Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-08-16 12:17:31 in /r/

/r/ 858: Religiöse Bernd ganz gleich welchen Glaubens, ich ...

a_harris88 Avatar
a_harris88:#858

Religiöse Bernd ganz gleich welchen Glaubens, ich brauche eure Hilfe! Dieser Bernd will sich von dem negativen Gedanken des Neides lösen. Bei seinen Mitmenschen sieht er andauernd wie sie mit mehr Geld, einem guten Freundeskreis, beseren Aussehen usw. gesegnet sind. Während er dann darüber nachdenkt realisiert Bernd schnell dass er etwas falsches macht und schämt sich dafür, allerdings möchte ich diese Gedanken auf ein Minimum reduzieren oder ganz sein lassen, was ihm ab und zu auch gelingt.
Was tun? Meditieren? Passende Schriften lesen? Bisher betet Bernd nur wie gewöhnlich Morgens und Abends u.a. für Besserung und nimmt sich diese auch fest vor. Leider nur selten mit Erfolg.

Bild nicht relatiert.

lisovsky Avatar
lisovsky:#859

Demütiget euch vor Gott, so wird er euch erhöhen. - Jakobus 4:10

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#860

Gehe zum Psychiater, du fängst an, schizophren zu werden. Es ist ganz normal, dass man ab und an mal neidisch wird.

>Während er dann darüber nachdenkt realisiert Bernd schnell dass er etwas falsches macht und schämt sich dafür, allerdings möchte ich diese Gedanken auf ein Minimum reduzieren oder ganz sein lassen, was ihm ab und zu auch gelingt.
Das geht allerdings Richtung schizo.

sawalazar Avatar
sawalazar:#869

Neid ist eine Sünde also versuche solche Gedanken zu vermeiden. Schiebe sie einfach rigoros bei Seite, wenn sie aufkommen, mit der Zeit werden sie weniger werden.
Erfreue dich stattdessen an dem was du hast und was Gottes Schöpfung dir bietet. Das meiste davon kann man ohnehin nicht für Geld kaufen.
Auch wird niemand durch Besitz oder Schönheit alleine selig. Beides schützt nicht vor Neid und kann leicht verloren gehen.
Konzentriere dich lieber auf die Liebe zu Gott, die kann dich wirklich glücklich machen und dafür brauchst du überhaupt keinen Reichtum.

Da es sich wie gesagt um eine Sünde handelt, wäre es angebracht diese auch mal zu beichten. Die Thematisierung im Dialog mit einem Geistlichen wird dir bestimmt die Last ein bisschen von den Schultern nehmen und dein Vorhaben begünstigen. Vielleicht hat der auch noch ein paar bessere Tipps auf Lager, das gehört ja schließlich zu seinem Fachgebiet.

alexcican Avatar
alexcican:#873

>>860
>Gehe zum Psychiater, du fängst an, schizophren zu werden. Es ist ganz normal, dass man ab und an mal neidisch wird.

Wendet euch nicht an die Totenbeschwörer und sucht nicht die Wahrsager auf; sie verunreinigen euch. Ich bin der Herr, euer Gott.

Lev 19,31

armcivor Avatar
armcivor:#874

>>873
Psychiater sind weder das eine, noch das andere.

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#875

>>874

Als ob

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#877

>>875
Natürlich sind sie das, sie nennen sich nur anders.

ultragex Avatar
ultragex:#878

Bei diesem Bernd ist es so, dass er sein Lebensglück nicht von aussen bezieht und mittlerweile zufrieden mit seinen Lebensumständen ist, statt ständig über mögliche "Verbesserungen" nachzudenken.
Nun freut er sich allenfalls mit anderen Menschen in Situationen, wo Fliesentischbernd vielleicht neidisch werden würde.

zackeeler Avatar
zackeeler:#881

>>858
Wieso wirst du neidisch, wenn andere mehr haben als du?`Weil du denkst, du würdest das auch verdienen? Weil du es ihnen nicht gönnst?

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#882

>>858
Realisiere, dass das alles nicht wichtig und Staub im Wind ist. Mitnehmen kann man eh nichts. Das dürfte so ziemlich der Konsens in allen Religionen sein.

Neuste Fäden in diesem Brett: