Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-01 12:53:1 in /p/

/p/ 96838: Welche Partei wähle ich wenn ich einerseits libera...

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#96838

Welche Partei wähle ich wenn ich einerseits liberal bin und will, dass z.B. Homosexuelle gleichgestellt werden, aber anderseits Angst vor dem Islam habe und will dass wir nicht bling alle Flüchtlinge annehmen?

timgthomas Avatar
timgthomas:#96839

Du wählst am besten das Hasenpanier.
Homofürsten SIND gleichgestellt, siehe Grundgesetz: Niemand darf... usw.! Die Ehe hat nix mit den hedonistischen Bedürfnissen von Spaßvöglern zu tun.

scottgallant Avatar
scottgallant:#96840

>>96839
oh man. ich weiss schon wieso ich letzte zeit weniger mit bernd rede.

hab du mal einen schwulen Bruder, dann sieht man das ganze ganz anders.

cbracco Avatar
cbracco:#96844

>>96840
Was hat ein schwuler Bruder damit zu tun das die Ehe ein Plot ist die fortpflanzung sicher zu stellen, welche Homosexuelle eben nicht durchführen können?

rdbannon Avatar
rdbannon:#96845

>>96840
Da Gender nur ein soziales Konstrukt ist, muß Schwulsein auch heilbar sein. Hat er Versorgungsängste? Angst dass im Falle seine Todes seine Rentenansprüche ungenutzt verfallen?

shoaib253 Avatar
shoaib253:#96850

Homos sind gleichgestellt. Ehe ist nach christlichem Vorbild und da sind Homos nicht vorgesehen. Sollten Homos mit handeln, sie haben ihre Homopartnerschaft die rein rechtlich nicht anders ist als die Ehe.

cboller1 Avatar
cboller1:#96857

>>96850
Ehen gibt es also nur in christlichen Kulturkreisen?

garand Avatar
garand:#96863

http://www.homosexuellefuer.de

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#96865

Die Betonung der Andersartigkeit, die der Christofer Street Day so forciert ausstellt, sollte der Gesetzgeber ernst nehmen. Wenn Homosexualität eine Abweichung darstellt, wie im Selbstverständnis des CSD offenkundig dokumentiert, ist die Gleichstellung mit der Ehe irrig. Nebenbei: So wenig wie man die Sexualität von ‚Heten’ expressiv vorgeführt bekommen möchte, so wenig sollten Homosexuelle mit ihren sexuellen Vorlieben andere Menschen öffentlich behelligen dürfen.

Neuste Fäden in diesem Brett: