Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-07-06 05:47:27 in /r/

/r/ 5083: Atheisten Bernd versteht Gläubige nicht. Sein Prob...

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#5083

Atheisten Bernd versteht Gläubige nicht. Sein Problem ist eigentlich ganz einfach: Gibt es Gott? Wie können wir ihn erkennen? Welche Methoden eignen sich am Besten dafür?

christauziet Avatar
christauziet:#5084

>>5083
>Atheisten Bernd versteht Gläubige nicht.
Als der Mensch vom Tier zum Menschen wurde, und plötzlich seine eigenen Existenz hinterfragen konnte, bekam er wahnsinnige Angst und hat sich einen imaginären Behüter und Beschützer ausgedacht, der sein existenzielles Nichtwissen beruhigen sollte. Es ist sozusagen menschlich, sich einen Gott auszudenken.

>Sein Problem ist eigentlich ganz einfach: Gibt es Gott?
Natürlich nicht - den der heiligen Schriften. Einen generellen Schöpfer (Deismus) natürlich schon (Raum, Zeit, Materie)

>Wie können wir ihn erkennen?
Den Gott der Bibeln gar nicht, da er nicht existiert. Den Schöpfer des Universums auch nicht, weil er zu hoch ist, für uns.

>Welche Methoden eignen sich am Besten dafür?
Einfach 5 Sekunden nachdenken. Das reicht. Dann ist alles klar. Alles was über 5 Sekunden raus geht, führt nur zur religiösen Verwirrung und Verdummung. Zuviele Menschen sind einem Machtapparat "Religion" ausgeliefert, der sie nur unglücklich macht und zum eignen Machterhalt missbraucht.

(DURCH DIE TÜR HINAUS, ZUR LINKEN REIHE, JEDER NUR EIN KREUZ!)

emmakardaras Avatar
emmakardaras:#5087

das bild ist die frage auf deine antwort

doooon Avatar
doooon:#5088

>>5084
Der Grund warum Einzeller überlegen sind.
Die Gefahr eines Banns steigt mit jedem klugen Satz in quadratischer Progression.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#5089

>>5088
Ach Bernd, hier ist einfach nicht /r/atheism. Versuch doch mal sowas in der Art auf /e/.

javorszky Avatar
javorszky:#5091

>>5088
>Gnostiker
>klug
Wähle eins.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#5102

>Gibt es Gott? Wie können wir ihn erkennen?
Sobald du ihm dein Herz öffnest, wirst du ihn fühlen können.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#5105

>>5102
Nichts substanzloseres und flüchtigeres als Fühls. Gibt es nichts handfesteres?

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#5106

>>5105

hähä. nö.

horaciobella Avatar
horaciobella:#5107

>>5106
Schade. Gefühle gibt es viele. Welche Methode benutzt du, um herauszufinden ob es einfach ein nur Gefühl ist (du täuscht dich aus einem Wunschdenken heraus selbst) oder tatsächlich Gott?

mrxloka Avatar
mrxloka:#5109

http://catholic.at/wp/wp-content/uploads/2013/05/Der-Koenig-und-das-Bettelmaedchen1.pdf

Eine Seite, kann man mal lesen.

cat_audi Avatar
cat_audi:#5110

>>5109
Und nun?

anjhero Avatar
anjhero:#5138

>>5089
Aber eine Aussage wie "Religionen sind die Geißel der Menschheit" oder "Religionen saugen Eselpenen" behandelt auch das Thema /r/eligion.
Mir scheint hier wird der Bannhammer von einem Spinner geschwungen, der einer ganz bestimmten Religion angehört und, wie so oft in solchen Fällen,
nichts duldet, dass diese hinterfragt. Denn das Hinterfragen ist der Feind jeder Religion.

Und solche, die zum Hinterfragen anregen, sind die natürlichen Feinde jedes Fanatikers, muss er doch damit rechnen, dass ein großer Teil seines Weltbildes eine Lüge ist. Und das kann- das darf nicht sein.

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#5150

https://www.youtube.com/watch?v=lsvm_5-mn9U

lanceguyatt Avatar
lanceguyatt:#5153

>>5084
Einen deistischen Schöpfer anzunehmen bietet aber auch nicht mehr Antworten über das Universum, da sich alle Fragen auf ihn übertragen (Wo kommt er her? Wer hat ihn gemacht? Warum? etc.). Drinvor: War schon immer da. Warum kann dann das Universum nicht schon immer da gewesen sein? Warum muss der "erste Grund" denn überhaupt bewusst/persönlich sein?

>>5087
Sex auf DMT -> Gott?

>>5102
>>5105
>>5106
>>5107
>Welche Methode benutzt du, um herauszufinden ob es einfach ein nur Gefühl ist (du täuscht dich aus einem Wunschdenken heraus selbst) oder tatsächlich Gott?
Verspeiste Seekuh. Das "du musst nur ganz fest dran glauben, irgendwann hörst du Stimmen" klingt ziemlich nach Tulpamancing aka selbstinduzierte Psychose.

>>5138
Natürlich, Religion kann nur durch Gewalt (schließt solche psycho-sozialer Natur ein, durch Eltern primär heutzutage) gegen Zweifler überleben, weil es einfach sooo offensichtlich unwahr ist. Drinvor meinen Punkt beweisenden Bann.

Euer Weltbild ist ja durchaus angenehm (t. Ex-Christ), aber ich habe bis heute noch kein valides Pro-Argument, das nicht ¹ ist, gehört. Es wäre ja schön eins zu haben, es scheint nur ziemlich sicher, dass Religionen eben nur ein Mem sind.



¹frei nach Kierkebernd: "Das Leben ist so scheiße, wenn man erkennt, was für ein Arschloch das Universum ist, es macht mehr Sinn, sich einfach ganz fest einzureden, alles sei gut." Lustigerweise ist die Religion teilweise daran schuld, dass das Leben so scheiße ist ("alles was Spaß macht: fa-bo-ten!!"), was einen schönen Rückkopplungskreis erzeugt.
Auch: Interessante Beobachtung - Die Menschen essen vom Baum der Erkenntnis und werden aus dem Paradies verbannt und mit Sterblichkeit gestraft. Wenn man das subjektiv interpretiert, ist es ja sogar korrekt - wer die Finger vom Atheismus lässt, kann weiter "unsterblich" in seinem subjektiven "Paradies" leben. Wird halt nicht klappen, aber enttäuscht wird man nicht, wenn man dann dod ist und auf einmal doch nicht im Himmel.

Drinvor Bild relatiert

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#5154

>>5153
Nachtrag: Wenn wir den Sprung-des-Glaubens¹ dann für sinnvoll erachten, warum nehmen wir dann nicht gleich eine (u.U. selbstgebaute) Religion mit Koks und Nutten statt eine, die uns die Hälfte der Zeit Schuldgefühle einredet?

Neuste Fäden in diesem Brett: