Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-23 23:21:56 in /p/

/p/ 97208: Freundschaft wegen politischer Einstellung aufgeben

lisovsky Avatar
lisovsky:#97208

Wie handelt Bernd damit, wenn Freunde fundamental unterschiedliche politische Auffassung haben?
Bei mir ist das nämlich der Fall, ich habe zwei Kumpels mit denen ich mich menschlich wunderbar verstehe, aber bei ihrer politischen Einstellung mich zusammenreißen muss ihnne nicht gleich an die Gurgel zu springen, da unsere Einstellung praktisch so ziemlich das Feindbild des jeweiligen anderen ist. Da ich mich immer recht bedeckt halte wissen sie von meiner politischen Einstellung nicht viel.

Wie soll Bernd bloß damit handeln?
Sein politisches Gewissen sagt ihn eigentlich, dass er den Kontakt abbrechen soll, da ich es kaum mit meiner Einstellung vereinbaren kann mit ihnen befreundet zu sein, allerdings sagt mein Verstand das ich somit zwei menschlich echt gute Freunde verloren hätte.

Wie handelt /pol/Bernd damit wenn sich herausstellt das Freunde radikal unterschiedliche Auffassungen haben als er?

Ps. Ich habe bewusst nicht meine politische Auffassung oder die der Freunde beschrieben, da es sonst sowieso wieder zu Kreisgewichs der einzelnen Gruppen kombt und nicht auf das eigentliche Problem eingegangen wird :3

Bild nicht relatiert.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#97213

Solange man sich nicht die Schädel einschlägt, sollte man sofort einen Schlussstrich ziehen. Nazi-Bernds Freundeskreis besteht zum Großteil aus nicht extremen Grünenwählern und "hidler is blödXDD"-Nachplapperern, trotzdem gibt es Gemeinsamkeiten in einigen Punkten und menschlich versteht man sich trotzdem. Außerdem hat Bernd die kleine Hoffnung, dass sie irgendwann die Wahrheit erkennen und dem richtigen Weg folgen :3

markgamzy Avatar
markgamzy:#97215

Bernd vermeidet jegliches politisches Gespräch mit Leuten die er gut leiden kann. Linksunten Bernd hat in seinem Freundeskreis fast nur überzeugte CDU/NPD/FDP Wähler. Dazu noch einer der die SPD für den vollendeten aufrechten Stolz der Deutschen Arbeiterschaft hält und nen kein Sex vor der Ehe weil Gott es will Christ.
Menschlich verstehen wir uns super und daher vermeiden auch alle Betroffenen die Themen und nicht nur Bernd.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#97216

>>97215
Sind allerdings auch alle passives Stimmvieh. Wenn sie sich aktiv politisch betätigen würden sähe Bernd die Sache vermutlich anders.

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#97217

>>97208
Politik gilt nicht umsonst als heikles Thema bei gesellschaftlichen Zusammenkünften. Wenn deine Kumpels also wieder anfangen kreiszuwichsen, dann fordere sie einfach freundlich aber bestimmt auf das Thema zu wechseln.

doronmalki Avatar
doronmalki:#97218

>>97215
> Dazu noch einer der die SPD für den vollendeten aufrechten Stolz der Deutschen Arbeiterschaft hält und nen kein Sex vor der Ehe weil Gott es will Christ.
Das mit der Gottgläubigkeit würde ich als Urbayer tatsächlich ungesehen durchgehen lassen, aber für die SPD-Nummer würde ich ihm den Kopf waschen.
Das geht ja mal garnicht, der Mann gehört in Behandlung.
Was soll die SPD denn noch machen bevor ihre Verbliebene Wählerschaft es endlich kapiert?
>>97217
Dies. Politikdiskussionen sind schlimmer als Sand im Getriebe im Freundeskreis.

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#97246

>mich zusammenreißen muss ihnne nicht gleich an die Gurgel zu springen
Dann bist das Problem eindeutig du.

zackeeler Avatar
zackeeler:#97248

>>97208
Also Nazibernd sagt meist was er denkt. Im echten Leben verpackt er seine Äußerungen aber etwas hübscher als auf dem Krautkanal. Im Endeffekt ist es mir egal was jemand für politische Ansichten hat: An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

Ich kann prima mit Linken, Reichen, Armen, Ausländern, Bekloppten und Schlauen arbeiten. Mir kommt es vor allem auf Zuverlässigkeit an. Ich hasse Schwätzer. Wenn jemand wegen meiner völkischen Ansichten nichts mit mir zu tun haben will, bin ich OK damit. Einer weniger, um den man sich kümmern muss.

Im Übrigen gilt: einen wahren Freund erkennt man daran, dass man mit ihm hemmungslos streiten kann. Das kann man nämlich nur dann, wenn man sich andererseits auf die Großherzigkeit des Gegenüber verlassen kann. Das Menschen sich gut verstehen wenn sie einer Meinung sind und immer das Gleiche wollen ist nix besonderes. Das hat auch nichts mit Freundschaft zu tun. Viele Spasten halten das sogar für Liebe, heiraten und lassen sich dann nach fünf Jahren wieder scheiden... Blabla
Freundscahft ist Erre. Du tust mir einen Gefallen, ich merk mir das und irgendwann tu ich dir einen Gefallen, dann du mir wieder und immer so fort... Irgendwann werden die Gefälligkeiten so groß, dass man ohne sie empfindlich schlechter dastünde. Dem Anderen diese Unterstützung zu entziehen wäre dann auch irgendwie Asozial, also tut man es nicht.

zl;ng: Wahre Freundschaft hat eine materielle Grundlage und geht dann auch nicht einfach an sowas feinstofflichem wie Meinungen zugrunde.

vaughanmoffitt Avatar
vaughanmoffitt:#97252

>>97208
In der heutigen Zeit sehe ich es als wichtige Aufgaben an mit meinen Mitmenschen über Politik zu reden und sie bezüglich Medien und co aufzuklären.
Wie sollen sie auch sonst an die Informationen kommen und andere Sichtweisen kennenlernen, wenn sie sich nur in ihrer eigenen Blase befinden?
(Natürlich sollte man es damit nicht übertreiben und sie ständig damit belästigen)
Wenn du dich, wie es sich anhört, schon garnicht traust deine Einstellung zu sagen dann sind es auch nicht wirklich deine Freunde.

subburam Avatar
subburam:#97263

Irgendwann muss man den Kontakt abbrechen, weil man sich sonst wegen Kleinigkeiten in die Haare kriegt oder die Freundschaft auf einer sehr oberflächlichen Ebene weiterführen muss. Beide Zustände sind unbefriedigend und daher nicht anzustreben.

t. beste Freundin war Muselin, wurde im Laufe der Zeit immer museliger, habe dann Kontakt abgebrochen

artcalvin Avatar
artcalvin:#97269

Versuche sie auf sokratische Weise zum Hinterfragen ihrer Weltanschauung zu bringen. Wenn das nicht funktioniert, Kontaktabbruch.

Ist bisher aber nur ein mal passiert mit einer Mulle und die war selbst Kanacke, war also nicht weiter wild.

herrhaase Avatar
herrhaase:#97272

Bernd redet einfach über Videospiele, Animus, Serien, Musik, Philosophie und allerlei anderen Krams. Anders als auf KC muss Bernd unter Freunden, haha, er hat nur einen, nicht ständig jeden Scheiss politisieren. Es wird auch nicht mit links und rechts argumentiert, sondern eher mit Inhalten. Man kann zu Inhalt X so oder so stehen, jeder bringt ein Fünkchen Sichtweise, Fakten und Zahlen ein. Am Ende hat man ein komplexes Problem mit vielen Eckpunkten beschrieben. Die Diskussion ist es, die Spaß macht. Natürlich auch die Freude, mal überzeugt zu haben. Aber auch neue Erkenntnisse zu gewinnen.
Natürlich ist es niemals eine reine, 100 % ehrliche und erkenntnisbringende Diskussion auf ... welchen Niveau eigentlich? Gibt es die perfekte Diskussion?
Nein, weil jeder Mensch seine eigenen Interessen verfolgt.
Und Namensschwuchtel >>97248 hier hat richtig erkannt: Freundschaft ist Geben und Nehmen.
Eine Art Mitstreitertum, von dem jeder soweit wie möglich profitieren möchte,
sei es materiell oder geistig. Altruismus ist nur eine Form des Egoismus, bei welchem der Lohn die pure Genugtuung ist.

Neuste Fäden in diesem Brett: