Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-15 10:00:32 in /p/

/p/ 96600: Syrien: Israelische Luftwaffe soll dschihadistischen Rebellen zu Hilfe gekommen sein

olgary Avatar
olgary:#96600

Leistet Israel Rebellenmilizen Luftunterstützung? Die israelische Luftwaffe hat erneut Luftschläge gegen Positionen der syrischen Armee in der Nähe der aktuell von Regierungstruppen und libanesischen Hisbollah-Kämpfern belagerten Stadt Zabadani geführt, die rund 45 Kilometer von Damaskus entfernt liegt. Zuvor versuchte die salafistische Rebellenmiliz „Dschaisch il-Islam“, eingeschlossene Einheiten in Zabadani zu freizukämpfen.

„Die israelische Luftwaffe hat eine Artillerieposition der syrischen Armee bombardiert“, teilte ein Informant aus syrischen Militärkreisen mit und führte weiter aus:

„Die Artillerie unterstützte die Armee dabei, den Angriff von Milizionären auf den Ostteil von Zabadani zurückzuschlagen.“

Die Quelle fügte hinzu, dass islamistische Kämpfer syrische Positionen in den frühen Morgenstunden am Donnerstag angegriffen hätten. Laut dem regierungsnahen Nachrichtenportal „Al-Masdar News“ soll der Angriff in einem militärischen Desaster für „Dschaisch il-Islam“ gemündet sein.

Eigenen Angaben zufolge töteten schiitische Hisbollah-Kämpfer und Assad-treue Regierungstruppen mindestens 30 Rebellen. Auch die Artilleriestellung, die später von Israel angegriffen werden sollte, unterstützte die Armee bei der Zurückschlagung der salafistischen Miliz, die eingekesselten Ahrar al-Scham-Kämpfer in Zabadani zum Entsatz eilen wollte. Insgesamt sollen die Kämpfe laut der Nachrichtenagentur Sputnik drei Stunden angedauert haben.

Nachdem die israelische Luftwaffe die Artilleriestellung der syrischen Armee bombardiert hatte, welche die Kämpfer von „Dschaisch il-Islam“ zunächst auf Distanz hielt, startete die salafistisch geprägte Rebellenformation einen zweiten Angriff auf Zabadani, in der Hoffnung von der „unverhofften Schützenhilfe Israels“ Kapital schlagen zu können.

In Zabadani sind Vernehmungen zufolge noch mindestens 200 Rebellen im Stadtzentrum eingeschlossen. In die Stadt seien zahlreiche unterirdische Tunnel geschlagen, mittels derer die Rebellen zu Überraschungsangriffen ansetzen und sich versorgen. Das erschwere laut Hisbollah-Kämpfern die Einnahme des Stadtkerns.

Syrien befindet sich seit 2011 in einem blutigen Bürgerkrieg, der bislang zum Tod von rund 250 000 Menschen geführt hat.

http://www.rtdeutsch.com/31601/international/syrien-israelische-luftwaffe-soll-dschihadistischen-rebellen-zu-hilfe-gekommen-sein/

polarity Avatar
polarity:#96602

"Rebellen" = IS = CIA = Ursache für Millionen Flüchtlinge in Deutschland

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#96604

>>96600
> In die Stadt seien zahlreiche unterirdische Tunnel geschlagen, mittels derer die Rebellen zu Überraschungsangriffen ansetzen und sich versorgen.
LOL, wie die Itzispastis damals im warschauer Ghetto. Kein Wunder, dass der Jude da gerne zu Hilfe eilen möchte. Schön, dass sich manche Dinge nie ändern werden: Die Schlacht ums warschauer Ghetto wird auf ewig ein episches Fallieren bleiben, da nützt auch das hundertste replay nix. Sieg Heil Assad!

naupintos Avatar
naupintos:#96605

Das einzige was Isreal macht ist willkürlich Leute abknallen. Für die gilt doch "Nur ein toter Mullah ist ein guter Mullah". Jetzt haben sie halt ne Rechtfertigung mit der sie auch die dicken Geschosse benutzen können und Kollateralschaden in kauf nehmen dürfen, anstatt nur einzelne via Mossad verschwinden zu lassen.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#96608

>www.rt

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#96610

Israels strategische Ziele sind ihre Nachbarn uneinig und militärisch schwach zu halten, sowie mit ihnen Friedensverträge zu schließen, wenn möglich. Ein zerfallendes Syrien wäre eine deutlich geringere Bedrohung.
Israel befindet sich offiziell nach wie vor im Kriegszustand mit Syrien (Assad).

Nicht muslimisch-arabische Länder in der Region sind die natürlichen Verbündeten Israels: Türkei (knirschendes Verhältnis seit Erdogan), Iran (Feinschaft seit Islamischer Revolution), Zypern. Aber ein Kurdistan wäre in Israels Interesse. Ein Staat für die Drusen im Süden Syriens könnte ein Satellitenstaat Israels werden. Israel hat eine große und gut integrierte drusische Minderheit. Mit den Christen im Libanon war Israel auch verbündet während des Bürgerkriegs.

fatihturan Avatar
fatihturan:#96614

>>96610
>Israels strategische Ziele sind ihre Nachbarn uneinig und militärisch schwach zu halten, sowie mit ihnen Friedensverträge zu schließen, wenn möglich.

Glaube das Isreal da aber bereits imperialere Ziele verfolgt.

Die "Volk-ohne-Raum?"-Analyse von Karl-Heinz-Hoffmann (siehe unter: http://www.karl-heinz-hoffmann.com/israel.html) klingt nämlich sehr plausibel, einleuchtend und überzeugend - und danach dass diese "Großisrael"-Geschichte wohlmöglich bereits mehr ist, als nur eine Hardliner-Zionisten-Fanatiker-Fiktion und "Verschwörungstheorie".

Sondern Israel tatsächlich das Problem hat, sich seinerzeit bei der Beschlagnahme Palästinas ein bisschen verkalkuliert zu haben, mit seiner "Neuland"-Größe und -Ausdehnung - und nun neuen Lebensraum und Gebietsausweitung benötigt.

Wo es gut sein kann und vorstellbar wäre, dass Israel hier auch auf neue Kurzkriege und Landgewinne spekuliert. Und mehr verfolgt als nur die bloße Destabilisierung der Nachbarn und der "starken Staaten" in Nahost.
Wenn die nämlich wegfallen, dann kann sich Israel nehmen, was es braucht und haben will.

Und Israel braucht neues Land und neue Siedlungsräume.

funwatercat Avatar
funwatercat:#96621

>>96614
>klingt nämlich sehr plausibel
Ja, natürlich. Nazis finden den Gedanken sehr plausibel, dass alle Welt so denkt wie sie selbst.

safrankov Avatar
safrankov:#96624

>>96614
Andersherum wird ein Schuh daraus: Jeder der sich informiert und logisch richtige Schlüsse zieht, wird vom grünroten Judenknecht als "Nazi" definiert.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#96626

>>96624
Der Gedanke, dass es eine Wahrheit gibt, zu der man kommen kann wenn man sich ausreichend informiert und sein Gehirn anstrengt ist halt schon genug, um Linke vor Wut im Kreis rotieren zu lassen. Das stellt sich einfach gegen alles, was Sören von seiner Mami, den Juden, und anderen geistig völlig verwirrten und moralisch völlig bankrotten Spinnern gelernt hat.

Sören kann sich freuen, spätestens in 2 Jahren wird er totgefickt.

herrhaase Avatar
herrhaase:#96627

>>96621
Keine Sorge, mit 15 fand ich Israel auch noch kühl.

atariboy Avatar
atariboy:#96628

>>96627
Und jetzt bist du 16?

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#96629

>>96621
>Nazis finden den Gedanken sehr plausibel, dass alle Welt so denkt wie sie selbst.

Nazis sind eben nicht so weltfremd wie du.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#96683

>>96621
Davon ab, dass Hoffmann kein Nazi und kein NS-Lüfter ist - ist wer lesen kann, klar im Vorteil.

Der Artikel kommt mit Zahlen und Berechnungen und legt dar, dass Israel ein "Platzproblem" hat.

Und wer die Augen offen hat und das Hirn auf "An" geschalten, kann das ja auch sehen und realisieren:

Wie Isreal immer weiter in Palästinenser-Gebiete siedelt.
Was die ja nicht zum Spaß und aus langer Weile machen - und wofür es ja auch Menschen zum Siedeln braucht, Menschen mit der Bereitschaft auf palästinensische Gebieten drauf zu siedeln.
Die man wohl kaum fände, wenn es innerhalb des eigenen Territoriums noch mehr als genug freien Siedlungraum geben würde.

Aber bei Linkskrebsmade kann natürlich wieder mal nicht sein, was nicht sein darf.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#96690

Das ist schon seit längerem bekannt. Die israelische Luftwaffe hat seit Beginn des Bürgerkriegs mindestens 20 Angriffsflüge auf Stellungen der SAA, der Hezbollah und anderer (primär schiitischen) Milizen durchgeführt. Mir ist keine einzige derartige Operation bekannt, die Jabhat al-Nusra oder die anderen "moderaten" Rebellen zum Ziel hatte, die es sich direkt in den Golanhöhen vor Israels Türschwelle bequem gemacht haben.

Darüberhinaus verpflegen die dreckigen Judenratten verwundete syrische "Rebellen" auch in israelischen Krankenhäusern, während sie gleichzeitig die schiitischen Milizen welche christliche Dörfer vor dem Sunnitenabschaum verteidigen als "Terroristen" verunglimpfen und die dummen fetten amerikanischen Gojim dazu aufrufen, baldmöglichst einen Krieg gegen den Iran zu starten. Und die ganzen judenliebhabenden, holohoaxaffirmierenden PI-Spackos machen brav mit.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#96707

>>96690
PI ist doch schon lange nicht mehr pro-Israel und dass Juden lieber den Musel um sich haben als den Christen, ist auch bekannt.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#96710

>>96707
> PI ist doch schon lange nicht mehr pro-Israel
Leider nein, leider gar nicht. Abweichende Meinungen vom "Leitbild" werden z.T. toleriert, da Ventilatoren wichtiges Gut sind, auch wenn sie erst noch auf den richtigen Weg gebracht werden müssen.

areus Avatar
areus:#96711

>>96710
>Da steht aber pro Israel
Ja, Dummbernd. Und /b/ ist auch wirklich random.

Achtung, das war Ironie.

Neuste Fäden in diesem Brett: