Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-13 23:05:21 in /r/

/r/ 3722: LGBT + Kirche = ?

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#3722

Durch den letztens erfolgten Christopherus Straßen Tag bin ich ins grübeln gekommen über die Rolle der Kirche in Bezug auf nicht cis-heterosexuelle Partnerschaften.

Für mich selbst bin ich, gerade in Hinsicht auf Mitgliederschwund in Gemeinden, zu dem Schluss gekommen: Es ist in Ordnung, wenn sich zwei für ewig binden und sich die Treue halten, egal welche Geschlechtsidentitäten sie nun haben.

Schlussendlich ist es doch der Glaube, der zählt.

Wie steht ihr dazu?

pjnes Avatar
pjnes:#3723

Soviel Glaube kann da nicht vorhanden sein dann.

mat_walker Avatar
mat_walker:#3725

>>3722
Sodomie ist ein Verbrechen wider die Natur, so wie Päderastie, Inzest und Tiersex (deswegen heißt es ja auch Sodomie). Es ist keine gewöhnliche Unzucht.

Außerdem ist die Ehe festgelegt zwischen Mann und Frau, Gott kann gar keine andere Kombination als diese verbinden. Katholisch heiraten heißt sakramental heiraten; der Priester verheiratet nicht, sondern Jesus tut das. Daraus folgt: Homo„ehe“ nicht möglich, denn Gott ist unveränderlich. Genauso ist auch die Scheidung verboten; „was aber Gott verbunden hat, das darf der Mensch nicht trennen.“

Aus dem gleichen Grund kann auch ein Priester nicht Fanta in das Blut Christi umwandeln.

linux29 Avatar
linux29:#3726

>>3723
Weil Glaube einen heterosexuell macht oder was? Finde ich ehrlich gesagt ganz schön weltverschlossen. Falls es noch nicht angekommen ist: Seine sexuelle Ausrichtung wählt man nicht, man hat sie.

>>3725
>Sodomie ist ein Verbrechen wider die Natur
Lustigerweise kommt Homosexualität an vielen Orten in der Natur vor. Das allein sollte deine Aussage entkräften.

>Aus dem gleichen Grund kann auch ein Priester nicht Fanta in das Blut Christi umwandeln
Selbst ich kann das. Zum Segnen ist jeder Christ berufen. Es ist nicht das Wasser, es ist der Geist.


Ich denke aber tatsächlich, dass Homo-Ehe und Kirche schwer verbindbar sind; sehe das aber eher als Manko der Kirche an. Die Lehre Jesu ist keine des Ausschlusses, der Engstirnigkeit, des Steinwerfens.

olgary Avatar
olgary:#3728

>>3726
>Selbst ich kann das
Cool, wir haben wohl einen Priester auf /r/.
>impliziert, die evangelische Kirche glaubt an Realpräsenz
Der Wein ist kein gesegneter Wein, er ist das Blut Christi, wahrhaftig. Er wird auch nicht gesegnet, wie man Weihwasser segnet, sondern konsekriert und dann transsubstituiert.

Genieße deine Exkommunikation.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#3729

>>3728
Ja, habe ich kurz nicht aufgepasst, lol. Ist aber so oder so egal: Ich habe schon mal für Leute in Notsituationen Weihwasser "hergestellt" und würde auch Messe mit Fanta halten, wenn's not tut. Am Ende ist's das Zeichen und es geht um die Menschen. Das sollte mein eigentlicher Punkt sein.

layerssss Avatar
layerssss:#3733

>>3729
Weihwasser kann man in der Tat als Laie herstellen, weil man auch als Laie taufen kann. Ohne Sendung im Namen Christi Dinge zu exorzieren hat aber einen negativen Beigeschmack. Außerdem muss man einfach nur in einer x-beliebigen Kirche fragen. Weihwasser darf man kostenlos abfüllen.

>Messe mit Fanta halten, wenn's not tut
So schlimm kann die Not gar nicht sein, dass man auf Sakrilege zurückgreifen muss.

Bild verwandt, liturgischer Missbrauch.

macxim Avatar
macxim:#3737

>sich zwei für ewig binden und sich die Treue halten

Das funktioniert schon bei Mann und Frau, eher selten. Und die Tendenz ist fallend.

Ich sehe hier keinen Handlungsbedarf der Katholischen Kirche, denn bei den Protesen und Altkatolen wird es ja gemacht, oder irre ich hierbei?

Wenn, sollten sich die Katholischen Oberdiener besser mit der Frage der Sexualität zwischen Mann und Frau (also nicht nur zum Zweck der Zeugung) auseinander setzen, aber ich kann mir ohnedies nicht vorstellen, dass alle die Sonntags in der Messe sitzen, nur Sex zur Zeugung haben. Jedenfalls hängen die, die eben nicht nur Sex zur Zeugung haben, und trotzdem in der Katholischen Messe sitzen, ihren Missstand nicht in der Weise auf die große Protestglocke, wie Schwule es so gerne tun.

Abschließend würde ich die heiratswilligen Schwulen gerne etwas fragen, wenn denn welche hier sich.

Habt ihr keine anderen Sorgen?
Bzw. glaubt ihr, dass die Katholische Kirche keine anderen Sorgen hat, als euch?

terryxlife Avatar
terryxlife:#3738

>>3737
>Ich sehe hier keinen Handlungsbedarf der Katholischen Kirche, denn bei den Protesen und Altkatolen wird es ja gemacht
Dieser familienpolitische Pragmatismus ist erfrischend im Vergleich mit den sonstigen Grabenkämpfen zwischen den Konfessionen, die man hier manchmal gesehen hat.

shesgared Avatar
shesgared:#3739

>>3738
Ich sehe da auch keine so gravierenden Unterschiede. Und wenn eine Heerschar Bauen zu den Protesen wechseln, weil ihnen der neue Bischof verwehrt ihre Mädel ministrieren zu lassen, dann wird's für die Schwulen auch kein Unding sein, sich dorthin zu verbessern.

Ich würde ja zu gerne wissen, wie viel katholische Schwule (die sich heiraten wollen) es tatsächlich gibt. Gibt es tatsächlich so viele, wie es laut um dieses Thema ist, oder ist es Sturm im Wasserglas. Natürlich ohne jemanden der Aufmerksamkeitshurerei zu bezichtigen.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#3741

>>3739
Es ist eine Frage des Prinzips, nicht der Mehrheiten. Oder würde sich deine Meinung ändern, wenn's statt dreier Paare drei Millionen wären? Wenn ja, halte ich nicht viel von dir.

>>3737
>nur Sex zur Zeugung haben
Kannst du mir dazu noch mal die Bibelstelle raussuchen?

clementc Avatar
clementc:#3742

>>3739
> weil ihnen der neue Bischof verwehrt ihre Mädel ministrieren zu lassen
Ja, bitte. Wenn das ganze Protestantenpack sich aus der Kirche verpisst hat, kann die Messe vielleicht bald auch wieder genießen. Wenn die Leute so schnell austreten, waren sie eh nie in Christus.

>>3741
Onan.

Auch: >sola scriptura

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#3743

>>3741
entschuldige, dass ich mich nicht einfach genug ausgedrückt habe. Zwischen Interesse an der Anzahl der heiratswilligen katholischen Schwulen und einer Billigung ist ein Großer Unterschied. Aber um es einfach genug auszudrücken, mir gefällt es nicht, auch nicht wenn es 5 Mio. wären. Aber es ist nicht an mir, es zu billigen oder nicht. Das ist Aufgabe der Oberdiener. Die müssen es auch vor dem Herrn verantworten.
Das ist so ähnlich wie mit der Todesstrafe (in Friedenszeiten). Auch wenn 90% dafür wären, wäre ich dagegen.

>Wenn ja, halte ich nicht viel von dir.
am Pekinger Hauptbahnhof wurden gestern 3 Fahrräder gestohlen.

>Kannst du mir dazu noch mal die Bibelstelle raussuchen?
können schon, aber wollen nicht. Und wozu auch?

Möge der Herr dir gnädig sein!

polarity Avatar
polarity:#3744

>>3742
>das ganze Protestantenpack sich aus der Kirche verpisst hat

Reisende soll man ziehen lassen. Möglicherweise sind sie ja bei einer anderen Konfession viel glücklicher.
Doch sehe ich in weiblichen Ministranten tatsächlich keinen Grund, treue Gläubige dermaßen vor den Kopf zu stoßen. Zumal ja die konservative Bauernschicht nicht dafür bekannt ist, leichtfertig ihre Kirche zu wechseln.
O.gen. Bischof gibt es nicht mehr, die verbliebenen Gläubigen haben mehr Platz in der Kirche Paudorf, und die davon gegangenen kommen trotzdem in den Himmel, denn die Protesen haben auch einen Jesus, ja sogar die Altkatholen.

Um es mit Goethe auszudrücken: Wozu der Lärm?

Aber damit du hier im Rechthaben Wettkampf nicht strauchelst, versichere ich dir, es ist meine private Auffassung, und hat nichts mit der katholischen Lehrmeinung zu tun. Zumal ich auch nicht so gescheit bin, wie die meisten hier, nur das ist ja keine Sünde, denn wie steht es geschrieben:

Beati pauperes spiritu

albertodebo Avatar
albertodebo:#3748

>>3741
>>3743

Autsch!

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#3749

>>3744
Apostasie ist eine Todsünde, sollen sie halt glücklich sein in diesem Leben.

Ich werde für die Leute beten, denen ihre Meinung wichtiger als Christus ist.

Die evangelische Kirche schafft sich ja ohnehin selbst ab und die altkatholische „Kirche“ beweist ex negativo die päpstliche Unfehlbarkeit, vor der sie davon lief. Ohne Haupt fängt der Leib zu spinnen an und das äußert sich in der Heterodoxie dieser Vereine.

Wie schon Augustinus sagte: „Nam mihi lex esse non videtur, quae iusta non fuerit“ - „Es scheint mir nicht Gesetz zu sein, was nicht Gerechtigkeit werden könne.“ (Oder so)

Die Homoehe zu legalisieren ist, als würde Frauen steuerliche Vorteile geben, wenn sie abtreiben. Letzteres ist auch nur entkriminalisierte Kindstötung.

>>3743
>Auch wenn 90% dafür wären, wäre ich dagegen.
Gegen das Homokonkubinat, hoffentlich.

adhiardana Avatar
adhiardana:#3751

>>3749
>Die Homoehe zu legalisieren ist, als würde Frauen steuerliche Vorteile geben, wenn sie abtreiben. Letzteres ist auch nur entkriminalisierte Kindstötung.
Impliziert, verschwendeter Samen sei Kindstötung. Ist dir nur halbwegs bewusst, wie viel Samen dein Körper regulär über den Harn entsorgt? Eimerweise.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#3752

>>3751
Seit wann ist den Wichsen Abtreibung? Da wird die Häresie wieder zur Geisteskrankheit

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#3753

>>3751
Und im Übrigen verhält sich das was du nennst so wie eine Fehlgeburt zur Abtreibung. Was du nicht ausgepisst hast, kann in eine Frau rein. Was nicht im Mutterleib stirbt, wird das Leben haben.

peterlandt Avatar
peterlandt:#3754

>>3749
lies es nochmals, ganz langsam.

Das ist so ähnlich wie mit der Todesstrafe (in Friedenszeiten). Auch wenn 90% dafür wären, wäre ich dagegen.

joynalrab Avatar
joynalrab:#3758

>>3754
Deswegen ist Demokratie auch abzulehnen.

stushona Avatar
stushona:#3759

>>3758
>Deswegen ist Demokratie auch abzulehnen.

Ich lehne sie keineswegs ab, aber wenn du sie ablehnst bist du in der richtigen Gesellschaft, so wie ich dich einschätze.

Vielleicht bist du aber auch nur zu jung um den Vorzug Demokratie zu verstehen.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#3763

>>3758
Gott sei dank sind wie säkulär. :3

llun Avatar
llun:#3765

>>3759
>Vielleicht bist du aber auch nur zu jung um den Vorzug Demokratie zu verstehen.
Oder du zu alt.
“But what we suffer from today is humility in the wrong place. Modesty has moved from the organ of ambition. Modesty has settled upon the organ of conviction; where it was never meant to be. A man was meant to be doubtful about himself, but undoubting about the truth; this has been exactly reversed.”

thomweerd Avatar
thomweerd:#3766

>>3765
Und du bist jetzt eher ein Anhänger von ISIS oder von Diktaturen im Allgemeinen?

mylesb Avatar
mylesb:#3782

>>3726
Dümmster Pfosten seit es /r/ gibt.

terpimost Avatar
terpimost:#3784

>>3782
Coole inhaltliche Kritik, Bruder.

abdots Avatar
abdots:#3792

>>3784
>Weil Glaube einen heterosexuell macht oder was? Finde ich ehrlich gesagt ganz schön weltverschlossen. Falls es noch nicht angekommen ist: Seine sexuelle Ausrichtung wählt man nicht, man hat sie.

Nein, aber Glaube würde dir helfen, den Trieb zu überwinden. Der Glaube macht dich stark, keusch zu sein. Indem du die Kirche auf den Kopf stellen willst, damit du den Jochen mit Segen in den Arsch ficken darfst, bewirkst das genau Gegenteil: du glaubst mehr an die unüberwindbare Lust als an Gott.
Dazu kommt halt noch der Hochmut, dir die Sünde nicht einzugestehen.

Hab das bestimmt schon 50 mal hier geschrieben, aber dein persönlicher Obsukarantismus soll nicht zum Maß aller Dinge erhoben werden müssen.

rcass Avatar
rcass:#3793

>>3792
Kleiner Zusatz: Das ist ein Irrtum, daß die Kirche weltverschlossen sei. Jeder Pfarrer weiß schon aus Erfahrung mit der Beichte zu was der Mensch fähig ist. Es geht damit nicht alles abzuwinken, nur weil es so gemacht wird.
In der Natur werden Löwen mit der Geschlechtsreife in Harems gesteckt und nach Wunsch des Hierarchen vergewaltigt. (Übersetzt könnte man ein Bild mit 13-jährigen Mädchen anstrengen)
Ist es deshalb gut? Nein, nicht unbedingt.
Den Menschen macht vielleicht aus, daß er hin und wieder - in Lichtblicken - die Natur austricksen kann und sich über sie erhebt. Eine Jungfrau, als Nonne zum Beispiel, tut dies sehr anschaulich.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#3794

>>3792
>>3793
>damit du den Jochen mit Segen in den Arsch ficken darfst
Ich bin im Übrigen gar nicht homosexuell.

>In der Natur werden Löwen [...]
Dass mit der Natur weder gut noch schlecht gezeigt werden kann, ist offenbar; allerdings wurde hier behauptet, Homosexualität sei "wider die Natur". ( >>3725 ) Und das ist halt ein albernes Argument, wenn Delphine sich gegenseitig den Schwanz lutschen.

>Hab das bestimmt schon 50 mal hier geschrieben, aber dein persönlicher Obsukarantismus [...]
Wir sind viele.

>die Natur austricksen
Na zumindest bist du da soweit, dass du es als natürlich betrachtest. Jetzt soll aber der Mensch seine Natur überwinden, damit ... was genau?

1) Lust und Homosexualität sind naturgegeben.
2) Gott hat unsere Natur gemacht.
3) Bitte nicht pimpern.

Ich persönlich halte Gott nicht für einen Sadisten. Auch weiß ich gar nicht, woher die katholische Kirche ihre Abneigung gegen Sexualität und Homosexualität überhaupt bezieht. Klar, im alten Testament findet man was, aber im alten Testament findet man so einiges, was heutzutage kein Mensch bei Verstand mehr tun würde. Und Jesus schweigt sich aus, wirf halt den ersten Stein. Ja, ich weiß, dass es Stellen gibt. Manche sehen Pro-Homo, manche Contra-Homo; jeder sieht da wohl, was er sehen will.

Die Protestanten haben immerhin schon einen gesünderen Zugang zur Sexualität gefunden. Zur Homosexualität halt noch nicht. Aber das liegt eher am Mittelalter als am Christentum.

evandrix Avatar
evandrix:#3796

>>3794
Das ist eine sehr merkwürdige Einstellung zur Sexualität, die du da hast. Sexualität ist bei dir Selbstzweck, eine gute und natürliche Sache an sich, das ist meines Erachtens falsch: sie gehört einfach zu den körperlichen Notwendigkeiten des menschlichen Seins und ist unter denen noch für den Einzelnen eine geringere. Solche anderen Notwendigkeiten sind Trinken, Essen, Kacken und so weiter.
Wenn du nicht isst, damit du satt wirst, sondern als Selbstzweck oder Gier oder Hedonismus ist es nicht gut, wenn du streitest aus Streitsucht oder Egoismus oder Rechthaberei dann ist kein Segen dabei, wenn du Sex hast aus purer Lust oder Sexsucht oder Machtgier dann macht dich das anfällig, genau wie die anderen angeführten Beispiele dich aus niedrigen Gründen zu einem schlechteren Menschen zu machen.

>Na zumindest bist du da soweit, dass du es als natürlich betrachtest. Jetzt soll aber der Mensch seine Natur überwinden, damit ... was genau?

Wenn der Mensch sich nicht hin und wieder aufrafft, mehr als nur ein Homo Sapiens zu sein (Und der Mensch oszilliert eben potentiell zwischen dem Dalai Lama und Kaspar Hauser) ist er es auch nicht wert sich etwas besonderes nennen zu dürfen. In einen grauen Vollbart abzuspritzen während man von hinten von einem Mulatten getan wird, der bestialisch grunzt, gehört leider nicht zu den Sternstunden menschlichen Seins, da kann man die katholische Lehre auch rauslassen.

deviljho_ Avatar
deviljho_:#3797

>>3794
>wenn Delphine sich gegenseitig den Schwanz lutschen
Die sind ja auch so für ihre rationalen Kapazitäten bekannt.

>1) Lust und Homosexualität sind naturgegeben.
Homosexualität ist auch fernab der Lust verboten, eigentlich.
http://www.crisismagazine.com/2012/human-nature-and-aquinas-taxonomy-of-sexual-sins

>Ich persönlich halte Gott nicht für einen Sadisten
Eben, Selbstkontrolle ist kein Sadismus und das würdest du merken, wenn du dich der Gnade hingäbest. Masturbation ist doch oft nur Kompensationsverhalten.

>Und Jesus schweigt sich aus, wirf halt den ersten Stein.
Hat dich irgendjemand verurteilt? Auch ich habe dich nicht verurteilt. Gehe hin und sündige nicht mehr.

Jesus ist am Kreuz gestorben, weil wir Sünder sind. Und komm mir nicht mit irgendwelchem Geschwurbel über Lazarus oder dem Sexsklaven des Zenturion an. Wenn der ganze Homoscheiß damals erlaubt gewesen wäre, dann hätte man im Mittelalter irgendwann mal Wind davon bekommen.

Römer 1:
18 Der Zorn Gottes wird vom Himmel herab offenbart wider alle Gottlosigkeit und Ungerechtigkeit der Menschen, die die Wahrheit durch Ungerechtigkeit niederhalten.7
19 Denn was man von Gott erkennen kann, ist ihnen offenbar; Gott hat es ihnen offenbart.
20 Seit Erschaffung der Welt wird seine unsichtbare Wirklichkeit an den Werken der Schöpfung mit der Vernunft wahrgenommen, seine ewige Macht und Gottheit. Daher sind sie unentschuldbar.
21 Denn sie haben Gott erkannt, ihn aber nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt. Sie verfielen in ihrem Denken der Nichtigkeit und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert.
22 Sie behaupteten, weise zu sein, und wurden zu Toren.
23 Sie vertauschten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes mit Bildern, die einen vergänglichen Menschen und fliegende, vierfüßige und kriechende Tiere darstellen.
24 Darum lieferte Gott sie durch die Begierden ihres Herzens der Unreinheit aus, sodass sie ihren Leib durch ihr eigenes Tun entehrten.
25 Sie vertauschten die Wahrheit Gottes mit der Lüge, sie beteten das Geschöpf an und verehrten es anstelle des Schöpfers - gepriesen ist er in Ewigkeit. Amen.
26 Darum lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen;
27 ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf und entbrannten in Begierde zueinander; Männer trieben mit Männern Unzucht und erhielten den ihnen gebührenden Lohn für ihre Verirrung.
28 Und da sie sich weigerten, Gott anzuerkennen, lieferte Gott sie einem verworfenen Denken aus, sodass sie tun, was sich nicht gehört:
29 Sie sind voll Ungerechtigkeit, Schlechtigkeit, Habgier und Bosheit, voll Neid, Mord, Streit, List und Tücke, sie verleumden
30 und treiben üble Nachrede, sie hassen Gott, sind überheblich, hochmütig und prahlerisch, erfinderisch im Bösen und ungehorsam gegen die Eltern,
31 sie sind unverständig und haltlos, ohne Liebe und Erbarmen.
32 Sie erkennen, dass Gottes Rechtsordnung bestimmt: Wer so handelt, verdient den Tod. Trotzdem tun sie es nicht nur selber, sondern stimmen bereitwillig auch denen zu, die so handeln.


>Dalai Lama
Ich würde lieber zwischen dem Herrn oder Maria und Kaspar Hauser oszillieren.

abotap Avatar
abotap:#3798

>>3797
>Ich würde lieber zwischen dem Herrn oder Maria und Kaspar Hauser oszillieren.

Der Herr ist ein schlechtes Beispiel, weil kein Mensch wie der Herr sein kann.
Aber ja, hast schon recht.

markgamzy Avatar
markgamzy:#3800

>>3796
>Sexualität ist bei dir Selbstzweck, eine gute und natürliche Sache an sich
Jupp. Sexualität ist bei Säugetieren generell fast nie nur reines Fortpflanzungswerkzeug und äußert sich in vielerlei Verhaltensweisen. Du scheinst Menschen eher als abstrakte Lichtgestalten wahrnehmen zu wollen, aber das sind wir nicht. Und ich sehe wirklich nicht, wo fickende Homos schlechtere Menschen sind, und sei's aus reiner Lust. Wenn sie sich gegenseitig einen rubbeln, verursachen sie damit immer noch weniger Schaden als jemand, der sie dafür verurteilt. Nur ein paar erzkonservative Leute fühlen sich dann halt angegriffen, obwohl's gar nicht um sie geht.

Ich rede jetzt halt von regulären Homos, nicht von Leuten, die sich nackt mit Regenbogenflagge in Kirchen stellen.

Na ja, wir kommen da wohl nicht näher zusammen. Aber kühl, sich mal drüber unterhalten zu haben, ohne, dass jemand allzu ausfallend wurde.

>>3797
lol Lev 19,19

horaciobella Avatar
horaciobella:#3801

>>3722
>Für mich selbst bin ich, gerade in Hinsicht auf Mitgliederschwund in Gemeinden, zu dem Schluss gekommen:Es ist in Ordnung, wenn sich zwei für ewig binden und sich die Treue halten, egal welche Geschlechtsidentitäten sie nun haben.

>gerade in Hinsicht auf Mitgliederschwund in Gemeinden

Deswegen treten die Menschen ja scharenweise aus der Kirche aus. Es ist alles zu verlogen. Kein wahre Liebe, nur Merkantilismus und Machtstreben.

karlkanall Avatar
karlkanall:#3802

>>3801
Eigentlich treten ziemlich viele Leute aus, gerade weil sie eine ziemlich intolerante Institution ist, die Werte durchzudrücken sucht, die heute einfach nur noch alte Leute teilen.

herrhaase Avatar
herrhaase:#3803

>>3722
>Es ist in Ordnung, wenn sich zwei für ewig binden
Geht ja nur in der katholischen Kirche.

>>3800
https://en.wikipedia.org/wiki/Christian_views_on_the_Old_Covenant#Catholic
>let me tell you bout your bible
Moralrecht != Zeremonialrecht

wtrsld Avatar
wtrsld:#3804

>>3802
>die heute einfach nur noch alte Leute teilen.
Schön wär’s. Die alten Leute sind einfach nur katholische 1860er. Bald bekommt der Modernismus seine letzte Ölung.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#3805

>>3804
Ob mit oder ohne Moderninmus. Die Kirche bekommt bald ihre letzte Ölung.

Die behauptete Verbindung zu Gott konnte sich leider nicht manifestieren. Leider alles allzu menschlich geblieben: Macht, Geld, Ficken.

danro Avatar
danro:#3807

>>3803
>let me tell you bout your bible
Meinten Sie:
>Ja ok aber ich suche mir halt aus was mir gerade gefällt

Ich find's ziemlich bescheuert, wenn man sich gerade die Stellen herauspickt, die man hübsch findet, weil man damit z.B. Schwule anfeinden kann, aber die anderen ebenso unzeitgemäßen Regeln wegredet. Und wer in diesem Kanal hält sich eigentlich an Matthäus 19 21? Nicht nur neues Testament, sondern sogar Jesu' direkte Rede.

Aber wär' ja blöd, da muss man was aufgeben und kann nicht mal wen anfeinden.

>https://en.wikipedia.org/wiki/Christian_views_on_the_Old_Covenant#Catholic
>Christian_views_on_the_Old_Covenant#Catholic
>Catholic
Und das schon mal gar nicht.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#3808

>>3807
>Ich find's ziemlich bescheuert, wenn man sich gerade die Stellen herauspickt, die man hübsch findet
>sondern das ist ein Jude, der's inwendig verborgen ist, und die Beschneidung des Herzens ist eine Beschneidung, die im Geist und nicht im Buchstaben geschieht. Eines solchen Lob ist nicht aus Menschen, sondern aus Gott.
Merkste hoffentlich selbst.

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#3809

>>3807
>Und wer in diesem Kanal hält sich eigentlich an Matthäus 19:21
>zur Ehe unfähig
Merkste aber selbst. Dank Jesus Christus bekommen Schwuchteln ihre gerechte Strafe erlassen, wenn sie reuig sind. Sind sie aber nicht

>>3805
>Die Kirche bekommt bald ihre letzte Ölung
:---DD

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#3841

>>3801
>Es ist alles zu verlogen.

Dies. Warum soll die Kirche so einfach ihre Prinzipien aufgeben? Das können die Protestanten machen, die sowieso auf jeden populistischen Zug aufspringen der gerade durch die Gesellschaft rast.
Überhaupt geht es für die Homos doch nicht um Anerkennung oder Toleranz der Kirche, sondern nur darum zu erzwingen, dass die Kirche gedemütigt einknickt und sich selbst verrät.


>>3722
Das du bei einer maximal-degenerierten Veranstaltung wie den Christopherus Straßen Tag auch noch positive Rückschlüsse ziehst und verbreitest, zeugt schon von deiner Verkommenheit.

to_soham Avatar
to_soham:#3843

>LGBT

Was meint dieser komische Mensch? Sodomie?

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#3845

>>3843
Natürlich,was sonst.

>>3841
Sie kann nicht. Es wird nicht passieren und sie werden Katholiken verfolgen. Markiert meine Worte.

karsh Avatar
karsh:#3846

>>3841
>>3845
Diens. Die Kirche ist nunmal eine Marke, die man einkaufen kann oder eben auch nicht. Leute, ich frage euch ernsthaft: Wieso eine Marke, die man jahrhundertelang auf dem Markt der Meinungen positioniert hat, einfach wegwerfen? Spinnen die denn? Da kommt so ein junger Mensch mit seinen frischen Ideen, für den sollen wir unsere Marke wegwerfen? Dass ich nicht lache. Der Glaube ist doch schon so lange marktorientiert. Da jetzt nicht rumgedeutelt werden. Lebendige Philosophie können wir jetzt am allerwenigsten gebrauchen, wo wir jede Stellschraube unseres Systems für Jahrhunderte poliert haben. Unser System glänzt und glitzert inzwischen wie eine Bordelltür.

Neuste Fäden in diesem Brett: