Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-04-26 11:21:32 in /p/

/p/ 94844: >Jeder zweite Deutsche ist dafür, mehr Flü...

karlkanall Avatar
karlkanall:#94844

>Jeder zweite Deutsche ist dafür, mehr Flüchtlinge in der Bundesrepublik aufzunehmen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der ARD hervor. Im Deutschlandtrend des "Morgenmagazins" sagten 50 Prozent der Befragten, es sollten weitere Flüchtlinge hierzulande untergebracht werden. 44 Prozent stimmten dagegen. Eine große Mehrheit (70 Prozent) sprach sich zudem dafür aus, legale Einwanderungsmöglichkeiten nach Europa zu schaffen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutsche-wollen-mehr-fluechtlinge-aufnehmen-a-1030321.html

Die Pegidafaschisten sind endlich am Ende. Das anständige Volk ist aufgestanden und hat die Unanständigen besiegt.

_zm Avatar
_zm:#94848

Ist doch gut. Zumindest diejenigen, die vor akuten Krisen in ihren Heimatländern fliehen, verdienen Hilfe, und wenn man sieht, wie wenig Deutschland da bisher tut ist eine Steigerung des Umfangs der Hilfen absolut wünschenswert.

ovall Avatar
ovall:#94850

Ach OP, warte einfach bis die Steuern angehoben werden weil hier jeder aus dem Ausland angekarrte Spagelstecher Kindergeld beantragen kann. Dann sollen die bösen Ausländer nämlich alle ganz schnell wieder verschwinden. 50% ist aber für eine geschönigte ARD-Umfrage auch nicht wirklich viel, würde mich nicht wundern wenn es real nur 30% sind, die mehr Flüchtlinge aufnehmen wollen.

>wie wenig Deutschland da bisher tut
Bitte was? Deutschland ist mittlerweile das Asylheim Europas. Die anderen Länder schaufeln uns die Flüchtlinge containerweise zu. Na klar, politisch Verfolgte oder Kriegsopfer sollten wir weiterhin aufnehmen, aber bei den ganzen Wohlstandsflüchtlingen sollte man mal genauer hinsehen.

otozk Avatar
otozk:#94851

>>94848
Wie wäre es denn, wenn die in die Pflicht genommen werden, die diese Krisen verursachen? Oder wenn man zumindest mal den Ursachen dieser Krisen nachgeht, statt blindem Aktionismus und herumgedoktere an den Symptomen? Allein in Afrika wohnt eine Milliarde Menschen, sollen wir die einfach alle.jpg bei uns aufnehmen um deren Probleme zu lösen? Selbst wenn Europa jedes Jahr 10 Millionen Afrikanische Flüchtlinge aufnimmt ist nur 1% der Afrikanischen Bevölkerung geholfen. Wenn Europa jedes Jahr 100 Millionen Flüchtlinge aufnähme wären immernoch nur 10% der Betroffenen geholfen und das Problem also noch lange nicht gelöst. Die ganze Flüchtlingspolitik ist eine Farce, damit man sich nicht *wirklich* um die Probleme der Dritten Welt kümmern muss. Das ist, als würdest du die alten Batterien aus deiner Fernbedienung schön ordentlich zur Sammelstelle bringen und deine Autobatterie gemütlich weiter in den Wald schmeißen.

mylesb Avatar
mylesb:#94852

>>94851
https://www.youtube.com/watch?v=LPjzfGChGlE

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#94858

>>94852
Kühl Danke, mit diesen Kaugummikugeln verstehen es vielleicht sogar die dümmeren unter den Benrds. Nazibernd ist zwar schon nicht mit besonders viel Hirn gesegnet, aber es geht ja bekanntlich immer noch Schlimmer. Hoffe nur die können Englisch. Ansonsten müsste man das direkt mal übersetzen, und agitieren.

kimcool Avatar
kimcool:#94859

>>94858
Die Argumentation geht wohl eher gegen die Weltsicht der Gegenseite. Nur sagend.

iamkarna Avatar
iamkarna:#94860

>>94852
Das sind bloß die USA.

Allein Deutschland kriegt in Europa schon fast soviel Zuwanderer wie die gesammten USA und das haben wir auch den USA zu verdanken.

layerssss Avatar
layerssss:#94861

>>94859
Linke können sich drehen und wenden wie Aale.

Wenn es hier kracht werden die Linken erzählen sie wären schon immer gegen Masseneinwanderung gewesen und sie hätten ja nie die Leute schikaniert die dagegen waren.

antonkudin Avatar
antonkudin:#94862

>mal den Ursachen dieser Krisen nachgeht
Bist du wahnsinnig geworden? Du darfst doch keine Aufklärung an Problemen fordern, die wir selber verursacht haben. Wenn wir den Menschen in irgendwelchen verarmten Staaten das Land wegnehmen, weil wir dringend unseren Biokraftstoff auf deren Feldern anbauen müssen, dann müssten wir am Ende womöglich noch die Verantwortung übernehmen.
Guck dir mal Nordafrika an. Weißt du, warum die Grenzen so schnurgerade verlaufen? Die Grenzen wurden quer durch die verschiedenen Ethnien gezogen, seitdem gibt es immerzu Auseinandersetzungen. Das ist so toll, weil wir alle Seiten mit Waffen beliefern.

Steile These: Wenn jedes Volk sich aufmachen würde die reichsten 10.000 Wichser von dieser Erde zu tilgen wäre 9/10 allen Unheils auf dieser Welt nicht mehr existent.

xspirits Avatar
xspirits:#94863

>>94859
>>94861
Protip:
>>94851 und >>94858 ist Nazibernd. Ich hab halt kein Problem zuzugeben, auch nicht alles zu wissen. Ich stelle mich zum Beispiel wie der letzte Spast an, bei Differentialgleichungen, Analysis und dem ganzen Kram. Komplexe Zahlen und Größenvergleiche bekomme ich aber ganz gut auf die Reihe, Größenvergleiche sogar ohne Stäbchen (oder Kaugummies). Man muss sich als halbwegs gebildeter Idiot erstmal klar machen, dass normale Menschen (also ungebildeter oder pseudogebildeter Pöbel) solche Überlegungen wie in >>94851 und >>94852 dargestellt sind, von sich aus gar nicht aufnehmen. Die hören immer nur Zahlen, haben aber gar kein Gefühl für den Unterschied zwischen Million, Milliarde und Billion. Ist halt alles unvorstellbar groß. Hier eine Million plus, da eine Billarde minus ist für die -- Null. Muss man wissen! Sieht man auch schön an der Berichterstattung der Lügenpresse: Grichenland, Grichenland, Grichenland. Dscheiß Euro ist in den letzten 12 Monaten gegenüber dem Dollar (und übriges auch dem Rubel) um 30% gefallen. Hyperinflation nennt man das und bestimmt ist der nicht wegen Grichenland gefallen. Ich frage mich nur, wie die in den Supermärkten das Preisniveau halten können?

http://www.finanzen.net/devisen/dollarkurs
http://www.finanzen.net/devisen/euro-russischer_rubel-kurs

Aber so einfache Zahlen und Zusammenhänge sind halt was für den Nazistammtisch in der Dorfkneipe. Zecken und Grüne machen lieber ein paar runde Tische gegen Rechts, weil selbst die Neger die Problematik mittlerweile verstehen und sich lieber selbst versenken, als hier um Asyl zu bitten.

Auch: Ich sehe, um Bernd nicht unnötig zu verwirren, muss ich noch viel Namensschwuchteln ('_')rz

i3tef Avatar
i3tef:#94864

>>94862
Ich hab keinem von denen was weggenommen. Und meine Opas haben immerhin versucht, die Spasten die da diese komischen Grenzen gezogen haben zu bestrafen. Bevor man sich hinstellt und den weißen Ritter gibt, muss man erstmal selber klarkommen. Ich kann nicht meinem Nachbarn helfen sein Haus zu löschen, während ich selber in Flammen stehe.

newbrushes Avatar
newbrushes:#94865

>>94862
> Wenn wir den Menschen in irgendwelchen verarmten Staaten das Land wegnehmen,
Das tun wir nicht. Die Neger wählen sich eine korrupte Regierung aus unqualifizierten Quatschköpfen, und die verkaufen dann das Land.
>Weißt du, warum die Grenzen so schnurgerade verlaufen?
Ja. Weil wir sie platt gemacht haben.
So ein Fach ist das. Der Schwächere bekommt aufs Maul.
Das passt jetzt nicht in deine Moralvorstellungen, ist aber so.
Spassfakt: Bevor man ihn ausgebombt hat war Libyen ein funtkionierender Staat mit relativ hohem Wohlstand.
Und jetzt? Musel. Musel allewo.
Wo glaubst du wird das enden?
Das endet dann, wenn der Westen die Schnauze voll hat.
>Wenn jedes Volk sich aufmachen würde die reichsten 10.000 Wichser von dieser Erde zu tilgen wäre 9/10 allen Unheils auf dieser Welt nicht mehr existent.
Dann rücken aber 10.000 Wichser nach.
Bringst du die dann auch alle um, du naives Kind?
In Afrika gibt es die reichsten Länder der Welt, aber weil von den Negern keiner Bock hat einen vernünftigen Staat aufzuziehen, weil es leichter ist direkt Bargeld von den Konzernen zu nehmen, wird aus den Staate nichts.
Praktisch gesehen ist jeder Flüchtling zu faul um für Verbesserungen zu sorgen, also möchte er sich ins gemachte Nest setzen.
Darf ich bei dir einziehen und du bezahlst Fressi und Miete?
Beim Nachbarn wohnt auch ein Flüchtling, der muselt aber minimal anders als ich, deswegen bringe ich ihn jetzt um. Passt doch, oder?
Werd erwachsen: Einwanderung löst keine Probleme, es baut nur neue auf.
Oder denkst du wirklich, du könntest in Deutschland noch jemanden integrieren?
Warum sollten sie sich denn auch wie Deutsche fühlen wollen? Damit sie sich ständig dafür entschuldigen dürfen?

creartinc Avatar
creartinc:#94866

Wieso reagieren hier schon wieder alle, als hätte ich ihnen Scheiße in's Gesicht geschmiert?
Liegt es daran, dass ich unsere heilige, aristokratische Gesellschaft, die über alles erhaben ist, angegriffen habe?
Bernd, Sprüche wie "Neger sind zu vernegert und können deswegen nicht inzu Staat" genügten mir als ich noch 20 war, aber das ist jetzt lange her. Es ist immer einfach zu sagen, dass Kriegsopfer selber schuld sind an ihrer Situation, bestreite ich auch gar nicht. Ich schreibe mir auch keinen hohen moralischen Standard zu, sonst hätte ich nicht vom Massenmord an Reichen geschrieben. Ich stehe an einem Punkt, an dem ich mir nicht mehr einreden kann, dass das so richtig ist.

Lustig ist auch, dass du plötzlich ausgerechnet die "10.000 Wichser" in Schutz nimmst. ISIS-Massenmorde, Genozid an Armeniern, ethnische Säuberungen im Sudan, da hat hier niemand ein Problem mit. Aber die Reichen muss man dringend in Schutz nehmen. Der Punkt ist, es gäbe keine Einwanderung, wenn wir das reiche Pack an die Leine nehmen würden. Allen wäre geholfen. ALLEN. Wir müssen den Tumor nur aus der Gesellschaft schneiden. Klar wird er wiederkommen. Klar muss man dann nachschneiden, aber damit wäre uns schon geholfen. Wir müssten unsere Kultur nicht mehr abverkaufen an windige Geschäftemacher. Wir müssten nicht mehr "Pseudo-Know-How" importieren um die Anlagen zu bedienen, die wir selber gebaut haben. Wir müssten uns nicht mehr von der linksgrünen Journaille einreden lassen, wie böse wir Deutschen sind, weil ihnen dafür keiner mehr Geld in den Hintern schiebt.

Aber schnippel mal weiter an Symptomen herum, mal sehen vielleicht bringt's ja doch noch was. Ich bin jedenfalls raus.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#94867

>>94862
>Guck dir mal Nordafrika an. Weißt du, warum die Grenzen so schnurgerade verlaufen? Die Grenzen wurden quer durch die verschiedenen Ethnien gezogen, seitdem gibt es immerzu Auseinandersetzungen. Das ist so toll, weil wir alle Seiten mit Waffen beliefern.
Jetzt hätte ich gerne mal ne Aufzählung von Beweisen die mir persönlich beweisen das ich persönlich für die Grenzen in irgendeinem afrikanischen Land verantwortlich bin oder auch nur vom Kolonialismus profitiert habe.

Wenn du das schaffst, dann und erst dann darfst du von einem WIR sprechen und mit Schuldzuweisungen anfangen. Und bis du das geschafft hast läufst du bei mir unter derselben Kategorie wie irgendein kleiner Pfaffe im Mittelalter, der Sterbenden am Bett ihr Erbe für die Kirche abschwatzt. Nichts anderes bist du.

tjisousa Avatar
tjisousa:#94868

>>94866
>Aber die Reichen muss man dringend in Schutz nehmen. Der Punkt ist, es gäbe keine Einwanderung, wenn wir das reiche Pack an die Leine nehmen würden.
Das letzte Mal als bei uns eine Montagsdemo von Pegida war wurde ich nicht von irgendwelche Reichen Kapitalismusmonstern angepöbelt.

Nö, das war einer mit Lederjacke und Iro. Und ich war nichtmal bei der Demo. Ich war sogar noch nie bei einer Pegidademo. Ich war bloß bei nem Supermarkt keinen halben Kilometer von der Demostrecke einkaufen und muss wohl wie der typische Pegidademonstrant ausgesehen haben, mit meinen Billigklamotten und Dreitagebart.

So sieht der Widerstand aus den Linke gegen den Kapitalismus leisten. Sie pöbeln Leute an die so aussehen als könnten sie zu den Widerständlern gehören, also benachteiligte Weiße. So führt die moderne Linke Krieg gegen den Kapitalismus. Widerliche durchgedrehte und selbstgerechte kleine Mutanten. lol

intertarik Avatar
intertarik:#94869

Globale Armut soll ja in erster Linie ein Verteilungsproblem sein. Sprich, es ist genug für alle da, es kommt nur nicht überall an wo es gebraucht wird.
Einer steilen These nach bewegen wir uns sogar auf eine 20:80 Gesellschaft zu, in der 20% der Weltbevökerung die Weltwirtschaft am laufen halten können. Der Rest wird dann mit Brot und Spielen (Tittytainment) ruhig gestellt.

Jetzt sollte man meinen mit einer Umverteilung von Ressourcen könnte man mehr bewirken, als mit der Umvolkung von Menschen. Dem ist aber nicht so. Von ausgearbeiteten Plänen zur Stabilisierung der Lage in Afrika hört man nichts in den Medien. Nur die üblichen hohlen Phrasen. Und die Aufnahme von Flüchtlingen ist auch ohne ausgebrannte Heime eine logistische Katastrophe.

Was auch ganz interessant ist: Afrikaner ertrinken nicht erst seit dem Arabischen Frühling an der Grenze zu Europa. Als Gadaffi und Mubarak noch im Amt waren, verlief die Route der Flüchtlinge meist über die Türkisch-Griechische Grenze. Die Überquerung des Seeweges war dort auch gefährlich aber weniger spektakulär. Die sinkenden Nussschalen haben es nie so groß in die Medien geschafft wie die Schiffe die jetzt ständig versuchen Lampedusa zu erreichen.

Entsprechend leise konnte man damals das Flüchtlingsproblem abwickeln. Die Überlebenden wurden einfach in das Europäische Land zurückgeschickt, dass sie zuerst betreten hatten - also Griechenland. Und das über Jahre hinweg (die Goldene Morgenröte dankt). Von dringend benötigten Fachkräften wollte man also bis vor kurzem nichts wissen.

Nur jetzt, wo das Problem zu groß ist um es zu ignorieren (oder zu bewältigen), wird man tätig. Völlig unvorbereitet und ganz ohne Konzepte. Naja, immerhin hat man 50% der Leute hier auf das eigene Versagen eingestimmt. Dann halt so.

salleedesign Avatar
salleedesign:#94870

>>94869
Mir persönlich ist völlig egal ob 100 oder 100 millionen Flüchtlinge im Mittelmeer ersaufen.

Was mir nicht egal ist, ist das die Südeuropäer Nord-/Zentraleuropa damit erpressen das sie Flüchtlinge einfach durchlassen können ohne sie zu erfassen und damit Abmachungen hintergehen.

Was mir auch nicht egal ist, ist das uns eine neue Variante Kolonialismus aufgetwungen wird von dem bereits jetzt absehbar ist das er uns in spätestens 50-60 Jahren wieder millionen Flüchtlinge aufzwingt und wahrscheinlich nicht nur millionen sondern hunderte millionen.

Unser geliebten "Linken" können sich bei ihrem Gefühlsschmierentheater höchst günstig dumm stellen und alle anderen wieder in einen Schuldwürgegriff nehmen und uns aufzwingen ihnen Afrika zu öffnen damit sie sich Afrika vornehmen und damit reich werden können.

Daren Nachfahren werden dann wahrscheinlich das Schuldschmierentheater immer und immer wieder abziehen. Während sie sich an der Situation gesund stoßen. Die hirnlose Straßenzecke ist bloß der günstige Erfüllungsgehilfe. Der starke Arm auf der Straße für die Schuldindustriellen.

to_soham Avatar
to_soham:#94872

>>94866
>Liegt es daran, dass ich unsere heilige, aristokratische Gesellschaft, die über alles erhaben ist, angegriffen habe?
In der Ausgangssituation geht es uns gut, den Negern schlecht.
Mit deinem Plan geht es einfach allen schlecht.
>Lustig ist auch, dass du plötzlich ausgerechnet die "10.000 Wichser" in Schutz nimmst.
Explizit NICHT.
Es wäre die erste Welle Massenmord, auf die zwangsweise die nächste folgt.
DU würdest uns das selbe Verhalten abfordern wie das, dass die Neger und Sandneger aufweisen.
>Der Punkt ist, es gäbe keine Einwanderung, wenn wir das reiche Pack an die Leine nehmen würden.
Glaubst du, dass plötzlich keiner mehr auf Reisen geht weil sie keiner mehr einlädt?
>>94868
>So sieht der Widerstand aus den Linke gegen den Kapitalismus leisten.
Tierschützer bespritzen auch alte Frauen in Pelzmänteln mit Farbe, der Rocker mit der Lederjacke könnte ja zurückschlagen.
Es sind machtlose kleine Naivlinge, die tatsächlich glauben, dass sie nicht dem System dienen.

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#94877

>>94844
Die T-online Umfrage.

Australiens Ministerpräsident Tony Abbot rät
Europa muss sich abschotten.

"Stop the boats" hiess Tony Abbotts Kampagne, ein rigoroses Programm gegen Flüchtlinge, die über den Seeweg kommen. Seitdem kreuzen ständig Militärschiffe vor Australiens Küsten, die Flüchtlingsboote abfangen und ausnahmslos zurückschicken.
Die Statistik spricht Bände: Laut des (ehemaligen) Nachrichtenmagazins hat es 2014 und 2015 kein einziges Boot mit illegalen Einwanderern nach Australien geschafft. Noch 2013 gelangten demnach 20.000 Flüchtlinge ins Land, vorwiegend aus Afghanistan, dem Iran und Sri Lanka.

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#94878

>>94877
>Die T-online Umfrage.
Ich habe noch nie gehört das bei der Telekom irgendwelche SPDler oder Grüne im Aufsichtsrat sitzen oder das die Telekom über die GEZ finanziert wird.

Demnach kann also die Telekomumfrage garnicht neutral sein. Wir wissen doch alle ganz genau wie Neutralität in Deutschland, seit 1968 funktioniert.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#94879

Wichtig ist natürlich auch, zu bedenken, dass die Migrationsströme gezielt von den VSA in Kooperation mit Israel gesteuert werden. Wer sonst könnt den ganzen Migranten die Überfahrt bezahlen??
So werden gleich zwei Regionen destabilisiert, Europa ächzt unter den Muselmassen und die Musel verlassen alle ihre Heimat, die dadurch zu einem leichteren Opfer für Israel wird.
Grafik relatiert, die Migrationsströme seit 2000 nach einer UNABHÄNIGEN (!!) Statistik auf pi-news.net.

oskamaya Avatar
oskamaya:#94880

>>94879
>So werden gleich zwei Regionen destabilisiert, Europa ächzt unter den Muselmassen und die Musel verlassen alle ihre Heimat,
Und nicht vergessen, mit dem gezielten Anstacheln der Einheimischen, sowie der unnötigen Provokation der Flüchtlinge in Europa, so das sie auch garantiert ein Umfeld haben indem sie zu immer extremerer Gewalt und Asozialität angestachelt werden kann man die Leute in Europa schön für Kriege gegen Moslems anstacheln.

Und natürlich sind das alles bloß Verschwörungstheorien weil ja absolut nichts davon direkt vor unserer Nase, am hellichten Tag passiert.

Ganz klar, Ausländergewalt, unkontrollierte Flüchtlingsströme und Kriege im Nahen Osten hängen absolut garnicht zusammen.

peterlandt Avatar
peterlandt:#94884

>>94844
>Das geht aus einer aktuellen Umfrage der ARD hervor.
Staatsfernsehen gibt gewünschtes Ergebnis der Regierung vor und Dummbernd frohlockt.

saarabpreet Avatar
saarabpreet:#94887

>>94880
>Musel museln, Neger negern
>Die sind unschuldig, daran ist wer anderes schuld!
Ernsthaft?

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#94896

>>94887
>Ernsthaft?
Das letzte mal als ich nachgeschaut habe waren hier 70000 angelsächsische Soldaten im Land und kein muslimisches Land hatte Soldaten in Deutschland stationiert.

Entsprechend darf man auch annehmen das zumindest Musel und Neger keinerlei Mitspracherecht bei der Masseneinwanderung hatten.

yesmeck Avatar
yesmeck:#94899

>Ernsthaft?
Die Musel, die hier unsere Frauen verbrennen, gehören natürlich in's Gas. Aber wer hat die denn hier reingelassen? Die USA haben eine Mauer gebaut um sich mexikanische Arbeitssklaven vom Leib zu halten. Bei uns geht sowas nicht, weil dann sofort die komplette Oberschicht anfängt zu jammern. Selbst Grenzen dichtmachen wäre für unsere notleidenden Arbeitsgeberverbände eine unzumutbare Härte, da sonst die nötigen Negerhorden auf deutschen Straßen fehlen, um Lohndumping durchzusetzen.

xspirits Avatar
xspirits:#94900

>>94899
>Die USA haben eine Mauer gebaut um sich mexikanische Arbeitssklaven vom Leib zu halten.

Du bist schlecht informiert. Die kommen trotzdem ins Land und das mit dem Segen von der Regierung.

Lies mal ein paar amerikanische Seiten dazu!

danro Avatar
danro:#94901

>>94844
>Das anständige Volk ist aufgestanden und hat die Unanständigen besiegt.

"Richtig, die meisten Bürger, wie auch ich sagen NEIN

thomas mustermann (oans-zwoa-gsuffa) - 28.04.2015 09:42

Nur das Staatsfernsehen veröffentlicht geschönte, ich will nicht sagen gefälschte Abstimmungsergebnisse. Im Presseclub am Sonntag in der ARD wurde bekannt gegeben, dass über 50% der Bürger für mehr Migranten wären. Hintergrund war eine "repräsentative" Umfrage mit 1000 zufällig ausgesuchten Beteiligten. Die gleiche Umfrage bei t-online, allerdings mit 24.000 Teilnehmer, kam aber zu einer 92% Ablehnung. Da gibt es eine kleine Rundungsdifferenz!. Ich denke es reicht endgültig mit diesen Politikern der GROKO; die völlig an dem Volkswillen vorbei regieren. ES ist höchste Zeit zum Wandel, Zeit wieder die Bürgerrechte einzufordern, die uns jeden Tag von einer kleinen Clique mehr gestohlen werden."

mactopus Avatar
mactopus:#94902

>>94901
Dumme Menschen können nicht inzu Repräsentativität und ignorieren auch, dass an den Wahlen noch ein paar meer Leute teilnehmen als 24000 Telekomopfer.

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#94903

>>94902
Dumme Menschen gehen zu NoPEGIDA.

stayuber Avatar
stayuber:#94904

>>94902
>dass an den Wahlen noch ein paar meer Leute teilnehmen als 24000 Telekomopfer

Die Betonung liegt auf:
>ein paar meer
und
>noch

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#94905

>>94903

Meer wie selbst die dummen Menschen gehen nicht mehr zu PEGIDA, denn das ist sogar denen zu dumm.

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#94907

>>94901
>Ich denke es reicht endgültig mit diesen Politikern der GROKO; die völlig an dem Volkswillen vorbei regieren.
Wie jetzt? Gab es das vor der Großen Koalition nicht? Ich erinnere mich daran aber noch bei Schröder und bei Fischer.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#95138

>Jeder zweite Deutsche ist dafür, mehr Flüchtlinge in der Bundesrepublik aufzunehmen


NEIN.

adhiardana Avatar
adhiardana:#95139

>>94899
>>94899

Bernd der im Ami-land lebt......so einfach ist es auch nicht. Die Mexikaner stroemmen hier auch Tag und Nacht rein. Jetzt kommen mehr von Asien. Und Afrika. Und Zentral-Amerika

Die demographische Situation hier ist KATASTROPHAL

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#95140

Komisch. Mich hat keiner gefragt und ich bin die eine Hälfte von 2 Deutschen.

Könnte es sein das die Umfrage nicht so wirklich ehrlich ist?

grafxiq Avatar
grafxiq:#95141

>>95140
>und ich bin die eine Hälfte von 2 Deutschen.
So ausgestorben sind wir nun auch wieder nicht.

i3tef Avatar
i3tef:#95145

Nette Verschwörungstheorie die Fefe heute in seinem Blog pfostiert hat.

>Hat eigentlich schon ein Zyniker darauf hingewiesen, dass es aus Sicht der USA eine tolle Angriffsmethode gegen die EU wäre, eine fette Flüchtlingswelle in Richtung EU loszutreten? Zum Beispiel mit ein paar sinnlosen Kriegen im Nahen Osten? Also mal so rein strategisch gesehen jetzt. Wenn ihr die USA wäret, und in Europa wächst so eine fette Wirtschaftsmacht um Deutschland herum heran. Gut, ihr habt euch mit den Briten eine schöne Hintertür offen gehalten, um die EU klein zu halten. Und ihr drückt denen auch dauernd kontraproduktive Gesetzgebung rein, wie Copyright-Verlängerungen, "Intellectual Property"-Bullshit und "Freihandels"-Abkommen, und natürlich haltet ihr die auch unter allumfassender Totalüberwachung, man weiß ja nie. Aber am Ende des Tages kriegt ihr doch klamme Finger, denn deren Wirtschaft geht es gut. Die Merkel hat es geschafft, dass sich das Land freiwillig zu einem Niedriglohnsektor umgebaut hat. Und die Leute revolutieren nicht mal! Da muss man sich ja irgendwann Sorgen machen!
>Und was böte sich da besser an als ein fettes Flüchtlingsproblem! Und Mann war das ein Aufwand! Den Iran und den Irak gegeneinander zu hetzten reichte nicht. Den Irak plattzubomben reichte nicht. Ägypten "die Demokratie zu bringen" reichte nicht. Libyen "die Demokratie zu bringen" reichte nicht! Nein, da musste auch noch ISIS her, finanziert von euren Kumpels, den Saudis. Erst dann war der Flächenbrand stark genug, Millionen von Flüchtlingen, eine humanitäre Katastrophe sondergleichen. Und jetzt kann jeder sehen, was unter realistischen Bedingungen von all dem Menschenrechtsgefasel der Europäer übrig bleibt. Die und ihr internationaler Strafgerichtshof, den ihr ja eh schon immer boykottiert, und dann lassen sie reihenweise Menschen im Mittelmeer ersaufen. Für so ein Blutbad hätte man irgendwelche afrikanischen Diktatoren schon längst angeklagt vor dem tollen Gerichtshof! Aber sich selbst klagt man natürlich nicht an. Da quillt mal so richtig schön die ganze Verlogenheit nach draußen!

>In einem Science Fiction / Alternate Reality-Buch hätte das echt ein cooler Stoff sein können. Mir persönlich wäre das ja viel lieber, über sowas nur als Fiktion nachdenken zu müssen.

>http://blog.fefe.de/?ts=aba78ed9


Was meinst du Bernd, hat er recht?

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#95146

>>95141
Egal wieviele Deutsche da sind, unter 2 Deutschen bin ich die eine Hälfte und mich hat nie einer gefragt.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#95149

>>95145
Nazibernd hat dem Fefe mal gesteckt, dass Neger die hierherkommen oft hungrig sind. Und das sich dieser Hunger diametral zu Fefes Interessen auf die mitteleuropäischen Wildschweinbestände auswirken könnte. Diese Sprache hat er vielleicht verstanden?

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#95155

Ich bin dafür, dass die Asylantenwohnheime in den Gebieten gebaut werden, wo der Wähleranteil der Grünen und Linken besonders hoch ist.

Keiner von diesen Spacken hat die kulturelle Bereichung je am eigenen Leib erlebt. Wie sollen sie denn auch, sie kriegen davon ja nichts mit, in ihren Hybrid Autos im behütetsten Viertel wo jeder Solarpanels aufm Dach hat und bei Alnatura einkaufen geht.

Erst wenn dann mal die Vielfalt ihre Tochter vergewaltigt und mit aufgeschlitzter Kehle in der Ecke liegen lässt denken sie um. Nur hat davon ja niemand was, wenn es erst dazu kommen muss um diese Idioten mal zum umdenken zu bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=nZ4zhEfjXqA

ayalacw Avatar
ayalacw:#95156

>>95155
>Ich bin dafür, dass die Asylantenwohnheime in den Gebieten gebaut werden, wo der Wähleranteil der Grünen und Linken besonders hoch ist.

Bin ich auch, aber nur wenn man CDU und FDP noch dazurechnet.
Die sind ja auch nicht besser.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#95157

>>95145
>>In einem Science Fiction / Alternate Reality-Buch hätte das echt ein cooler Stoff sein können.

Da ist der Fefe aber schlecht informiert:
Kelly M. Greenhill, »Weapons of Mass Migration: Forced Displacement as an Instrument of Coercion«, Strategic Insights, v. 9, issue 1 (Spring-Summer 2010), S. 116-159.

http://calhoun.nps.edu/bitstream/handle/10945/11515/SI_V9_I1_2010_Greenhill_116.pdf?sequence=1


http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/fluechtlingskrise-ist-deutschland-opfer-einer-massen-migrationswaffe-.html



>>Und was böte sich da besser an als ein fettes Flüchtlingsproblem! Und Mann war das ein Aufwand! Den Iran und den Irak gegeneinander zu hetzten reichte nicht. Den Irak plattzubomben reichte nicht. Ägypten "die Demokratie zu bringen" reichte nicht. Libyen "die Demokratie zu bringen" reichte nicht! Nein, da musste auch noch ISIS her, finanziert von euren Kumpels, den Saudis. Erst dann war der Flächenbrand stark genug, Millionen von Flüchtlingen, eine humanitäre Katastrophe sondergleichen.

Die Flüchtlinge kommen doch in erster Linie weil man sie lässt. Würde man sie nicht aufnehmen gäbs auch keine Flüchtlingswelle.
Die ganzen Neger kommen doch garnicht aus den genannten Staaten.
Höchstens hält die jetzt in Lybien keiner mehr auf und ISIS hat ja auch schon angekündigt Neger als Biowaffe gegen Europa zu benutzen.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#95163

>>94877
Ja wir wissen ja wo diese "stichprobenartigen Umfragen" durchgeführt werden (Bei der Versammlung der Grünen oder im Arbeitsamt von Berlin-Neuköln).
Wenn wir hier in Deutschland nur gelegentlich mal ne direkte Volksabstimmung machen würden, wären die Ergebnisse ganz anders.
Hier auch ein kleines weiteres Beispiel über die Wahrhaftigkeit der T-Online abfragen.
(Vergesst nicht, dass "Lügenpresse" das Unwort des Jahres ist und deswegen nur Nazis, Verrückte oder Menschen mit kleinen Pimmel es benutzen.)

Neuste Fäden in diesem Brett: