Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-12-03 14:19:30 in /prog/

/prog/ 8146: Kleineins-Halteladen

olgary Avatar
olgary:#8146

Harro, /prog/

Keller/prog/bernd arbeitet sich auch gerne vom gemuetlichen Keller aus, anstatt sich taeglich zum Schafen aus dem Haus zu bewegen, deswegen hoffe ich, dass Bernd hierzu naeheres weiss.

Fuer diesen Bernd wird es immer attraktiver ueber dieses Internetz Freilanzier-auftraege anzunehmen und zu bearbeiten, anstatt sich IRL Beschaeftigungen zu suchen.
Bernd wuerde gerne einfach auf Kopfgeldquelle oder Freilanzierer brausieren, bis er etwas ansprechendes findet, jenen auftrag ausfuehren und dann wieder gluecklich von dannen ziehen. Jedoch ist es ja so, dass wenn ich das tue, in den Augen des Fiskus die Arbeitsleistung im Ausland erbracht wird und auch dort versteuert werden muss. Um dem entgegenzuwirken, hat der Gesetzgeber die mini-one-stop-shop-regelung eingefuehrt, die dafuer sorgt, dass das einkommen "ganz normal" in Deutschland versteuert werden kann. Hat hier der ein oder anderere Freilanzier-Bernd Erfahrungen mit remote-jobs ueber dieses Internetz in Verbindung mit der mini-one-stop-shop-option, die er gerne teilen moechte? Hat Bernd vielleicht schonmal Probleme mit dem Fiskus bekommen, weil er solche Auftraege ausfuehrte und etwas falsch machte? Auch Negativbeispiele sind fuer diesen Bernd sehr wertvoll.
Danke im Vorraus, Bernd

mrzero158 Avatar
mrzero158:#8148

Dein Zangendeutsch gab mir Krebs.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#8149

>>8148
Jenes

abotap Avatar
abotap:#8151

Was du vor hast ist einfach steuerpflichtig. Unternehmen anmelden (kostet 20NG) und los gehts. Wenn du nicht viel verdienen willst kannst du auch erst einmal als Kleinunternehmer anfangen. Dann brauchst du auch keine Buchhaltung und sowas zu machen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#8164

danke, >8151

Bernd hats jetzt auch verstanden: Mini one stop shop greift nur dann, wenn ich mich z.B. via VNC bei nem auslaendischen Kunden aufschalte, dort einen Fehler behebe und mich dann wieder verpisse. Dann ist die Arbeitsleistung im Ausland erbracht worden. Wenn ich einfach nur Code schreibe, "importiere" ich quasi die Codebase nach Schland, in dem Moment, in dem ich mir das Repository klone. Ich schreibe dann mein Feature und "exportiere" den Code wieder, wenn ich den Pullrequest stelle (oder wie auch immer ich den Patch an den Kunden verschicke). Hier ist die Arbeitsleistung in Deutschland erbracht worden.

Bei naeherem Ueberlegen ein Fall fuer soeinfachistdas.png

Vielleicht bringts ja irgendeinem Bernd mal was, das zu wissen.

Dieser Pfosten enthaelt bis zu 50% weniger Zangendeutsch als herkoemmliche Pfosten in diesem Faden

VinThomas Avatar
VinThomas:#8165

>>8148
>Zangendeutsch
Das hat schon seine Richtigkeit so, wir wollen ja das Brett sauber halten!

>>8151
>Unternehmen anmelden (kostet 20NG) und los gehts.
Kann man auch ruhig andersherum machen, anfangs kehrt da keiner. Sonst volle Zustimmung.

>>8146
Mach erst mal was bevor du dir den Kopf darüber zerbrichst, was du der Steuer zählst.

Neuste Fäden in diesem Brett: