Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-12-02 19:13:57 in /prog/

/prog/ 6131: Arbeitgeberglossar

newbrushes Avatar
newbrushes:#6131

Klicke mich mal wieder durch Jobangebote und amüsiere mich über die verschiedenen Euphemismen, kam dann auf die Idee ein Glossar aufzuziehen. Ich fange an:

> agile Entwicklungsmethoden
keine Entwicklungsmethoden.
> VBA und Excel in einem Programmierjob
Wir haben Altlasten und müssen sie dringend loswerden.
> Wir sind ein Startup und suchen einen Mitgründer
Wir haben eine Idee die schon hundert Leute vor uns hatten und es fehlt uns ein Dummer, der die Arbeit für uns macht. Wenn du Glück hast, kriegst du sogar Geld.

kinday Avatar
kinday:#6132

>Wir haben Altlasten und müssen sie dringend loswerden.
Das hast du falsch verstanden. Es bedeutet:
>Wir benutzen hier Excel, weil damit ja jeder umgehen kann!!!111 Jetzt fliegt uns der ganze Scheiß um die Ohren und wir brauchen jemanden, der den Scheiß wieder halbwegs zum Laufen bringt. Wie bitte? In einer anderen Sprache schreiben? Damit kann ja dann kein Mensch umgehen!!! Und überhaupt, viel zu teuer!!!

funwatercat Avatar
funwatercat:#6139

>>6132
> Wie bitte? In einer anderen Sprache schreiben?
Ich präzisiere:
> Dann können wir Sie ja nie wieder rausschmeißen!!1elf

fffabs Avatar
fffabs:#6144

>>6139
Programmiere Intranetanwendung in Perl, keiner will es anpacken weil Firma voller Schlangenbeschwörer.
Gewinn für Bernd. :3

itsracine Avatar
itsracine:#6146

das hat potential
meer!
>arbeitssuchender Studibernd hier

irsouza Avatar
irsouza:#6150

>>6131
>Junges Unternehmen mit flachen Hierarchien.
Keinerlei Aufstiegschancen. Wenn du in unserem Unternehmen jemals eine wichtigere Position einnehmen willst, musst du schon warten, bis all die anderen Anwärter in Rente sind.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#6155

>>6131
> Wir sind dynamisch.
Wir sind unorganisiert und bestimmen wann und wo du arbeitest.
> Wir arbeiten in harmonischer Atmospäre.
Dein Workflow wird dauernd unterbrochen, weil wir zu geizig waren, wenigstens Trennwände für das Großraumbüro anzuschaffen.
> Wir bieten cooli Dinge wie XBox und Trainingsraum etc...
Wir können kein anständiges Gehalt bieten.

>>6144
5 Mann Fricklerbude, die untergehen wird, weil jeder sein eigenes Ding machen darf. Eigentlich auch ein Kündigungsgrund.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#6156

>Freude an Teamarbeit
Du hast kein Problem damit dich dem größten Schreihals in der Runde unterzuordnen.

>zukunftsorientiertes Unternehmen
Chef hat schon mal irgendwo den Begriff "KVP" gelesen.

>viel Gestaltungsspielraum
Es werden keine Standards berücksichtigt und jeder kocht sein eigenes Süppchen.

>Flache Hierarchien
Keine Beförderung, fehlende Organisationsstrukturen, Machtvakuum im Team wird von lauten Trotteln ausgefüllt.

>Dynamisches und inspirierendes Arbeitsumfeld
Du kannst jeden Tag auf's neue nicht glauben was im Büro los ist

>persönliche Weiterentwicklung
Entwicklung von Stressresistenz durch Überstunden.

>Einsatzbereitschaft
Arbeiten am Wochenende

>IT-Unternehmen, Bewerbung nur per Post
Email- und Webseitenausdrucker

>Aufstrebendes Unternehmen
Haben dieses Jahr das erste Mal seit 5 Jahren keine roten Zahlen geschrieben

>Leistungsgerechte Vergütung
Mitarbeiter werden an Verlusten beteiligt

matt3224 Avatar
matt3224:#6158

>>6156
>Leistungsgerechte Vergütung
>Mitarbeiter werden an Verlusten beteiligt

Das gibts wirklich?

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#6159

>>6158
Nicht direkt so, dass die Mitarbeiter einfach weniger Lohn gezahlt bekomben, aber indirekt, was aber auf das Gleiche rauskombt:
> Ja, bei uns sind die Löhne niedrig, aber es gibt bei jedem abgeschlossenem Auftrag einen Bonus, da hat man dann insgesamt das über 9000-fache des Grundlohns!!111
> Geschäfte laufen schlecht
> Es gibt keinen.jpg Bonus

thehacker Avatar
thehacker:#6163

>>6159
Kann sich je nach Unternehmen aber auch lohnen. Außerdem fördert es die Motivation verhindert Krankheitstage und bindet Mitarbeiter.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#6165

>>6163
Es lohnt sich aber nur, wenn der Laden läuft aufgrund der Fähigkeiten der dort arbeitenden Leute. Bernd arbeitete zuletzt in einer Firma, die seit 10 Jahren davon lebt, dass sie eine Spezialsoftware für teures Geld verkaufen. Die wird im Schneckentempo weiterentwickelt. Es gibt zwei weitere Produktsparten, die noch nie Geld verdient haben, sondern nur von den obszönen Gewinnen des ersten Produkts leben.

Wie ich herausfand ist auch das erste Produkt nicht sonderlich toll, aber gut genug und es hat keine ersthafte Konkurrenz. Die neuen Produkte waren aber alle in Bereichen mit hohem Wettbewerbsdruck. Dem war man einfach nicht gewachsen. Dazu war man auch noch lernresistent und versuchte alles wie beim ersten Produkt zu machen.

Als einzelner Angestellter hast du nur selten großen Einfluss darauf wie gut die Firma läuft. Wenn das Produkt gut ist, aber Marketing und Verkauf scheisse sind, hast du Pech. Wenn das Produkt scheisse ist, dann hilft meist auch ein gutes Marketing und Verkauf nicht viel.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#6166

>laden
>schuppen
>bude

polarity Avatar
polarity:#6168

>>6156
Oh, Hunt, meine Seiten!

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#6169

>Wir sind ein aufstrebendes Start-Up mit einer modernen und interessanten Idee im Bereich Smartphone-Apps. Jetzt fehlen nur noch Programmierer zur Implementierung.
Zum Spaß nachgefragt, um was es geht - es soll ein 1:1 Klon eines existierenden Produkts sein. Geil.

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#6170

>>6169
samwer-styl

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#6171

>>6169
Richtig schlimm. An meiner Uni gibt es lauter Gründungsseminare (Osten halt), die leider nur ausschließlich von BWLern besucht werden. Da entscheiden sich nicht wenige für eine "Ideensuche" im Internet und suchen dann einen Informatiker, der denen das kostenlos nachprogrammiert. Hoffentlich hat noch nie jemand einen gefunden.

Im BWL-Workflow außerdem enthalten:
- Online-Umfrage gestalten und in Facebook-Gruppen posten ("Würdest du für so eine App bezahlen oder lieber Werbung schauen?" Die gibts schon Open Source, ihr Nasen!)
- Motivierendes Feedback von Freunden lesen ("Ja, so etwas habe ich gebraucht! Wünsche euch viel Erfolg.")

keremk Avatar
keremk:#6172

Duhmbernd hier. Was sagt Programmierbernd zu:

> Internationales Team
> Flexible Arbeitszeiten
> Regelmäßige Events um die Beziehungen und Freundschaften innerhalb und zwischen der Arbeitsgruppen zu verbessern

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#6173

>>6172
> Regelmäßige Events um die Beziehungen und Freundschaften innerhalb und zwischen der Arbeitsgruppen zu verbessern
Du musst bei Arbeitsanfang in einer Vorstellungsrunde deine Hobbies präsentieren. Außerdem "etwas außergewöhnliches" über dich erzählen.

maiklam Avatar
maiklam:#6176

>>6172
> Internationales Team
Osteuropäer und Spanier überall.
> Flexible Arbeitszeiten
60 Stundenwoche
> Regelmäßige Events um die Beziehungen und Freundschaften innerhalb und zwischen der Arbeitsgruppen zu verbessern
Nach der Arbeit gibt es Meetings mit Bier und Pizza. Du hast keine eigene Freizeit mehr.

malgordon Avatar
malgordon:#6177

>>6171
Ich wurde neulich bei xing angeschrieben mit:
> Habe voll die tolle Idee und Gründe ein Startup. Lass uns treffen und uns unterhalten. Willst du CTO werden?
Meine Antwort war.
> Für Consultingleistungen berechne ich 150€ die Stunde.

javorszky Avatar
javorszky:#6178

> Flexible Arbeitszeiten
Kann gut oder schlecht sein. Da wir hier aber grundsätzlich pessimistisch sind: Laut Vertrag kriegst du eine 35h-Woche Vertrauensarbeitszeit (also ohne abstempeln etc.), kommst und gehst wann du willst oder arbeitest daheim. De facto heißt das dann: Zum Ende eines Projekts ist die Kacke so richtig am Dampfen, weil der BWLer, der das Projekt geplant hat ein lauter Trottel ist. Du hast drei Tage ohne Schlaf durchzuarbeiten und wirst mit einem Koffeintropf künstlich am Leben erhalten, damit das Projekt noch vor der Deadline fertig wird. Aufgrund der Vertrauensarbeitszeit werden dir aber keine Überstunden angerechnet und du bekommst die 35h ausgezahlt. Mitarbeiter die darauf beharren nur 35h zu arbeiten gelten schnell als faul und unmotiviert.

falvarad Avatar
falvarad:#6179

>>6172
> Internationales Team
Entweder was dieser Bernd >>6176 bereits anmerkte oder:

1. Das Pflichtenheft wird ins englische von Nichtfachleuten übersetzt.
2. Die englische Version ins russische/bulgarische/rumänische von Nichtfachleuten übersetzt.
3. Die Programmieraffen den Kot nach Pflichtenheft umzusetzen.
4. Da die Übersetzung mangelhaft war gibt es Verständnisprobleme und Umsetzungsfehler.
5. Eine Anfrage zur Klärung der Verständnisprobleme wird in Russisch/Bulgarisch/Rumänisch notiert.
6. Es erfolgt eine Rückübersetzung ins Englische durch Nichtfachleute.
7. Es erfolgt eine Rückübersetzung ins Deutsche durch Nichtfachleute.
8. Absolut niemand versteht was das Problem sein könnte.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#6180

>>6179
>osteuropäer können kein englisch
in den 90ern vielleicht

karalek Avatar
karalek:#6181

>>6180
> Neinneinnein! Das kann nicht sein!
Ach Alexei…

Das was ich beschrieben habe ist vor ziemlich genau 6 Jahren passiert. Weil auslagern billiger ist. Die Rückabwicklung dieser Scheißidee passierte zwei Jahre später.

grafxiq Avatar
grafxiq:#6183

>Gründerseminar
>BWLer

Genau so! Aber verschärft, Bernd hörte von Leuten (BWL, BWL, Schwafel, BWL), die tatsächlich einen Innovationspreis bekombten plus Förderung und DANN Brogramierer suchten. Naja, Kulturmarxismus, Dekadenz, Komitees, Geld anderer Leute... Weiß nicht, was daraus geworden ist. Lustigerweise war das nicht so einfach in PHP zu hacken, weil duh Fourieranalyse involviert.

Oh und natürlich es gibt Prior Art als kaufbares Brodukt ibrc

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#6189

>>6176
> Nach der Arbeit gibt es Meetings mit Bier und Pizza. Du hast keine eigene Freizeit mehr.
Dieses. Wenn der primäre Freundeskreis des Programmierers aus Kollegen besteht, kannst du ihn noch so richtig melken.

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#6190

Viel besser ist ja, dass fast jeder Student aus zumindest schonmal von LATEX gehört haben sollte. Trotzdem sehen einige Stellenauschreibungen wie mit Texteditor oder Powerpoint zusammengestückelt aus. Natürlich [sarcasm]total professionell und überhaupt nicht zum Fremdschämen[/sarcasm].

Auch:
- innovative Webtechnologien: irgendwas mit html und javascript, was nativ schneller laufen würde. Beinhaltet manchmal auch die (Neu-)Gestaltung der Firmenhomepage.
- Entwicklung von Apps: so wie innovative Webtechnologien, nur mit weniger Anspruch. Meist ohne oder mit wiedersprüchlichen Aussagen dazu, was da am Ende wirklich bei rumkommen soll.
- Gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel: Das Firmengebäude liegt neben dem (Bus-)Bahnhof. Entsprechende Geräuschkulisse eingeschlossen.

Und natürlich der Klassiker: Man sucht "junge, dynamische Arbeitskräfte mit kürzlich oder in Kürze erworbenem Abschluss" und "mehr als 15/20/25 Jahren Berufserfahrung".

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#6191

>>6190
>Stellenanzeige in LaTeX schreiben.
Naja, weißte...

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#6193

>>6190
>Viel besser ist ja, dass fast jeder Student aus zumindest schonmal von LATEX gehört haben sollte.

Naja, aus dem naturwissenschaftlichen Bereich vielleicht. Abgesehen, warum sollte jede IT-Bude Studenten halten.

polarity Avatar
polarity:#6194

Nicht direkt Arbeitgeberglossar, aber sollte hier jemand in Zukunft eine Bachelorarbeit in Informatik schreiben: Ihr werdet fast immer ein Stück marode Lehrstuhlinfrastruktur vorgesetzt bekommen um sie zu fixen. So funktioniert das seit Generationen, da beißt die Maus keinen Faden ab.

polarity Avatar
polarity:#6198

>>6194
Es funktioniert halt so.

wtrsld Avatar
wtrsld:#6199

>>6198
"Funktionieren".

Neuste Fäden in diesem Brett: