Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-06-25 15:35:40 in /ng/

/ng/ 9932: Hallo Bernd, wie kann ich mit kleinem Einkommen mein...

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#9932

Hallo Bernd,

wie kann ich mit kleinem Einkommen mein Geld schon effektiv sparen und anlegen? Ich habe seit zwei Monaten ein (netto) Einkommen von 1556€. Drei Monatsgehälter sind jetzt angespart, aber wie geht es weiter?

Ich hab ungefähr 750€ Ausgaben im Monat.

bruno_mart Avatar
bruno_mart:#9933

>>9932
Depot besorgen und ETF kaufen, würde erstmal mit Highyield ETF anfangen und im Verlauf diversivizieren(Acker, Wald, etwas Gold, Alles.jpg womit man sich auskennt).

exevil Avatar
exevil:#9934

>>9933
Warum immer ETF und nicht gleich die Fonds, die ETF nur nachbilden?
Bernd hat ein Depot bestehend aus mehreren Mischfonds und Aktienfonds, zu gleicher Zahl. Machten in den letzten vier Jahren konstant ihre 6-8 %.

sava2500 Avatar
sava2500:#9936

>>9934
>Warum immer ETF und nicht gleich die Fonds, die ETF nur nachbilden?
Hä?

dmackerman Avatar
dmackerman:#9942

>>9934
Weil Kosten.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#9948

>>9934
Bei Fonds zahlst Du ne saftige Verwaltungsgebühr, bei ETF nich, so einfach.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#9951

>>9934
>Warum immer ETF und nicht gleich die Fonds, die ETF nur nachbilden?
ETF = Exchange Traded Fund, also ein Fond der auf Börsen gehandelt wird.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#9957

>>9932
Macht Dir Börse Spaß? Dann such dir jeden Monat ne Aktie die du toll findest und versenk den Tausi. Macht VIEL mehr Spass als ETF/Fonds.

Wenn dir Geldkrempel keinen Spass macht, dann lass das die Indices machen, aber eigentlich schon die Wahl des ETFs kritisch, aber >>9933 hat ja Vorschläge gemacht.

suribbles Avatar
suribbles:#9958

>>9948
Man macht doch aber mit ETFs nie so viel Rendite wie mit richtigen Aktienfonds.

kriegs Avatar
kriegs:#9959

>>9958
Das ist das, was der Sparkassenjude dich Glauben lassen möchte. Außerdem: wo warst du die letzten 15 Jahre?

solid_color Avatar
solid_color:#9961

>>9959
Bernd hat mit der Sparkasse nichts zu tun. :3
ETF sind nun mal passiv und steigen bzw fallen immer bloß mit dem Markt. Das macht jede Aussicht auf Überrendite zunichte. Wenn Bernd Geld anlegen und vermehren möchte, dann nicht so halbherzig und vorgekaut, wo ja kein Risiko besteht. Natürlich ist das Geschmackssache, ETF sind nicht per se Krebs, aber für Bernd ist es halt nichts.

areus Avatar
areus:#9962

>>9961
>Das macht jede Aussicht auf Überrendite zunichte.
Kein kleiner Trader schlägt konstant den Markt, Bernd.
Sofern du also keine Bank oder Rentenfond bist ist eine Rendite, die dem Markt entspricht sehr gut.

suribbles Avatar
suribbles:#9963

>>9962
Der Sinn hinter ETF ist doch nur:
Markt sagt: Heute gibts 5 % Rendite
Bernd bekommt 5 % Rendite
Markt sagt: Ohdscheiße
Bernd bekommt... dscheiße.

Wenn Bernd aber 7 % haben will oder 10 und dafür auch mal 1-2 % minus, dann ist er da schon gebunden.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#9964

>>9963
Wat.

Ein ETF bildet einfach nur einen Index ab.
Man kann damit z.B. relativ einfach in bestimmte Sektoren oder Regionen investieren.
Der Unterschied zu einem aktiv gemanagten Aktienfond ist einfach der, dass ein ETF quasi "dumm" die Aktien eines Indizes kauft wohingegen der Manager des Fonds eine Auswahl trifft und natürlich saftige Gebühren für seine Arbeit verlangt, was den Ertrag deutlich mindert.
In dem Zusammenhang sei auf Warren Buffetts Wette verwiesen, die er gewinnen wird/gewonnen hat: http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/anlagestrategie-der-grosse-sieg-des-warren-buffett/19808340.html
[...]Inzwischen kommt der S&P 500 auf eine durchschnittliche jährliche Performance von 7,1 Prozent, das Hedgefonds-Depot nur auf 2,2 Prozent.[...]

Ergo: Aktive Fonds sind Krebs, die nur den Managerjuden reich machen.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#9966

>>9958
Lerne inzu Portfoliotheorie und effiziente Märkte.

Wenn dir das zu kompliziert ist, dann hier ein einfacher Tipp: Niemand hat Geld zu verschenken. Wenn Aktienfonds ein lohnendes Investment sind, warum zocken deren Manager dann mit deinem Geld statt mit ihrem eigenen? Dann wären die ja ganz schön blöd.

jrxmember Avatar
jrxmember:#9967

War der Kursrutsch von 400 Punkten im dax der Beginn eines Crashs oder nur eine kurze Korrektur die man zum einsteigen nutzen muss?

DAX von 12.700 auf 12.380 gefallen. Hoffe die Dynamik setzt sich fort und wir crashen wie 2008.

Bernd Avatar
Bernd:#9968

>>9967
ja

nein

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#9972

>>9966
Böser Fehler. Impliziert, dies wäre nicht erfolgreich. Absolut jeder Aktienhändler, Fondsmanager und wie sie sich alle bezeichnen handelt auch für den "Eigenbedarf" damit. Trotzdem schwappt seit 15 Jahren nicht plötzlich alles zu ETF rüber. Wenn ETF das neue Allheilmittel wäre, dann würde man darüber nicht nur in jeder zehnten Zeitung als Geheimtipp lesen

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#9973

>>9972
Ähem... Hast du mal geschaut, wieviel Geld mittlerweile in ETFs ist?

crhysdave Avatar
crhysdave:#9974

>>9972
>Absolut jeder Aktienhändler, Fondsmanager und wie sie sich alle bezeichnen handelt auch für den "Eigenbedarf" damit.
Noch mal: Wenn jemand so gut ist, dass er den Markt schlagen kann, warum sollte er dann so nett sein, dein Geld zu verwalten? Das schlaueste wäre in dem Fall sich ganz viel Geld zu leihen und es selbst anzulegen. Dazu kommt, dass er quasi gegen sich selbst handelt: Je mehr Gewinn die anderen Marktteilnehmer machen, desto weniger Gewinn kann er selber machen. Deswegen sind die einzigen erfolgreichen Fonds auch geschlossene Fonds. Man will gar nicht, dass andere ihr Kapital so anlegen wie man selbst, weil man dann selber weniger Gewinn machen würde.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#9975

>>9974
dies
ich schlage nun den Markt seit 6 Jahren(ca 30% p.a.), gerade ein weiteres Geschäft eingetütet, womit auch das 7. Jahr gesichert ist (ca 30% p.a. über das gesamte Vermögen berechnet, da ist u.a. auch ne selbstbewohnte Immobilie, die EK bindet, drin. Mit dem investierten Kapital liegt das Wachstum also nochmals höher).
Sind Investments in verschiedenen Bereichen, aber nicht beliebig skalierbar, und ich hüte mich davor irgend jemandem etwas von diesen Nischen zu erzählen, weil dann die meisten meiner Geschäfte nicht mehr funktionieren.

Habe vor ein paar Jahren einen ehemaligen Journalisten der Financial Times kennengelernt. Er meinte, wenn die ganzen Journalisten wirklich so analytisch gut wären und ihre Voraussagen zutreffen würden, würden sie nicht mehr als Journalisten arbeiten.
-> 98%-99% aller Investmentempfehlungen sind Müll

vigobronx Avatar
vigobronx:#9976

>>9972
>Wenn ETF das neue Allheilmittel wäre, dann würde man darüber nicht nur in jeder zehnten Zeitung als Geheimtipp lesen
Es gibt schon Wirtschaftswissenschaftler, die vor den Folgen der Kapitalkonzentration in ETFs warnen. Derweil schreibt Bernd etwas von Geheimtipps.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#9977

>>9976
>Kapitalkonzentration in ETFs
Wie hoch ist sie denn? Nach Bernds Kenntnisstand ist sie immer noch vernachlässigbar klein, weil es ja gerade Kleinanleger sind, die in ETFs anlegen. Großinvestoren investieren eher nicht in ETFs. Und wir wissen ja alle, wie die weltweite Kapitalverteilung aussieht... Pareto und so. Nur noch extremer.

greenbes Avatar
greenbes:#9979

>>9972
> Wenn ETF das neue Allheilmittel wäre, dann würde man darüber nicht nur in jeder zehnten Zeitung als Geheimtipp lesen
Klar, weil die FAZ auch total die Geheimtipps veröffentlicht... Spaßfakt: Wenn etwas in der FAZ steht ist es nicht mehr Geheim. Zum Rest haben ja andere schon was geschrieben. Beeindrucken wieviel Müll man in wenigen Zeilen schreiben kann.

antonkudin Avatar
antonkudin:#9981

Der DWS Deutschland als aktiver läuft immer noch Meilen besser als der Dax

Hier die ISIN: DE0008490962

csswizardry Avatar
csswizardry:#9982

>>9981
Dies, DWS Top Dividende ist Bernds Geheimtipp

cat_audi Avatar
cat_audi:#9983

>>9974
Das ist doch hypothetisch. Bernd geht es gar nicht um "Wenn ich den Markt schlage, dann mach ich dies und jenes, um allen immer einen Schritt voraus zu sein".
ETF sind okay, es gibt jedoch mindestens genau so lukrative Alternativen. ETF sind nicht DER Weg derzeit. Mehr nicht.

Neuste Fäden in diesem Brett: