Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-04-21 07:21:07 in /r/

/r/ 3251: Bernd. In welcher Religion ist fappieren eigentlich kei...

subburam Avatar
subburam:#3251

Bernd. In welcher Religion ist fappieren eigentlich kein todeswürdiges Verbrechen?

antongenkin Avatar
antongenkin:#3254

Ich denke einfach, dass jegliches Streben nach innerer Verbesserung an der Masturbation scheitern muss, so ist es kein Wunder, dass Masturbation verurteilt wird.

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#3255

>>3254
>Ich denke einfach, dass jegliches Streben nach innerer Verbesserung an der Masturbation scheitern muss,

Damit hast du dein eigenes Scheitern selbst vorprogrammiert.

Lass es. Masturbieren ist gesund. Nicht masturbieren macht krank.

to_soham Avatar
to_soham:#3256

>>3255
>Masturbieren ist gesund
Besonders in Bezug zu Pornographie ist im Gegenteil sehr ungesund für die Psyche. Wenn du deine Prostata entleeren willst, heirate einfach eine Frau.

>Damit hast du dein eigenes Scheitern selbst vorprogrammiert.
Im Gegenteil kommt hier die Hilfe nicht aus dem eigenen Selbst, sondern allein durch Gott. Es ist das erste, was man lernen muss.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#3257

>Lass es. Masturbieren ist gesund. Nicht masturbieren macht krank.

Fappieren ist garnichtmal so gesund für dein Dopaminlevel, muss man natürlich wissen

subtik Avatar
subtik:#3258

>>3257
>Fappieren ist garnichtmal so gesund für dein Dopaminlevel

Steht vielleicht in der Vatikan-Umschau. Aber nicht im Pschyrembel.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#3259

>>3256
>Besonders in Bezug zu Pornographie ist im Gegenteil sehr ungesund für die Psyche.
Dann mach es ohne Pornographie. Spielt keine Rolle. Ich persönlich halte die Pornographie-Abwertung für maßlos überzogen und kann keine negativen Auswirkungen feststellen.

>Wenn du deine Prostata entleeren willst, heirate einfach eine Frau.
Mit dieser Einstellung wird sich keine bereit finden, dich zu heiraten. Du hast in einem Satz zusammengefasst, warum die Sexualmoral der Kirche eine Irrlehre ist. Oder eher Irrleere.


>Im Gegenteil kommt hier die Hilfe nicht aus dem eigenen Selbst, sondern allein durch Gott.
Tja, das ist gefährlich, sich auf imaginäre Freunde zu verlassen, wenn es um einen selbst geht.

>Es ist das erste, was man lernen muss.
An dem aber bisher alle gescheitert sind. Jedenfalls bezüglich des eigenen Körpers.

Das Masturbierverbot der Kirche ist eine unheilvolle, sinnlose Qual und eine Schande für jede Religion.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#3260

>>3258
>Steht vielleicht in der Vatikan-Umschau. Aber nicht im Pschyrembel.

Lerne inzu Prolaktin, Dopamin, Coolidge-Effekt und FSH. Zugegebenermaßen, auch ich konnte diese "NoFap"-Bewegung nie verstehen, bis ich anfing mich einzulesen und Selbsttests zu machen, Fappieren steht seitdem nicht mehr auf dem Tagesplan Und ich bin nichtmal Religiös

naupintos Avatar
naupintos:#3261

>>3251
IdF bisher keine brauchbare Antwort auf die Eingangsfrage, ist ein Musel oder Hindu anwesend?

tjisousa Avatar
tjisousa:#3262

>>3260
>Lerne inzu Prolaktin, Dopamin, Coolidge-Effekt und FSH.

Und? Körpereigene Hormone. Wenn du glaubst, Sex wäre ungesund für den menschlichen Organismus, dann muss ich dich enttäuschen.

Mutation und Selektion. Survival of the fittest. usw. Du weißt schon...

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#3263

>>3261
Scientology? Bei den alten Griechen? Buddhismus?

_kkga Avatar
_kkga:#3271

>>3259
>Das Masturbierverbot der Kirche ist eine unheilvolle, sinnlose Qual und eine Schande für jede Religion.
>Qual
Du tickst nicht mehr richtig, du Weichei.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#3272

>>3262
Ach Bernd, einmal die Woche Seks, das ist deinem Körper egal. Deinen kleinen Piephahn täglich zu würgen jedoch nicht. Einfach mal einlesen.

Auch:
>Mutation und Selektion. Survival of the fittest. usw. Du weißt schon...

Oh wow, Tiere (sofern wir uns Menschen nicht dazuzählen) können zum großen Teil nicht fappieren und haben trotzdem Geschlechtsverkehr (inklusive "Mutation und Selektion").

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#3273

>>3263
>Buddhismus?
Sex/Fabbieren ist gestattet, solange niemand dabei zu Schaden kommt. Außer du bist Mönch/Nonne, dann musst du weitgehend enthaltsam leben

cat_audi Avatar
cat_audi:#3274

>>3272
>Ach Bernd, einmal die Woche Seks, das ist deinem Körper egal. Deinen kleinen Piephahn täglich zu würgen jedoch nicht. Einfach mal einlesen.
>täglich

Davon war doch überhaupt nicht die Rede. Wie kommst du auf täglich? Weil Religiöse durch ihre Untersexualisierung so übersexualisiert sind, dass sie es dann vor unerträglicher Spannung gleich täglich machen müssen?

Die Kirche verbietet doch nicht das tägliche Masturbieren. Sie verbietet das Masturbieren. Generell. Auch einmal im Jahr ist Sünde. Und das macht einen gesunden Menschen krank. Ob Mann oder Frau.

Masturbation ist eine Grundvoraussetzung für ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen. Frag jeden Pfarrer.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#3275

>>3271
>Du tickst nicht mehr richtig, du Weichei.

Steile These, Bru. Widernatürliche Härte gegen sich selbst als mannhafte Selbstkontrolle zu verkaufen.

Kauft dir niemand ab.

joki4 Avatar
joki4:#3277

>>3274
Okay, dann haben wir aneinander vorbeigeredet.
Ich meinte im groben was >>3256 sagte
>Besonders in Bezug zu Pornographie ist im Gegenteil sehr ungesund für die Psyche.
+
>Tägliche Masturbation/Sex nicht gesund
>Gesundes Sex/-Fappierverhalten ist in Ordnung

>Sie verbietet das Masturbieren. Generell
Ist mir egal was die Kirche sagt. Alles von mir geschriebene beruht auf Studien und Selbsttests

exevil Avatar
exevil:#3279

>>3277
>Ist mir egal was die Kirche sagt.
Dann ist doch alles in Ordnung

>Alles von mir geschriebene beruht auf Studien und Selbsttests
Ich persönlich kann die negativen Auswirkungen von Pornographie nicht bestätigen. Kann mir aber gut vorstellen, dass manche Leute damit Probleme haben oder kriegen. Ist ähnlich wie mit Alkohol oder Hanf.

Nur dass Sex/Masturbationsabstinenz tatsächlich krank macht.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#3280

>>3279
>Nur dass Sex/Masturbationsabstinenz tatsächlich krank macht.
Heul doch. Auch: Proofs?

kurafire Avatar
kurafire:#3281

>>3280
>Heul doch.
Ich glaub den Schmarrn doch nicht.

Du musst heulen. Bzw. dein Körper heult, weil dein Hirn meint, es besser zu wissen als die Natur.

>Auch: Proofs?
Du. Ich. Wir alle.

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#3286

2352 Masturbation ist die absichtliche Erregung der Geschlechtsorgane, mit dem Ziel, geschlechtliche Lust hervorzurufen. „Tatsache ist, daß sowohl das kirchliche Lehramt in seiner langen und stets gleichbleibenden Überlieferung als auch das sittliche Empfinden der Gläubigen niemals gezögert haben, die Masturbation als eine in sich schwere ordnungswidrige Handlung zu brandmarken", weil „der frei gewollte Gebrauch der Geschlechtskraft, aus welchem Motiv er auch immer geschieht, außerhalb der normalen ehelichen Beziehungen seiner Zielsetzung wesentlich widerspricht". Der um ihrer selbst willen gesuchten geschlechtlichen Lust fehlt „die von der sittlichen Ordnung geforderte geschlechtliche Beziehung, jene nämlich, die den vollen Sinn gegenseitiger Hingabe als auch den einer wirklich humanen Zeugung in wirklicher Liebe realisiert" (CDF, Erkl. „Persona humana" 9).

Um ein ausgewogenes Urteil über die sittliche Verantwortung jener, die sich hierin verfehlen, zu bilden und um die Seelsorge danach auszurichten, soll man affektive Unreife, die Macht eingefleischter Gewohnheiten, Angstzustände und weitere psychische oder gesellschaftliche Faktoren berücksichtigen, welche die moralische Schuld vermindern oder sogar aufheben.

Voll unterdrückerisch, diese Pfaffen, ist doch wahr!

safrankov Avatar
safrankov:#3287

>>3286
Was für ein absurdes, krankes Geschwurbel.

Man muss den Gläubigen helfen, wieder ein gesundes Verhältnis zu ihrem Körper zu finden.

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

n_tassone Avatar
n_tassone:#3289

>>3287
Sag hier lieber nichts antikatholisches, Bernd. Das wird hier nicht geduldet. Hier wird die Kirche verehrt und nicht der Mensch oder die Menschlichkeit. Ordne dich lieber den Dogmen unter, sonst wird der Mod traurig.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#3293

>>3251
In vielen paganistischen Religionen ist Fappieren wohl erlaubt.

davidtoltesy Avatar
davidtoltesy:#3294

>>3251

Die viel wichtigere Frage: Gibt es eine Religion, in der man fappieren muss?

tomgreever Avatar
tomgreever:#3297

>>3294
Das wäre dann der Fappolizismus. Wenn du magst, kannst du beitreten. Du musst aber vorher der Göttin Jill noch ein Opfer darbringen.

vigobronx Avatar
vigobronx:#3302

>>3289
Es geht hier eher darum, dass er seine Fappaganda auch in einen anderen Faden hereinkrebst. Und generell nervt er auch schon seit Ewigkeiten damit rum.

>Hier wird die Kirche verehrt und nicht der Mensch oder die Menschlichkeit
Der Mensch wird geehrt durch Einhaltung des göttlichen Rechtes, nicht durch Glorifizierung der „Menschlichkeit“. Ich wüsste auch nicht, was daran zu feiern wäre, dass man sein Menschsein auskostet; kann jeder.

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#3303

>>3302
>Ich wüsste auch nicht, was daran zu feiern wäre, dass man sein Menschsein auskostet.

Oje, mein Sohn. Du musst noch viel lernen. Oder Religion hat dich einfach total verkorkst.

kennyadr Avatar
kennyadr:#3306

>>3303
Naja, ich rede hier mit Heiden, da muss man das schlecht sehen.

„Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.“
Wichsen ist eher nicht Fülle, Wichsen ist entrückt von der Fülle.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#3307

>>3306
>Wichsen ist eher nicht Fülle, Wichsen ist entrückt von der Fülle.

Sehr merkwürdige Idee.

Wichsen gehört zu Fülle dazu wie alles andere auch. Als würdest du sagen, einen Film kann man nur genießen, wenn der Ton fehlt.

Das Zuwenig macht einen Menschen genauso kaputt, wie das Zuviel. Das Zuwenig ist keine Leistung sondern eine seelische, geistige und körperliche Verkrüppelung - die du zur heldenhaften Tat verdrehst.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#3308

>>3307
Einhaltung des Gesetzes ist Minimum, keine Heldentat.

Man kann sich auch einfach mal um eine Ehe bemühen, anstatt darauf zu warten, dass ein Gf in den Keller einbricht und Bernd erlöst.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#3321

Was habt ihr eigentlich allesamt mit der Sexualität anderer Leute? Es gibt kaum ein Thema, was einen weniger betrifft und angeht als das, und hier raufen sich alle die Haare darüber, ob jemand sich mir vielen Begründungen einen schleudert oder nicht.

mhwelander Avatar
mhwelander:#3322

>>3321
>Was habt ihr eigentlich allesamt mit der Sexualität anderer Leute?

Dein Wort in des Papstes Ohren! Damit wäre das Problem gelöst.

malgordon Avatar
malgordon:#3323

>>3321
>mein Körper gehört mir
Schöner Relativisismus. Hab gehört so fing es in Sodom an.

darcystonge Avatar
darcystonge:#3325

>>3323
>mein Körper gehört mir
>Schöner Relativisismus.

Der war gut.
Vor allem mit dieser Zunge.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#3326

>>3325
Glaub ich habe seit meiner Bekehrung kein Nomen so oft geschrieben wie Relativismus, vielleicht hat ja der Spammer hier Recht und ich bin wirklich besessen.

markolschesky Avatar
markolschesky:#3328

>>3326
>Glaub ich habe seit meiner Bekehrung kein Nomen so oft geschrieben wie Relativismus

Irgendwie müssen die Gläubigen ja den Spagat hinkriegen. Zwischen dem was ist und dem was sie glauben. Relativismus ist eins der vielen Trospflasterchen, die sie brauchen um die Welt mit ihrem Glauben in Einklang zu bringen.

funwatercat Avatar
funwatercat:#3329

>>3328
Gerade die Einsicht, dass Relativierung falsch ist, hat mich bekehrt.

iamkeithmason Avatar
iamkeithmason:#3331

>>3329
Wer die Bibel an vielen, vielen Stellen nicht relativiert, kommt in Teufels Küche.

cheezonbread Avatar
cheezonbread:#3332

>>3323
Es geht mir gar nicht so sehr darum dass mein Körper mir gehört, sondern eher darum, dass jeder andere Körper irgendwem anders gehört und es mich nicht interessiert, was er unbemerkt damit so macht.

joki4 Avatar
joki4:#3333

>>3332
Die Kirche interessiert nicht, was mit dem Körper passiert, sondern wie die Seele darunter zu leiden hat.

samihah Avatar
samihah:#3334

>>3333
>Die Kirche interessiert nicht, was mit dem Körper passiert, sondern wie die Seele darunter zu leiden hat.

Das ist sehr relativistisch formuliert. Die Seele leidet ja unter dem Verbot und nicht unter der Freude am eigenen Körper.

suribbles Avatar
suribbles:#3335

>>3332
>Es geht mir gar nicht so sehr darum dass mein Körper mir gehört, sondern eher darum, dass jeder andere Körper irgendwem anders gehört und es mich nicht interessiert, was er unbemerkt damit so macht.

Die Kirche ist da ganz anders. Sie interessiert es brennend, was andere unbemerkt mit ihren Körpern machen.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#3336

Was für ein komischer Gott kümmert sich eigentlich um sowas ubiquitäres und nebensächliches wie Masturbation?

velagapati Avatar
velagapati:#3337

>>3334
Weder die Psyche noch die Seele leiden darunter.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#3338

>>3337
Triebe werden abgeleitet. Wer als Jugendlicher beigebracht bekommt, es sei falsch und man solle sich schämen, wenn man sich einen runtergeholt hat, der richtet die Triebenergien auf etwas anderes, und das ist nur im besten Fall sowas wie sportlicher Ehrgeiz.

terpimost Avatar
terpimost:#3340

>>3336
Der, welcher nicht genannt werden darf.
www.briskodesh.org

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#3341

>>3337
>Weder die Psyche noch die Seele leiden darunter.

Endlich sagt ein Kleriker mal die Wahrheit. Habe Mut und sage das deinem Papst!

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#3349

>>3341
Unter dem Verbot.

murrayswift Avatar
murrayswift:#3353

>>3349
Oh, dann schließe ich daraus, dass du dich nicht daran hältst.

Hieltest du dich daran, wärst du der Leiden gewahr.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#3357

>>3353
>dass du dich nicht daran hältst
Miserere mei.

chatyrko Avatar
chatyrko:#3359

Selbst ich weiß nicht was das Masturbationsverbot soll, einer der Fehltritte einer von Menschen geleiteten Kirche.

ayalacw Avatar
ayalacw:#3363

>>3359
Treib die Heuchelei bitte nicht zu weit. Da wird man dir ordentlich den Arsch aufreißen bei den Piusmenschen, zu denen du gar nicht gehörst, wenn du da dein Wichsen verteidigst.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#3368

>>3353

Dieser Bernd hat noch nie* gewichst – fragt mich alles.

*bis auf einen gescheiterten Versuch im Alter von 16 Jahren

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#3370

>>3368
>Dieser Bernd hat noch nie* gewichst – fragt mich alles.

Warum?

>*bis auf einen gescheiterten Versuch im Alter von 16 Jahren

Wie alt bist du jetzt? Warum ist es gescheitert?

yesmeck Avatar
yesmeck:#3372

>>3370

>Warum?

Nie den Drang verspürt.

>Wie alt bist du jetzt?

22.

>Warum ist es gescheitert?

Ich kam nicht. Stattdessen rubbelte ich verzweifelt so heftig und so lange, dass mein Glied für mehrere Tage auf doppelten Umfang geschwollen (nicht im Errektionssinne, sondern im "dscheiße! was zum Fick! damit will ich nicht zum Arzt"-Sinne") blieb.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#3375

>>3363
Ich habe auf diesem Brett ohnehin nicht viel zu verlieren, deshalb kack ich dir, lieber Mod, jetzt mal ans Bein, weil ich zu faul bin, das im Echtleben zu tun.
Tradition in allen Ehren, aber wenn eine Religion den Menschen mit Schuldgefühlen zurücklässt und ihn dem Höllenfeuer übergibt, bloß weil er sich einem natürlichen Trieb seines Körpers widmet, dann ist das einmal lebensfeindlich und andererseits heuchlerisch, weil wir wissen, dass alle Pfaffen es lieben, Unzucht zu treiben, mit allem, was mindestens ein Loch hat. Dass du als kleiner unbedeutender Handlanger der weltweit größten Heuchler-Loge Moral predigst, interessiert deine geliebten Bischöfe und Kardinäle nicht, die im selben Moment ihre Popofotze von einem Rudel von Lolis und Shotas auslecken lassen, während sie an einem Ziegenbock Fellatio praktizieren.
Und dies an alle: Glaubt, ja bitte glaubt! Aber lasst euch nicht fangen von dieser Heuchlerbrut namens Katholiken, deren einziges wirkliches Ziel es ist, die Botschaft Jesu Christi bis ins letzte zu verdrehen! Der wahre Sinn der katholischen Kirche ist, dass es niemals wieder einen solchen liebenden Menschen wie Jesus Christus geben soll! Denn wer liebt und gibt und Mut besitzt und seine Angst besiegt, der ist vor aller Fremdsteuerung immun. Genau das ist der Todfeind jeder Institution und jeder öffentlichen Religion. Die katholische Kirche ist nur zu diesem Zweck auf der Erde, um der Selbstbestimmung des Menschen weiter Steine in den Weg zu räumen. Natürlich, viele Menschen wollen auf diese Weise bevormundet werden, aber nur weil sie es nicht besser wissen.
Also ich bitte euch, glaubt, aber lasst euch nicht fangen von diesen Vergiftern der Seele. Ghandi schrieb: Gott braucht keine Religion. Jesus war seiner Zeit solch ein Dorn im Auge, weil er gerade das bewies. Zu glauben UND frei zu sein, das ist die Botschaft Jesu Christi und die Botschaft der ewigen Philosophie.

meisso_jarno Avatar
meisso_jarno:#3377

>>3375
Du bist voller Hass, ich würde dir empfehlen mal seltener zu wichsen. Aber schön, dass du auch anders kannst, wenn du dich deinen obskuranten Träumen von Lichtgott nicht widmest.

https://en.wikipedia.org/wiki/Catholic_guilt
Wenn man genug glaubt, dann entwickelt sich auch keine unendliche Schuld, weil der Herr sie einem nimmt.

>le pädopfaffen maymay
Ja, es kommt immer gut, wenn ein Außenstehender mit dem Finger auf eine Insitution zeigt, die seit knapp zweitausend Jahren lehrt, dass Menschen sündigen. Vergleich mal lieber die Prävalenzraten von „Kindes“missbrauch in- und außerhalb des Zölibat: du wirst staunen. Und wir haben zweitausend Jahre Theologie, die uns vor dummen, sündhaften Priestern schützt.

Die Heuchelei ist übrigens Jesus Christus die Nachfolge in geordneten Bahnen zu verweigern, weil ein Priester sündigt, denn das ist in etwa so als nähe man sich das Arschloch zu, weil die Scheiße der anderen manchmal zu schlimm riecht. Und obwohl man erkannt hat, dass es bei anderen stinkt, will man dann trotzdem Konzessionen, damit man selbst ein wenig stinken darf.

Röm 3:
10 wie es in der Schrift heißt: Es gibt keinen, der gerecht ist, auch nicht einen;
11 es gibt keinen Verständigen, keinen, der Gott sucht.
12 Alle sind abtrünnig geworden, alle miteinander taugen nichts. Keiner tut Gutes, auch nicht ein Einziger.
13 Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihrer Zunge betrügen sie; Schlangengift ist auf ihren Lippen.
14 Ihr Mund ist voll Fluch und Gehässigkeit.
15 Schnell sind sie dabei, Blut zu vergießen;
16 Verderben und Unheil sind auf ihren Wegen,
17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht.
18 Die Gottesfurcht steht ihnen nicht vor Augen.
19 Wir wissen aber: Was das Gesetz sagt, sagt es denen, die unter dem Gesetz leben, damit jeder Mund verstummt und die ganze Welt vor Gott schuldig wird.
20 Denn durch Werke des Gesetzes wird niemand vor ihm gerecht werden; durch das Gesetz kommt es vielmehr zur Erkenntnis der Sünde.

n_tassone Avatar
n_tassone:#3378

>>3375
>Tradition in allen Ehren, aber wenn eine Religion den Menschen mit Schuldgefühlen zurücklässt und ihn dem Höllenfeuer übergibt, bloß weil er sich einem natürlichen Trieb seines Körpers widmet, dann ist das einmal lebensfeindlich und andererseits heuchlerisch

Ein sehr wahres Wort. Alle sollen es hören, damit sie sich befreien, von den falschen Schuldgefühlen der menschenfeindlichen Moral.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#3379

>>3377
>Du bist voller Hass, ich würde dir empfehlen mal seltener zu wichsen.

Voller Hass ist der, der einem das Masturbieren verbieten will, unter Androhung es sei Sünde.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#3380

>>3377
Klar gibt es überall krankhafte Auswüchse. Wenn ein Typ am Tag 20 mal fappiert, ist das sicher schon eine Art Manie - oder aber er hat so eine mächtige Libido, die er nicht anders im Zaum halten kann. Ein krankhafter Auswuchs ist es aber genauso, die Möglichkeit von Selbstbefriedigung so kategorisch zu verurteilen.
Ich bin der Überzeugung, dass man sich geistigen und spirituellen Dingen erst dann widmen kann, wenn die groben körperlichen Bedürfnisse alle bedient sind. Schön essen, aufs Klo gehen, sich waschen, sich mit Leuten treffen, Sex haben, egal wie, solange es andere nicht stört. Wenn man dem Körper gibt, wonach er verlangt, dann funktioniert er auch gut und man bekommt einen klaren Kopf. Verdrängt man einen Trieb, drohen entweder Neurosen und Aggressionsstörungen oder man verringert bewusst und willentlich seine eigene Lebensenergie. Sex ist Schöpferkraft - wer den Sexualtrieb unterdrückt kann vielleicht als sehr erfahrener Yogi die Energie aus seinen blauen Eiern in den Kopf umleiten, um so künstlich eine Psychose herbeizuführen. Halte ich aber eher für Scheiße.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#3381

>>3380
t. Freud

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#3382

>>3380
>Ein krankhafter Auswuchs ist es aber genauso, die Möglichkeit von Selbstbefriedigung so kategorisch zu verurteilen.

Amen

>Ich bin der Überzeugung, dass man sich geistigen und spirituellen Dingen erst dann widmen kann, wenn die groben körperlichen Bedürfnisse alle bedient sind. Schön essen, aufs Klo gehen, sich waschen, sich mit Leuten treffen, Sex haben, egal wie, solange es andere nicht stört.

Das kann die Religion nicht zulassen, weil sie sich dann in ihrer Existenz bedroht fühlt. In sich selbst ruhende Menschen brauchen keine Religion. Verängstigte, bedrängte, mit Sünde, Verdammnis und Schuld bedrohte Menschen sind dagegen leicht in ihrer Religion zu halten.

Den Menschen durch lebensfeindliche Regeln ins Unglück drängen und mit furchtbarer Strafe zu drohen (der Zorn ihres Gottes) und dafür dann eine vermeintliche Lösung bereit halten (die Liebe ihres Gottes) - das ist der Kern jeder Religion.

souuf Avatar
souuf:#3383

>>3380
Dann such dir halt eine Frau und heirate sie, wenn du so ein starker Wichser bist.

ayalacw Avatar
ayalacw:#3384

>>3383
>Dann such dir halt eine Frau und heirate sie, wenn du so ein starker Wichser bist.

Das ist es, was so viele Ehen kaputt gemacht hat: Heiraten wg. Sex aus religiösen Gründen.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#3385

>>3384
Noch ein Grund, warum man der organisierten Religion - noch eher als dem organisierten Verbrechen, obwohl es doch auf das selbe hinausläuft - den Rücken kehren sollte.
Man muss den Menschen wieder Mut machen zu glauben und ihnen zeigen, dass die Ablehnung von Religion nicht heißt, dass man damit gleichzeitig Spiritualität ablehnt.
>>3382
So sind sie, die Katholiken. Die katholische Kirche ist mit ihrem Einreden von Schuld und ihren halbgaren Heilsversprechen so ähnlich wie die Glaser, die nachts Scheiben einschmeißen und dann Werbe-Flugblätter für ihre Firma dalassen.

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#3386

>>3384
Halt doch mal dein lästerliches Maul anstatt Dinge zu behaupten, die du nicht beweisen kannst, Drachenbrut.

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#3387

>>3386
Du willst doch wohl nicht im Ernst behaupten, dass dein Tip "Wenn du masturbieren willst, dann musst du heiraten und ihn in deine Frau stecken!" zu glücklichen Ehen führt?

Das ist der direkte Weg ins Unglück. Aber auch hier hat die Religion eine grausame Lösung parat: In jedem Fall zusammen bleiben, alles andere ist Sünde (wie das Masturbieren): Also nicht endendes Leid. Was die bedrückten Mitlieder aber in der Kirche hält.

Wenn man sich in Bezug aufs Eheleben an die kirchlichen Regeln hält, kommt man in einen Teufelskreis aus dem es kein Entrinnen gibt. Deswegen hält sich auch niemand mehr an diese Regeln.

Vergleiche das mit: Einfach masturbieren und Sex haben wie es einem gut tut, und heiraten nur, weil man wirklich will, nicht aus sexuellen Gründen.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#3388

>>3387
Was willst du mit der Infografik da beweisen? Aus einem Ist-Zustand folgt keine universelle Regel. Alle diese Katholiken irren, und es ist auch keine Demokratie. Und nein, das ist nicht Heuchelei, wenn man Taufscheinkatholiken anmahnt, dass sie bitte nicht den Arsch mit ebendiesem abwischen mögen.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#3389

>>3388
>Alle diese Katholiken irren,

Na hoffentlich.

alv Avatar
alv:#3410

>>3375
Dreimal dies.

chanpory Avatar
chanpory:#3414

>>3410
Viermal, weil du dich ja selbst zitierst.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#3417

>>3388
>Was willst du mit der Infografik da beweisen?
Das ist keine Infografik. Es handelt sich hier um eine Umfrage des Vatikans unter seinen Gläubigen.

>Was willst du damit beweisen?
Ich gar nichts. Der Vatikan. Es geht um Wissen. Der Vatikan wollte wissen, wie es um den Glauben seiner Mitglieder steht. Die haben auf die Umfrage geantwortet. Und die Antworten lassen darauf schließen, dass die katholische Lehre nur noch eine schwach gefüllte Hülle ist. Es steht schlecht um den kirchlich gepredigten Glauben. Der moderne Katholik setzt sich selbstbewusst darüber hinweg und ignoriert ihn in Kernpunkten.

>Aus einem Ist-Zustand folgt keine universelle Regel.
Richtig. Nur weil man noch vor 20 Jahren Briefe auf Papier geschrieben hat, hat sich der Papierbrief nicht halten können. Die eMail hat ihn abgelöst. Sie bietet zuviele Verbesserungen.

>Alle diese Katholiken irren,
Hochmut kommt vor dem Fall.

>und es ist auch keine Demokratie.
Richtig. Es ist eine Diktatur. Aber selbst in Diktaturen können sich Dinge profund ändern. Oder haben die Päpste heutzutage noch zig Mätressen und Kinder?

>Und nein, das ist nicht Heuchelei, wenn man Taufscheinkatholiken anmahnt, dass sie bitte nicht den Arsch mit ebendiesem abwischen mögen.
Das überlesen wir mal lieber. Damit hast du weder dir noch dem Katholizismus ein gutes Beispiel gegeben.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#3419

>>3417
Was der Heilige Stuhl damit will, tut nichts zur Sache, aber warum du es einpflegst, wollte ich wissen.

> Der moderne Katholik setzt sich selbstbewusst darüber hinweg und ignoriert ihn in Kernpunkten.
Ist somit kein Katholik und auch kein Christ, sondern ein Häretiker im klassischen Sinne. Da braucht man auch gar nicht drüber zu diskutieren, ist per definitionem richtig. Allein, dass hier darüber so diskutiert wird, zeigt wie dämlich der ganze Relativismus ist.

An das Kirchenrecht muss ein Katholik sich halten, an die Dogmen muss er glauben, oder die Klappe darüber halten, mir fällt es zum Beispiel schwer Heilige zu verehren., egal ob er will oder nicht. Lex orandi, lex credendi. Wer keine Lust auf den Kommunionsempfang hat, die offene Tür der Kirche ist auch für das Verlassen dieser geeignet.

dmackerman Avatar
dmackerman:#3422

>>3419
>Was der Heilige Stuhl damit will, tut nichts zur Sache,
Lschs. Der war gut. Auf einem /r/-Brett. Wolfsschanze, oder was?

>aber warum du es einpflegst, wollte ich wissen.
Könnte sagen "Tut nix zur Sache" - wir sind auf /r/ also passt es. Ärgert dich die Umfrage so sehr oder warum gehst du mich so an? Natürlich wollte ich damit nur illustrieren:
>Wenn man sich in Bezug aufs Eheleben an die kirchlichen Regeln hält, kommt man in einen Teufelskreis aus dem es kein Entrinnen gibt. Deswegen hält sich auch niemand mehr an diese Regeln.

> Der moderne Katholik setzt sich selbstbewusst darüber hinweg und ignoriert ihn in Kernpunkten. Ist somit kein Katholik und auch kein Christ, sondern ein Häretiker im klassischen Sinne. Da braucht man auch gar nicht drüber zu diskutieren, ist per definitionem richtig. An das Kirchenrecht muss ein Katholik sich halten, an die Dogmen muss er glauben, oder die Klappe darüber halten.

Das ist das Problem. Oder besser das Dilemma der Katholen. Nach deiner Definition würde die katholische Kirche nämlich gar nicht mehr existieren - außer in den Köpfen von ein paar Hartkern-Fundis. Einerseits führen sie ihre Mitglieder ins Feld, wenn es darum geht dem Staat Geld abzupressen und und die eigene Relevanz und Überlebensfähigkeit zu postulieren. Andererseits halten sich 90% der "Katholiken" überhaupt nicht an die Gesetze und glauben sie auch nicht (s. Umfrage), sind also per definitionem gar keine Katholiken.

Die Kirche weiß nun nicht was sie tun soll. Soll sie gesetzlich bleiben und untergehen, oder soll sie ungesetzliche werden und weiterleben. Beides ist eigentlich der Tod.

>Wer keine Lust auf den Kommunionsempfang hat, die offene Tür der Kirche ist auch für das Verlassen dieser geeignet.

Das musst du wirklich niemandem sagen, wie die Kirchenaustritte in Deutschland beweisen.

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#3423

>>3414
Die Wahrheit ist was dafür gehalten wird und wenn ich schreibe das ich ein Piuspriester bin dann ist es Teil meiner rhetorischen Strategie, und es ist nicht deine Aufgabe darauf Einfluss zu nehmen. Nur weil du an der Ip erkennen kannst das ich mich an andere Stellen als Atheist oder Protestant oder Ōmu Shinrikyō Guru ausgegeben habe. Du weißt nicht welche Rolle der Wahrheit entspricht. Das ist ein Spiel, mach es nicht kaputt. Generell lässt sich aber sagen das ich im Internet den pubertären Atheismus gerne angreife.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#3424

>>3423
Mach sowas auf /b/.

Neuste Fäden in diesem Brett: