Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-09-11 15:56:04 in /prog/

/prog/ 7733: Bernd, für ein kleines Projekt brauche ich die Unt...

grafxiq Avatar
grafxiq:#7733

Bernd, für ein kleines Projekt brauche ich die Unterstützung eines guten Informatikers.

Ich brauche eine Art Ringspeicher für Audiodateien. Es sollen über ein Mikrofon dauerhaft die Umgebungsgeräusche aufgenommen werden, bei Tastendruck sollen aber nur die letzen X Sekunden abgespeichert werden. Meine bisherige Lösung ist nicht so toll. Ich nehme viele kleine wave-Dateien auf, überschreibe immer wieder die ältesten und füge sie bei Bedarf zusammen. Das ist zum einen eher unelegant, zum anderen habe ich am Anfang jeder Datei ein störendes Knacken, was das Gesamtergebnis unbrauchbar macht.

Irgendwie müsste ich den Ton ununterbrochen in ein Array mit fester Größe schreiben, aber ich weiß noch nicht, wie ich das anstellen soll. Hast du vielleicht eine Idee, wie man das geschickt lösen könnte?

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#7745

Array mit fester Größe reservieren
Daten reinschreiben
Am Ende des Arrays angekommen, wieder am Anfang des Arrays beginnen und alte Daten überschreiben
Die Zählvariable, die dir sagt, wo du dich im Array gerade befindest, dazu benutzen, um die Position der zuletzt geschriebenen Daten zu ermitteln
Eine Position weiter ist der neue Beginn deines Arrays, aktuelle Position die letzte

Falls Bilder relevant sind und du in Python programmierst, wird es dafür sicherlich sogar schon eine fertige Lösung geben. Einfach mal ringspeicher python suchen.

>habe ich am Anfang jeder Datei ein störendes Knacken
Klingt eher danach, dass du die WAV-Dateien nicht sauber abspeicherst.

carlyson Avatar
carlyson:#7750

>>7733
Für Android gibt es ein Open Source Projekt das so etwas tut, vielleicht kann OP sich davon was abschauen: https://github.com/mafik/echo

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#7752

>>7745
Danke Bernd, in etwa so stelle ich mir das auch vor, in der Praxis fällt es mit aber schwer, das ganze mit der Aufnahme zu verbinden.

Es sollte Python sein, ich möchte es später vielleicht in bestehenden Kot integrieren.

>Klingt eher danach, dass du die WAV-Dateien nicht sauber abspeicherst.
Kann ich mir nicht so richtig vorstellen, ich verwende da das PyAudio-Standardbeispiel.

>>7750
Interessant, das schaue ich mir mal an. Dankeschön!

Neuste Fäden in diesem Brett: