Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-12-13 13:53:3 in /prog/

/prog/ 8179: Scala

mauriolg Avatar
mauriolg:#8179

Was hält Bernd eigentlich von Scala?

Mir persönlich sagt die Sprache, im Vergleich zu vielen anderen, schon zu, da man im Gegensatz zu Java recht kurzen, teilweise funktionalen Code schreiben kann, welcher trotzdem gut auf der JVM läuft. Somit hat man imho auf der einen Seite die Schönheit der funktionalen Programmierung und auf der anderen Seite die Macht der JVM, welche auch die Möglichkeit der App-Entwicklung birgt.

falvarad Avatar
falvarad:#8180

Ich wollte mir das auch mal angucken, da ich eigentlich weg von der dynamischen Welt will, zur Zeit mache ich hauptsächlich Python, aber auch nicht mit Altlasten nach Prinzip Java und C# kämpfen will. Aber dann kamen auf einmal ziemlich viele Blogposts darüber, das Scala gar nicht mal so geil ist und irgendwie wurde das dann doch nichts. Scala sei zu kompliziert, zu undurchsichtig, zu ziellos. Keine Ahnung, ob das stimmt, vielleicht mal über Weihnachten gucken. Kennt Bernd gute Bücher?

thehacker Avatar
thehacker:#8181

>>8180
Also von der Ziellosigkeit, wie sie zum Beispiel PHP plagt, kann keine Rede sein. In der letzten Version wurden auch manche Features entfernt, welche eigentlich nicht zum Sprachkern gehören. Problematischer an sich finde ich eher das Buildtool sbt, welches man wohl einsetzt, wenn man sich nicht mit Eclipse und Konsorten durch den Fuß schießen möchte. Die Sprache an sich gefällt mir aber wohl sehr, auch wenn man oftmals durch eine Teilweise hart forcierte Java<->Scala-Kompatibilität quälen muss, damit etwas noch hübsch aussieht. Eine Art Reflection über die gesamte Sprache zu Java hin wäre ganz nett, sodass man quasi keine Java-Packages mehr einbinden muss. Jedoch stelle ich mir hierfür den Aufwand und die potentiellen Fehlerquellen immens vor. Wie schön die Sprache auch ist, so ist sie immer noch vollkommen Java-Abhängig, welches so manche Nachteile mit sich bringt.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#8183

Bernd musste sich das mal für eine Uni-Klausur anschauen. War eigentlich erstaunlich gut für eine Sprache aus dem Java-Universum. Aber auch nichts, was Bernd jetzt vollkommen vom Hocker haut.

JVM sieht Bernd eher nicht als Vorteil, JVM ist Krebs.

tjisousa Avatar
tjisousa:#8184

>>8183
Bist du der selbe Uni-Erlangenbernd, der auch im anderen Faden über AUD gemeckert hat?

robergd Avatar
robergd:#8185

Gucke mir die Sprache gerade an, scheint sehr interessant zu sein. Leider brauchen die meisten Arbeitgeber nun mal Java, und keine Scala.

Wobei bei Java-8 hat man schon zumindest Streams-API und Lambdas. Ist zwar noch lange kein richtiges funktionales Programmieren, aber besser als gar nichts.

bagawarman Avatar
bagawarman:#8187

>>8185
> Leider brauchen die meisten Arbeitgeber nun mal Java, und keine Scala.
Vielleicht willst du nicht den Rest deines Lebens als Programmiersklave verbringen.

alexradsby Avatar
alexradsby:#8190

>>8184
Nein, bin ein anderer Bernd.

soyeljuaco Avatar
soyeljuaco:#8191

>>8187
Du wirst auch kein IT-Projektleiter für Scalaprojekte wenn es keine gibt. Da kannst du noch so sehr in Startups neue Plattformen für Wohnungsvermittlungen basteln.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#8196

Irgendwann schaue ich mir auch mal Scala an. Im Moment bin ich aber mit Python mehr als zufrieden und in der Uni braucht man sowieso Java und nicht Scala.

herkulano Avatar
herkulano:#8200

Benutze einfach Haskell.jpg

Neuste Fäden in diesem Brett: