Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-08-02 21:25:48 in /r/

/r/ 3874: Glauben hier Bernds wirklich an Gott und die groß...

gmourier Avatar
gmourier:#3874

Glauben hier Bernds wirklich an Gott und die große Liebe die ihnen Jesus Christus gibt, oder sind sie einfach nur Christ weil sich das schließlich so gehört und der Rest nur kulturmarxistische Propaganda-Opfer sind?

horaciobella Avatar
horaciobella:#3875

>>3874
Tief im Herzen weiß jeder Christ, dass es hier mehr um eine kulturelle Sache geht.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#3876

>>3874
Warum nicht beides? Hier ergeben sich Wechselwirkungen.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#3877

Was gab es vor dem Urknall?

stayuber Avatar
stayuber:#3882

>>3877
>Was gab es vor dem Urknall?

Gemüsebrühe mit Einlage.

trickyolddog Avatar
trickyolddog:#3884

>>3874
Christ sein ist besser als die Alternative

irsouza Avatar
irsouza:#3885

>>3884
Ansichtssache. Jedenfalls kein gutes Argument für Gott.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#3887

Vor Marx hatten die Juden den Monotheismus vom Pharao E. übernommen, um ihre Wahnideen zu verbreiten, inzwischen fährt man mehrgleisig.

mhwelander Avatar
mhwelander:#3891

>>3887
>Juden
Themaverfehlung.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#3895

>>3875
>mehr um eine kulturelle Sache
Könntest du das bitte etwas ausführen? t. interessierter Bernd

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#3896

>>3895
Weil Jesus Christus nunmal vom Tod auferstanden ist.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#3897

>>3884
Ach komm schon. Wenn das der einzige Grund für dich ist, Christ zu sein, bist du schon lange kein Christ.

sawalazar Avatar
sawalazar:#3899

>>3897
Lass ihn, Bekehrung ist eine Treppe und wenn man hochgehen mag, wird man vom Herrn hochgeschubst.

Bernd Avatar
Bernd:#3901

>>3895
>mehr um eine kulturelle Sache
>Könntest du das bitte etwas ausführen? t. interessierter Bernd

Der Homo Sapiens tendiert dazu, Gemeinschaften zu bilden und sich gegen andere abzugrenzen. Das ist eine menscheitsgeschichtliche, kulturelle Sache. Religion bietet eine starke Gemeinschaft an, die sich scharf abgrenzt, gegen andere, ähnliche Gemeinschaften. Ein ideales Konstrukt für die menschliche Psychologie. Der Gottesdienst fühlt gut, man ist aufgehoben in einer Gruppe von Gleichgesinnten, und wenn man einen Musel sieht, hat man ganz automatisch einen starken Abstand zu ihm, obwohl man ganz gut mit ihm könnte, gäbe es die Religion nicht.

Kaum ein Christ glaubt tatsächlich, es gäbe da einen Übermensch der sich brennend für dein Sexualleben interessiert, und dir empfiehlt, deine Tochter zu Vergewaltigung anzubieten um einen Räuber zu besänftigen, der bei dir einbricht.

Es ist die Gemeinschaft die wärmt. Dies ist kulturell entstanden. Welches Heilige Buch du dir wählst ist irrelevant. Auch die Sekte XY bietet eine starke Gemeinschaft und grenzt dich scharf ab, zu den anderen 7 Milliarden auf dem Planeten. Das beruhigt.

Probiere es aus!

mr_arcadio Avatar
mr_arcadio:#3902

>>3901
Ich fürchte, Bernd hat einen Kulturbegriff, der noch viel weltlicher ist als der aus deiner hübschen Parodie. Es geht ihm wahrscheinlich um die Rettung des Abendlands durch das Christentum. Kann man nichts mehr machen. So weit ist es mit manchen Christen gekommen.

cmzhang Avatar
cmzhang:#3903

>>3902
>Es geht ihm wahrscheinlich um die Rettung des Abendlands durch das Christentum.

Das ist der Kern allen Übels. Dass jede Religion unter dem Deckmäntelchen der Gutmenschlichkeit in Wirklichkeit nur unter den eignene Bedingungen und Regeln den Planeten "retten" will.

Menschliche Kultur hat auch ihre schlechten Seiten.

Neuste Fäden in diesem Brett: