Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-07 18:15:5 in /p/

/p/ 93978: Maximale Schadensbegrenzung der deutschen Qualitätsmedien

olgary Avatar
olgary:#93978

Hallo /p/,

ich habe einen Artikel auf n-tv.de gefunden, den ich diskutieren möchte.

http://www.n-tv.de/politik/Deutschland-legt-sich-mit-der-Nato-an-article14654376.html

zl;ng

Die Bundesregierung findet, dass Philip Breedlove, Oberbefehlshaber der Nato und gleichzeitig Kommandeur des US European Command, doch nur Propaganda macht. Er habe keine Glaubwürdigkeit, da er mit unhaltbaren, zugespitzen Lageeinschätzungen politische Entscheidungen beeinflussen möchte.

Ist das das Ende des Nato-Scharfmachers?

tmstrada Avatar
tmstrada:#93979

>>93978
Die Amis wollen Russland den Rest geben und verstehen nicht warum in Europa niemand Bock auf den nächsten europäischen Krieg gegen Russland hat. Die amerikanischen Militärs nehmen schon mal 30 Millionen Tote als Kollateralschaden in Kauf vor allem wenn die Toten keine Amis sind. Das wissen die Europäer und so gibt es endlich die Ersten die die Ostexpansion der Nato in Frage stellen indem sie den transatlantischen Bullshit als ebensolchen bezeichnen. Auch sollte es so kein Wahlkampfthema für die Linken werden.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#93980

>>93979
Das is die gemäßigte Position.
Die Nuklearfalken würden es als Gewinn betrachten, wenn von den nach dem Kriech noch lebenden drei Menschen zwei amerikanisch wären.

suprb Avatar
suprb:#93982

>>93980
>drei
als ob, so schlimm wirds schon nicht werden. Fukushima war auch kein Weltuntergang und dabei wurde drei mal mehr radioaktive Scheiße frei als bei einem Nuklearen Lolocaust.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#93984

>>93982
Natürlich war das Polemik.

Aber Junge sach ma,
>so schlimm wirds schon nicht werden
kannst Du doch auch nicht ganz ernst meinen, oder?
Das ist mMn genau die Vorkriegsblindheit á la
"in 14 Tagen in Paris" und 20 Mio Tote später fragt man sich wie es dazu kommen konnte und warum niemand was getan hat als es noch möglich war.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#93985

Fakt ist doch, in der Zeitung kann mal etwas stehen, was sich im Nachhinein als Falsch herausstellt aus irgendwelchen Ursachen heraus.

Wenn die Pressestelle der Nato, des Pentagon oder der Bundesregierung etwas verlautbart, dann muss es wahr sein und sich nicht als politische Lüge entpuppen.

Wenn wir schon von ganz Oben belogen werden, was erwarten wir überhaupt noch von den Massenmedien?

>>93982
Die Japaner haben einen Radius von 30 km um das Atomkraftwerk verlassen und haben weiterhin maximale Probleme mit der Havarie, sodass weiterhin Radioaktivität in den Ozean gelangt. Damit keine Fische nah an das Kraftwerk gelangen und als Strahlenfisch sonstwo landen (alsob), haben sie ein Netz im Meer ausgelegt. Radioaktivitätsproblem gelöst! (alsob)
Nur weil du keine weiteren unmittelbaren Effekte wahrnimmst, heisst es nicht, dass es harmlos ist. Die Krebsquote und die Missbildungen bei Neugeborenen in den nächsten Generationen wird bedeutend höher liegen.

http://cryptome.org/fukushima-dai-ichi-series.htm

m4rio Avatar
m4rio:#93986

>>93984
Mir ist schon klar, dass das kein Zuckerschlecken wäre.

>>93985
Fukushima ist viel schlimmer als Nuklearkrieg. Solange keine schmutzigen Bomben eingesetzt werden ist alles nach einigen Wochen wieder begehbar. Atomkraftwerke werden im Falle eines Falles eh abgeschaltet, sind also Taktisch weitgehend wertlos. Sie zu bombardieren führt nur zu mett.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#93990

>>93984
> "in 14 Tagen in Paris"
Dann waren es halt 34, ~buhuuuu!
Man kann darüber streiten, aber meine Meinungs ist einfach, dass sich die Allierten mit dem Versailler Vertrag hart selbst gefickt haben.
Man hätte mit dem Deutschen Reiche einen ordentlichen Friedensvertrag aufsetzen können, jeder hätte sein Gesicht bewahrt und fertig.

Aber nein. Deutschland wurde zerhackt, Österreich-Ungarn zerschlagen, und die Alliierten waren so hoch von ihrer eigenen Pisse, dass man tatsächlich die Amerikaner ignorierten, die vor einer zweiten Runde warnten.

Und was ist passiert? Onkel Wolf war die logische Konsequenz aus der systematischen Niedermachung.
Man hat das bis heute nicht gelernt, weil man noch die gleichen Fehler macht.
Heil Hitler, wir brauchen die Bombe.
Wenn du wirklich meinst wir hätten "Werte", wären "für den Frieden" und "Menschenrechte" kann ich dir auch nicht mehr helfen.

Überprüf den Stahlhelm, wichs die Stiefel. Deutsche Panzer rollen bald wieder. Und zwar Richtung Untergang.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#93991

Hier wird mal wieder viel zu stark Paranoia geschoben.

Es besteht doch eher ein Interessenkonflikt in der Beziehung dass Europa so schnell wie möglich wieder zurück zu "Geschäft wie üblich" mit den Russen will. Da stören halt die Amerikaner die das mit etwas Abstand betrachten.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#93992

>>93991
> Da stören halt die Amerikaner die das mit etwas Abstand betrachten.
"Betrachten".

cmzhang Avatar
cmzhang:#93993

>>93991
Neee. Weder Russland noch Amis sind Freunde Europas und vor allem Deutschlands, das sollte nach 2 Weltkriegen, UdSSR und NATO eigentlich jedem klar sein.
Heute will Putin halt seine Moskau-Teheran-Achse und ein schiitisches Europa (Deswegen wird auch Syrien unterstützt, die haben zwar keine schiitische Mehrheit aber eine schiitische Herrscherschicht), während USrael auf die Sunnis steht. So entscheidet also der Konflikt der beiden großen muselmanischen Sekten das Schicksal der Welt, und die Schlacht wird in Mitteleuropa ausgetragen. Hätt' vor 60 Jahren sicher noch keiner geglaubt, aber das Leben ist eben voller Überraschungen.

Deswegen macht auch keiner was gegen die Islamisierung, wieso auch, die steht bei allen Teilnehmern auf der Agenda, von links bis rechts, von Putin bis Obama.

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#93995

>>93990
Eins vorneweg: Du bist ein geistig verwirrtes Arschloch.

>Dann waren es halt 34, ~buhuuuu!

ich bezog mich auf den ersten WK, Idiot.

>Man kann darüber streiten, aber meine Meinungs ist einfach, dass sich die Allierten mit dem Versailler Vertrag hart selbst gefickt haben.
>Man hätte mit dem Deutschen Reiche einen ordentlichen Friedensvertrag aufsetzen können, jeder hätte sein Gesicht bewahrt und fertig.

Deutschland wurde und wird "gefickt"
(ist dir überhaupt bewusst, dass das Amijargon ist?)
Einen Bestrafungsfrieden wie Versailles hat es in der Tat vorher noch nie gegeben.
Aber das war ja auch Sinn der Sache und entspricht der amerikanischen Rechtsauffassung.

>Aber nein. Deutschland wurde zerhackt, Österreich-Ungarn zerschlagen, und die Alliierten waren so hoch von ihrer eigenen Pisse, dass man tatsächlich die Amerikaner ignorierten, die vor einer zweiten Runde warnten.

Mimimimi muh Reich.
Dazu fällt mir garnix vernünftiges meer ein.
Es wiederspricht auch deinen restlichen Verbalinjurien.
Aber erzähl mir doch bitte nicht die Amis hätten einen fürs damalige Reich besseren Frieden gewollt.

"Das ist kein Frieden. Es ist ein Waffenstillstand auf 20 Jahre." -Ferdinand Foch, französischer Marschall


>Und was ist passiert? Onkel Wolf war die logische Konsequenz aus der systematischen Niedermachung.

Markus Wolf? Aha. Eine Anspielung auf die DDR also. Was Du mir damit sagen willst kommt irgendwie nicht so ganz rüber.

>Man hat das bis heute nicht gelernt, weil man noch die gleichen Fehler macht.

Der einzige vernünftige Satz in deinem Gewichse.

>Heil Hitler, wir brauchen die Bombe.
>Wenn du wirklich meinst wir hätten "Werte", wären "für den Frieden" und "Menschenrechte" kann ich dir auch nicht mehr helfen.

Wo hab ich das gesagt? Russland anzupissen in Vassalentreue zu unseren Besatzern halte ich einfach für eine verdammt schlechte Idee.
Ja, ich bin gegen diesen drohenden Krieg. Von der Lektüre von Landserheftchen bekombt man nur eine unvollständige Vorstellung davon was Krieg vor der eigenen Haustür wirklich heißt.
Daraus zu unterstellen dass ich diese heuchlerische Scheiße von den universellen Menschrechten glaube ist ein gewagter Stich, "Kamerad"

>Überprüf den Stahlhelm, wichs die Stiefel. Deutsche Panzer rollen bald wieder. Und zwar Richtung Untergang.

Ganz bestimmt ohne mich. Nicht für dieses System.
Nicht für diesen Kolonialstaat.

>deutsche Panzer.

Oh wow. Nur weil da Krauss Maffei draufsteht, kriegst du einen Harten, oder was?
Wenn sie denn rollen, dann diesmal bestimmt nicht für deutsche Interessen.

Wir haben nichts zu gewinnen aber den ganzen erbärmlichen Rest der noch übrig ist zu verlieren, Du dummes Schwein.
Dein romantisch verklärtes Reich wird jedenfalls nicht durch pure Magie wiedererstehn, wenn der Kontinent erstmal abgebrannt ist.

andychipster Avatar
andychipster:#93996

>>93995
Der Text ist mir zu lang. Zumal in der ersten Zeile schon "Arschloch" steht.
Da weiss man schon was für Dreck hochgespült wird.

chanpory Avatar
chanpory:#93998

>>93996
Tja, du bist halt eines.

>buhhhhuu TLDR

sagt dann wiederum mir was ich für ein Gegenüber habe, Arschloch.

abotap Avatar
abotap:#93999

>>93998
Ist er >>93996 nicht. Du ganz offensichtlich.
Und dumm.
Beispiel ami-slang.
"Gefick" Ein altes deutsches Wort für die Stoßeinrichtung in Poch und Hammerwerken.
Deinen hier immer wieder überheblich zur Schau gestellten Pseudopatriotismus kannst du dir sonst wohin schieben. Da fällt keiner drauf herein.

scottgallant Avatar
scottgallant:#94000

>>93990
9000 mal dies

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#94001

>>93999
Der Gebrauch der Vokabel, im Sinne von "getting fucked"
ist allefeinster Kulturimerialismus.

"to fuck" hatte vor 500 Jahren auch die Bedeutung treffen, schlagen. Darum gehts doch garnicht.
Ins Gas mit Dir und Deinen Winkelzügen.
Der drohende dritte Weltkrieg ist das Thema.
Patriotismus und Pazifismus geht sehr wohl zusammen.
Krieg ist nicht gut. Krieg für fremde Interessen ist unfassbar dumm.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#94002

>>94001
Deine Texte lesen sich als wären sie vom Springer-Wagner, vielleicht solltest du den Konsum runterfahren
Fuck ist übrigens altgermanischer Herkunft, soviel zu deiner Pseudobildung.
Patriotismus und Pazifismus sind für sich alleine schon pure Idiotie. Kombiniert sind sie die Autobahn ins Vergessen.
Der Landser kämpft grundsätzlich für fremde Interressen, wusste schon die NSDAP.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#94003

>>94002
>Der Landser kämpft grundsätzlich für fremde Interressen.

Keine weiteren Fragen.

Meine Großväter würden dir ins Gesicht spucken.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#94004

>>94003
Was hätte denn der deutsche Landser vom Krieg gehabt? Außer in Stücke geschossen zu werden? Hä?
War es denn in seinem ureigenen Interresse Soviets umzubringen, oder musste man den Hass gegen sie schüren?
Du Dummkopf.
Dein Großvater würde es vielleicht tun, aber du kleiner Internetheld küsst mir höchstens die Füße.

terryxlife Avatar
terryxlife:#94005

>>94004
Die Bedingungen für einfache Arbeiter sind noch Heute in Deutschland besser als in den meisten anderen Ländern. Das ist nicht zuletzt das Verdienst der Nazis. Schau dir einfach mal die Systeme bei den zwei größten Gegnern VSA und GB zum Vergleich an. Da können wir wirklich nur von Glück reden, dass unseren Großeltern nach der totalen Kapitulation dann doch erlaubt wurde, so viele Errungenschaften in die neuen Systeme mit herüberzuretten. Kindergeld, 20 Tage Jahresurlaub, Bildung auch für Unterschichtler... Alles nicht so selbstverständlich, wie Sören vielleicht denkt.

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#94006

>>94004
>Selbstverteidigung ist gegen die eigenen Interessen, man könnte ja verlieren
Linke in einer Nußschale

fritzronel Avatar
fritzronel:#94007

>>94005
Natürlich, die Errungenschaften waren von den Nazis erdacht, und stammen nicht etwa schon aus der Kaiserzeit, Rentenversicherung ist vom FÜHRER!
Neger bitte.
>>94006
Ein Angriffskrieg zur Selbstverteidigung? Alles klar.
Der Polenfeldzug war in Ordnung, hätten die Polen halt mal die begründeten Forderungen der Deutschen angenommen, anstatt sich wie eine Weltmacht zu benehmen.
Franzosen und Engländer hatten es kommend wegen dem Versailler Vertrag, aber Barbarossa? Nager bitte.
Stalin aufs Maul zu geben ist ja in Ordnung, dem hätte ich auch nicht vertraut. Aber der Vernichtungskrieg war ja wirklich nicht notwendig.

Alles is Allem seid ihr beiden Geschichtsjungfrauen und verblendete Idioten.

polarity Avatar
polarity:#94008

>>94007
>und stammen nicht etwa schon aus der Kaiserzeit
Und die Nazis waren jetzt besonders große Gegner vom Kaiser oder wie oder wat? Hitler ist im ersten Weltkrieg sogar für den Kaiser über Stoppel gehopst, du Geschichtsexperte. Zeig mir mal einen Demokraten, der in irgendeinem Krieg für Demokratie über Stoppel gehopst ist. Drinvor Churchill in Affrika auf Negersafari.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#94010

>Hurra endlich Krieg.
>Endlich Arsch hinhalten dürfen für den Amerikaner.
>Die neue Rechte in 2015.

Meld dich doch direkt freiwillig zur US Armee, wäre Gewinn für alle Beteiligten.

VinThomas Avatar
VinThomas:#94011

>>94008
>Und die Nazis waren jetzt besonders große Gegner vom Kaiser oder wie oder wat?
In der offiziellen Propaganda nicht. Ihre eigene modernistisch-sozialistisch geprägte Ideologie verträgt sich aber gar nicht mit Monarchismus.

sreejithexp Avatar
sreejithexp:#94012

>>94011
Monarchien sind also automatisch antisozial und rückschrittlich? Steile These! Du solltest mal versuchen weniger zu verallgemeinern und mehr zu gucken, was Leute tatsächlich tun.
Nimm zum Beispiel das Kaiserreich Japan: nachdem das Shogunat (Militärdiktatur) abgesetzt wurde, wurde erstmal so richtig gepflegt modernisiert inklusive Abschaffung vieler Standesgrenzen. Siehe dazu Wikipedia "Meiji-Restauration." Beiweist mal wieder: Gegner des Nationalsozialismus sind meist dumm, denkfaul oder lügen.

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#94013

>>94011
Schließe mich jetzt übrigens >>94003 an. Vielleicht findest du ja noch einen Dummen, der sich auf eine "Diskussion" mit dir einlässt.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#94017

Der gesamte Westen hatte so ein tolles Sozialsystem nur, weil man nicht zu weit abgeschlagen von der Kommis sein musste. Von den "Arbeits"bedingungen in der DDR träumen manchen Hartzer heute noch.

Diese These wird übrigens dadurch unterstützt, dass seit dem "Zusammenbruch" der UdSSR, das Sozialsystem im Westen immer weiter in den Popo rutscht.

Drinzuvor: aber den Deutschen geht es ja besser als den Amis. Krankenversicherung und Unis und so. Ja, der DDR ging es auch besser als der UdSSR - ein Staat an der direkten Grenze zum Feind musste ganz besonders herausgeputzt sein.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#94018

>>94013
>LALALA! ICH KANN DICH NICHT HÖREN!
Warum bin ich nicht überrascht?

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#94022

>>94017
Ist bekannt.
Die CIA hat zB in Berlin buchstäblich kofferweise Geld in Kunst- und Kultureinrichtungen getragen.
>>94013
Protip: Du diskutierst mit einem Shizoiden.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#94024

>>94022
Danke für den Hinweis, habs ja selbst gerade gemerkt.

ntfblog Avatar
ntfblog:#94027

>>94022
>Protip: Du diskutierst mit einem Shizoiden.
Pro-Protipp: Es ist meer als einer.

iamkarna Avatar
iamkarna:#94037

>>94008
>Hitler und die Nazis als Freunde des Kaiser und der Monarchie hinstellen
Verschwinde und komm nie wieder.

velagapati Avatar
velagapati:#94038

Och nein, Frau IM Erika Merkel-Ribbentropp is verschnupft weil die Amis sich wegen Putin nicht so sehr in die Hose machen wie sie selbst.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#94039

>>94038
Ich antworte eigentlich garnicht Dir. Ich möchte nur nicht dass so eine Scheiße unkommentiert gelesen wird.
Also:
Vieleicht hat die Mutti auch einen hellen Moment und merkt, dass es diesmal um mehr als den Machterhalt zum reinen Eigenutz geht?

Einen dritten Krieg der ganz Europa umpflügt wollen nur Geisteskranke.
Was ganz offensichtlich obigen Postierer einschließt.
Wäre nicht weiter schlimm, aber leider gibts auch genug Irre wie Ihn in Machtpositionen.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#94040

>>94039
>Vieleicht hat die Mutti auch einen hellen Moment und merkt, dass es diesmal um mehr als den Machterhalt zum reinen Eigenutz geht?
Es geht nur um Machterhalt und reinem Eigennutz. Und zwar Ihrem.

Glaubst du wirklich Merkel würde einen Krieg politisch überleben? Ihr komplettes Vermächtnis, Kinder hat sie ja keine, wäre besudelt von der potentiellen Niederlage.
Aber von der brauchen wir garnicht reden. Was meinst du was ihr blüht wenn sie die kaputtgesparte Bundeswehr gen Osten schickt und die ordentlich aufs Maul bekommt?
Oder noch früher, wenn sie das Volk auf einen Kriegseinsatz gegen den Iwan einschwört? Alles was halbwegs irgendwie als Links zu identifizieren ist reißt ihr ein neues Pupsloch.

Die Wahrheit ist einfach, dass ein Krieg in dieser Größe die Machtverhältnisse ändern könnte, auch wenn der Russe nicht einmarschiert.
Das Risiko ist unkalkulierbar, somit will das niemand, egal was arschverletzte Polen rumkrakeelen.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#94042

>>94039
Den Krieg bekommen wir genau weil die EU und Deutschland keinen festen Willen zum großflächigen militärischen Einsatz gegen Russland demonstrieren. Die Abschreckung, diese hunderprozentige Gewissheit, dass die NATO Staaten im Falle eines Angriffs im vollen Ausmaß und mit ihren ganzen Streitkräften zurückschlagen würden hat den kalten Krieg kalt gehalten, zumindest in Europa. Jetzt fehlt diese Gewissheit und NATO wird getestet werden. So kommt es unvermeidbar zum Krieg.

1markiz Avatar
1markiz:#94044

>>94042
>Den Krieg bekommen wir genau weil die EU und Deutschland keinen festen Willen zum großflächigen militärischen Einsatz gegen Russland demonstrieren

bluesix Avatar
bluesix:#94045

>>94044
Realitätsferner Schulbernd detektiert. Im kalten Krieg wohl nicht mal als Papas Spermium exisitert.

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#94046

>>94042
>>94045
MAD, du Hohlkörper! Nicht die besten Armeen der Welt gegen den dreckigen Iwan, nicht der überlegene Westen gegen den Kommunismus, nicht Pest gegen Cholera, sondern die verschissene MAD.

Halt doch einfach dein Maul, du ungebildeter Vollidiot.
Dich erkennt man nach der ersten Zeile. BILDET EUCH DOCH MAL! Dein dümmliches Geschreibsel geht mir wirklich auf die Nerven. Ja, ich bin mett.

tmstrada Avatar
tmstrada:#94047

>>94046
Ja du bist mett, weil du MAD nicht verstehst. Ohne starke konventionelle Streitkräfte ist MAD nicht viel wert. Hatten viele damals realisiert: https://www.youtube.com/watch?v=IX_d_vMKswE

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#94048

>Was meinst du was ihr blüht wenn sie die kaputtgesparte Bundeswehr gen Osten schickt und die ordentlich aufs Maul bekommt?
Von denn ganzen Wahnvorstellungen, die die Putinbots so haben, ist die Idee, Russland könnte auch nur im Ansatz einen echten Krieg gegen den Westen führen (und länger als ein paar Wochen durchhalten) wohl die dümmste.

souperphly Avatar
souperphly:#94049

>>94048
Halt, Stop! So einfach ist es nicht.
Russland und China haben eine andere Außrichtung ihrer Armeen und Waffentechnik.
Teurer ist nicht besser, vor allem dann nicht wenn der militärisch-industrielle Komplex die Preise künstlich hochtreibt.

Der Rakentenabwehrschirm in Osteuropa oder die Flugzeugträger im Pazifik sind im Ernstfall schneller wek als du yeswecan sagen kannst.
Das konventionelle US Waffenarsenal ist wie ein überzüchteter Pinscher, hübsch anzusehn, sauteuer in der Anschaffung, und im Ernstfall zu nichts nütze.

Ein 34 Jahre altes FranzosenUboot versenkt die halbe Trägergruppe in Nato-Manöver:
http://www.news.com.au/world/us-supercarrier-sunk-by-french-submarine-in-wargames/story-fndir2ev-1227250666936

Aegis-Kreuzer, der Stolz der Navy wird von russischem Flugzeug elektronisch ausgeknipst.
http://www.veteranstoday.com/2014/11/13/aegis-fail-in-black-sea-ruskies-burn-down-uss-donald-duck/


F35 völlig fürn Arsch:
http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/industry/defence/11285535/F-35-fighter-jet-has-yet-another-problem.html

Die neue russische Rakentengeneration hat einen bruchteil des Abwehrschild gekostet und umgeht diesen einfach durch nicht-ballistische Flugbahn:
http://rbth.co.uk/defence/2014/12/10/new_tactical_rockets_keep_russia_at_forefront_of_missile_development_42131.html


Chinesische Raketen zerficken Schiffe im Akkord:
https://en.wikipedia.org/wiki/Anti-ship_ballistic_missile

>The Navy’s new Littoral Combat Ship (LCS) is not only staggeringly overpriced and chronically unreliable but — even if it were to work perfectly — cannot match the combat power of similar sized foreign warships costing only a fraction as much.

http://nation.time.com/2012/10/05/the-navys-new-class-of-warships-big-bucks-little-bang/

Brauchst Du noch mehr
>Wahnvorstellungen ?

alta1r Avatar
alta1r:#94050

>>94049
>Brauchst Du noch mehr Wahnvorstellungen?
Nein, das waren wirklich mehr als genug

nasirwd Avatar
nasirwd:#94051

>>94049
Unabhängig von
>Schiffe
>Landkrieg in Europa
ist es halt so, dass man im Westen oft weiss, wie scheisse unseren ganzen Rüstungsprojekte wirklich sind. Wenn du in Russland berichtest, dass die Marine-Helikopter nicht über Wasser fliegen dürfen, wirst du, wenn du Glück hast wegen Landesverrats eingebuchtet, anstatt direkt zu "verschwinden".
Ich sehe jetzt keinen Grund, warum es in Russland nicht weniger Korruption oder beschissene Designs oder generelles Versagen geben sollte. Du weisst es halt nur nicht, weil geheim.
Zb weiss zum Besipiel niemand genau, wieviel das Projekt rund um den T-95 verschlungen hat, bis es wegen der ganzen Probleme komplett eingestampft wurde ohne auch nur einen fertigen Panzer zu liefern.

jrxmember Avatar
jrxmember:#94052

>>94051
T-90 und die Sukhoi PAK FA und Sukhoi/HAL FGFA erst..

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#94053

>>94051
Ja. Völlig richtige Annahme.

Die Annahme vom Budget einer globalen Besatzungsarmee direkt auf die Schlagfertigkeit in dem diskutierten Kontext zu schließen, ist aber nur ein weiterer Dünnschisspfosten des Shizoiden.

Und nebenbei bemerkt steigert es mMn das Risiko dass das ganze nuklear geht, wenn die Offensive stecken bleibt.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#94054

>>94048

Die Idee irgendwer würde von Europa aus nach Rußland einmarschieren wollen ist denke ich noch duchgeknallter.

>>94046

Sowas sorgt natürlich auch immer für Erheiterung :3

samscouto Avatar
samscouto:#94055

>>94053
>Die Annahme vom Budget einer globalen Besatzungsarmee direkt auf die Schlagfertigkeit in dem diskutierten Kontext zu schließen

USA schon mehrfach unter Beweis gestellt.

degandhi024 Avatar
degandhi024:#94056

>>94052

Spaßfakt:

>Nach dem katastrophalen Abschneiden des T-72 im Zweiten Golfkrieg wurde der Panzer aus Marketinggründen in T-90 umbenannt.

Auch: Gerade an den Golfkriegen oder dem Balkan hat man ja gesehen was der Russendreck taugt. Auf dem Papier haben die Russen ein paar schöne Sachen das war es dann aber auch.

https://medium.com/war-is-boring/the-russian-navy-is-on-the-verge-of-collapse-b0ce344ebf96

ultragex Avatar
ultragex:#94057

>>94055
Ach ja? Dann erzähl mal wie oft der Amerikaner schon erfolgreich China oder Russland besetzt hat.
Oder zähle bitte mal alle erfolgreichen Invasionen gen Osten auf.
Ich bin gespannt.

>>93995
>Wir haben nichts zu gewinnen aber den ganzen erbärmlichen Rest der noch übrig ist zu verlieren, Du dummes Schwein.
Dein romantisch verklärtes Reich wird jedenfalls nicht durch pure Magie wiedererstehn, wenn der Kontinent erstmal abgebrannt ist.

Das, das und nochmal das

1markiz Avatar
1markiz:#94058

>>94057

>Dann erzähl mal wie oft der Amerikaner schon erfolgreich China oder Russland besetzt hat.
>Oder zähle bitte mal alle erfolgreichen Invasionen gen Osten auf.

Wer sagt denn dass das die Amis überhaupt wollen? Die Amerikaner haben als einzige Militärmacht die Fähigkeit global Krieg zu führen. Das können Russen und Chinesen schon aufgrund fehlender Schiffe nicht.

sava2500 Avatar
sava2500:#94059

>>94057
>Oder zähle bitte mal alle erfolgreichen Invasionen gen Osten auf.

Hier hast du mal eine weichgespühlte Liste von US-Kriegen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Milit%C3%A4roperationen_der_Vereinigten_Staaten

albertodebo Avatar
albertodebo:#94061

>>94057
War ironisch gemeint, und sollte unterstützen, dass die USA auch nicht die Power hat, die sie immer vorgibt zu haben.

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#94062

>>94058
>Die Amerikaner haben als einzige Militärmacht die Fähigkeit global Krieg zu führen

Zu führen ja - zu gewinnen nicht.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#94063

>>94062
> Zu führen ja - zu gewinnen nicht.
Neger bitte.
Amerikaner zerficken jedes Militär, jederzeit. Haben sie auch in Vietnam geschafft, jede Schlacht gewonnen.
Das Land gegen den Willen der Bevölkerung zu halten ist das Problem.

markgamzy Avatar
markgamzy:#94064

Ich weiß ja nicht in welcher Realität ihr lebt, aber ich habe den Eindruck dass Mutti und Steinmeier sich in Washingtons Arsch nach wie vor pudelwohl fühlen. Und ich sehe auch keine Indizien, dass sich in absehbarer Zeit etwas daran ändern wird. Daran können auch einzelne Artikel wie diese nichts ändern. Warum glaubt ihr schwimmt Europa freiwillig bei dem allgemeinen Tenor "Russland böse - Westen gut" mit?

crhysdave Avatar
crhysdave:#94065

>>94064
Weil das richtig ist.

chatyrko Avatar
chatyrko:#94066

>>94063
>Das Land gegen den Willen der Bevölkerung zu halten ist das Problem.

Also im weiteren Sinne das, was man bei Angriffskriegen unter "Gewinnen" versteht: Erobern.

OK, Kaputtmachen klappt.

areus Avatar
areus:#94068

>>94065
Was?

carlyson Avatar
carlyson:#94069

>>94068
Mit den USA zusammenarbeiten um das Problem Russland zu lösen.

artcalvin Avatar
artcalvin:#94070

>>94066
>OK, Kaputtmachen klappt.
Ja, und viel wichtiger im europäischen Kontext, freundliche Länder verteidigen klappt auch super.
Die ganze Idee, dass Russland überhaupt versuchen würde einen konventionellen Krieg gegen ein NATO-Land zu führen ist völlig absurd.
Die Russen wissen ganz genau, wie sehr sie dabei aufs Maul bekommen würden, maximal werden halt irgendwelche "Separatisten" auftauchen, aber so eine Destabilisierung klappt nur, wo staatliche Strukturen sowieso schon im Arsch sind.
Wenn die Russen mit der Ukraine fertig sind wird das nächste Ziel nicht die baltischen Staaten sein, sondern eher Aserbaidschan oder Georgien.

areus Avatar
areus:#94072

>>94070
Lass gut sein. Du hast genung Zeilengeld verdient für heute.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#94073

>Lass gut sein. Du hast genung Zeilengeld verdient für heute.
Danke dafür. Ich wurde schon das eine oder andere mal als "Bezahlschreiber" o.Ä bezeichnet und es macht mich immer sehr glücklich.
Das ist immernoch die kompakteste Art zu sagen "Ich bin strunzdoof und/oder habe Wahnvorstellungen und keine Argumente, bitte ignoriere mich dummen Hurrensoh in Zukunft". Keine Sorge, werde ich machen.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#94074

>>94073
Bezahltschreiber für die dreieinhalb Bernds hier ist sowieso topkek.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#94075

>>94073
Immerhin bist Du trotz des gegenseitigen trollens erstaunlich ehrlich.
Ich habe ganz einfach die Erfahrung gemacht, dass man Leuten die so -entschuldige die Formulierung- auf Parteilinie sind wie Du es zu sein scheints mit Argumenten und Quellen zuscheißen kann, ohne dass drauf eingegangen wird.
Putinlüfter weil ich keine Krieg will.
Aluhut wenn ich auf Geheimdienstoperationen hinweise.
Nadsi wenn ich die FED erwähne.
Aber dann heulen, dass keine Diskussion stattfindet.
"Du bist duhm", wenn ich das Verhalten spiegele mit einem Bezahlschreibervorwurf.
Merkst Du was?

vickyshits Avatar
vickyshits:#94076

>Wenn die Russen mit der Ukraine fertig sind wird das nächste Ziel nicht die baltischen Staaten sein, sondern eher Aserbaidschan oder Georgien.

Insofern richtig, als Gladiooperationen schon längst Zentralasien im Focus haben.
Kann man wissen, wenn man möchte.

itsracine Avatar
itsracine:#94077

>>94069
>um das Problem Russland zu lösen
>Russland
>Problem

Ja, ist schon klar. Wenn eine Nation sich nicht den Machtbestreben der USA unterordnen will und für sich autonom bleiben will, ist es natürlich ein Problem. Bezahlschreiber genannt zu werden macht dich glücklich? Wieso sagst du nicht gleich "naiv zu sein macht mich glücklich."

garand Avatar
garand:#94078

>>94077
NATO ist ein Defensivbündnis, falls Russland keine Absicht hat eines dieser Länder anzugreifen sollte es ja kein Problem darstellen.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#94079

>>94072

Warum Zeilengeld ist doch nur eine neutrale Beobachtung? Konventionell hat Russland gegenüber der NATO nix zu melden und das wissen die auch. Allein die Luftwaffen sind bei NATO-Ländern ja wesentlich moderner und haben tausendmal mehr Flugstunden. Die Russen holen auf aber das dauert noch mindestens 10 Jahre bis die soweit sind. Pak-FA ist ja schon total hinter dem Zeiplan und die anderen Projekte z.t. aus den Achtzigern. So eine Mig-31 wird von 'ner F-22 abgeschossen bevor sie überhaupt merkt dass sie da ist...

Klar, F-35 ist bis jetzt ein Debakel aber F-15/18/16 sind immer noch moderner als 80% von dem was die Russen haben.

mylesb Avatar
mylesb:#94081

>>94075
>Putinlüfter weil ich keine Krieg will.
Den gibt es schon, und Putin hat damit nach deiner Meinung nichts zu tun. Obwohl er ganz frisch gestern im staatlichen russischen Fernsehen zugegeben hat, dass er den Krimraub schon vor der Abstimmung offiziell geplant hat. Ich glaube, da ist "Putinlüfter" eine sachlich zutreffende Beschreibung.

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#94083

>>94079
> Konventionell hat Russland gegenüber der NATO nix zu melden
lachendehuren.jpg
Es wäre ein Schlachtfest, wie Barbarossa. Der Blutzoll wäre so hoch dass man den Krieg garnicht durchziehen könnte, weil die Bevölkerung der Regierung aufs Dachs steigt.
>>94081
Das hat er schon letztes Jahr zugegeben.
Nur halbinformierte Affen wie du halten das noch für eine Neuigkeit.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#94084

>>94083
>Der Blutzoll wäre so hoch dass man den Krieg garnicht durchziehen könnte, weil die Bevölkerung der Regierung aufs Dachs steigt.
Zum Glück macht das die russische Bevölkerung ja nicht. Die stirbt noch gerne für ihren Führer.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#94086

>>94084
Oh mein Gott.
Damit verabschiedest Du dich eigentlich aus dem diskutablen Spektrum.
Müssen jetzt wieder ganze Bevölkerungen bekriegt werden, weil die dort drüben alle.jpg Nicht-Menschen sind?

>>94081
Simples Weltbild ist simpel. Anonymes Brett und so. Ich habe das jedenfalls nie behauptet, da verwechselst Du mich mit dem Wolgadeutschen der hier die ganzen RT Meldungen durchtunnelt.

>ganz frisch gestern

Die Aufmerksamkeitsspanne der Menschen wird scheints immer kürzer.
Die Russen haben nach der ersten orangenen Revolution vor mehr als 10 Jahren den amerikanischen Botschafter einbestellt und Ihm ganz deutlich und undiplomatisch gesagt: Unser Hinterhof.Die Ukraine ist die rote Linie. Nein heißt Nein.
Trotzdem wird 'nur' destabilisiert, die russischen Häfen auf der Krim gesichert usw.

General a.d. Harald Kujat, ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr hat bei Anne Will neulich gesagt "Ja natürlich könnte Russland Kiev in 2 Wochen einnehmen. Die Ukranische Armee ist nicht verteidigungsfähig"

Es geht für die Russen darum den EU-Putsch so teuer wie mögllich werden zu lassen. Und das funktioniert ganz gut soweit.
Laut Washingtonpost hat die Ukraine mittlerweile inofiziell 272% Inflation.
Wieso müssen wir die eigentlich ins Europäische Boot holen, aber die 'faulen Griechen' rausschmeißen?
Und natürlich sitzen keine Heiligen in der russischen Regierung, herrgottnochmal.
In keiner Regierung, nebenbeibemerkt.
Aber Russland ist nicht der Agressor, sondern der Reagierende in der Geschichte.

Und das macht mich so wütend. 1 Jahr wird uns jetz schon erzählt, dass morgen wieder der Ivan vor der Tür steht. Heute die Ukraine, morgen holen sie sich den Warschauer Pakt zurück.
So eine hahnebüchene Bullenscheiße.

>Die Russen wissen ganz genau, wie sehr sie dabei aufs Maul bekommen würden.

Oh mein Stammtischgeneral. Überprüfe doch gelengentlich Dein Weltbild annahnd der Faktenlage, mehr würde mir garnicht wünschen.
Man kann das ja alles gut finden, das wir bequem im Windschatten der Nato/USA sitzen und von deren Resourcenkriegen auch unsere Häppchen abbekommen.
>>94078
Aber man sollte es doch wenigstens so nüchtern sehn und nicht mit dem Märchen vom Verteidigungsbündniss kommen.
Die Nato hat doch schon vor Jahren offiziell die Out-of-Area Doktrin verkündet.
Wieso postest Du auf /p/ wenn dich /P/olitik scheinbar nicht interessiert?

>>94079
Kernaussage in >>94049
war:
>Das konventionelle US Waffenarsenal ist wie ein überzüchteter Pinscher, hübsch anzusehn, sauteuer in der Anschaffung.
Die 10-fache Überlegenheit auf dem Papier ist
bei einem dritten Weltkrieg, von dessen Dimensionen sich glaube ich keiner der Hurra-Russland-aufs-Maul Krakeler hier eine Vorstellung macht, wenn er wirklich global eskaliert und China miteinsteigt, vieleicht gerade mal noch gut genug um ein Patt zu erzielen. Und dann meine Herren wird es nuklear.
Gute Nacht Zivilistaion.

Bischen vorrausdenken, die Motive der Gegenseite putinverstehn, mehr mach ich garnicht. Aber es wäre mir viel wohler wenns mehr Leute mir gleichtäten.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#94087

>>94081
>>94084
Nun dann ist Bernd eben Putinlüfter. (Nach Definition des AWDML und BMV) Kannste jetzt mal zufrieden deinen Sieg feiern und endgültig aufhören die Diskussion mit persönlichen Definitionen wie "Putinlüfter" zu bereichern?

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#94090

>>93978
>NATO ist ein Defensivbündnis

Formell ja.

ovall Avatar
ovall:#94091

>>93978
>hat Russland gegenüber der NATO nix zu melden

War das nicht Rußland, die letztes Jahr irgendsoeinen Amikreutzer rein elektronisch lahmgelegt hatten?

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#94093

>>94086
>Damit verabschiedest Du dich eigentlich aus dem diskutablen Spektrum.
Sagt derjenige, der wie ein Islamist argumentiert:
>hurr durr der Westen kann so viele Tote nicht aushalten, Russland stark

rdbannon Avatar
rdbannon:#94094

>>94086

>Die 10-fache Überlegenheit auf dem Papier ist

Die russischen Streikräfte sind der noch viel größere Papiertieger. Debakel wie bei der F-35 werden in Russland einfach vertuscht. Auf dem Papier haben sie schöne Sachen aber schaut man genauer hin merkt man dass damit nur ein Bruchteil der Truppe ausgestattet ist.

Wir reden hier ja auch nicht von einem globalen Konflikt weil den beide Seiten nicht wollen können sondern eher von einer Situation á la die Sache mit der Ukraine eskaliert soweit dass die Russen/Separatsiten tatsächlich bis Kiew und an die polnische Grenze kommen. Dann könnte ich mir vorstellen dass die NATO eine Linie zieht ab der dann zusammengebombt wird.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#94095

>>94094
Bernd gefällt das Irlmaier-Szenario, bei dem der Russe wohl eine Atombombe im Meer versenkt, die UK und City Of London eine Flutwelle beschert, nach der dort nichts mehr steht, und die Insel dann zur echten Insel wird.

itskawsar Avatar
itskawsar:#94096

>>94091
Steht hier: >>94049
mit Quelle

>>94093
Damit hast Du Deine Beschränktheit nur nochmal bestätigt. Danke dafür.

id835559 Avatar
id835559:#94097

>>94094
>Debakel wie bei der F-35 werden in Russland einfach vertuscht.

Schöner rhetorischer Kunstgriff, den du dir da zunutze machst. Wenn man etwas nicht belegen kann, dann sagt man einfach es wird vertuscht. Erbärmlicher Versuch, Bernd.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#94098

Wir haben den Iwan überrascht, binnen weniger Tage hunderttausende Soldaten gefangengenommen, uns bis kurz vor Moskau gekämpft, Millionen Sovjets getötet.
Sein Material hat nur Schrottwert, seine Panzer sind dem Tiger nicht gewachsen. Wir haben dank unserer Stukas die Lufthoheit, unsere Soldaten haben die bessere Ausbildung.
Was soll da noch schiefgehen?

t. Hitler

Zur Kampfkraft amerikanischer Verbände: Millennium Challenge 2002
Zur Materialbeschaffung der Fettbürger: Als Antwort auf die AKM der Sovjets führte man überstürzt das M16 ein. Man fand dutzende tote Soldaten, das Reinigungsset in der Hand.
Die Sachlage ist nicht so klar wie ihr Klappspaten meint.
Und für MAD braucht man keine überlegenen Streitkräfte, sondern nur einen Knopf.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#94099

>>94096
>>94097
>>94098

Ach Waldemar jetzt musst du dich schon auf solche Russenpressemärchen berufen damit deine Slawenarmee doch nicht so erbärmlich aussieht. In welchem Konflikt in der jüngsten Vergangenheit hat den Russland denn eine gute Figur gemacht? Teschtschenien war militärisch ein Desaster, in Georgien haben sich Luftwaffe und Heer inkompetent behindert und die Ukraine ist jetzt auch nicht gerade ein Gradmesser für Kriegsführung im 21. Jahrhundert.

souperphly Avatar
souperphly:#94102

>>94099
MEINE SLAVENARMEE, Du Schwachkopf?
Wenn Du krieg so geil findest, das GEH doch nach drüben, beide Seiten verheizen gerne jeden Idioten der sich freiwillig meldet.

>Kriegsführung im 21. Jahrundert

Meine Fresse, du blutgeiles Arscholch.
Warscheinlich bist du T5, wenn überhaupt schon Musterungsalter und machst weini wenn Du dir den Ellenbogen stößt.
Aber aus deinem Hartz4 Bunker primitivste Kriegshetze in die Welt erbrechen.
Wenn ich so eine Scheiße lesen will geh ich aufs handelsblattforum. Fik dich endlich wek Du Schmutz.

cboller1 Avatar
cboller1:#94103

>>94102

mett?

davidsasda Avatar
davidsasda:#94106

>>94102
Gib einfach keinen Fick auf diesen jüdischen Clickworker. Und antworte ihm auch nicht mehr.

cat_audi Avatar
cat_audi:#94107

>>94102
Das ist der arschverletzte Hohol. Er kann weder inzu Detektieren noch inzu Diskussion.
https://www.youtube.com/watch?v=K7_5PLqruX8

_kkga Avatar
_kkga:#94109

>>94099
>Ach Waldemar jetzt musst du dich schon auf solche Russenpressemärchen berufen damit deine Slawenarmee doch nicht so erbärmlich aussieht.
>Russlandfeldzug 1812
>Zweiter Weltrkieg
>Russenpressemärchen
Dann klatsch den Iwan doch einfach weck, Rambo. Scheint ja kein Problem zu sein, deiner Meinung nach.
Die geben ganz bestimbt nach 5 Minuten auf, wenn du nur hart genug Brennnessel machst.
Dummkopf.

atariboy Avatar
atariboy:#94113

Der im OP erwähnte n-tv Artikel wird in der heutigen Jasmin Kosubek Show von Jochen Scholz, Oberstleutnant der Bundeswehr a.D. erläutert.

https://www.youtube.com/watch?v=w0RjIxXTsdY

chris_frees Avatar
chris_frees:#94116

>>94113

häßliche Transe würde nicht schauen

christianoliff Avatar
christianoliff:#94117

>>94102
>>94106
>>94107
>>94109
>>94113

habt ihr die Argumente vergessen oder kommen die noch?

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#94125

Ich frage mich was die ganzen Putinlüfter jetzt nach seinem Ableben so machen werden.

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#94126

>>94117
>habt ihr die Argumente vergessen oder kommen die noch?
Deine Argumente sind:
>
Ach Waldemar jetzt musst du dich schon auf solche Russenpressemärchen berufen damit deine Slawenarmee doch nicht so erbärmlich aussieht. In welchem Konflikt in der jüngsten Vergangenheit hat den Russland denn eine gute Figur gemacht? Teschtschenien war militärisch ein Desaster, in Georgien haben sich Luftwaffe und Heer inkompetent behindert und die Ukraine ist jetzt auch nicht gerade ein Gradmesser für Kriegsführung im 21. Jahrhundert.

Meinem Opa haben sie damals auch sowas erzählt.
Du hast keine Argumente, du pöbelst einfach wie eine zurückgebliebene Mettwurst alles voll.
Ich garantiere dir dass die Russen sich nicht einfach flach legen so wie du dir das einbildest.
Zweitens kannst du nicht in Russland einmarschieren.
Zum wiederholten Mal: MAD.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#94134

>>94126

Ach Putinlüfter

>Meinem Opa haben sie damals auch sowas erzählt.

Was hat der Russlandfeldzug und dein Opa mit der ehutigen Situation zu tun? Genau: nix Irre Eroberungsfeldzüge für Lebensraum gibt es heute nicht mehr ausser vielleicht in Russland.

>Du hast keine Argumente, du pöbelst einfach wie eine zurückgebliebene Mettwurst alles voll.

Doch ich habe dargelegt dass Russland sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert hat was moderne konventionelle Kriegsführung angeht.

>Ich garantiere dir dass die Russen sich nicht einfach flach legen so wie du dir das einbildest.

Natürlich werden sie mehr Zauber machen als die Iraker oder Serben aber letztendlich sind sie konventionell Lichtjahre von den Amerikanern entfernt.

>Zweitens kannst du nicht in Russland einmarschieren.

Es will auch niemand in Russland einmarschieren!

>The days in which conquest of land somehow was a formula for great nation status is over.

t.Obongo

>Zum wiederholten Mal: MAD.

Wie gesagt: aktuell will niemand in Russland einmarschieren sondern Russland marschiert in andere Länder ein. Putin ist ja noch nicht ganz durchgeknallt also wird er wenn überhaupt nur die NATO konventionell antesten.

Bernd Avatar
Bernd:#94135

>>94134
>Was hat der Russlandfeldzug und dein Opa mit der ehutigen Situation zu tun? Genau: nix Irre Eroberungsfeldzüge für Lebensraum gibt es heute nicht mehr ausser vielleicht in Russland.
Stimbt. Heute kämpft man für die freie Entfaltung des Kapitals.
>Doch ich habe dargelegt dass Russland sich bisher nicht mit Ruhm bekleckert hat was moderne konventionelle Kriegsführung angeht.
Das haben sie im Zweiten Weltkrieg auch nicht, sie wurden bis kurz vor Moskau zurückgeprügelt, in den ersten Wochen gerieten schon 300.000 Mann in Gefangenschaft.
Trotzdem haben sie gewonnen.
>Natürlich werden sie mehr Zauber machen als die Iraker oder Serben aber letztendlich sind sie konventionell Lichtjahre von den Amerikanern entfernt
Hohol bitte. Fettbürger scheißen sich vor russischer Abfangtechnik ein. In Syrien flogen sie nur mit modernstem Gerät, weil Assad gerade erst Ausrüstung bekam und sie sich nicht sicher waren, ob er es zulässt dass Fettbürgers rumgurken.
"Lichtjahre" ist ein Wunschtraum, mit absoluter Lufthoheit ist da nichts.
>Es will auch niemand in Russland einmarschieren!
Das musst du aber, weil die Russen sonst einfach über die Grenzen schießen, du Schlaumeier. Was soll das für ein Krieg sein? Gehst du beim Fußball auch nicht über die Mittellinie?
>The days in which conquest of land somehow was a formula for great nation status is over.
Natürlich. Heutzutage leiert man einen Putsch an. Die ganzen Vorteile, ohne Verantwortung für das Land zu übernehmen. Funktioniert nur nicht. Sieh Libyen, Syrien, Irak, Afghanistan.
>Wie gesagt: aktuell will niemand in Russland einmarschieren sondern Russland marschiert in andere Länder ein
Wie gesagt: Wenn du deinen Krieg gewinnen willst musst du deinen Gegener besiegen. Das ist nur einfach nicht möglich, wenn du ihm einen Ruheraum lässt. Dann macht er nämlich nur kurz schlafi und kombt mit repariertem Gerät wieder.
Dass du soetwas Fundamentales einfach nicht in die Birne bekombst spricht wirklich Bände über deine geistige Kapazität.
>Putin ist ja noch nicht ganz durchgeknallt also wird er wenn überhaupt nur die NATO konventionell antesten.
Die Nato? Diser Spassverein, der nichtmal genug Bomben hat um ein 3. Welt Scheißloch wie Libyen zu zerbomben?
Dieser Haufen Schönwetterkapitäne?
Nie-fickend-mals lassen die sich freiwillig in einen Krieg mit den Russen ziehen ohne das der Amerikaner mitmacht.
Und nochmal: Du kannst dich nicht mit einer Atommacht anlegen und einfach dauernd schreien "Atomar gildet nicht!1!!elf".

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#94136

>>94134
Das geifernde Putinstilzchen outet sich als linksjude.
Danke, dem Bernd fällt soeben ein Stein vom Herzen.
Welt wieder oke!

antonkudin Avatar
antonkudin:#94137

>>94136
Wat, das merkst du jetzt erst? Jeder Nazi beschäftigt sich irgendwann mal eingehend mit der Kunst des Krieges. Da lernt man dann so Sachen wie: "Zahl geht quadratisch in die Kampfkraft ein, Ausrüstung nur linear" oder "Unterschichtler geben bessere Soldaten ab als Hipster und linksgrünes Geschmeiß" und "Angriff ist teurer als Verteidigung." Nur Zecken sind in der Lage, all das zu ignorieren -- sonst könnten sie Nazideutschland ja auch schwerllich als einen Haufen Idioten darstellen. Denn ein Haufen Idioten stinkt selbst mit 10 mal besserer Ausrüstung nicht gegen einen 10 mal Zahlreicheren Gegner an.

Bin sogar schon am Überlegen ob ich einen Faden zu meiner genialen Erkenntnis dieser Woche spinne: Brauchbare Infanteristen lassen sich nur aus der Unterschicht rekrutieren, folglich sind alle Demokratien am Erhalt einer gewissen Unterschicht interessiert um wehrhaft zu bleiben. Für die Unterschicht wiederum stellt der Krieg eine gute Gelegenheit zum Aufstieg dar. Alle profitieren, außer die Menschlichkeit. Und darum brauchen die Menschen endlich wieder Faschismus.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#94145

Sehe ich auch so, lasst den nur weiter labern, Krieg in Europa ist nicht passierend.

cbracco Avatar
cbracco:#94154

>>94107
>>94106
>>94102

Scheiß dumme Russenunterschicht, verpißt euch doch einfach zurück nach Sibirien, wenn ihr in Europa so gar nicht klar kommt.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#94167

>>94137
>Bin sogar schon am Überlegen ob ich einen Faden zu meiner genialen Erkenntnis dieser Woche spinne: Brauchbare Infanteristen lassen sich nur aus der Unterschicht rekrutieren,
Korrekt, das wusste schon Vegetius, der es am liebsten gesehen hätte, wenn man die Legionäre aus Metzgern und Jägern (Also Menschen mit Erfahrung im Töten und Ausbeinen) rekrutiert hätte, als aus "Frauenberufen".

>folglich sind alle Demokratien am Erhalt einer gewissen Unterschicht interessiert um wehrhaft zu bleiben.
Leider falsch, der linke Demokrat von heute will die Unterschicht wegmachen, damit das Land eben nicht mehr wehrhaft ist.
Daher:
>Akademisierung der Gesellschaft (Heutzutage braucht man selbst als Türsteher eine Ausbildung!)
>Dämonisierung des Proletariats
>Erziehung zu "oberschichtigen" Werten wie Pazifismus, Worte statt Taten, Reden statt Gewalt
>Feminisierung der Männer (Läuft nicht nur auf Erziehungsebene, man sehe sich nur Mode und Körperkult heutzutage an)
>Ständiges Zerstören des Selbstvertrauens aller Männer (Schuldkult, Frauen wollen dich nicht, du bist nicht groß/muskulös/schlau/schön genug... sieht man auch und besonders auf Bildbrettern!)

Wir haben heute eigentlich keine Unterschicht mehr, nur noch mehr oder weniger erfolgreiche Akademiker. Diese Diskrepanz mag für Bernd unglaubwürdig erscheinen, wird aber deutlich, wenn wir unsere "Unterschicht" mal mit Unterschichtlern von diversen Minderheiten vergleichen: Jeremy-Pascal kriegt von Ali und Mubaba die Hucke voll, weil er gelernt hat, sich wie ein Streber zu verhalten, sonst wäre man ja Unterschicht. Nicht mal unsere Verbrecher sind im Kampf viel wert, deswegen ist die Unterwelt fest in der Hand von Ausländern.

Was wir brauchen, ist Mut zur Unterschicht. Patriotismus, Religion, ungerechtfertigtes Selbstvertrauen, hauen statt Diskussion - alles irrational? Unterschichtig? Asozial? Egal, denn es macht uns stark und ist deshalb richtig und gut.

vickyshits Avatar
vickyshits:#94667

Tägliche Erinnerung. Die Amerikaner sind Art von Mensch, die Mitten in der Nacht, im tiefsten Winter, zu Weihnachten, Flüsse überqueren um andere Leute umzubringen. Wie viele von euch kennen einen Indianer persönlich?

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#94668

>>94145
>Sehe ich auch so, lasst den nur weiter labern, Krieg in Europa ist nicht passierend.
Das hat man bis jetzt wahrscheinlich nach jedem Krieg gesagt.
Das es bereits mehr als einmal gesagt wurde beweist es ja schon falsch.

Neuste Fäden in diesem Brett: