Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-02 17:57:23 in /prog/

/prog/ 8586: Verschlüsselungsgedönse

350d Avatar
350d:#8586

Hatte schon in /fb/ gepostet, aber ich hier könnte es eher hineinpassen...

---------------

Crypto-Bernd, ich brauche deine Hülfe!
Ich habe zwei (und zwar nur zwei) Beispiele von einem Key und will damit den zugrunde liegenden Algorythmus herausfinden.

Der Ausgangskey (unverschlüsselt) ist acht Zeichen lang und umfasst die Buchstaben A-Z sowie die Ziffern 0-9, sonst nix.
Der generierte Key (verschlüsselt) ist genauso, beinhaltet also A-Z und 0-9.

Ich habe es erstmal mit der simplen Caesarverschlüsselung versucht (Buchstaben um einige Stellen im Alphabet verrückt) aber kein System erkennen können. Ich habe allerdings einige Beispiele für gleiche Umwandlungen in meinen beiden Beispielen. D.h. Buchstaben aus dem Ausgangskey werden in bestimmte Buchstaben im Endkey umgewandelt.

Welches Tool muss ich mit diesen Daten füttern, damit er mir die Verschlüsselungsphrase / Art / Passwort herausfindet? Ich habe schon Cryptool geladen, finde aber die "Vergleiche Ausgangs- und Endsatz"-Option nirgends.


Der Kontext ist jener, dass es sich dabei um das Generieren eines Serial-Keys für ein urasbach alten Shareware Spiels handelt. Ich habe den alten Betreiber schon angeschrieben aber seine generierten Keys waren leider alle nicht funktionsfähig, aus welchem Grund auch immer.

Er sagte mir es wäre stets ein "manueller process", also denke ich, dass hinter seiner Umwandlung irgendein recht einfacher Trick stecken muss, denn sonst kann ein Mensch ja nicht mal eben so einen hochkomplexen Algorythmus ausrechnen (er hat 1 Tag dafür gebraucht, neben der Arbeit).

Da er bislang so nett zu mir war, wollte ich den echten Ausgangs- und Eingangskey hier eigentlich ungern erwähnen, denn wenn er mal danach sucht und feststellt, dass ich sein Vertrauen missbraucht habe, indem ich hier die Keys rausposaune wäre mir das sehr unangenehm. Ich versuche es daher nur für mich zu machen, habe allerdings keine Erfahrung im Codeknacken.


Nochmal zur optischen Verdeutlichung des Problems:
Key1 zu Anfang: A1GHAJKL
Key1 verschlüsselt: 123A1CDE
(wie man sieht wird A immer zu 1 umgewandelt, dasselbe hätte ich bei Key2)



Zum Dank Krypten.

danro Avatar
danro:#8587

Hast du es mal mit Vigenère-Verschlüsselung versucht?

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#8588

>>8587
Bei Vigenère-Verschlüsselung wäre der Schlüssel
1bx31333

ntfblog Avatar
ntfblog:#8590

Wie schon in deinem anderen Faden erwähnt:

Liefere, und dir wird geholfen.

llun Avatar
llun:#8592

>>8587
Das scheint erfolgsversprechend, könnte gut sein! Sehr schlau, Berndi. ;3

Nun bräuchte ich nur noch ein Tool, mit dem man potentzielle Geheimworte ermitteln kann (sofern man Ausgangstext und Endtext kennt). Gibt es da etwas, oder übersehe ich die Funktion (in Cryptool) nur?

Neuste Fäden in diesem Brett: