Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-04-15 13:12:26 in /prog/

/prog/ 8638: Wie lange kann Bernd so am Stück sinnvoll programm...

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#8638

Wie lange kann Bernd so am Stück sinnvoll programmieren?

Hab gerade für mein Studium (nicht Informatik) einiges zu programmieren. Aber mehr also 3-4 Stunden Programmieren täglich, so, dass da auch was bei raus kommt, kann ich nicht. Dann ist die Konzentration einfach weg und ich mach nur Bullshit den ich nicht mehr verstehe.

Wie siehts bei InfoBernd aus?

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#8641

Spätestens nach 1-2 h eine etwas größere Pause machen hilft etwas.
Aber ansonsten ist mehr als 4 Stunden fokussiert arbeiten / Tag ist nicht wirklich realistisch. Bei jedem 8h job bist du auch die hälfte der Zeit damit beschäftigt andere Sachen zu machen (emails lesen, Besprechungen, etc).
Leute die länger arbeiten schaffen in der Regel auch nicht mehr, insbesondere wenn man die schlechtere Qualität miteinrechnet die am Ende des Tages zu mehr Fehlern führt.

aaronstump Avatar
aaronstump:#8650

An einem Acht-Stunden-Tag schafft Bernd selten mehr als sechs Stunden programmieren am Stück. Dazu kommt, dass er bei häufigen Kontextwechseln erstmal nicht so produktiv ist. Ich halte zwei bis maximal drei Stunden produktive Arbeit für eine realistische Einschätzung.

Wenn Bernd an etwas "arbeitet" was ihm Spaß macht schafft er so an die zehn Stunden, zumeist nachts, weil dann die Ablenkung wesentlich geringer ist.

aadesh Avatar
aadesh:#8653

Dieser Bernd arbeitet als Web-Entwickler. Firmenleitung und Projektmanager planen niemanden mit mehr als 6 Stunden pro Tag für irgendetwas ein. Wenn man sich das vernünftig einteilt (morgens 3 Stunden, dann Mittagspause, dann nochmal 3 Stunden) läuft das ganz gut. Überstunden nur wenn absolut unumgänglich oder wenn ich merke, dass ich trotz später Stunde noch produktiv bin.
Mach dir keine Sorgen, wenn du jetzt "nur" auf 3-4 Stunden kommst. Im Arbeitsalltag lernst du rechtzeitig Pausen zu machen und deine ganze Konzentration nicht am Vormittag zu verballern.
Ansonsten was >>8641 und >>8650 sagen.

christauziet Avatar
christauziet:#8675

Ein sehr produktiver Arbeitskollege hat mir vor kurzem seine Methode verraten: in den Produktiven 2-4h alles runterbrechen auf einfache Aufgaben, die man dann in den restlichen Stunden ohne viel Konzentration umsetzen kann.
Bezüglich der konkreten Umsetzung habe ich aber noch immer keine Ahnung wie er das macht und versuche es seit Wochen recht erfolglos.

itsracine Avatar
itsracine:#8684

>>8653
>Dieser Bernd arbeitet als Web-Entwickler
Warum bist du dann auf /prog/? Hier geht es um Programmierung.

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#8685

>>8684
aboooooooooooow

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#8689

>>8638
Kommt drauf an.
Wie oft jemand in der Zeit nervt was von einem will.
Ob man sich wirklich konzentrieren muss (z.B. Käfersuche in Krebskot) oder das eine reine Fleißarbeit ist (eine wohldefinierte Schnittstelle an die Weichware klöppeln).

5 Stunden am Tag programmieren für Geld würde ich realistisch halten.


Für Privatvergnügen eher 12.

Neuste Fäden in diesem Brett: