Krautkanal.com

Veröffentlicht am Wed, 23 Apr 2014 05:40:35 GMT in /rvss/

/rvss/ 19178: Na Sören, wie schmeckt dir das? In den US und A gi...

64x64
#alta1r: Na Sören, wie schmeckt dir das? In den US und A gibt es höchstrichterlich keine Extrawurst für euch Spasties. Besonders humorvoll: Frauen werden dort einfach so zur Minderheit erklärt™. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/oberstes-gericht-bestaetigt-gesetz-gegen-minderheitenfoerderung-12905997.html
64x64
#remiallegre: Habe ich da irgendwas nicht mitbekommen? Frauen fühlen sich ja grundsätzlich diskriminiert, aber eine Minderheit? Es gibt ungefähr genauso viele Frauen wie Männer, also ist der Begriff blöd gewählt.
64x64
#areus: >>19178 Na dann sei Gott dankbar, dass die Deutschen blöd genug sind, dich bis in alle Ewigkeit über Wasser zu halten...
64x64
#amboy00: Nicht schlecht. Das hätte ich von den VSA nicht erwartet.
64x64
#souuf: >>19181 >lieber vom eigentlichen Thema abweichen und ein paar Bilder von Glatzennadsis pfostieren, keiner wird merken, dass ich eigentlich außer "lol ronni dumm" keine Argumente über das eigentlich Thema habe Klassisch wie eh und jeh, und das jeden Tag, in jeden Faden und in jeden Pfosten! Deine Hartnäckichkeit, Lernbefreitheit und kognitive Dissonanz werden in KC-Geschichte einmalig bleiben. Weiter so! Stay mett, stay gestört.
64x64
#keyuri85: >>19238 Das eigentliche Thema des Fadens ist, dass Ronni immer genau dann gegen Minderheitenförderung ist, wenn seine eigenen Minderheit davon nicht betroffen ist. Wenn es darum geht, sein Miniheer aus HartzV-Schnorrern am Leben zu erhalten, ist ihm Minderheitenförderung so wichtig wie die vergoldete Nachbildung von Hitlers Hoden, an der er jeden Abend vor dem Einschlafen leckt und riecht. Genauso wie er immer dann Toleranz für seine Bewegung einfordert, wenn er gerade mal eine Sekunde kein super-intoleranter Mörder, Schläger oder Gewalttäter ist. Ronald ist ein Arschloch. Und er ist krank. Das sind 2 verschiedenen Dinge. Aber Ronni ist beides: Ein krankes Arschloch. Und tief in seinem Herzen weiß er das auch! Sieg Heil!
64x64
#ma_tiax: >>19242 >lieber vom eigentlichen Thema abweichen und ein paar Bilder von Glatzennadsis pfostieren, keiner wird merken, dass ich eigentlich außer "lol ronni dumm" keine Argumente über das eigentlich Thema habe Klassisch wie eh und jeh, und das jeden Tag, in jeden Faden und in jeden Pfosten! Deine Hartnäckichkeit, Lernbefreitheit und kognitive Dissonanz werden in KC-Geschichte einmalig bleiben. Weiter so! Stay mett, stay gestört.
64x64
#ah_lice: http://taz.de/Affirmative-action-in-den-USA/!137282/ Guckt euch mal die Taz an. >In einer idealen Welt wären Quoten überflüssig. Da hätten schwarze und lateinamerikanische StudentInnen dieselben Chancen auf Zugang zu akademischen Institutionen wie Weiße. Allein die Person und die persönliche Leistung würden ausreichen. Niemand bräuchte eine spezielle Förderung. Aber das Oberste Gericht befindet sich in den realen USA, wo die Segregation auch mehr als ein halbes Jahrhundert nach der Bürgerrechtsbewegung fortlebt. >Wenn man nach Rasse bestimmt wer zugelassen wird und wer nicht. Dann ist das Chancengleichheit. >Wenn man nicht nach Rasse entscheidet wer zugelassen wird dann ist das Segregation.
Neuste Fäden in diesem Brett: