Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-05-04 23:28:31 in /t/

/t/ 27973: Hallo, Bernd. Kennt sich hier jemand mit einer Loopstat...

bagawarman Avatar
bagawarman:#27973

Hallo, Bernd. Kennt sich hier jemand mit einer Loopstation aus? Ich möcht3e einem Freund nämlich so ein Ding schenken, bin aber nicht so wirklich Technikaffin.
Das Ding heißt Boss RC-1 Loopstation.
http://www.bax-shop.de/boss-rc-1-loop-station-effekt-pedal?gclid=CjwKEAjwsZyqBRCT1aq6qcD53DQSJACcen4Ck0BaAWlaxSL4hF3hQZ8RATquHq31aMaAZKIwYSvyvBoCgsvw_wcB#prettyPhoto

Kann man an so ein Ding auch ein Mikrofon dranklemmen und damit aufnehmen? Und wie hört man da die Loops? Einfach über Klinke Boxen anschließen?

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#27974

>>27973
Ja, aber schlecht. Gitarreneffekte sind (offensichtlich) für Gitarren ausgelegt - was den Eingangswiderstand der Schaltung angeht. Gitarrenpickups sind (relativ) hochohmig, Mikrophone sind meist niedrigohmig. Phantomspannung gibts da auch nicht, was die Auswahl der Mikrophone einschränkt; von symmetrischen Leitungen wollen wir beim Klinkenanschluss garnicht reden. Ohne jetzt genau dein Zielgerät zu kennen (ich benutze einen von Ditto), stelle ich die kühne Vermutung auf, das es sowohl Geräte mit Buffer am Eingang gibt und solche ohne. (Was dann per se ein weit höherohmiges "Signal" bzw. Eingangswiderstand für die nachfolgende Stufe darstellt)
Prinzipiell kannst du das aber machen, es wird aber ziemlich früh ziemlich unlinear übersteuern. (verzerren)
Der Ausgang liefert nichtmal Line-Pegel, ohne Verstärker wird das nix. Man kann damit in einen Gitarrenamp (wie vorgesehen), mit Einbußen in der Soundqualität aber auch in die Stereoanlage oder zur not in eine Soundkarte. Auch wenn das nicht der übliche Weg ist, hat LoFi durchaus seine berechtigung und grade in der Musik darf man alles ausprobieren. Passende Adapter sind dann Monoklinke auf mono - Miniklinke.
Achte auch auf die Aufnahmezeit, "Loop" kann auch schonmal nur einige Sekunden bedeuten; Heutzutage ist Speicher jedoch billig, wenn du ein aktuelles Gerät kaufst ist oft eine Aufnahmezeit von 300 Sekunden+ drin.

Ich hoffe, das war nicht zu viel Detailwissen: tl;dr: ja, geht - klingt aber vermutlich scheisse. Und ohne Verstärker keine Boxen (ausser Aktivboxen)

itsracine Avatar
itsracine:#27975

>>27974
Danke, Bernd. Aber irgendwie bin ich durch dich jetzt ein bisschen davon abgekommen.

Gibt es nicht so etwas vielleicht Digital? Vielleicht sogar mit integriertem, kleinn Lautsprecher? Ich weiß nur nicht wonach ich suchen soll ;_;

Es geht einfach nur darum, irgendwas aufzunehmen, und das dann abloopen zu lassen.

rohan30993 Avatar
rohan30993:#27976

>>27975
Schau dir mal das "Korg Monotron Delay" an.

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#27978

Evtl. reicht ja ein USB Micro am PC und ein Software Looper?
http://www.krispenhartung.com/software-looping.htm

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#27979

>>27973

Bernadette, dein Freund braucht für das Ding einen Vorverstärker, um das Mikrosignal auf einen für den Looper9000 adäquaten Pegel hochzuziehen. Das erledigt er im billigsten Fall mit seinem Rechner als Vorverstärker.

Mikro -> Soundkarte mic in, Soundkarte line out -> Loop Station -> Verstärker

Steuere aus mit Lautstärkeregelung des Mikros/PCs, bis es sich gut anhört und keine fiesen Verzerrungen aufkommen.

Wenn der Verstärker ein Keyboard- oder Gitarrenverstärker ist, hat er evtl einen Effektweg, je nach Art des Effektweges kann der Looper da rein. Mikro direkt an Amp, schwächliche Mikrofonsignale lassen sich dann mit der Gainregelung des Verstärkers korrigieren, Looper ist im Effektweg und läßt sich zumischen. Auch hier - ein Gitarrenverstärker ist kein Mikrofonverstärker, könnte - je nach Gerät - brauchbar/"interessant" klingen.

Aber nicht zu "interessant", das wäre dann wieder scheiße.

In allen Fällen: ist das Signal am Looper-Eingang zu schwach, könntewird es nicht klingen. Das möchte keiner, va nicht sein Publikum. Dir obliegt eine große Verantwortung, bevor du einen weiteren Spaten Word-Autisten - va mit der copy-paste-Kraft eines Loopers - auf deine Mitmenschen losläßt.

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#27980

>>27976
Die Amazonbeschreibung klingt, als könne man damit nix selbst aufnehmen. Oder etwa doch?

PS: Keine Berndatte hier. Wirklich nur Technikhansel-Bernd ;_;

irsouza Avatar
irsouza:#27983

>>27980

Ist nur ein Drogendelay mit Synthie und extra Eingang (kein Mikro, s. o. Vorverstärkung). Keine Loopfunktionalität im herkömmlichen Sinne. Nettes Spielzeug trotzdem, Bernd. Evtl. netter als ein Looper, hängt vom Einsatzgebiet ab.

Nicht vergleichbar mit dem Bossding.

bassamology Avatar
bassamology:#27984

>>27980
Du suchst einen portablen Aufnahmerekorder wie er in jedem Proberaum rumfliegt. Ist quasi so eine Art modernes Diktiergerät mit tatsächlich annehmbarer Audioqualität. Ich hab mal exemplarisch eins rausgesucht:
http://www.thomann.de/de/zoom_h2n.htm

Hat Mikrofone, die durchaus tauglich sind und Anschlüsse für vers. Pegel.

>>27979
Ich schrob in >>27974, das der Looper für den Inputpegel einer Gitarre ausgelegt ist. Du rätst zu einem Vorverstärker. Bild stark relatiert.

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#27986

>>27984

Oha, tatsächlich. Habe überlesen. Finde meinen Schreibstil jedoch besser.

Stark anzunehmen, daß der (mittlerweile abwesende) OP ein Aufnahmegerät sucht, aber sicher ist es nicht.
Was aber auch ganz gut in den Kanon paßt, wäre http://www.thomann.de/de/protec_pb311ct_koffer_fuer_barisax.htm
Warum zum Fick nicht, heh?

ah_lice Avatar
ah_lice:#28050

>>27973

wat, boos rc faden ohne kalle?

gewinn:

youtube.com/watch?v=7IKI7EnUiUU

ich selbst habe einen memoryman:

youtube.com/watch?v=__BDhm8jhiw

Neuste Fäden in diesem Brett: