Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-03-29 22:05:43 in /p/

/p/ 94521: Staatliche OK. Das Zeugensterben geht weiter.

Bernd Avatar
Bernd:#94521

Ex Freundin von Florian Heilig war nicht mehr zu retten.
Die 20-Jährige hatte im NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart in einer nicht-öffentlichen Sitzung ausgesagt und erklärt, sie fühle sich bedroht.
Bild relatiert, nur zur Erinnerung worum es geht. Um Heroin. Nicht um Nazis.

übersicht auf:
https://sicherungsblog.wordpress.com/2015/03/27/nsu-mord-in-heilbronn-ein-fazit-zum-fazit/

artcalvin Avatar
artcalvin:#94526

>>94521
SWF bringt die Nachricht vom Tod der Zeugin heut früh als Aufmacher, aber gleich mit Denkhilfe: "Ex Freundin von Neonazi!, NSU Auschuss soll naziverbindungen überall aufdecken. Nazis allewo!
Kein Wort von der Zigeunerfamilie Heilig, die sensationellerweise im ausgebrannten Auto ihres Sohnes weitere Waffen aufgestöbert haben will, Waffen die die Polizei nicht gefunden hat (Schenkelklopf). (www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-zeugin-tot-aufgefunden-a-1026171.html )

Die Botschaft der sehr gut organisierten Kriminellen an weitere Zeugen ist eindeutig: Niemand wird euch helfen, am allerwenigsten die Polizei .
Im Grunde müsste der Polizeichef von BAWÜ, mitsamt Staatsanwaltschaft Karlsruhe zurücktreten.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#94527

>>94526
>Die Botschaft der sehr gut organisierten Kriminellen an weitere Zeugen ist eindeutig: Niemand wird euch helfen, am allerwenigsten die Polizei .

Das weiß man doch schon.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#94528

>>94527
Die Maus wusste es nicht.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#94530

>>94528
Verstehe ich nicht. Ich gehe bei ihr jetzt nicht von einer Elfenbeinturm-Elfe aus. Dass die Polizei schon längst nicht mehr das Gewaltmonopol hat, wissen heute doch sogar schon dir Kinder.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#94532

>>94530
Öffentlichkeit.
Eine Aussage vor Medien und anderen Zeugen hätte ihr vielleicht geholfen.
Den Halunken jedenfalls mit Sicherheit meer geschadet.
Aber vielleicht ist sie ja vor Angst verstorben.
Das mit den Mirkroseikügelchen ist ja eher eine Osteuropäische Spezialität.

samscouto Avatar
samscouto:#94533

Es ist schon sehr armselig wie die medien allen ernstes versuchen diese morde irgendwelchen dahergelaufenen dorfnazis anzudichten

Junge wie weit ists mit den leuten gekommen

solid_color Avatar
solid_color:#94534

War eine Lungenembolie! Sie hatte einen blauen Fleck am Knie, weil sie sich beim Motorradfahren angestoßen hat.
Kann schon mal passieren, bitte weitergehen! :3

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110972/2985037/pol-ka-vorlaeufiges-obduktionsergebnis-liegt-vor-20-jahre-alte-frau-verstarb-an-folgen-einer

superoutman Avatar
superoutman:#94535

>>94533
Ganz klar. Um Dönerbudenbesitzer abzuknallen, muss man langjährig ausgebildeter staatlicher Elitekämpfer sein.

johnriordan Avatar
johnriordan:#94540

>>94535
Ganz klar: Als "Terrorist" knallt man irgendwelche popeligen komplett unwichtigen Blumenhändler, Gemüseverkäufer, Internetcafe- und Dönerbudenbesitzer ab. Für die man sich auch die Mühe macht, die ganze Bundesrepublik abzuklappern.

Mit der Frequenz '1 Toter pro Jahr' und ohne offenes Bekenntnis.

Mit der Strategie macht man so richtig Nazi-Terror und sorgt für eine Welle grasierender Angst, die Millionen von Türken zur Heimkehr und Ausreise drängt.

Ganz genau. Das klingt total plausibel und einleuchtend.

Da knallt man nicht etwa bekannte türkische Rapper, Ausländerratssprecher, Zentralratsvorsitzende, Migrationsbeauftrage oder SPD-Politiker ab - und hinterläßt ein Hakenkreuz, damit die Message auch bei allen ankommt.

Also ich hätte es ja noch unauffälliger und hinterhältiger gemacht, hihi:
Hätte bloss 5 Leuten in 15 Jahren den Arm gebrochen.
Das ist mal noch hinterhältiger. Da hätte sich der NSU echt noch was lernen können.

agromov Avatar
agromov:#94541

>>94534
Aus Sicht des Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses im Landtag, Wolfgang Drexler (SPD), gibt es keinen Zweifel an den Schilderungen der Behörden. Er sehe keinen Ansatz für weitere Ermittlungen. "Es ist ein sehr tragischer und bedauerlicher Fall." Die Polizei habe umfassend und rasch ermittelt und ihre Ergebnisse ausführlich dargelegt.

layerssss Avatar
layerssss:#94543

>>94540
War nicht ein bewusstes Ziel (zumindest später) eben nicht regional (und dadurch eingrenzbar) zu arbeiten? Und sollte nicht auch eine subversive Angst geschürt werden, die eben KEINEN konkreten nahdsi-Zusammenhang erkennen lies?

Die Fideohs waren ja wohl auch eher für szeneinterne Lachs angedacht, oder hab ich das falsch verstanden?

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#94544

>>94541
Ein netter Mann, dem man alles erzählen kann, sonst wäre er nicht in der S-MEh-D

Wolfgang Drexler (SPD), Vorsitzender des NSU-Untersuchungsausschusses, zauberte unter anderem eine Pistole, eine Machete und einen Schlüsselbund hervor, Dinge die als Beweis der schlampigen Ermittlungsarbeit der Polizei dienen könnten, meint Alexander Salomon (Grüne) - vorausgesetzt, diese Dinge seien bereits am 16. September 2013 im Auto gelegen, als der NSU-Hinweisgeber Florian H. darin verbrannte.
Seine (Zigeuner) Familie behauptet, die Ermittler hätten die Teile übersehen. Schwester Tatjana H. habe sie vergangene Woche im Wrack gefunden. "Für mich ist das unerklärlich, wie man das nicht sehen kann", so Salomon, "das ist nicht hinzunehmen."
Clemens Binninger, (Kanzleramt) CDU-Obmann im Berliner NSU-Ausschuss, zeigt sich ebenfalls bestürzt:

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#94546

>>94543
>sollte nicht auch eine subversive Angst geschürt werden, die eben KEINEN konkreten nahdsi-Zusammenhang erkennen lies?

Nun liess dir deinen Satz bitte nochmal durch und erkenne den Widerspruch und das Paradoxon.

Wie bitteschön schürt man denn "subversive Angst" mit '1 Toter pro Jahr', und auch noch hübsch verteilt übers ganze Bundesgebiet?

Das ist so zusammenhanglos und unauffällig, dass es eben gar nicht dazu taugt, irgendeine "subversive Angst" zu schüren.

Da die Morde ja nicht nur zeitlich und räumlich ewig weit auseinanderliegen, sondern vom Tathergang dann auch noch so sind, dass es irgenwer und alle möglichen gewesen sein könnten:
Zufällige Räuber, Russenmafia, Türkenmafia, Rumänenbanden.

Diese Methode und dieses Vorgehen taugt an keiner Stelle für das von dir besagte "Schüren von subversiver Angst".

Denn dafür ist es notwendig, die Taten als Serie zu erkennen, und in ihrer Linie.

Was kaum möglich ist, wenn die einen Opfer im Jahre 2 in Hamburg sterben, und die anderen im Jahre 7 in München.

Da kommt einfach niemand auf die Idee einen Zusammenhang herzustellen, vor dem er sich fürchten und Angst entwickeln könnte.

chatyrko Avatar
chatyrko:#94547

Und defakto und im Ergebnis hat es denn ja auch keine "subversive Angst" unter der und in der Breite der türkischstämmigen Bevölkerung erzeugt.

Wie denn auch?

peterlandt Avatar
peterlandt:#94548

>>94547
Bernd hat hin und wieder Kontakte zu Türken, Kurden, momentan Syrern. Die Angst vor den "Anderen" ist allgegenwärtig. Kurdischer Gastwirt, 90er, hatte Angst das seine türkischen Gäste ihn als "Kurden" erkennen, auch das seine kurdischen PKK Brüder Schutzgeld erpressen.
Türkische Import Export Abenteuerer hatten Angst vor Geschäfts"partnern". Der Syrer hat körperlich zu spürende Angst vor jedem der ihn nach seiner Vergangenheit und seiner Meinung zu Politik fragt, das einzige was dem zu entlocken war, dass es auswärtige Kräfte seien, die in Syrien zündeln. Vielleicht denkt er, Bernd sei ein Assad Spitzel. Dass die ihre Konflikte hierher importieren, ist offensichtlich.

langate Avatar
langate:#94549

>>94548
Naja, aber du sagst es ja selbst, dass es nicht die Angst vor irgendwelchen ominösen Nazis ist, sondern die vor ex-Landsleuten und Landsleuten und heimatlichen Geheimdiensten.

Die einen ja wohl noch weniger zur Rückkehr in die ursprüngliche Heimat motivieren dürfte, oder nicht?

Und wie gesagt: Wir reden von weniger als 15 Toten in 10 Jahren.

Soviele Leute gehen sonst an einem Nachmittag drauf, wenn die Jungs vom verfeindeten Clan oder Mafia das Restaurant oder eine Hochzeitsfeier stürmen.

Diese NSU-Sache kann also kaum zielführend und effektiv gewesen sein, weshalb die auch zweifelhaft ist.

greenbes Avatar
greenbes:#94550

>>94549
Dass der NSU einfach ein Sauhaufenverein ist, der nichts auf die Reihe bekommt, ist dir nicht in den Sinn gekommen?

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#94552

>>94548
>Kurdischer Gastwirt, 90er, hatte Angst das seine türkischen Gäste ihn als "Kurden" erkennen
Zurecht, denn so mancher "NSU-Mord" geht auf das Konto des türkischen Geheimdienstes, der PKK-Leute eliminierte.

timgthomas Avatar
timgthomas:#94553

>>94550
Schreib einfach Dönermorde, es gibt und gab ausser den NSU-Freunden-Unterland keine organisierten NSU Clubs.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#94562

>>94550
>Dass der NSU einfach ein Sauhaufenverein ist, der nichts auf die Reihe bekommt, ist dir nicht in den Sinn gekommen?

Nee. Weil schon das Ausgangskonzept "völlig unwichtige kleine popelige Nobodies" totaler Quatsch ist, wenn man RAF-mäßigen Terror veranstalten will, oder eine "subtile Angstwelle" über das Land schicken will.

Das ganze Konzept ist Unfug, für das Sujet "Terrorismus".

"Nichts auf die Reihe gekriegt" wäre gewesen, wenn sie einem Zentralratsmitglied daneben getroffen hätten, oder nach drei wichtigen Leuten aufgehört hätten.

Nimm doch einfach mal den umgekehrten Fall:
Musels töten Deutsche.
Da sterben pro Jahr locker doppelt oder fünfmal so viele Menschen, und da spricht auch niemand von Terrorismus, weil es keine erkennbare politisch-bewußte Motivation mit einer expliziten Botschaft ist.

Das sind deshalb auch "nur" ganz normale Kriminalstraftaten - auch wenn ganz schön viele für meinen Geschmack.

xarax Avatar
xarax:#94567

>>94562
>Das ganze Konzept ist Unfug, für das Sujet "Terrorismus".
Stimbt. Ohne Öffentlichkeit ist Terrorismus einfach nur Kreisgewichse, es führt einfach nirgendwo hin.
>"Nichts auf die Reihe gekriegt" wäre gewesen, wenn sie einem Zentralratsmitglied daneben getroffen hätten, oder nach drei wichtigen Leuten aufgehört hätten.
Das wäre wohl eher dann so gewesen, wenn professionelle Bankräuber Selbstmord begehen weil sie einen Polizisten gesehen haben.
NSU ist Bullenscheiße. Wenn sie die Kiesewetter schon erschossen haben hätten sie den Polizisten doch auch noch vor dem Exitus erledigt.
Das waren höchstens Auftragsmörder, aber keine Terroristen.
Welcher ordentliche Terrorist will denn bitte mit seinen Taten nicht auffallen?

mutlu82 Avatar
mutlu82:#94569

>>94567
>Welcher ordentliche Terrorist will denn bitte mit seinen Taten nicht auffallen?

E-bend. Grunddefinition und Grundeigenschaft von "Terrorismus" verstanden.

Als Täter selbst nicht auffallen wollender Terrorismus hätte nur in den Fällen "Staatsterrorismus" und "Falschflaggenterrorismus" Sinn und Nutzen.

Was im Fall einer Nazi-Bande aber wenig Sinn hätte, sich als Türken- oder Kurdenmafia auszugeben.

Umgekehrt irgendwelche Behörden- und Geheimdienst-Schweinereien posthum den Rechtsextremen in die Schuhe zu packen (weil das Umfeld sich praktischerweise dazu anbietet) allerdings sehr wohl Nutzen und Sinn ergibt.

itsracine Avatar
itsracine:#94570

>>94562
>Das ganze Konzept ist Unfug, für das Sujet "Terrorismus".
Ja und? Haben die sich je selbst als Terroristen bezeichnet? Die wollten einfach hin und wieder einen Kanaken abknallen, weil sie es können. Linke Zecken machen ja auch Sachbeschädigung, ohne dass sie ernsthaft glauben, damit die Gesellschaft zu verändern. Rechte üben halt lieber Gewalt gegen Menschen als gegen Sachen aus.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#94571

>>94570
Ja selber und. Schalt mal dein Hirn ein.

Das erklärt die Sache nämlich auch nicht besser.

Wenn man einfach bloß irgendeinen Mulukke abknallen will, dann muss man dafür nicht von Jena nach Kassel fahren.

Und müsste dort nicht gezielt in ein (belebtes) Internetcafe gehen und dort im hintersten Zimmer einen Ausländer abknallen.

Könnte man sowohl in Jena, als auch in Kassel bestimmt bequemer tun, abends im Dunkeln auf einem abseits gelegenen Parkplatz.

Wenn es nur irgendein Türke sein muss, und nicht eine ganz gezielte, ganz bestimmte Person.

Außerdem lautet ja auf "Terrorismus" auch die Anklage der Frau Zschäpe, lieber Herr Mitdenker und Blitzmerker.

Wegen Wäsche waschen für ein paar Kriminelle würde die nämlich jetzt nicht vorm Kadi sitzen, sondern macht die da nur wegen "Mitglied einer terroristischen Vereinigung".

Die "Terrorismus"-Behauptung ist der ganze Aufhänger dieses Prozesses. Sonst gäbe es den gar nicht.

bagawarman Avatar
bagawarman:#94572

Das riesen Manko an der NSU-Konstruktion ist halt, dass es auf beide Konzepte nicht passt:

Weder auf das "braune-RAF"-Terrorimus-Konzept, als auch nicht auf das Konzept "kurzweiliges Negerklatschen und Ausländer-Grillen".

Für das eine reichts nicht und isses zu wenig und unwirksam - für das andere ist es zu übertrieben, zu äufwändig und unnötig gefährlich.

Anonym Neger killen geht viel einfacher und dazu muss man weder abtauchen, noch hochprofessionel andere Städte auskundschaften und riskante Aktionen bei Tageslicht reissen.
Da fährt man zu dritt spätnachmittag ins andere Bundesland, abends hinter die Disko oder auf Endhaltestellenparkplatz, einer mit Baseballschläger, einer mit Messer und einer steht Schmiere, den erstbesten Zack! und fix wieder nach Hause gezischt.

Und für "Terror" killt man nicht unauffällig unscheinbare Blumenhändler.

Das Konzept "deutsche Mafiabande" ist das einzige plausible Konzept, dass auf die Tatserie passen würde, wenn es denn auch überhaupt eine sei.

illyzoren Avatar
illyzoren:#94573

Und wir werden erleben, wie das NSU-Konstrukt deshalb und dafür auch noch umgestrickt werden wird: Weg von der "Trio"-Geschichte zu einem größeren Netzwerk.

Auch wenn die Sache mit den unwichtigen Blumenhändlern damit trotzdem noch im Raum steht, wenn das Nazi-Motiv beibehalten werden sollte.

llun Avatar
llun:#94574

>>94570
>Rechte üben halt lieber Gewalt gegen Menschen als gegen Sachen aus

Oh, schon wieder eine leere Phrase aus dem antifaschistischen PR-Fundus.

Ich hoffe du glaubst diesen Mist nicht auch noch selbst!

iamkarna Avatar
iamkarna:#94575

>>94546

Die Polizei hat es schon recht früh als Serie eingestuft, weil die gleiche Waffe verwendet wurde und der Ablauf immer ähnlich war. Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass es bei einer Folge von XY ungelöst erwähnt wurde, aber man damals noch dachte, dass es irgendwelche Ausländerquerelen, organisierte Kriminalität o.ä. seien.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#94576

>>94575
> Die Polizei hat es schon recht früh als Serie eingestuft, weil die gleiche Waffe verwendet wurde und der Ablauf immer ähnlich war.
Und bei der Kiesewetter dachte man, es wäre das weibliche Phantom, welches schon dutzende Straftaten im ganzen Bundesgebiet beging.
Dann stellte man fest, dass die Wattestäbchen zum DNS-Spuren abkratzen von einer tschechischen Packerin verurteilt war. Erinnert sich noch jemand daran?
>aber man damals noch dachte, dass es irgendwelche Ausländerquerelen, organisierte Kriminalität o.ä. seien.
Spassfakt: Der Tipp war von den türkischen Behörden.
Da kann man jetzt von halten was man will.

likewings Avatar
likewings:#94577

>>94546
Also in Bernds nachbarschaft wurde mal ein Junge, der etwa in Kleinbernds Alter war fies ermordet. Das hat Kleinbernd schon Angst gemacht.
Es geht ja nicht um "Ich als Türke/Moslem/Araber fühle mich in Deutschland nicht sicher", sondern um "Ohje, ohje. Toter Nachbar, niemand nix gesehen. Nahdsies, Rachemordung, für die Lachs, niemand kann es sagen."

Vielleicht passt das Wort 'diffus' eher als subversiv.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#94578

>>94577
Ich bin nicht der Bernd auf den du antwortest.

Aber du stellst dich jetzt wirklich blöd, oder? Dass ein Junge in deinem Alter ermordet wurde hat nichts mit Terrorismus zu tun. Es stand keine Aussage dahinter und nichts hat sich dadurch politisch geändert. Das ist einfach nur ein Mord. Den gibts immer wieder mal. Damit terrorisiert man niemanden.

Wenn der Junge danach an deiner Tür aufgehängt wird und man deine Wand beschmiert mit "verpiss dich oder du bist der nächste", dann hats ne Aussage.

Mein Gott, Schafbernd.

edobene Avatar
edobene:#94580

>>94575
Und weil es so schön gelegen kommt, gleich noch die unaufgeklärte Nagelbombe von Köln und den O.K. Polizistenmord in Heilbronn mit dazupacken. Fällt eh keinem auf und wenn, niemand darf kehren.
Auffällig ist, wie brav die Lügenpresse an dem schwarz-rot-grünen Kartenhaus mitarbeitet.

Selbst den roten fällt auf das da was nicht stimmt:
http://friedensblick.de/8913/nsu-das-maerchen-der-ceska-mordwaffe/

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#94587

>>94578
Danke. Manche stellen sich wirklich blöd und wie die allerersten Menschen.

In einer Großstadt sterben jede Woche Leute durch die Hand anderer.
Der sonntägliche "Tatort" ist aber trotzdem ein Kriminalfilm und keine "Terrorismus"-Serie.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#94592

>>94587
>Terrorismus
Neusprache
Bis vor ein paar Jahrzehnten war das noch bekannt als organisierte kriminalität oder Krieg

Mittlerweile ist das beides so sehr verschwommen dass man ein neues Wort dafür erfunden hat

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#94594

>>94592
>Bis vor ein paar Jahrzehnten war das noch bekannt als organisierte kriminalität

Die "organisierte Kriminalität" würde Bernd auch nicht bestreiten.
Die ist ja klar erkennbar, was die Taten anbetrifft.

Welche Rolle die 2 Uwes + Beate gespielt haben da, ist ja noch nicht raus.
Mehrere Täterbeschreibungen von Zeugen schließen die beiden Uwes als Täter ja klar aus.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#94604

Wenn es sich tatsächlich um Gladio-Drogenbanden-Geheimdienst-Falschflagge handelt, wieso sagt dann Beate nicht dementsprechend aus und rettet ihren halbslawischen Celulittearsch? Sie wird vermurlich wissen was Uwe&Uwe in den vergangenen zehn Jahren so gemacht haben und welche Waffen in Zwickau und in dem Wohnmobil so rumlagen usw.

juaumlol Avatar
juaumlol:#94605

Alle Hypothesen in diesem Fall lesen sich wie drittklassige Verschwörungstheorien. Es passt vorne und hinten nicht zusammen und ist weit entfernt von jeglicher Plausibilität. Gesichert ist nur die Widersprüchlichkeit der zusammengetragenen Fakten.
Eventuell versucht man den Prozess so konfus und langwierig zu machen, wie den Schmückerprozess, sodass die Medien schließlich das Interesse verlieren. Drin bevor: Beate erstickt an einem Katzenhaar.

newbrushes Avatar
newbrushes:#94607

>>94604
Wahrscheinlich arbeitet sie für den Laden und wird gut bezahlt. Geld ist meistens der Grund für alles. Sie sitzt da jetzt 2-3 Jahre und steckt sich dann 10 Millionen ein. Ist doch alles okeh.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#94610

>>94604
>wieso sagt dann Beate nichts
Ist wohl so vereinbart. Ihre Anwälte sind ja auch sehr bemüht, bestimmte Widersprüche gar nicht erst anzusprechen.

nateschulte Avatar
nateschulte:#94611

>>94604
> wieso sagt dann Beate nicht dementsprechend aus und rettet ihren halbslawischen Celulittearsch
In dem Moment, in dem sie den Diensten ans Bein pinkelt ist sie dran, egal ob dann die Sauereien aufgedeckt werden oder nicht. Die bringen sie aus Prinzip um, um Nachahmer abzuschrecken.
Mit Sicherheit haben sie ihr das auch so erzählt. Also hält sie schön das Maul, wartet bis der Prozess abgeblasen wurde, wandert über die grüne Wiese und läuft zufällig vor einen 40tonner.

fritzronel Avatar
fritzronel:#94612

>>94611
Klingt ja alles sehr nett, Verschwörungsbernd. Nur: Wenn die kleine Ossi-Nazifamilie so harmlos war und keiner Fliege ein Haar gekrümmt hat, woher hat dann die Beate ihr brisantes Insiderwissen über den Verfassungsschutz?

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#94613

>>94612
>Wenn die kleine Ossi-Nazifamilie so harmlos war und keiner Fliege ein Haar gekrümmt hat, woher hat dann die Beate ihr brisantes Insiderwissen über den Verfassungsschutz?

Na irgendwie hängen die sicherlich schon in kriminellen Machenschaften mit drin, und haben Verbindungen zu solchen und bestimmten Leuten.

Unklar ist nur, was genau und welche Rolle die gespielt haben, und was versucht wird zu vertuschen, wie aussehen zu lassen und den Dreien versucht wird als "Alleinding & -nummer" anzuheften.

10 Jahre unter falschem Namen leben und in Wohnmobilen rumfahren ist ja definitv schon eine komische und fragwürdige Sache.

Heißt umgekehrt aber noch lange nicht, dass die es waren, die sich um die Exekutionen gekümmert haben, ebenso wie unklar bleibt, was genau für eine Bande und Netzwerk das eigentlich gewesen ist.
Ebenso wie nicht schlüssig ist, dass sich angebliche Profikiller bei Anrücken einer Polizeistreife sich dann gleichmal vor Angst selbst selbstmorden und das Auto anzünden.

Dreck am Stecken und Ungesetzliches werden die Drei schon getan haben, und Mitwisser krimineller Machenschaften sein.
Die Frage ist nur welche Sachen und was sie da konkret und wirklich gemacht haben, und mit welche Hintergründen und Motiv.

"Trio mordet kleine Blumen- und Gemüsehändler für den Endsieg - und geht grillen wenn Streife auftaucht" klingt jedenfalls aus mindestens zwei Aspekten ziemlich abenteuerlich.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#94614

>>94612
>Verschwörungsbernd
Dein Neusprech kannst du woanders üben.

dmackerman Avatar
dmackerman:#94615

>>94612
Sie sind weder harmlos, noch sind sie nicht mit dem Verfassungsschutz im Bett.

Ich sagte nur eines: Sie hält das Maul und darf noch etwas weiteratmen.
Was genau sie weiß wird nicht herauskomben, sonst ist sie dran.

darcystonge Avatar
darcystonge:#94618

Als Narrativ ist ja diese Dreiecksbeziehung mit zwei Uwes total unrealistisch. Wieso auch die Banküberfälle, wenn die Drei von Geheimdiensten alimentiert wurden? Logistisch vollkommen unsinnig nach Heilbronn zu fahren um dort qua Raubmord zwei Dienstpistolen zu erbeuten.

velagapati Avatar
velagapati:#94627

>>94618
>Als Narrativ ist ja diese Dreiecksbeziehung mit zwei Uwes total unrealistisch.
Hab ich auch noch nie so gehört dass das eine Beziehung gewesen sein soll. Ich glaube das sollte man selbst reininterpretieren. "Zusammen gelebt" ist glaube ich die offizielle Version.

Neuste Fäden in diesem Brett: