Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2013-10-13 17:30:17 in /sp/

/sp/ 4756: Ich mag bunte, vielfältige Charaktere, desweg...

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#4756

Ich mag bunte, vielfältige Charaktere, deswegen mag ich 3.5 / PF, die einem sehr viele Freiheiten lassen bei der Gestaltung eines Charakters, besonders mit vielen spielbaren "Monsterrassen" und anpassbaren Klassen. Da mir im moment aber die Spielrunde fehlt, zockiere ich nun etwas DDO. Von daher inspiriert ist auch die Idee.

Ein Problem ist die LA-Mechanik, Level Adjustment, die etwa so geht dass eine Rasse mit LA+3 einfach 3 Levels höher zählt, als sie eigentlich ist. Das ist eine relativ ungeliebte Mechanik, da zum einen die wenigsten Rassen einen so massiven Unterschied zur Rest der Gruppe wettmachen, und zum anderen auch oft sogar noch Racial Hit Dice dazukommen, die den Levelunterschied weiter ausbauen.

Gerade Casterclassen sind enorm von ihrem Casterlevel abhängig. Für einen Stufe-1-Ogerkrieger (Effektive Charakterstufe: 7) ist es auch nicht gesund, mit gerademal 35 hp rumzulaufen, während ein durchschnittlicher Menschenkrieger auf Stufe 7 mindesten 60hp haben wird, und auch sonst ein wesentlich kompetenterer Nahkämpfer ist.

Jetzt hab ich mir was ausgedacht. Zuersteinmal gibt es das sogenannte Point Buy system, anstatt dass man sich die Startwerte auswürfelt (6x 4d6-1d6) hat man einfach ein gewisses Punktekonto zur Verfügung. Man fängt mit den (noch nicht durch racials modifizierten) Werten allen auf 8 an, und vergibt dann bis 14 einen punkt pro Attribut, 15,16 kosten dann zwei, 17,18 kosten dann drei. Danach kann man die racialmods anbringen. Das bedeutet, um einen Attributswert von 8 auf 18 zu bringen, benötigt man 16 punkte, oder um ihn von 8 auf 15 zu bringen, benötigt man 8 punkte.

Jetzt entspricht der normale Würfelwurf und der Elite Array etwa 28 Punkten. Im Point Boy benutzt man aber lieber 32, da es von der Punktevergabe schöner aufgeht.

Aber, wenn man so ein Point Buy System benutzt, kann man damit ja auch gleich eine LA ausgleichen. In dem jeder Level / racial HD durch einen Abzug von -4 auf das Point Buy konto ausgeglichen wird. Sagen wir, eine LA von +3 würde bedeuten, dass du statt 32 punkten halt nur 32-(3*4) 20 punkte bekommst. Das bedeutet eine LA von bereits +5 verhindert, dass man ein Attribut auf dem Maximum (18) haben kann, da man nur noch gerade 12 punkte zu vergeben hat, womit man womöglich alle Werte auf 10 bringen kann, statt 8.

Funktioniert das in der Praxis? Hat jemand sowas schon mal versucht?

Bild relatiert, es sind ein Oger, sowie ein Pseudodragon, einen letzteren habe ich in der letzten Runde gespielt, aber wegen ECL bin mit dem Drachen ich nie auf ein gescheites Druidenlevel gekommen. Pseudodragons sind übrigens maximaler Gewinn.

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#4777

Simple Frage mit großer Implikation (und weil Bernd faul ist ohne passendes Bild):

Nehmen wir an, ich nehme ein Halb-Scheusal (Half-Fiend). Dann bekomme ich +2LA, kann mir aber (nicht gegengerechnet) relativ normale Attribute leisten, da ich fette Boni bekomme und dann...

In Form einer Frage: Wie soll man mit den ganzen Extra-Fähigkeiten und Schadensreduzierungen und was-sonst-noch-allem umgehen, wenn die Attributsboni sich mit deinem Point-Buy schon auf 0 rausrechnen?
Oder andersrum: Wo ist die Strafe für die Verbesserungen?
Wie gesagt, ich hab die Zahlen nicht hier und ergo nicht durchgerechnet, aber ich lass das mal als Frage stehen, du solltest das mal an verschiedenen Beispielen (Schablone Werwolf, Lich, Halb-Minotaurus) mal durchrechnen und vielleicht die Skalierung des Point-Buy anpassen.
Gerade die niedrigen Punkte (<8) sind billig und mit einem +6-Bonus kommst du wieder bis 14. Dann bist du der schwächste deiner Art, aber hast ein okay-es Array und kühle Fähigkeiten.
Weiterhin ist +5 schon ein relativ fettes LA, schau lieber mal wie es mit +2 und +3 skaliert.

Neuste Fäden in diesem Brett: