht mehr viel stehen, und dann hast du andere Sorgen als dein Kapital.

Ausnahme ist natürlich du bist Aluhutträger und glaubst an den totalen Kollaps, dann mag Gold wohl hilfreich sein, aber sei dir bewußt, dass du damit nicht das volle Potential deines Geldes ausschöpft

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#9314

>>9313
>Das bedeutet, dass jeder Euro den du in Gold anlegst woanders besser angelegt wäre (für den sicheren Teil deines Portfolios also bspw. in Anleihen oder Festgeld)
Eine Anleihe, die ein Risiko für einen Totalausfall beinhaltet, ist also immer und garantiert 100%ig eine bessere Investition? Klär mich bitte auf, was für Anleihen du meinst. Ich kenne keine Anleihe, die komplett ohne jedes Risiko dir eine immer gute Rendite garantieren kann.

>Das bedeutet, dass jeder Euro den du in Gold anlegst woanders besser angelegt wäre
Das ist eine ziemlich unprofessionelle Behauptung. Du kennst die zukünftige Entwicklung des Goldkurses nicht. Deine Aussage mag zum jetzigen Zeitpunkt als wahrscheinlich gelten, kann sich aber genausogut jederzeit ändern.

>"Prepper"-Aspekt
Der interessiert mich überhaupt nicht. Du bist hier der Einzige, der dieses Thema vorbringt.

>>9311
>Sie verkaufen es Über dem Marktpreis
Ich weiss. Deswegen habe ich ja im OP gefragt, ob es so ist wegen den >Herstellungs/Verarbeitungskosten, den Barren zu gießen

adhiardana Avatar
adhiardana:#9315

>>9314
wenn du alles besser weißt, dann kauf dir halt einen Barren Gold, warum fragst du dann hier überhaupt?

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#9316

>>9315
Beantworte doch einfach die Fragen. Oder wenn du bei Rückfragen gleich eingeschnappt bist, lass es halt.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#9317

>>9316
Dir wurden doch alle Fragen hinreichend beantwortet. Gold ist ein schlechtes Investment. Das ist unter fast allen Umständen immer Potlatsch. Du könntest genau so gut eine Scheune kaufen und abfackeln. In der Vergangenheit war die Investition dann immer futsch, aber das muss ja nicht auf alle Scheunen zutreffen. Deine ist vielleicht eine ganz besondere. Kann ja keiner beweisen, dass wir in einem deterministischen Universum leben. Nur weil es in der Vergangenheit immer so aussah als ob, heißt das noch lange nicht, dass das auch künftig so aussehen wird.

Der Wert von Gold für institutionelle Anleger besteht ja gerade darin, dass man damit nicht zocken kann. Der Wert steigt nicht und er sinkt nicht, er ist immer relativ konstant. Für dich als Blöden Bauern kommt noch ein unerhöhter Spread hinzu, der jegliche mögliche realistische Wertsteigerung der nächsten fünf Jahre vorwegnimmt. Das ist wie beim Kauf von Immobilien, wo man dann erstmal Grunderwerbssteuer, Notar und Makler bezahlen soll...

Wenn du zocken willst, zock mit Silber, Kupfer, Uran, Öl oder irgendeinem anderen relevanten Rohstoff. Oder geh in die, die diese Rohstoffe fördern, herstellen und weiterverarbeiten. Ist jedenfalls keine 100 Jahre her, da haben sie in den USA alles Gold der Zivilbevölkerung beschlagnahmt, einfach so! In der ältesten Demokratie, dem Land der Freiheit und des Wohlstandes. Und die Ficker finden dich, denn die können sehen, wer alles Gold gekauft hat. Wenn die lustig sind, schicken die dir auch nicht den netten Herren vom Finanzamt sondern gleich die Scharialolizei.

Goldbarren macht wirklich nur Sinn, als Notgroschen den man auch mit hohem Verlust bereit ist wegzugeben. Gold macht dich nicht reich. Wenn du reich bist kannst du es dir als Statussymbol zulegen. Und dazu würde ich dir raten: Wenn du unbedingt Gold haben willst, geh zum Goldschmied und lass dir Schmuck machen oder Gebrauchsgegenstände. Ein Bestecksatz aus Gold, das wäre ziemlich kühl. Jedenfalls kühler, als sich einen beschissenen Barren in den Keller zu legen. Und wenn die dir 100% Agio zum Materialwert, die du dem Goldschmied für seine Kunst bezahlst, zu teuer sind -- lass die Finger von Gold.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#9318

>>9296
diese links habe ich als sehr nützlich empfunden vielleicht hilft es dir ja
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldpreis#Geldanlagen_versus_Inflation
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldpreis#Geldanlagen_versus_Deflation

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#9320

>>9317
>Ist jedenfalls keine 100 Jahre her, da haben sie in den USA alles Gold der Zivilbevölkerung beschlagnahmt, einfach so! In der ältesten Demokratie, dem Land der Freiheit und des Wohlstandes. Und die Ficker finden dich, denn die können sehen, wer alles Gold gekauft hat. Wenn die lustig sind, schicken die dir auch nicht den netten Herren vom Finanzamt sondern gleich die Scharialolizei.

Relatiert: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/spd-plan-deutsche-sollen-herkunft-ihres-vermoegens-nachweisen-14257096.html

Von der sympathischen Partei, die seit über 9000 Jahren an der Regierung mitbeteiligt ist, aber alles.jpg anders machen würde. Da kannst du dir ja ausmalen, was die Ex-SED und die verbotsgeilen Öko-Terroristen machen würden.

Natürlich alles im Namen der Sicherheit, gegen Terrorismis und Kinderschänder gerichtet und schön so, dass die Stammklientel im öffentlichen Dienst ausgespart wird und man selbst damit nichts zu tun hat.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#9321

>>9316
/r/e Panierung

Aber ernsthaft
>Ist so ein Goldbarren zu kaufen eine sinnvolle Anlageform?
Deine Frage aus dem OP, und jetzt zum 9000. Mal, nein, ist es nicht.
Da, Frage beantwortet
Jetzt spreng dich weg

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#9322

Bernd hat auch ca. 1/3 seines Geldes in Gold.. ansonsten Bild relatiert..

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#9324

>>9322
Es hat auch keiner etwas gegen Gold oder Wertmetalle gesagt. Die Frage war, lohnt sich physisches Gold in Barrenform als Investition. Die Antwort war nein, ist nein und wird auch nein bleiben (sofern man dir den dScheiß nicht schenkt).

Gold hat viele andere Nutzen, aber darum ging es ja nicht.

bassamology Avatar
bassamology:#9328

>>9321
>Da, Frage beantwortet
Du hast meine Fragen (es sind insgesamt 5 einzelne Fragen in meinem OP) nicht beantwortet, auf eine hast du im Grunde lediglich mit "Nein" reagiert und dich dann weiter mit Spekulationen über meine Motivation beschäftigt, von denen ich selber zu keinem Zeitpunkt geredet habe (Prepping).
Die Kernfrage habe ich außerdem nicht gestellt, um nur ein "Ja" oder "Nein" zu hören, schließlich werde ich ja nicht einfach blind das tun was irgendwer im Internet sagt. Ich bin stattdessen an Pro-/Kontra-Argumenten interessiert um meine eigene Meinung daran zu messen. Also sowas wie hier >>9317 fand ich tatsächlich hilfreich.

Die letzte Frage an dich von mir, die ich in >>9316 gemeint habe (wie aus der chronologischen Abfolge unseres Gesprächs auch einfach ersichtlich), war übrigens keine der Fragen aus meinem OP, sondern diese:
>Eine Anleihe, die ein Risiko für einen Totalausfall beinhaltet, ist also immer und garantiert 100%ig eine bessere Investition? Klär mich bitte auf, was für Anleihen du meinst. Ich kenne keine Anleihe, die komplett ohne jedes Risiko dir eine immer gute Rendite garantieren kann.

Deine Antwort dann dazu:
>Deine Frage aus dem OP, und jetzt zum 9000. Mal, nein, ist es nicht.
Gerne bleibt es dir überlassen, mir 9000. Mal das Gleiche zu erzählen. Mir sei der Hinweis darauf gestattet, dass es weder eine Antwort auf die Frage war, die ich zuvor gestellt habe, noch ich ein Interesse daran habe, deine "NEIN, IST DOOFE ANLAGE!"-Reaktion in immer neuen Variationen lesen zu müssen.

donjain Avatar
donjain:#9329

>>9328
Du sollst ja auch nicht alles in eine Anleihe investieren, sondern streuen. Dann läuft auch das Risiko ganz schnell gegen Null. Wenn du nicht gerade 9 Afrikanische Staatsanleihen plus Nordkorea als Seitenhieb kaufst, dürfte das Risiko sogar deutlich unter dem von Gold liegen.
Persönlich bin ich aber kein Fan von Anleihen und ziehe Unternehmensaktien vor. Jedenfalls jetzt, im Alter von 31 Jahren. Mit 60...70 werde ich meinem Portfolio zunehmend Gold, Staatsanleihen und ETFs beimischen. Für junge Männer ist das aber einfach zu schwul.

Protip: den Goldbarren da von Degussa wirst du nirgends mehr los. Im besten Fall gibt dir ein Händler 75% vom Zeitwert. Probier es aus, geh in so einen Goldankauf, sage du hast bei deinem verstorbenen Opa in der Zigarrenschachtel einen 100 g Goldbarren gefunden und die sollen dir mal sagen, was du dafür bekommst.

posterjob Avatar
posterjob:#9330

>>9329
>Goldankauf

Egal welche Art von Barren oder Münze du denen in die Hand drückst, du bekommst immer einen beschissenen Preis.

Auch: Was hat 'Zeitwert' mit Gold zutun? Weisst du, was der Begriff bedeutet?

danro Avatar
danro:#9331

>>9330
> Was hat 'Zeitwert' mit Gold zutun? Weisst du, was der Begriff bedeutet?

Ja, ich weiss was der Begriff 'Zeitwert' bedeutet. Hab direkt mal einen Wikipediaartikel darüber geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitwert
GIbt da ja offenbar noch Aufklärungsbedarf...
> Zeitwert = Anschaffungswert - bisherige Abschreibung + Wertkorrektur

Protip: Ein Summand darf auch Null werden oder gar ein negatives Vorzeichen bekommen.

Warum legen Menschen eigentlich immer so viel Wert auf irgendwelchen Schwachsinn?
> Mimimi, ich kenne das Wort Zeitwert nur im Zusammenhang mit Betriebsmitteln die über X Jahre abgeschrieben werden
> Wenn jemand das Wort einfach nach der sprachlichen Bedeutung, also Zeit + Wert == Wert einer Sache zu einer bestimmten Zeit, verwendet muss es falsch sein
> Bevor ich selber gucke ob ich mich irre, beleidige ich erstmal mein Gegenüber
> Soll der doch gucken

Fick dich, du dumme Sau!
Kauf dir deinen scheiß Barren und werde glücklich damit.
Und dann stirb in einem Foyer!

andina Avatar
andina:#9332

>>9331
Halt die Fresse, pädophiles Stück Scheisse.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#9336

>>9329
>den Goldbarren da von Degussa wirst du nirgends mehr los. Im besten Fall gibt dir ein Händler 75% vom Zeitwert
https://www.sparkasse-koelnbonn.de/privatkunden/wertpapiere_boerseninfos/kapitalmarkt-analysen/edelmetallpreise/index.php?n=%2Fprivatkunden%2Fwertpapiere_boerseninfos%2Fkapitalmarkt-analysen%2Fedelmetallpreise%2F

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#9337

>>9296
>Wenn ja, wo sollte man kaufen
https://www.heubach-edelmetalle.de/verkauf/goldbarren-100-g-heraeus-umicore-degussa-kaufen-und-verkaufen

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#9339

>sei OP
>hurr will Gold kaufen aber mich nicht drüber schlau machen
>besser mal den Brent auf Kadse fragen ist fiehl einfacher als Gurgel
>"Duhuuu Bernd, soll ich Gold kaufen?"
>"Nein, und hier ist warum: [...]"
>und OP dann so: "hurrr das war garnicht die Antwort die ich hören wollte, besser Bernd mal noch ein bisschen meer auf den Sack gehen, vielleicht sagt er ja dann was was mir passt"

ankitind Avatar
ankitind:#9340

Da gerade so viel rumgeweint wird bezüglich An- und Verkaufspreis: Der Unterschied muss bei Gold nicht so krass sein. Meiner Meinung nach empfiehlt es sich Münzen statt Barren zu kaufen. Diese kann man leichter privat weiterverkaufen, da sie eher anerkannt werden. Außerdem machen sie optisch mehr her (meine Meinung).
Kommen wir zu den Preisen. Während ich diesen Post schreibe liegt der Goldkurs bei 1163,67€.
Bei Westgold Edelmetalle würde ich jetzt gerade ein Oz Mapple Leaf 2017 für 1195€ bekommen. Bei Heubach Edelmetalle kann ich diese Münze für 1182,29€ verkaufen. Demnach ist der Einkaufspreis ca. 1% höher als der Verkaufspreis. Diese Spanne hat man meistens bei Gold. Tendentiell eher etwas größer. Gerade bei nicht gängigen Münzen oder Barren muss man mehr zahlen. Bezogen auf den Goldpreis, welcher relevant wird, wenn man den reinen Schmelzwert seines Goldes betrachtet, kann man natürlich noch günstiger an ein Oz Gold kommen. Wenn man 100 Goldkronen kauft zahlt man für ein Oz Gold 1171,08€. Ein Aufpreis von ca 0,6%.

Daher ist der Spread, meiner Meinung nach, nicht wirklich groß.
Einfaches Rechenbeispiel. Ich lege 5000€ in Gold an und 5000€ in den Niemalskursänderungs-ETF bei Comdirect. In den 10 Jahren Anlagezeit ändert sich weder der Kurs meines ETFs und auch der Goldpreis bleibt gleich. Die Mapple Leafs kann ich 2% günstiger verkaufen als einkaufen. Heißt ich habe nach 10 Jahren durch den Spread noch 4900€ zur Verfügung.
Bei dem ETF zahle ich beim Einkauf 17,4€. Der ETF ist also noch 4982,6€ wert. Jährlich zahle ich 0,5% Gebühren auf den ETF. Lagerkosten für das Gold hab ich nicht, da Eigenheim und im Garten vergraben. Nach 10 Jahren haben die Gebühren mein ETF auf 4739€ schrumpfen lassen. Beim Verkauf zahl ich dann wieder Geld. Sofern sich die Gebühren beim Broker nicht ändern ganze 16,75€. Macht dann 4722€. Ein Unterschied von rund 178€ oder, bezogen auf die Anlagesumme, ca 3,5%.
Wenn das Ziel der Werterhalt ist und man annimmt Gold gleicht genau die Inflation aus, bzw. der gewählte ETF gleicht mit seinem Kurszuwachs genau die Inflation aus und man hat keine Lagerkosten für das Gold. Ist für reinen Werterhalt Gold vorzuziehen.
Für den Werterhalt ist dann natürlich noch relevant wie wahrscheinlich es ist, dass das Gold nichts mehr wert ist oder dass der ETF nichts mehr wert ist.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#9341

>>9336
Na wenn es nur 6% sind ist doch alles kein Problem. Muss der Wert deines beschissenen Goldbarren erstmal von 3860 auf 4090 ng steigen, bevor du ihn ohne Verlust wieder los wirst. Sind ja nur schlappe 230 ng die du da zum Fenster rausschmeißt. Nur zu! Den Banken geht es ohnehin gerade nicht so gut, die brauchen Deppen wie dich um ein bisschen Geld zu verdienen.

syntetyc Avatar
syntetyc:#9342

>>9341
Ja der Autohändler kauft die gebrauchten Autos auch zu dem Preis zu dem er sie wieder verkauft.

chatyrko Avatar
chatyrko:#9343

>>9342
Also ich würde ja versuchen, den Gebrauchtwagen ohne Zwischenhändler direkt beim Vorbesitzer zu kaufen. Bei Immobilien würde ich mir den Makler auch klemmen. Gibt aber genug Idioten die meinen das muss so sein und ihr Geld zum Fenster rausschmeißen.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#9344

>>9300
>ok lass mal einen seriösen text über goldvergleich mit Aktien schreiben
>als ausgangswert nehmen wir bei gold mal den höchsten wert zwischen 1800 und 2006
>zum vergleich ein nicht näher genanntes globales aktienportfolio

>geschlossene börsen, Devisenschutzkommandos die aktien einkassieren? alles nicht wichtig
>lass mal über goldverbot schreiben

>was ist eine aktienblase? risiken bei etfs? irrelevant ich verkauf mein buch

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#9345

>>9344
Das Problem beim Gold ist, das fickt dich auch wenn es nicht beschlagnahmt wird. Hier ein lustiger Link für dich: http://www.dollartimes.com/inflation/inflation.php
Da kannst du ja mal verschiedene Jahreszahlen reinhacken und gucken, wann du mit Gold gewinnst und wieviel du gewinnst. Würde einfach mal durchtesten: 1970 anfangen, Gold kaufen, für 5, 15 und 25 Jahre halten und dann wieder verkaufen und gucken was inflationsbereinigt rauskommt. Und um sicher zu gehen machst du das gleiche mit dem DAX (Achtung, Ordinatenachse ist exponentiell eingeteilt, Süßer)

Bin gespannt auf deine Ergebnisse.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#9346

>>9345
warum sollte gerade ich? hat schon jemand
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldpreis#Anlagenvergleich
auch kannst du mir gerne den kursverlauf einer amazonaktie mit rekordgewinn zeigen was soll schon schief gehen?
>Süßer
muss das sein?

ovall Avatar
ovall:#9347

>>9346
Wenn in deinem Land an einem Tag 100000 Menschen tot umfallen und 10000000 ihr zu Hause verlieren, hast du andere Sorgen als deine beschissenen Aktien.
...
> https://de.wikipedia.org/wiki/Goldpreis#Anlagenvergleich
Okay, das hätte ich nicht gedacht. Bin beeindruckt. Muss nachdenken.

> Süßer
> muss das sein?

Hier wird jeder gemobbt, für dich mach ich da keine Ausnahme. Dafür nehme ich es mir um so mehr zu Herzen, wenn ich falsch bewiesen werde.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#9348

>>9339
>Sei /ng/-Altbernd
>Brett ist tot, einziger Gesprächspartner ein pädophiler Animuuntermensch und Aufmerksamkeitshure
>Plötzlich erscheint ein bisher unbekannter Bernd auf dem Brett
>Belehre ihn umgehend darüber, dass er duhm ist und doch gefälligst Gurgel nehmen soll, statt auf dem Brett Fragen zu stellen

Gutes Brett ;^)

suprb Avatar
suprb:#9352

>>9348
Ist es eigentlich sogar wirklich. Nur, dass eben Kadse mittlerweile wirklich dscheiße ist und das auch hier rüberschwappt. Deshalb sind die ernsthaften Börsendiskussion von Menschen, die sogar schon echt arbeiten und ein Alter erreicht haben, in dem sie nicht mehr "chillen" oder sich Gedanken darüber machen, wie sie kantig dastehen, wie wir sie im Sommer letzten Jahres eigentlich doch schon mal hatten, eben auch "haaro Brent, wie lege ich mein Geld an!!?"-Fäden gewichen.

Bernd Avatar
Bernd:#9353

>>9352
Danke Merkel!

anjhero Avatar
anjhero:#9413

>>9352
nachfragen ist richtig weil Bernd oft dumm ist und wenn nur hurr kommt erstrecht
tschuldigung wenn man in deinen ernsthafte börsendisskusion safespace eindringt es ist trotzdem nicht schädlich Bernd beim denken zu helfen

Neuste Fäden in diesem Brett: