Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-10-25 15:25:0 in /r/

/r/ 4174: Firmung

thehacker Avatar
thehacker:#4174

Hallo Bernd, ich möchte mit dir das freudige Ereignis meiner Firmung am heutigen Tage teilen. Es war eine Erwachsenenfirmung (bin mittlerweile 25) und wirklich sehr schön, das Chrisam riecht immer noch angenehm, wenn man sich kurz auf den Geruch konzentriert. Bevor ich hier lange Geschichten erzähle, darfst du mir gerne Fragen stellen, ansonsten hätte ich noch den einleitenden Klassiker zum Thema Firmung:

Was ist für Be/r/nd das richtige Alter zur Firmung? Sowohl in jüngster Vergangenheit als auch z.B. in der Orthodoxie variiert dieser Zeitpunkt ja sehr stark, von Säuglingsfirmung bei der Taufe über Jugendfirmung bis zur Erwachsenenfirmung wird ja alles vertreten.

intertarik Avatar
intertarik:#4175

Lieber Brent,

gerne wäre ich heute dabei gewesen, doch private Umstände ließen das nicht zu.

Daher trinke ich nun ein Karlskrone auf dich.

LG

Michael-Brent

iamglimy Avatar
iamglimy:#4176

Gratulation, freut mich für dich, OP.

Wie kamst du dazu? Bist du einfach zu deinem Pfarrer spaziert uns hast gefragt? Finden solche Erwachsenenfirmungen häufiger statt?

adhiardana Avatar
adhiardana:#4177

>>4175
Danke lieber Michael-Brent. Habe mir am Abend auch zwei Biere darauf genehmigt, was ja fast so ist als hätten wir gemeinsam getrunken.

>>4176
Habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, als ich mit 15 zum Firmunterricht gegangen bin hat es schlussendlich einfach in mir noch nicht gepasst und ich bin dann nicht zur Firmung gekommen. Da ich mittlerweile Theologie studiere ist die Frage natürlich deutlich akuter geworden und ich habe im Frühjahr das Projekt Firmung in Angriff genommen.

Zuerst bin ich tatsächlich zu meinem Pfarrer gegangen* (auch um noch andere Dinge zu besprechen), der konnte mir nur sagen dass Erwachsenenfirmungen seit er die Pfarrei übernommen hat nicht mehr vorgekommen sind und dass es wohl das beste wäre, wenn ich mich direkt ans Bistum wende. Fand ich schon wunderlich, da ich dachte dass sowas gerade in Großstädten häufiger vorkommt, aber gut.

Habe dann also beim Bistum durchgeklingelt, nachdem ich vorher Zwischennetzelite-Stil recherchiert hatte, dort wurde mir bestätigt dass es Firmvorbereitung als Blockseminare über zwei Wochenenden gäbe und dann an Pfingsten gefirmt würde. Leider lagen diese Termine extrem beschissen für mich, und zwar nicht auf der Stufe von "Uuuuh da ist eigentlich Skatabend mit den Jungs" sondern "Fugg da ist 'DATUM X' auf das ich ein Jahr hingearbeitet habe".

Zum Glück erinnerte ich mich an meine Hochschulgemeinde, deren Pfarrer in seinem Vorstellungsgespräch auch auf die regelmäßige Spendung der Sakramente Taufe/Firmung/Ehe hingewiesen hatte. Da ich auch mit ihm noch anderes zu bequatschen hatte, Termin gemacht und Anliegen vorgetragen.

Dann kam ich in einen Vorbereitungskurs mit 5 anderen Studenten meiner Uni, der aus ca. 5-6 Terminen Dienstagsabends bestand.

Gestern dann Firmung zusammen mit weiteren Studenten einer benachbarten Uni desselben Bistums.

Oke totus erat

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#4183

Gratulation OP!

Ich hatte eine hier typische Jugendfirmung, man feiert es dann auch synchron als Initiation ins Erwachsenenleben erstes offizielles Bier inklusive :3

Neuste Fäden in diesem Brett: