Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-18 23:11:05 in /prog/

/prog/ 9467: Hallo /prog/, Schafbernd will sich eine Stempeluhr-App...

tube_man Avatar
tube_man:#9467

Hallo /prog/,
Schafbernd will sich eine Stempeluhr-App auf Android bauen

Ist eigentlich ganz einfach, nur frage ich mich wie ich am Besten (performanz usw) potentiell tausende von DATE Objekten speichern soll? Einfach SQLite nemen und BAM machen?

Bernd Avatar
Bernd:#9468

Mach doch erst mal irgendwie bevor du zwei Monate lang überlegst wie. Wenn Performance später wichtig wird (aber das wird es nicht), kannst ja jederzeit noch optimierten oder neu schreiben.

karsh Avatar
karsh:#9476

Bei tausend Einträgen ist es eigentlich ziemlich egal wie du sie ablegst. Kannst sie sogar auf eine Diskette speichern und es würde keinen Unterschied machen.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#9478

Was andere Bernds sagen bzgl. vorschneller Optimierung, aber ich würde gleich TIMESTAMP als Typ nehmen, dies legt es als Integer ab im Gegensatz zu DATE (wird als TEXT gespeichert, aber ist durch die strenge Reihenfolge yyyy-mm-dd hh:mm:ss immer noch relativ schnell durchsuchbar). Auch braucht dieser Bernd ebenso eine Stempeluhrenanwendung, wirst du sie veröffentlichen?

fatihturan Avatar
fatihturan:#9480

>>9467
>tausende
Boah das ist ja foll Big Däita. Da musst du erst ma Hadoop nehmen und Cloud und IoT und Industrie 4.0.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#9482

>>9480
Ich lachte, Bernd.

shoaib253 Avatar
shoaib253:#9485

>>9478
In Sqlite (oder jeden anderen Datenbanken) werden DATE Objekte natürlich als Timestamp gespeichert.

otozk Avatar
otozk:#9487

>>9478
>Auch braucht dieser Bernd ebenso eine Stempeluhrenanwendung, wirst du sie veröffentlichen?
Falls ich die Äpp abschließe, dann ja

An alle anderen: Nicht so verletzt sein, mir wurde noch beigebracht performant zu koten :^)

suprb Avatar
suprb:#9492

>>9487
versuch nicht performant zu koten, sondern effizient.

thomweerd Avatar
thomweerd:#9493

>Einfach SQLite nemen und BAM machen?
Jo.
/faden

ultragex Avatar
ultragex:#9496

>>9487

> potentiell tausende

Keine Sorge, das ist eine triviale Anzahl an Einträgen.

> Nicht so verletzt sein, mir wurde noch beigebracht performant zu koten :^)

Das ist allerdings Bullenscheiße hoch zehn. Ich glaube kaum, dass du jemals etwas über Performanz gelernt hast, wenn du Fragen wie deine stellst.

Sei ehrlich: Das ist deine Ausrede weil du langsam programmierst. Und es ist auch deine Ausrede, wenn dein Code scheiße zu lesen und schlecht organisiert ist. Jeder fängt mal klein an, aber verarsche uns nicht, wenn du Hilfe von uns willst.

darcystonge Avatar
darcystonge:#9498

>>9496
>Ich glaube kaum, dass du jemals etwas über Performanz gelernt hast
Dann frag mich halt etwas.

>wenn du Fragen wie deine stellst
Es gibt keine dummen Fragen, vor allem nicht wenn es um technische Implementierung geht. Natürlich könnte ich alles in eine Liste aufnehmen und 0 Ficks geben, aber wer will schon sowas machen?

>Und es ist auch deine Ausrede, wenn dein Code scheiße zu lesen und schlecht organisiert ist.
wat

souuf Avatar
souuf:#9499

>>9498

Wie gesagt. Es gibt 1000 gute Gründe, warum du mit deiner App eine Weile beschäftigt sein könntest. Vielleicht bist du ein Neuling, oder du hat noch nicht mit relationalen Datenbanken gearbeitet, oder es ist dein erstes Android-Projekt, oder du kannst nicht viel Zeit in dein Projekt investieren. Oder du hast dir vorgenommen zum ersten Mal striktes TDD zu machen, oder das Ganze ist nur eine Ausrede ein web-scale backend in node.js zu schreiben /s, oder oder oder...

Komm uns halt nicht mit

> Nicht so verletzt sein, mir wurde noch beigebracht performant zu koten :^)

wenn es um eine simple Android CRUD-App geht.

Nochmal: Es ist völlig okay dafür Hilfe zu brauchen.

funwatercat Avatar
funwatercat:#9507

>>9499
Naja, du hast schon irgendwo Recht. Viel Zeit habe ich nicht.

Bin gerade noch dabei das Grundgerüst zu erstellen, komme ganz gut voran (ist ehrlich gesagt auch meine erste Android-Äpp), nur wie gesagt - wenig Zeit.

Habe ziemlich lange gebraucht um diese CalenderView weniger krebsig zu gestalten, bin mit dem Resultat aber zufrieden. Der Timer ist bis jetzt nur ein Platzhalter, aber schon funktional.

Als nächstes geht es dann ans tageweise Logging, Summary erstellen, usw.

Frage mich aber gerade, ob NFC und RFID kompatibel sind. Weiß das zufällig jemand? Wäre schon kühl, wenn man mit dem Schlaufon gleich stempeln könnte, und es nicht parallel bedienen müsste.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#9522

>>9507
NFC ist eine standardisierte Teilmenge von RFID.
Bediene er eine Suchmaschine.

Neuste Fäden in diesem Brett: