Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-11-21 17:14:02 in /r/

/r/ 2129: Die 10 Gebote: Nur historisch oder bindend?

samihah Avatar
samihah:#2129

>>2125
>>Warum können dann 99% der Christen die 10 Gebote nicht nennen?
>Wurde hier schon zigmal erklärt, daß das Alte Testament nur mehr eine historische Wichtigkeit für die Christen darstellt aufgrund des Neuen Bundes.

Interessante These.

Sind die 10 Gebote für Katholiken nur historisch von Bedeutung? Oder sind sie ein Teil des AT das für Katholiken bindend ist?

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#2130

Ich finde das Alte Testament tatsächlich nicht besonders relevant (für mich), im Gegensatz zum NT. Die wesentlichen Inhalte der 10 Gebote kommen für mich in den Evangelien ohnedies besser vor.
Gebote an die ich mich halte:
Du sollst an einen Gott glauben.
Du sollst den Tag des Herrn heiligen.
Du sollst Vater und Mutter ehren
Du sollst nicht töten.
Du sollst nicht stehlen.
Du sollst kein falsches Zeugnis geben.

für mich reichen die;

mizhgan Avatar
mizhgan:#2132

>>2130
>Gebote an die ich mich halte:
>für mich reichen die;

kurafire Avatar
kurafire:#2137

>>2130
>Du sollst an einen Gott glauben.
>Du sollst den Tag des Herrn heiligen.
Finde ich ziemlich optional.

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

aadesh Avatar
aadesh:#2139

„Er antwortete ihm: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten.“ (Mt 22:37-40)

Reicht doch.

aleclarsoniv Avatar
aleclarsoniv:#2142

>>2139
Die Frau des Nachbarn kann man also schon heimlich anhimmeln?

linux29 Avatar
linux29:#2143

>>2142
Bitte nicht shitposten hier.

Zum Thema: Du würdest nicht wollen, dass dein Nachbar deine Frau tut. Drinvor Hahnrei-Bernd

kiwiupover Avatar
kiwiupover:#2144

>>2143

Tausende Swinger Beweisen dich falsch

irsouza Avatar
irsouza:#2146

>>2143
>Du würdest nicht wollen, dass dein Nachbar deine Frau tut.
Unterschied "tun" und "heimlich anhimmeln" ist dir bewusst? Aber die Frage ist: Muss, soll, darf, will der Katholik kehren, bezüglich den 10 Geboten, wo sie doch AT sind?

>Bitte nicht shitposten hier.
Die Empfindlichkeiten hier, sind wirklich sensationell.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#2147

>>2144
Ausnahmen bestätigen wohl eher die Regel. Es ist kein Zufall, dass Leute mit häufig wechselnden Geschlechtspartnern ein höheres Krankheitsrisiko haben. Und die Natur ist hier auch keine hilfreiche Argumentationslinie (siehe Meisen, die trotz emsiger Partnerschaftspflege trotzdem noch 1/3 Kuckuckskinder vorweisen), denn Menschen tun gewiss mehr als natürliche Dinge, i.e. übernatürliche Dinge.

Generell ist wohl alles was auf die Natürlichkeit des Menschen hinargumentiert eine durchwegs fehlerhafte Schlussfolgerung. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.

Bin ordentlich abgeschweift, danke, basierter Kaffee

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#2148

>>2146
Es ist sogar schwieriger, weil man als Katholik generell den Katechismus befolgen muss, denn das Petrusamt beinhaltet auch die Rechtsauslegung.

„Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.“

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#2151

>>2132
Ich habe mit wesentlich tieferen Unkenrufen gerechnet, dein post ist ja direkt noch höflich.

Lass mich raten, dein Lieblingsgebot ist:
Du sollst nicht Unkeuschheit treiben?

olgary Avatar
olgary:#2157

>>2151
>Lass mich raten, dein Lieblingsgebot ist: Du sollst nicht Unkeuschheit treiben?

Nein. Mein Lieblingsgebot ist: Tu anderen nichts, was auch du nicht angetan haben willst.

Keuscheitsgebote halte ich für das größte Menschenverbrechen überhaupt.

Die Sex-Besessenheit der christlichen Lehre und Kirche hat soviel Leid und Unglück über die Menschheit gebracht, es ist zum Heulen - nur zum Heulen.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#2160

>>2157
> Keuscheitsgebote halte ich für das größte Menschenverbrechen überhaupt.
Die Sex-Besessenheit der christlichen Lehre und Kirche hat soviel Leid und Unglück über die Menschheit gebracht, es ist zum Heulen - nur zum Heulen.

Finde einen Gradualismus auch für angebrachter. Der Weg von Wichsen und monogamen, unehelichen Sex zu Pornographiesucht und Gruppenknall ist schon ein weiter Weg. Nicht gut, wenn eine Sündergemeinschaft, die Trost spenden soll, alle dieser Leute für ebenbürtig ansieht. Kondome zb sind ja nicht mal wie die Pille, denn Kondome morden nicht.

zackeeler Avatar
zackeeler:#2161

>>2160
>Pornographie schlimmer als Sex
>Gruppenknall ist Sünde/Schlecht
>Pille ist Mord

Das meinte ich mit "Religion hat die Sexualität des Menschen zerstört - es ist ein großes Unglück, das zum Heulen ist"

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#2162

>>2161
> Gruppenknall ist Sünde/Schlecht
Wüsste nicht, was daran universell gut sein sollte.

Die Pille ist Mord, weil auch bereits empfangenes Leben Leben ist. Oft verhindert eine Pille auch die Einnistung der befruchteten Eizelle.

atariboy Avatar
atariboy:#2163

>>2162
>>Gruppenknall ist Sünde/Schlecht
>Wüsste nicht, was daran universell gut sein sollte.
Universell ist der falsche Ansatz. Gruppenknall ist nichts für Jede, aber für die, die sich dafür interessieren, ist es gut und schön. Ist wie mit Angeln oder Sachertorte (Ich spreche aus Erfahrung).

>Die Pille ist Mord, weil auch bereits empfangenes Leben Leben ist.
Leben wird nicht empfangen sondern weitergegeben. Ein Spermium und ein Ei die 1cm voneinander entfernt sind, sind exakt genauso lebendig, sind genauso Leben, wie ein Spermium, dass sich in ein Ei gepresst hat. Dort wird nichts empfangen. Es laufen einfach biochemische Prozesse ab. Business as usual. Weiß jedes Schulkind.

>Oft verhindert eine Pille auch die Einnistung der befruchteten Eizelle.
Ja, d.h. onanieren ist Mord oder wie?

Wie gesagt, die Religion hat die Sexualität des Menschen grundlegend zerstört, und es wird noch Generationen dauern, bis er sich davon erholt hat.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#2164

>>2163
> Gruppenknall ist nichts für Jede, aber für die, die sich dafür interessieren, ist es gut und schön
Ich glaube du bist hier falsch. Schlimmere Neigungen = mehr Lohn für Verzicht. Ich bin bestimmt kein prüder Mensch, Aber Gruppensex ist definitiv Salzsäulen-Tier.

>Ja, d.h. onanieren ist Mord oder wie?
Bist du ein Vollidiot mit dem biologischen Wissen eines Ochsen?

> Ein Spermium und ein Ei die 1cm voneinander entfernt sind, sind exakt genauso lebendig, sind genauso Leben, wie ein Spermium, dass sich in ein Ei gepresst hat. Dort wird nichts empfangen.
Einfach nur haploid zu sein heißt biologisch eigentlich nicht, dass es sich um vollwertiges Leben handelt. Wenn du das allerdings denkst, dann hör auf unnötig zu wichsen.

> die Religion hat die Sexualität des Menschen grundlegend zerstört
Sag das meinem Penis. Ich glaube ich musste mich als Ungläubiger viel häufiger für irgendwelche Dinge schämen als jetzt. Weil ich öfter schaminduzierende Dinge tat

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#2165

>>2164
>> Gruppenknall ist nichts für Jede, aber für die, die sich dafür interessieren, ist es gut und schön
>Ich glaube du bist hier falsch. Schlimmere Neigungen = mehr Lohn für Verzicht.
Gruppenknall ist nicht "schlimm" wie z.B. Mord oder Vergewaltigung, d.h. wenn du daran Interesse hast, ist der Lohn bei Verzicht: Frustration, Verklemmung und Unglück.

>Ich bin bestimmt kein prüder Mensch, Aber Gruppensex ist definitiv Salzsäulen-Tier.
Es geht nicht um deine Prüdität, noch um darum, dass du Gruppenknall praktizieren sollst. Gott bewahre. Es geht darum, dass du dir nicht einreden lässt, es sei was Schlechtes oder Sündiges. Ob 2 oder 7 Menschen zusammen Sex machen, macht keinen Unterschied. Consensual Sex ist consensual Sex. Es ist wie beim Homoseks. Es geht nicht darum, dass du schwul wirst. Es geht darum, dass du dir nicht einreden lässt, Homoseks sei was Schlechtes oder Sündiges.

>> Ein Spermium und ein Ei die 1cm voneinander entfernt sind, sind exakt genauso lebendig, sind genauso Leben, wie ein Spermium, dass sich in ein Ei gepresst hat. Dort wird nichts empfangen.
>Einfach nur haploid zu sein heißt biologisch eigentlich nicht, dass es sich um vollwertiges Leben handelt. Wenn du das allerdings denkst, dann hör auf unnötig zu wichsen.
Vollwertiges Leben ist eine rein philosophische Frage. Wer glaubt, eine Spermium das erregt um ein Ei herumschwänzelt ist weniger lebendig als ein Spermium das in ein Ein eingedrungen ist, hat zuviel gewichst.

>> die Religion hat die Sexualität des Menschen grundlegend zerstört
>Sag das meinem Penis. Ich glaube ich musste mich als Ungläubiger viel häufiger für irgendwelche Dinge schämen als jetzt. Weil ich öfter schaminduzierende Dinge tat
Irrglaube. Die Unterdrückung deiner Sexualität durch die Religion ist eine Unterdrückung und eine Deformation deines Menschseins. Im Gegensatz zur ganz natürliche Scham, die jeder Mensch hat.

pjnes Avatar
pjnes:#2167

>>2166
>underage 186_1000.jpg
>Ich bin ein gläubiger Kathole,

Überraschung.

>Sex ist schön, und nicht nur zur Zeugung zu gebrauchen!

So ist es. Religion ist in diesem Sinne ein großer Krankmacher. Weltweit.

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

subburam Avatar
subburam:#2169

>>2165
> ein Spermium das erregt um ein Ei herumschwänzelt ist weniger lebendig als ein Spermium das in ein Ei eingedrungen ist
Es ist dann kein Spermium mehr, sondern ein befruchtetes Lebewesen mit einer Seele.

>>2165
> Ob 2 oder 7 Menschen zusammen Sex machen, macht keinen Unterschied. Consensual Sex ist consensual Sex.
Tritt bitte aus. Du bist dümmer als ein Mensch aus dem Mittelalter. Sünde bleibt auch mit Einverständnis Sünde.

Mach was du willst, aber verlange nicht vom Herrn dir alles schriftlich zu beglaubigen.

>>2165
> Deformation deines Menschseins
Ich glaube du hast da etwas mit 'Tierseins' verwechselt.

mshwery Avatar
mshwery:#2204

>>2169
>>ein Spermium das erregt um ein Ei herumschwänzelt ist weniger lebendig als ein Spermium das in ein Ei eingedrungen ist
>Es ist dann kein Spermium mehr, sondern ein befruchtetes Lebewesen mit einer Seele.
Nur im Glaube. Nicht in der Wirklichkeit.

>>Ob 2 oder 7 Menschen zusammen Sex machen, macht keinen Unterschied. Consensual Sex ist consensual Sex.
>Tritt bitte aus. Du bist dümmer als ein Mensch aus dem Mittelalter. Sünde bleibt auch mit Einverständnis Sünde.
Nur im Glaube. Nicht in der Wirklichkeit.

>Mach was du willst, aber verlange nicht vom Herrn dir alles schriftlich zu beglaubigen.
Man sollte nicht auf eine schriftliche Beglaubigung von Gott warten, bevor man sich der Sinnlichkeit und Lust hingibt. Man würde sein Leben vertun.

>>Deformation deines Menschseins
>Ich glaube du hast da etwas mit 'Tierseins' verwechselt.
Körperliche Lust macht ein Menschen nicht zum Tier. Im Gegenteil. Es ist die höchste Form des Menschseins (ein Tier rammelt nur aus Fortpflanzungsgründen).

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#2211

>>2204
Das ist wirklich der verstockteste Pfosten den ich jemals auf diesem Brett sah.

Selbst amerikanische Abtreibungsbefürworter erkennen ja an, dass das individuelle Leben bei der Befruchtung beginnt. So wie du argumentierst glaubst du an keinen einzigen Wert (Brutip: Triebbefriedigung (d.h. "fühlt gut") ist auch bei manchen Tieren bewusst, von Wert ist das also weit entfernt), was versprichst du dir also von einem Diskurs?

Was Sünde ist, ist nicht willkürlich, sondern ein Ratschlag, was sich als "nicht das wahre" erwiesen hat und möchte dich davor schützen, dass du später über Fehltritte traurig bist.

cat_audi Avatar
cat_audi:#2228

Ja das ist das Kreuz mit vielen Glaubensrichtungen, wenn es um Sex geht, erklären uns Moralisten mit saurem Schweiß was sie selbst nicht wissen.

Trotzdem bleibe ich Kathole, denn wie schon meine Oma sagte, was im Schlafzimmer passiert, geht nur die im Schlafzimmer was an.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#2236

>>2228
>Ich bin Kathole
>Aber Oma schlägt Gott

>>2229
>Mich würde mal interessieren, ob ihr Gegenbeispiele kennt, wo Christentum und Komisches gut zusammengehen.

Voilà.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#2237

>>2211
>Selbst amerikanische Abtreibungsbefürworter erkennen ja an, dass das individuelle Leben bei der Befruchtung beginnt.
Was "amerikanische Abtreibungsbefürworter" meinen, ist unerheblich. Wo menschliches Leben beginnt, ist eine reine philosophische, rechtliche, moralische Frage aber keine biologische. Ganz gleich wie man sie beantwortet, die Antwort ist immer willkürlich, entsprechend den eigenen Präferenzen. "Ein Spermium und eine Ei" vs. "Ein befruchtetes Ei" sind exakt gleich, was die die Lebendigkeit betrifft. Weder ein totes Ei noch ein totes Spermium kann Leben kreieren. Leben wird bei der Befruchtung weitergegeben, aber nicht kreiert.

>So wie du argumentierst glaubst du an keinen einzigen Wert
Vollkommen falsch. Nur weil man die Befriedigung sexueller Lust als eine Grundbedingung des Menschseins sieht, ist man kein werteloser, amoralische Anarchist. Was für eine absurde Schnapsidee.

>(Brutip: Triebbefriedigung (d.h. "fühlt gut") ist auch bei manchen Tieren bewusst, von Wert ist das also weit entfernt),
Wie kommst du auf die absurde Idee, das sexuelle Lust und ihre Befriedigung keinen Wert hat?

>was versprichst du dir also von einem Diskurs?
Ein Geraderücken menschenfeindlicher Normen.

>Was Sünde ist, ist nicht willkürlich, sondern ein Ratschlag, was sich als "nicht das wahre" erwiesen hat
Vollkommen falsch. Sünde ist nicht das, was sich als "Nicht das Wahre" erwiesen hat (von Menschen evaluiert), Sünde ist, was in den Büchern der Religionen als solche definiert ist.

>und möchte dich davor schützen, dass du später über Fehltritte traurig bist.
Die größte Lüge der Religion. Beim Sex ist es umgekehrt: Jemand der seine Leben lang auf Sex verzichtet, weil es in einem Buch steht, wird über diesen Fehltritt irgendwann sehr, sehr traurig sein. Oder Dinge tun, die schlimm sind, wie z.B. Übergriffe auf Schutzbefohlene.>>2211

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

souperphly Avatar
souperphly:#2239

>>2236
Dein Problem ist gar nicht die Sexualität, sondern dass du andere Menschen hasst. Du lauerst wie ein Tier darauf andere Menschen runter zu machen, ihnen zu widersprechen obwohl
du nicht viel wissen kannst, wenn du das ernst nimmst was du sagst.

Du tust mir leid.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#2242

>>2237
Einem Trieb nachzugeben ist keine Kunst. Ihn zu Gunsten einer höheren Sache zurückzustecken ist Zivilisation.

Ein Ei könnte von vielen verschiedenen Spermien befruchtet werden, ist aber eines angekommen, ist der Code eines genetisch spezifischen Menschen realisiert und sein Leben beginnt.

Laut deiner Argumentation ist Süßigkeiten fressen auch besser als fit werden wollen, weil man sonst ja traurig über eine nicht gegessene Süßigkeit sein kann. Aber hier ist es wie beim Sex: die Triebbefriedigung verstärkt langfristig bloß den Trieb und der einzelne Akt ist bald nicht mehr relevant. Willensakte hingegen stärken den Charakter oder eben andere, erhabene Eigenschaften.

Die Bücher geben für die allermeisten Sünden bloß Richtlinien an (zumindest unsere). Es steht dir frei trotzdem zu sündigen, wenn du meinst dass du besser weißt was dir gut tut.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#2245

>>2239
>Dein Problem ist gar nicht die Sexualität, sondern dass du andere Menschen hasst. Du lauerst wie ein Tier darauf andere Menschen runter zu machen, ihnen zu widersprechen obwohl du nicht viel wissen kannst, wenn du das ernst nimmst was du sagst. Du tust mir leid.

Was ärgert dich so, Bruder? Es ist doch einfach lustig, wenn jemand sagt, ich bin Kathole, aber wenn's um Sex geht, höre ich lieber auf Oma als auf Gott (Keine Sorge, du bist nicht allein. Die meisten Katholen entscheiden selbst, welchen Teil der katholischen Morallehre/Werte sie akzeptieren und welche nicht).

areus Avatar
areus:#2246

>>2242
>Einem Trieb nachzugeben ist keine Kunst. Ihn zu Gunsten einer höheren Sache zurückzustecken ist Zivilisation.
Das ist ein kaputtmachender Irrglaube. Jeder Psychologe wird dir das Gegenteil erklären. Seit hunterttausend Jahren springen wir hier herum und entwickeln Zivilisation und niemals wurde uns Sex als Sünde eingeredet. Das begann gerade mal in der letzten Sekunde. Es ist genau umgekehrt: Dort wo Sex besonders verboten ist, wie im Islam, ist die Zivilsation zurückgeblieben.

Welche höre Sache könnte gewonnen werden, ohne Sex - außer deiner seelischen Verkümmerung?

>Ein Ei könnte von vielen verschiedenen Spermien befruchtet werden, ist aber eines angekommen, ist der Code eines genetisch spezifischen Menschen realisiert und sein Leben beginnt.

Das ist richtig. Es ist damit aber keine neues Leben aus etwas Unlebendigem entstanden. Das Leben wurde nur weitergegeben.

>Laut deiner Argumentation ist Süßigkeiten fressen auch besser als fit werden wollen, weil man sonst ja traurig über eine nicht gegessene Süßigkeit sein kann.

Wer kein Schokolade isst, kein Bier trinkt und keinen Sex hat, weil er glaubt, seiner Verweigerungshaltung und Willensstärke würde einem übergeordneten Zweck dienen, ist ein armer, verkümmerter Mensch. Sucht gibt es immer und überall: TV-Sucht, Internet-Sucht. Das ist aber keine Grund sich dem TV oder Internet zu verweigern, im Sinne einer höheren Sache. Nur weil einige wenige unter Sexsucht leiden, wäre es idiotisch, selbst keinen Sex zu haben.

>Aber hier ist es wie beim Sex: die Triebbefriedigung verstärkt langfristig bloß den Trieb und der einzelne Akt ist bald nicht mehr relevant.

Du hast offensichtlich wenig Ahnung von Sex. Der sexuelle Trieb ist immer dann am größten, wenn man sich dem Sex willentlich verweigert. Wenn du einen schönen, ordentlichen Orgasmus mit einer geilen Frau hattest, bist du total entspannt und zufrieden - du bist eins mit dem Kosmos. Das letzte was du brauchst, ist Sex, wenn du Sex hattest.

>Willensakte hingegen stärken den Charakter oder eben andere, erhabene Eigenschaften.

Was ist erreicht, wenn du nie oder nur selten deine sexuelle Lust in Entspannung und Glück überführst? Nichts. Es ist ein sinnloser Kampf gegen Windmühlen. Wenn du an der Himmelspforte stolz kundtust, du hattest nie Sex, wird seine Grinsen nicht unterdrücken können.

>Die Bücher geben für die allermeisten Sünden bloß Richtlinien an (zumindest unsere). Es steht dir frei trotzdem zu sündigen, wenn du meinst dass du besser weißt was dir gut tut.
Das ist das schöne für Katholiken. Sie können machen was sie wollen. Am Ende wird alles gut.

doooon Avatar
doooon:#2248

>>2246
Das ist tatsächlich das schöne für Katholiken: sie können so gut sein wie sie nur wollen :3

thomweerd Avatar
thomweerd:#2249

>>2245
Mich ärgerts selten, und auf kc kann ich mich nur wundern, welche Merkwürdigkeiten die Schöpfung hervorgebracht hat.

Es glaubt eben jeder an den Gott den er versteht.

marrimo Avatar
marrimo:#2251

>>2249
>Es glaubt eben jeder an den Gott den er versteht.

Richtig. Und sei es die eigene Oma.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#2255

>>2246

Das zitierst du mir (wenn du nicht ohnehin vollkommen aus deinem Arsch heraus redest). Selbst Freud, der vermutet hat, das Menschen nur mehr oder weniger verklemmte Tiere sind und es keinerlei transzendeten Wert gibt, straft deinen dummen Scheiß Lügen. Ich empfehle hierzu das Buch Totem und Tabu, wo es darum geht, dass das Verbot von Trieben den Menschen gerade erst zum Menschen macht.
>http://de.wikipedia.org/wiki/Totem_und_Tabu#Das_Tabu_und_die_Ambivalenz_der_Gef.C3.BChlsregungen

iamglimy Avatar
iamglimy:#2257

>>2255
Diese Antwort habe ich ehrlich gesagt schon erwartet. Natürlich ist Triebkontrolle ein Menschenmerkmal. Kein Frage. Man haut nicht jedem eins in die Fresse, dem man eins in die Fresse hauen will. Die Nachteile überwiegen meist die Vorteile.

Das Problem ist: Spätestens seit man verhüten kann, ist Triebkontrolle im Sexualbereich nicht mehr mit Schaden verbunden (Großfamilie die man nicht ernähren kann).

Und niemand plädiert dafür, jeder Frau die man attraktiv findet, unkontrolliert auf der Stelle die Kleider vom Leib zu reißen - das andere Extrem zum katholischen Sexualleben. Plädiere nur dafür, dass die Versprechungen der katholischen Kirche für Sexualverzicht (Charakterstärke, Zivilisation) gelogen sind.

Neuste Fäden in diesem Brett: