Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-09-22 23:13:45 in /r/

/r/ 1351: Katholiken und Zen-Buddhismus

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#1351

Hugo Makibi Enomiya-Lassalle war Jesuit und Zen-Meister. Lassalle kann als ein Wegbereiter der Verständigung zwischen Zen-Buddhismus und Christentum angesehen werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hugo_Makibi_Enomiya-Lassalle

Einführung in die Zen-Meditation mit Pater Lassalle
http://www.youtube.com/watch?v=-LG_Wx0Z-V4
http://www.youtube.com/watch?v=BI2afpZCUzY

Hallo Bernd,
ich beschäftige mich jetzt schon eine Weile mit Religion und kann irgendwie nur Christentum und Buddhismus ernst nehmen. Besonders haben mich schon immer die Jesuiten und der Zen-Buddhismus fasziniert. Habe vor kurzem erfahren, das es beides zusammen geben soll und eben diesen Lassalle entdeckt. Gibt es heute auch noch christlichen Zen? Wenn ja wo?
Ich glaube ich möchte gern wieder Katholik werden aber auch Zen praktizieren.

Ansonsten kann das hier auch gerne ein allgemeiner Christentum und Buddhismus Faden werden. Was gibt es da sonst noch so an Dialog?

Freunde nerven mich mit so Sachen, Jesus wäre buddhistischer Mönch gewesen. Die Seiten darüber sind aber alle sehr meh. Irgendwelche Musel verbreiten diese Meinung auch ganz stark hab ich gesehen.

Also ich bin ein bisschen verwirrt aber sehr interessiert. Ich hoffe du kannst mir helfen Be/r/nd.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#1382

>>1351
>>Gibt es heute auch noch christlichen Zen?
Ja.

>>Wenn ja wo?
Gibt vor allem in Klostergemeinschaften hier und dort Angebote. Diesbezüglich überregional bekannt ist z.B. die Benediktinerabtei Münsterschwarzbach, wo auch Willigis Jäger residiert.

>>Jesus wäre buddhistischer Mönch gewesen
Das ist höchstwahrscheinlich quatsch. Es gibt aber die religionswissenschaftliche Hypothese, dass Jesus auf seinen Reisen Mahayana Buddhisten kennengelernt hat und deshalb buddhistische Elemente im neuen Testament auftauchen. Halte ich für plausibel.

>>gerne ein allgemeiner Christentum und Buddhismus Faden werden
Das Thema ist viel zu komplex und Du wirfst hier auch einiges durcheinander, denn Zen-Buddhismus hat nicht viel mit den anderen buddhistischen Schulen zu tun. Was Zen mit Buddhismus verbindet ist eigentlich nur eine historische Komponente, weshalb die katholischen Christen versuchen über Zen in den asiatischen Kulturraum zu kommen. Meiner Meinung nach ist im Dharma kein Platz für das Christentum, denn die Kernkomponenten des Christentums wie Gottesvorstellung und Jenseitsvorstellung ist mit Zen unvereinbar. Leider sind die meisten Zen-Meister heutzutage viel zu lässig, um das mal klar abzugrenzen.

ovall Avatar
ovall:#1582

>>1351
Was versprichst du dir davon? Du kannst doch die Technik der Zen-Meditation erlernen unabhängig von deinem Glauben, das soll sogar ohne ganz Glauben funktionieren. Du möchtest Katholik werden? Meinst du Gott nimmt es dir übel, wenn du es nicht wirst? Für spirituelle Erfahrungen musst du keiner Kirchen beitreten. Du scheinst aufgeschlossen und neugierig zu sein. Gerade das wirst du in der Kirche am wenigsten finden.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#1586

>>1582
> Du möchtest Katholik werden? Meinst du Gott nimmt es dir übel, wenn du es nicht wirst?
Man sollte meinen, dass er das tun sollte. Spirituelle Erfahrungen kann ich auch als Satanist haben. Der Zweck heiligt nicht die Mittel, nur weil er sich heilig anfühlt.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#1587

>>1351

Es gibt relativ viele christliche Meditationsgruppen, die de facto Zenmediation praktizieren.

Bernd empfiehlt die Bücher von Willigis Jäger, der bietet auch Meditationskurse und Retreats an.

nicoleglynn Avatar
nicoleglynn:#1590

>>1586
>Man sollte meinen, dass er das tun sollte.

Wenn du nicht zufällig in einem christlichen Land aufgewachsen wärst, wäre deine Antwort bestimmt anders ausgefallen. Da du anscheinend noch kein Katholik bist, interessiert mich warum du als deine Wahlreligion gerade den Katholizismus für die einzig wahre Religion hältst.

lisovsky Avatar
lisovsky:#1593

>>1590
> Da du anscheinend noch kein Katholik bist

Neuste Fäden in diesem Brett: