Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-05-20 21:50:4 in /t/

/t/ 28040: HT Rohr reparieren?

newbrushes Avatar
newbrushes:#28040

Haustechnikbernd zu hülf!

Dieser Bernd verfügt über einen selbstgebauten Pool, den er gerade für den Sommer fitmacht. Leider hat Bernds Bruder vor 2 Jahren beim Versuch der Reinigung das Abflussrohr angebort, so das nun einige m^3 Wasser am Tag verloren gehen, es sei denn man verstopft den Bodenabfluss. Das ist aber so nicht vorgesehen, es soll dort eigentlich Wasser richtung Filterpumpe abgesaugt werden.

Um das Problem zu beheben schlug der Bruder vor den Beton aufuzmeisseln und das Rohr zu erneuern.
Diese konstruktionsbedingt aufwändige Arbeit möchte ich natürlich umgehen und frage deshalb ob Bernd vielleicht eine Lösung kennt um ein Loch von 1-2 cm Durchmesser in einem 50mm HT Rohr von innen zu flicken.
Halbwegs gut zugänglich ist es ja. (Das Wasser im angehängten Bild dient nur der illustration, momentan ist das Becken noch leer und kann betreten werden.
Es muss nicht zu 100% dicht sein und 100 Jahre halten, 99% für 5-10 Jahre reichen auch. Es handelt sich ja nicht um eine Installation im Wohnbereich.

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#28042

Korken zurechtschnitzen und reinstopfen vielleicht?

a_harris88 Avatar
a_harris88:#28044

Teer!

ankitind Avatar
ankitind:#28048

Warum nicht einfach diese Knet-Dichtmasse die es im jeden Baumarkt gibt?

z.B.
http://www.amazon.de/QuikSteel-Metall-Modellierbare-Spezial-Reparaturmasse-Stahl/dp/B005554WUO

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#28053

Man könnte auch Gießharz ins Loch reinkippen, sollte gut abdichten.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#28054

Haha, oh wow -- ich seh gerade, was auch gehen würde, ist Nazibernds Masturbator. Also einfach einen Fahrradschlauch durch das Rohr fädeln. Gegebenenfalls muss man im Pool noch eine kurze Muffe aufsetzen, damit was hat, wo man den Schlauch rüberstülpen kann. Das andere Ende stülpt man einfach direkt über die Pumpe.
Statt dem Fahrradschlauch kann man natürich auch jeden anderen Schlauch nehmen, das Prinzip ist halt ein Schlauch im Rohr + Rohr richtung Swimmingpool absdichten.

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#28057

>>28042
Leider eher unpraktisch, da das Loch nicht kreisrund ist. Es ist weniger ein "Bohrloch" als mehr ein "Bruchloch" wenn du verstehst.

>>28044
Möglich, aber ich möchte an der Stelle eher etwas Kunststoffartiges verweneden.

>>28048 und >>28053
Das klingt gut, wird mal angeschaut.
Bernds Vater der als Laie das ganze Ding gebaut hat, hat vorgeschlagen da solange Silikon reinzukippen bis es dicht wird. Da ich aber nicht weiss wie gross ein möglicher freigespülter Hohlraum im Erdreich um das Rohr herum mitlerweile ist, versuch ich lieber erstmal was anderes. Diese Dichtmasse könnte was sein, ist ja nicht so flüssig das es durchfliessen würde. Gilt glaub ich auch für das Gießharz.

>>28054
In diese Richtung habe ich auch schon gedacht, ein Ziel ist es das dabei der Rohrdurchmesser nicht zu sehr verkleinert wird. Fahrradschlauch ist eine gute Ideen, habe bisher mit einem PVC Schlauch von der Teichpumpe probiert, der aber zu dick ist um um die Biegung zu kommen.


Ich werde ein wenig herumprobieren mit Bernds Vorschlägen und wieder berichten.
Danke schonmal für die guten Ideen.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#28058

>>28057
Wenn das Problem nur das um die Biegung kommen ist, benutze Fädelhilfe. Erst Draht (zb Spirale) durchfedeln, daran den Schlauch festmachen und um über 9000 Kurven zerren.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#28077

Bitumen Dichtband

t. Handwerkerbernd

markmushiva Avatar
markmushiva:#28105

Danke allen Bernds für die hilfreichen Ratschläge, habe nun mit Bild 1 und selbstgebasteltem Werkzeug Bild 2 Das Leck erfolgreich geflickt. War nachdem man drauf gekommen war recht einfach, einen flachgedrückten Batzen von der Knete in den Abfluss fallen lassen und feste ins Leck gedrückt.
Sollte eigentlich innerhalb von 10 min. hart genug sein, ich habe vorsichtshalber 24 h bis zur vollständigen aushärtung gewartet und dann mal ca 2-3 Liter (bis Oberkannte Abfluss) Wasser eingefüllt. Das war vor 2 Tagen, gerade musste ich schon ca 1-200 l ablassen die sich durch Regen noch dazu angesammelt hatten.

Falls noch jemand so ein Problem hat und nicht so einfach an das Leck kommt, ist die Idee mit dem Schlauch im Rohr aber auch nicht verkehrt. Mir ist nur eingefallen das ein Fahrradschlauch an der Stelle wohl zu dünnwandig wäre und sich unter dem Sog der Pumpe nur selbst zusammenziehen würde. Trotzdem guter Beitrag.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#28107

>>28105
> Mir ist nur eingefallen das ein Fahrradschlauch an der Stelle wohl zu dünnwandig wäre und sich unter dem Sog der Pumpe nur selbst zusammenziehen würde.

Das ist Physik durch Wollen: Dank der 2,5 m Wassersäule wird in den Schlauch das Wasser ja mit ca 250 mBar vorne reingedrückt. Kann klappen, kann schief gehen, so genau weiß das keiner. Aber wenn es klappt ist es Zauberei. Und gibt ja auch andere Schläuche...

Jedenfalls, dein letztlich gewählter Ansatz ist ziemlich kühl. Da muss man auch erstmal darauf kommen. Einfach ein Werkzeug bauen, so wie früher... Kühle Geschichte und danke für die Erfolgslieferung. Freue mich immer, wenn auf /t/ mal was fertig wird und man dann auch sieht, was dabei nun rauskam.

shesgared Avatar
shesgared:#28112

OP glaubt doch nicht, dass er hier von einem selbstgebauten Pool reden kann ohne Bilder zu liefer. Bernd bittet um Nachbesserung.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#28145

>>28112

Keine Sorge, hab nur noch auf gutes Wetter gewartet.

Bild 1: Einmal die Totale.
Bild 2: Währenddessen, 1,5 m unter dem Meeresspiegel Wasser: Der Eingang zum Ort des Ursprünglichen Problems. Hält nach wie vor einwandfrei dicht da drinnen.
Bild 3: Die Gegenüberliegende Seite mit 2 Wassereinlässen. Der linke wurde gerade gestern per selbstgebautem Schlauch auf HT Adapter mit der neuen Solarheizmatte verbunden. Der Rechte einlass wurde mit zufällig herumliegendem Kleinkram zur Dusche aufgewertet. Hintergrund dafür ist, das die Solarmatte einen gewissen Druck braucht um zu funktionieren und reduzierung des rechten Auslasses erhöht den Druck am linken. Er sollte aber auch nicht zu hoch sein um die Matte nicht zu beschädigen. Das Teil ist eigentlich für viel kleinere Becken und ihre schwächeren Pumpen gedacht, daher muss ich mich langsam an das richtige Maß rantasten. Dazu variiere ich die anzahl und größe der Löcher im "Duschkopf"
Bild 4: Dusche in Aktion. Leider etwas dunkel das Bild.

Neuste Fäden in diesem Brett: