Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-08 23:51:38 in /prog/

/prog/ 7712: Zusage für Duales Studium - Embedded Systems. Bis...

polarity Avatar
polarity:#7712

Zusage für Duales Studium - Embedded Systems.
Bis Studienbeginn - Jede Menge C in Vollzeit beim Unternehmen.

Nach anfänglicher Euphorie™ kommen Zweifel auf. Hardwarenahe Programmierung ist doch um einiges schwieriger und lernintensiver.

Nun ist Bernd kein Genius seines Fachs. Kann man dem mit Pauken entgegenwirken, oder ist C nur die Sprache der l33t Herrenrasse und Expertenprogrammierern?

syntetyc Avatar
syntetyc:#7715

Programmieren ist eigentlich der einfache Teil des Studiums.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#7716

Bernd hofft für OP, dass der Embedded Systems Studiengang nicht wie an der TU Wien ist, dort gibt's nämlich praktisch keine Programmierkurse sondern nur hartkern Elektrotechnik für das Design von Embedded Systems.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#7727

>>7715
Dies.

Wenn du bisher nie programmiert hast oder nicht wenigstens dieser ProgrammiererHurrDurrTyp bist dann kannst du es sein lassen. Es wird für dich sonst einfach nur langweilig und deine Kollegen werden unzufrieden sein.

T. Experten Weichwarenentwickler der schon Leute gefeuert hat wegen scheiße.

chanpory Avatar
chanpory:#7742

>>7727
Ich habe bisher programmiert, allerdings weniger in C, sondern eher in Java und Konsorten (C#).
Bin also eher OOP lastig.

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#7755

Viel Spaß!

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#7756

Wenn man im Studium regelmässig was Sinnvolles macht, wird man eigentlich schon gut in seinem Fach. Bei vielen Leuten scheitert es an einer Kombination aus mangelndem Selbstbewusstsein und Faulheit, dass sie nicht ihre Übungsaufgaben machen und nicht in die Vorlesung gehen. Wenn du das gewissenhaft machst, sollte das machbar sein. Ansonsten achte auf dein Bauchgefühl, wenn dus nach nem Jahr oder so scheiße findest, schmeiß hin.

Und sei auf jeden Fall bereit, neues über Programmieren zu lernen. Meiner Erfahrung nach haben viele Leute, die schon Programmieren können das Problem, dass sie auf ihren eigenen Methoden beharren. Oft beinhalten diese Methoden aber hässlich aussehenden Code und ineffiziente oder schlechte Lösungen. Deswegen programmieren schon programmiererfahrene Studenten nach einiger Zeit schlechter als ihre Kommilitonen, die von der Pike auf guten Stil und sinnvolle Algorithmik gelernt haben.

stushona Avatar
stushona:#7761

>>7756
>Bei vielen Leuten scheitert es an einer Kombination aus mangelndem Selbstbewusstsein und Faulheit, dass sie nicht ihre Übungsaufgaben machen und nicht in die Vorlesung gehen

Sowas von sekundiert!
Genau DAS sind die Gruende warum man sein Studium verkackt.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#7762

>>7761
>>7756
Habe das auch schon aus schierer Selbstüberschätzung gesehen ("Vorlesungen und Übungen sind was für Anfänger, ich hab das nicht nötig!"). Die haben dann ganz schnell auch ihre Fehlversuche und es wird nächstes Semester noch härter.

t. Meister Informatik

starburst1977 Avatar
starburst1977:#7767

>>7756
>Deswegen programmieren schon programmiererfahrene Studenten nach einiger Zeit schlechter als ihre Kommilitonen, die von der Pike auf guten Stil und sinnvolle Algorithmik gelernt haben.
Steile These.

dmackerman Avatar
dmackerman:#7769

>>7767
Richtig.

Wenn man sich ein bisschen Mühe gibt, lernt man auch in der Ausbildung sauber zu Programmieren.
Es ist halt Eigeninitiative involviert.

Diverse Studentenprojekte hingegen ... brrr.
Ich rede jetzt schon nicht von der Abschlussarbeit, wo man bekanntlich nicht genügend Zeit/Lust hat, die Dinge schön zu halten.

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#7776

>>7761
was tue ich dagegen? Bernd studiert Informatik an einer voll tollen Eliteuni lolnein und hat seine Probleme damit, sich regelmäßig zu motivieren, den Scheiß auch zu machen.
Dazu kommt außerdem, dass ich auf die Frage, warum ich überhaupt studiere, keine sinnvolle Antwort weiß, außer dass die Alternativen auch nicht besser gewesen wären

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#7780

>studiere ET
>fappiere auf alle Programmier-/Rechnerarchitektur-/Embedded-Kurse
>sei genervt von ET-Kursen
>oh Hund was getan
>beende Studium trotzdem
>werde Herrscher von Mikrokontrolleuren

subtik Avatar
subtik:#7781

OP hier.
Projekt für den Anfang: Bluetooth Treiber implementieren :DDDDDDDD fig

fatihturan Avatar
fatihturan:#7782

Programmieren lernt man, in dem man programmiert. Lese und verstehe fremden Code. Lerne aus den Fehlern anderer Entwickler. Expertenprogrammierer verstehen deine Probleme deswegen so gut, weil sie exakt die gleichen Probleme wiederholt herbeigeführt und anschließend daraus gelernt haben.

yehudab Avatar
yehudab:#7785

> Nun ist Bernd kein Genius seines Fachs. Kann man dem mit Pauken entgegenwirken, ... ?
Ja.
Allgemein wirst du in deinem Leben noch öfter lernen:
Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen bringen dich weiter als Talent.

> oder ist C nur die Sprache der l33t Herrenrasse und Expertenprogrammierern?
Nein.
Es gibt hier (und auf /b/) ein paar Bernds die scheinen echt ein problem mit C zu haben.
Was ich echt nicht verstehe, nichts ist an der Sprache wirklich schwer.
Ein paar sachen muss man halt wissen aber ansonsten ist C programmieren ziemlich geradeaus-vorwärts (straightforward).

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#7794

>Hardwarenahe Programmierung ist doch um einiges schwieriger und lernintensiver.
Im Vergleich zu was, Webframeworks zusammenklicken?

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#7826

>>7794
Sortiert nach Härte absteigend:

Hardware (Kernel, Treiber, Mikrokontroller)
....
Software generell
....
Web-"Programmierung"
....

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#7827

>>7826
t. Erstsemester

ankitind Avatar
ankitind:#7831

>>7827

Ich fürchte, er hat trotzdem Recht (wenn man sehr stark pauschalisiert und von gleicher Berufserfahrung ausgeht).

t. Web-Entwickler

Neuste Fäden in diesem Brett: