Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2015-07-26 22:13:34 in /t/

/t/ 28479: Drohnenfaden :3

puzik Avatar
puzik:#28479

Besitzt Bernd eine Drohne/Koppter? Wenn ja, welchen?
Ist dir das Ding schonmal abgeschmiert?
Bist du ein braves Schaf und fliegst mit Versicherungsschutz? :3

sementiy Avatar
sementiy:#28489

Harro Kopterbernd,
schön, dass es wieder einen neuen gibt, ich habe noch keinen Kopter und bin somit Neuling allerdings habe ich schon alles bestellt und warte jetzt auf die Ankunft der Teile vom Chinamann und versuche mich dann beim Zusammenbasteln. Ich hoffe der Faden wird sich gut entwickeln, denn für Tips und Ratschläge sind meine Ohren gespitzt.
Hier meine Kombination meines ersten Kopters, darf gerne ratiert werden.
ZMR250 Frame
Emax Simonk Series 12A ESC
OpenPilot CC3D Flight Controller
EMAX MT1806 KV2280 Brushless Motor
Gemfan 5x3 Inch Plastic 5030 Propeller
RC 1S-8S Lipo Battery Low Voltage Tester
CC3D Flight Controller
Power Distribution Board
XT60 Male Female Bullet
Akku Tie Dowen Strap
iMAX B6 Digital RC Lipo NiMH battery Balance Charger
Velcro Self Adhesive Sticky Back Hook Loop Tape
MultiStar High Capacity 3S 3000mAh
Walkera 6CH 2.4Ghz RX601 Receiver
Walkera DEVO 7E

Hab ich was wichtiges vergessen? Ist der Akku vielleicht zu groß/schwer?
Was ist von der Zusammenstellung zu halten?

Ops letzte Frage kann ich schon mal beantworten, ich bin ein Landei mit vielen Wiesen und Wäldern in der Einöde, genau da werd ich ausschließlich fliegen lernen und werde auf eine Versicherung verzichten, erstmal.

Danke und viele Grüße

dein zukünftiger Kopterbernd

doooon Avatar
doooon:#28490

>>28489
Ich nochmal, anscheinend habe ich einen falschen Akku gekauft, der hier angegebene hat nur 10C*30Ah=30A konstante Entladung, die Regler brauchen aber ja schon 12A*4=48A, also kann ich den Akku gar nicht benutzen oder geht das trotzdem?

cboller1 Avatar
cboller1:#28494

>>28490
Wenn der Akku 30 Ah hat und mit bis zu 10 C entladen werden kann, dann kannst du aus dem vollen Akku 300 A für 6 Minuten rausziehen, dann ist er leer. Ich hoffe du dokumentierst auch ausführlich wie dein Matheversagen in der Realität einschlägt und lieferst dann :3

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#28507

>>28494
War ein Schreibfehler, sind natürlich 3 Ah, hast du bestimmt ohnehin gedacht aber musstest selbstverständlich trotzdem deinen äußerst nützlichen Kommentar in feinster /b/Manier zum besten geben.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#28510

>>28489
OP hier. Warte gerade selber auf meine :3
Was hat dich der Spaß denn alles gekostet? Woher weißt du, dass die einzelnen Komponenten zusammenspielen werden? Ich hab mir zum Einstieg ein fertiges Modell gegönnt. Hoffe auch, dass sich der Faden gut entwickelt. Letztes mal waren einige Drohnenbernds vertreten.

joemdesign Avatar
joemdesign:#28513

>>28510
250, aber da ist auch grundelegendes wie Sender und Akkuladegerät dabei. Ich fange ja von Null an. Ich hab mich natürlich in Foren schlau gemacht was gut zusammenpasst aber sicher bin ich mir nicht. Was hast du dir denn für ein Modell gekauft?

markmushiva Avatar
markmushiva:#28580

>>28489
Dieser Bernd hier hat ein ähnliches Setup:
-ZMR250 Rahmen
-DYS BE1806 2300kv brushless
-AfroESC 20A
-CC3D Atom
-ORANGE-Rx-R615x Empfänger
-Turnigy nano tech 1300mah 3S 25 50C Lipo
-Billo PDB vom Hobby-König (Würde nicht wieder kaufen, da zu groß)
-Lipo-Pieper aus der Bucht
-5030 Gemfan Props
-Spektrum DX6 Funke

Ich empfehle Bernd noch 2mm Gold-Stecker und damit Motoren und ESC zu verbinden. Falls mal was kaputt geht, ist es nicht so fummelig die Teile auszutauschen. Ist aber sicher Geschmacksache.
Außerdem hat dieser Bernd Klett-Band zum Befestigen der LiPo genommen.
Unbedingt noch einen LiPo-Bag besorgen. Kollegen sind schon welche abgeraucht. Ist nicht so schön.
Ansonsten schadet sicher etwas Schrumpfschlauch für die Kontakte nicht.

Dein LiPo scheint mir mit 200g etwas groß und schwer. Meiner hat zwar nur 1300mah, wiegt dafür aber auch nur 119g.

Für indoor habe ich einen NanoQX. Macht Spass.

christauziet Avatar
christauziet:#28581

>>28580
Schöne Zusammenstellung.
> Unbedingt noch einen LiPo-Bag besorgen. Kollegen sind schon welche abgeraucht. Ist nicht so schön.
Vielleicht ist deiner einfach noch mehr unterdimensioniert als der von >>28507. Die Dinger rauchen halt bei Überhitzung ab, weil dann das Polymer schmilzi-schmilzi macht (bzw. vorher schon die Dielektrische Standfestigkeit absinkt) und überhitzen tun sie, wenn man mehr Strom rauszieht, als vorgesehen. Wenn der Akku mit 10 C angegeben ist, heisst ja nicht, dass man nicht auch 20 C rausziehen kann. Überwacht ihr die Temperatur der Akkus?

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#28582

Kopterbernd aus dem ersten Faden reportiert ein.

>>28489
Wer nicht abstürzt, der fliegt nicht. :3
Versicherungsschutz find ich Pflicht. ~24 NG im Jahr tun nicht weh.

>>28479
Schönes Setup, quasi identisch mit dem Banggood-ZMR250-Set. 3000mAh mit 200g find ich persönlich ganzschön viel, sowohl Kapazität als auch gewicht, da wird er Flugfertige Kopter > 620g kommen. Geht schon, aber was leichteres ist da schon deutlich agiler.
Am ZMR250-Rahmen gehen auch 6"-Props. Gerade ein 6045 macht sehr viel Spaß, find ich. :3

>>28490
Die Regler brauchen keine 12 A, sondern sind für 12 A (Spitze 15 A) ausgelegt, was nicht heißt, dass die diesen Strom auch kontinuierlich ziehen.

>>28580
Was du Gewichtsmäßig am LiPo gespart hast, wirfst du mit deinen überdimensionierten 20A-ESC wieder drauf, die wiegen mehr als das doppelte der 12A-ESC von EMAX.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#28583

>>28582

Mein Lipo: 119 Gramm + 4*21,8 = 210,2
Bernds Lipo: 200 Gramm + 4*8 = 232

Wie auch immer. Die Afro ESC kommen mit Gold-Steckern = Weniger Lötarbeit, wenn man ein PDB nimmt. Überdimensioniert würde ich jetzt nicht sagen. Falls ich mal die Motoren austauschen möchte, geht das ohne neue ESCs. Falls man sich eh noch nicht sicher ist, ob man das Hobby weiter führt, Ok. Dann tun es auch die billigen Emax 12A.

>>28489
Vergiss bitte die Schraubensicherung - auch bekannt unter Loctite - nicht. Am besten blaue/mittelfeste und immer einen Tropfen auf die Schrauben am Rahmen.

Hier eine sehr gute Anleitung, die eigentlich jeden Schritt genau beschreibt: https://www.youtube.com/watch?v=8jbpwqCCVbs

Ich empfehle dir außerdem, Cleanflight auf dein Board zu flashen. Wie du das machst, kannst du hier nachlesen:

http://fpv-racer.info/8/anleitung-cleanflight-auf-dem-cc3d-installieren/

>>28581
Kann ich dir nicht sagen. Habe es nur indirekt mitbekommen. Aber meine LiPos werden überwacht, ja.

Gruß, Quad-Bernd, dessen Props heute gekommen sind, aber aufgrund des miesen Wetters nicht fliegen kann.

andina Avatar
andina:#28585

>>28583
>Mein Lipo: 119 Gramm + 4*21,8 = 210,2
>Bernds Lipo: 200 Gramm + 4*8 = 232
Schon gut, Korinthenkacker-Bernd, ich wollte nur darauf hinweisen, dass zu zwar einen leichten LiPo verbaust, aber ohne erkennbare Not auf schwere ESC setzt.

>Afro ESC kommen mit Gold-Steckern = Weniger Lötarbeit
Ich persönlich verzichte sehr gerne auf Steckverbindungen, da weniger potenielle Fehlerquellen und vor allem Gewichtsersparnis.

>Falls ich mal die Motoren austauschen möchte, geht das ohne neue ESCs
2206er Motoren mit 6045er Props mit ständig Vollgas sind jetzt nicht jedermanns Sache.
Ansonsten weiß ich für ein 250er Quad jetzt aus dem Kopf nur wenige Motor/Propeller-Kombinationen, die mit 3s-Lipos an 12A-ESCs überhaupt nicht funktionieren würden. Bernd hat für sein 2. Quad auch relativ lange überlegt, welche ESCs er verbauen soll, kam aber zum Schluss, dass gerade hier "Luft nach oben" nicht unbedingt gut sein muss.
Solange du aber mit 5030er Props an 1806er Motoren unterwegs bist, fällst du mit 20A ESCs in den Teillastbereich, welcher bekanntermaßen recht ineffizient ist.

>Ich empfehle dir außerdem, Cleanflight auf dein Board zu flashen.
Erzähl mir meer, Bernd, welchen Gewinn kann ich daraus ziehen?

Bernd spielt gerade mit dem Gedanken, sich einen 450er oder gar 500er Quad aufzubauen. Bei dem hätte ich gerne ein Altitude-Hold. Bekommt man das mit dem CC3D hin, finde da wiedersprüchliche Angaben?

thierrymeier_ Avatar
thierrymeier_:#28601

>>28585
Bernd, warum meinst du, sind die 20er ESCs ineffizient?
Sobald das Wetter wieder besser wird, werde ich mal fliegen und reportieren. Falls dich der Gewichtsunterschied wirklich bemerkbar macht, wechsel ich auf 12A SimonK, die ich ebenfalls noch da habe.

Mit Altitude Hold habe ich mich noch nicht befasst.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#28602

>>28601
Bei Volllast hat dein Regler einen vergleichsweise günstigen Arbeitspunkt, da verglichen mit dem Betrieb in Teillast nur wenige Schaltvorgänge der Leistungshalbleiter stattfinden und somit Schaltverluste in den Leistungshalbleitern minimiert werden. Lediglich Durchlaßverluste fallen an und müssen als Wärme abgeführt werden.
Wird der Regler nur in Teillast betrieben,fallen erheblich mehr Schaltvorgänge und somit Schaltverluste an. Für solche Verlustleistungen sind ESCs i.d.R. nicht ausgelegt und überhitzen, wenn sie längere Zeit in Teillast betrieben werden. Die meisten Regler rauchen ab, weil sie schlicht unterfordert sind und mit den hohen Verlustleistungen nicht umgehen können, und nicht, weil etwa zu lange Zeit unter Volllast geflogen wurde.

mat_stevens Avatar
mat_stevens:#28636

Bernd pfostiert mal seine Schätzchen.
Der schwarze (ZMR250-Frame) war ein komplett Kit, ziemlich schmutzig aufgebaut (FC geklebt, PDB zu groß und geklebt, mit Beilagscheiben Platz im Rahmen geschaffen, Kabel nicht gekürzt usw...), mit ~600g dementsprechend schwer, aber sehr robust. Bekommt in den nächsten Wochen FVP spendiert.

Der silberne Diatone #37: Die Rennmaschine. Sauber individuell aufgebaut, dementsprechend leicht (~420g). Eher das Schönwettermodell zum posieren, aber sehr flink und agil.

Heut kam die Bestellung mit Props rein, 22 Sätze sollten reichen bis zum Winter. :3

karlkanall Avatar
karlkanall:#28673

>>28602
Danke, Bernd! Ich fliege erstmal die 20A ESCs. Habe den Quad eben gewogen: Ohne Lipo 398g, mit Lipo 508g. Werde die Tage probieren, ob er meine GoPro trägt. FPV wird wohl auf kurz oder lang nachgerüstet, da man die Flugrichtung vom Quad schon nach ca. 100 Metern nicht mehr erkennen kann und ich vermeiden will, dass das gute Stück abhaut.

>>28636
Gefällt mir sehr gut. Meiner sieht ähnlich aus. Merkst du einen Unterschied mit den 3-Blättrigen Props?
Warum beim ersten Quad kein Landgegestell montiert?
Habe hier einen Satz LED-Strips vom Hobby-König liegen. Helfen sie bei der Orientierung?
Auch: Macht sich die Positionierung des Lipos hinten auf das Flugverhalten bemerkbar?

Werde mich die Tage mal mit dem PID-Tuning befassen. Hier ein guter Link für dich, Bernd. Falls es dich interessiert :3

http://www.michael-heck.net/index.php/modellflug/open-pilot-pid-tuning

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#28711

>>28673
>Merkst du einen Unterschied mit den 3-Blättrigen Props?
Hab erst eine LiPo-Ladung damit geflogen. Konnte jetzt keinen gravierenden Unterschied feststellen. An den PIDs wäre wohl noch zu drehen gewesen, hab ich aber gelassen, da nur 2 Sätze und noch fragiler als die 2Blättrigen Props. Angeblich wohl etwas längere Flugdauer und weniger Vibrationen, ist mir aber nicht wirklich ins Auge gestochen. Unterschied war für mich vor allem hörbar.

>Warum beim ersten Quad kein Landgegestell montiert?
Bernd fliegt viel auf Kies und Schotter. Harte Abstürze und Landungen sind hart, dementsprechend längst abgebrochen/verloren.

>Habe hier einen Satz LED-Strips vom Hobby-König liegen. Helfen sie bei der Orientierung?
Etwas. Unterschiedlich farbige Props helfen mir meer.

>Macht sich die Positionierung des Lipos hinten auf das Flugverhalten bemerkbar?
Als ich das FPV-Zubehör eingebaut hab, hab ich den Lipo etwas mittiger nach vorn gesetzt, hat sich jetzt abgesehen von kleineren Abweichungen in der Trimmung nicht bemerkbar gemacht. Wenn Bernd sich mal ne Mobius gönnt, sollte das Teil mit dem LiPo ganz gut austariert sein.

Apropos FPV:
Leider macht sich jetzt der pfuschige Aufbau des schwarzen Kopters bemerkbar. Zwischen der unteren Montageplatte (wo sich das PDB befindet) und der oberen Platte (wo Akku und seit neuestem auch der Video-TX montiert ist) fließt Strom über einen der Alu-Standoffs. Bei der Montage hab ich zwar versucht, die Lötstellen des PDB und den Video-TX mit Iso-Band gegen den Rahmen zu isolieren. Bernd hat sich nun ein anständiges (=passendes) PDB bestellt und baut sauber neu auf.

>Werde mich die Tage mal mit dem PID-Tuning befassen.
Der schwarze flog recht sauber, der Diatone ist noch sehr am wobbeln. Finde es aber sehr mühsam, immer mit dem Schossoben zum Fliegen zu gehen und mit dem USB-Kabel rumzukrebsen, nur weil mal ein Wert angepasst wurd. Für TxPID fehlen mir die Kanäle, aber über ein BT-Modul denke ich nach...

karlkanall Avatar
karlkanall:#28713

>>28711
FPV wird bald nachgerüstet. Muss es eine Fat-Shark sein?

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#28728

>>28713
Geizbernd fliegt zunächst mit einem 4,3" Display. > 300 NG für eine Fatshark wollte er nicht ausgeben. Vielleicht später mal eine Quanum, oder er baut sich selbst was...

subburam Avatar
subburam:#28731

>>28728
Dieser Bernd hat eine Quanum V2. Fliegt sich sehr gut. Für mich ist es ohne diese Linse in der Mitte perfekt. Ich kann leider keine "richtige" Videobrille verwenden weil -12 Dioptrien.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#28751

Harro Bernd,
ich will mir auch einen ZMR250 bauen. Lohnt solch eine Anschaffung oder soll ich mir lieber selbst ein PDB basteln: http://www.banggood.com/Diatone-ZMR250-PCB-Board-For-ZMR250-Quadcopter-Frame-Kit-p-976127.html

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#28753

>>28751
Bernd findet diese großen PDBs ja auch ganz gut, nur scheint es mit der Qualität nicht bei allen weit her zu sein. (Leiterbahnen u.a. zu nahe an den Bohrungen)

https://youtu.be/E_0hiUwLTlQ?t=1431

Bernd hat sich jenes PDB bestellt:
http://www.banggood.com/Matek-PDB-BEC-5V-3A-LED-Lighting-Control-Tracker-Low-Voltage-Alarm-LED-POWER-HUB-5in1-p-991017.html

Ein PDB im Sinne eines Kabelbaumes selbst bauen geht schon auch, ich finds jedoch aufwändig und unflexibel.

judzhin_miles Avatar
judzhin_miles:#28777

Habe auch so ein großes PDB. Ist relativ komfortabel, da die Afro ESCs direkt dort eingesteckt werden können. Leider ist es ziemlich groß. Gibt es auch kleinere Boards mit vorgelöteteten Goldsteckern?

Auch:
Dieser Bernd hier hat sich eben Sicherungsmuttern gekauft, nachdem beim letzten 2 mal crashen 3 Mitnehmer abgehauen sind. :>

andina Avatar
andina:#28778

>>28777
Beim HobbyKönig gibts mehrere Boards mit vorgelöteten Goldsteckern im 36mm-Format. Wenn du am Akku aber keinen XT60-Stecker hast, wirst du auch hier ums Löten nicht rumkommen.

Bei Bernd hat sich letztens die Propellermutter während dem Fliegen gelöst. Nie wieder CW-Only-Motoren.

thinkleft Avatar
thinkleft:#28787

Kopterneuling reportiert ein. Kann man einen Motor auch an 4s betreiben obwohl nur 2-3s dabei steht? Und was hat die Motorgröße für einen Einfluss? Genauer gesagt soll ich mir 1806, 2204 oder 2206 Motoren für meinen geplanten ZMR250 kaufen? Ich weil den auch gleich mit 4s betreiben wenn möglich.

markgamzy Avatar
markgamzy:#28788

>>28787
Die meisten 3s-Motoren laufen auch auf 4s, insbesondere die 1806. Auf ausreichend dimensionierte ESC achten. Allerdings muss man dann auf die Props achtgeben, viel meer als 5040er machen die 1806er an 4s-LiPos nicht mit.

Auch: 4s für einen Kopterneuling find ich recht hart.

linux29 Avatar
linux29:#28793

>>28788
Ah danke.
Ich fliege schon ein paar Jahre lang Flächenmodelle, auch mit FPV, und habe deswegen ein paar 4s Akkus rumliegen. Außerdem habe ich gelesen, dass die Dinger mit 4s nochmal mehr abgehen.
ESCs würde ich die Afro ESC mit 12A von HK nehmen und Motoren die: http://www.banggood.com/DYS-BE1806-2300KV-Brushless-Motor-2-3S-for-Mini-Multicopters-p-933192.html

herrhaase Avatar
herrhaase:#28795

>>28793
Die LiPo-ESC-Motor Kombination sollte funktionieren. Max. 5030er Propeller, sonst ziehen die Motoren zuviel Strom über den ESC und du grillst zumindest den Motor schlimmstenfalls Motor + ESC. Und mit Vollgas wär ich auch eher sparsam.

Bernd will einen seiner Kopter auch 4s-tauglich machen. Hat jemand Erfahrung mit den KISS-ESC´s machen können?

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#28796

Baue mir gerade meinen ZMR 250 zusammen, nun hab ich alles soweit verlötet und hab den Akku angesteckt, der Empfänger blinkt, allerdings geben die Esc alle keinen Pieps von sich und die Motoren drehen natürlich auch nicht, hab die Simon K 12v, kann es sein dass alle kaputt sind? Kann mir das zwar nicht vorstellen aber ansonsten fällt mir auch nichts ein.

snowwrite Avatar
snowwrite:#28797

>Drohnen

https://www.youtube.com/watch?v=ksvC0g_Zx_Y

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#28798

>>28796
Was für ein Board hast du?
Open Pilot mal runtergeladen und das Board angeschlossen, konfiguriert etc.?
Wichtig: Lipo dabei nicht anschliessen und keine Props an die Motoren hauen.

sava2500 Avatar
sava2500:#28800

>>28797
Keine Kapriolen, Rüdiger!

abdots Avatar
abdots:#28802

>>28479
>Besitzt Bernd einen Kopter? Wenn ja, welchen?
Meine Flotte:
ZMR250 mit 1806/2300KV zum um Bäume rumfliegen.
Flip FPV 360 mit 2208/1100kv und Eagletree Vector FC für längere Strecken, unbekanntes Gelände oder andere Situationen in denen TX-Ausfälle vorkommen könnten.
Und das bestes Pferd im Stall: Blackout 330 mit 2208/2000KV weil muss schnell viel.
>Ist dir das Ding schonmal abgeschmiert?
Dauernd, wer nie an die Grenze geht wird nicht besser.
>Bist du ein braves Schaf und fliegst mit Versicherungsschutz? :3
Ja. Keine Lust die Ernte von nen par km² zu bezahlen weil nen LiPo beim Absturtz das Feld angezündet hat.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#28803

>>28798
Hab ich alles gemacht, hab den cc3d und das Konfigurationsmenü von Open Pilot durchgelaufen bis zum esc kalibrieren aber das geht ja nicht, an was könnte es noch liegen?

snowshade Avatar
snowshade:#28804

Dji Hauptstrom Bernd reportiert ein.

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#28805

>>28803
Kann sein das die ESCs defekt sind. Klick dich mal durchs Open Pilot. Man kann die irgendwo checken bzw. zumindest die Firmware. Ansonsten kannst du auch mal probieren, die Firmware vom CC3D zu aktualisieren.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#28808

>>28805
>>28803
Das mal einer defekt ist, kann schon sein, aber alle 4 auf einmal? Unwahrscheinlich...

Sind die Servokabel richtig angeschlossen? Bei den Steckern, die am CC3D auf 2, 3 und 4 gehen, die mittleren Kabel aus den Steckern gefummelt?

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#28809

>>28808
Kannst du mir das etwas näher erläutern, warum muss ich die mittleren Kabel, also das + Kabel, entfernen?

newbrushes Avatar
newbrushes:#28813

>>28809
Weils so im CC3D Setup-Guide steht.
Die 5V und Masse-Pins des CC3D scheinen zwar untereinander verbunden zu sein, wenn man 5V aber trotzdem an allen 4 Pins anliegen lässt, kommt es wohl zu irgendwelchen magischen "5V-Loops". Auf jeden Fall kann es zu Störungen oder unerwünschtem Verhalten der FC kommen, wie bei dir der Fall.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#28814

>>28813
Vielen Dank, hat geklappt, zwar musste ich etliche Male das Setup durchlaufen weil immer andere Motoren liefen aber zum Schluss liefen jetzt alle auf. So jetzt hab ich schon wieder ein neues Problem. Hab das Setup für den Sender durchlaufen, hat auch alles geklappt nur wollen die Motoren nicht laufen wenn ich es mittels Sender versuche. Hab die Devo 7e u d devention 601 Empfänger, muss ich da noch irgendwas einstellen?

bluesix Avatar
bluesix:#28815

>>28814
Hört sich für mich nach Arming-Versagen an.
Beim Input-Setup den Reiter "Arming Settings" wählen. Hier dann einen Steuerknüppel-Auschlag festlegen, der den Copter "scharfschaltet". Der Copter setzt erst dann Steuerbefehle an, wenn der eingestellte Knüppel-Ausschlag 1-2 Sekunden gehalten wurde.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#28816

>>28815
Super danke, ich Idiot hatte es auf always disarmed. Jetzt werd ichs hoffentlich hinbekommen, muss noch einen Motor umlöten u d alles fest verbauen, werde dann mal ein Foto reinstellen und nach meinem Jungfernflug berichten. Ist es extrem dämlich als absoluter Neuling ohne Simulator anfangen zu fliegen oder werd ich meine 250 Ng gleich vernichten?

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#28817

>>28816
Ein Husan X4 oder ein Eachine H8 Mini wäre vorab schon nicht schlecht gewesen, um sich zumindest mal in der Lauerhöhle mit der Steuerung vertraut zu machen.
Den ZMR komplett zu schrotten, ist meiner Meinung nach auch für Anfänger eher schwierig, aber Propeller werden sterben, Arme brechen und Landegestelle abreißen.

kosmar Avatar
kosmar:#28819

>>28816
Ich habe mit einem Blade Nano QX angefangen und damit auch ein Gefühl für die Steuerung eines Quads bekommen. Den habe ich letzte Woche auch erstmal draussen irgendwo in die Pampa geschickt. Neuer ist aber schon bestellt. Ich hatte ungelogen noch nie so viel Spass für das Geld. (52NG bei Conrad mit Gutschein).
Ich würde dir empfehlen, auf einer großen Wiese im Freien ganz langsam an die Steuerung heranzutasten. Also erstmal nur starten und landen üben. Dann vorwärts und rückwärts fliegen, um ein Gefühl für das Beschleunigungs- bzw. Bremsverhalten zu bekommen. Wenn du das sicher beherrschst, mal versuchen Kurven zu fliegen oder besser vorher auf der Stelle in die Entgengesetzte Richtung drehen und fliegen. Der Rest kommt von allein.

baluli Avatar
baluli:#28866

Traurige Vorstellung hier bei den "Dronemasters", Bernd!
https://www.youtube.com/watch?v=ksTi_X0kQV8

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#28867

>>28866
Das ist ja wirklich mehr als ein Trauerspiel, da hätte ich auch Erster werden können.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#28868

>>28867
Das Video auf SpiegelOnline ist noch viel trauriger...
In Zusammenhang mit den Meldungen, dass immer mehr Drohnen an Verkehrs- und Militärflughäfen auftauchen, lässt sich ein schönes Bild konstruieren.

alagoon Avatar
alagoon:#28869

>>28867
>>28868
Das Problem ist wie im SPON-Video angesprochen die rechtliche Lage.
In DE geht FPV nach Auffassung der Versicherungen nur mit Spotter.
Möglichkeit 1: Drinnen machen wie gezeigt, dann kommen aber keine guten Piloten und es wird zum Trauerspiel.
Möglichkeit 2: Draußen machen, dann macht man das aber lieber im halb-offiziellen Rahmen und lädt keine Medien ein die ne schöne Schlagzeile über "fahrlässige Drohennraserei" oder ähnliches suchen. Ein Beispiel wäre Bexbach.

Und so gerät DE mal wieder bei einer Neuentwicklung ins Hintertreffen.

salleedesign Avatar
salleedesign:#28871

>>28869
>Das Problem ist wie im SPON-Video angesprochen die rechtliche Lage.
Auch. Aber: Das Hauptproblem der konkreten Veranstaltung war der absolut ungeeignete Austragungsort (Berlin ist fast komplett Flughafenkontrollzone oder Flugverbotszone). Wetter hat dann obendrein auchnoch nicht gepasst.

>In DE geht FPV nach Auffassung der Versicherungen nur mit Spotter.
Zurecht. Ohne Spotter mit Brille mit Publikum find ich auch eher grob fahrlässig.

>Möglichkeit 2: Draußen machen, dann macht man das aber lieber im halb-offiziellen Rahmen und lädt keine Medien ein die ne schöne Schlagzeile über "fahrlässige Drohennraserei" oder ähnliches suchen.

Möglichkeit 3: Das ganze professionell aufziehen. Mit semi-professioneller Organisation und Zeitungen, Kamerateams und Online-Medien vor Ort kann ich den Sport nicht nach vorne bringen bzw. bestätige das Bild, das in den Medien von Drohnenpiloten gezeichnet wird. Gut gemeint ist schließlich das Gegenteil von gut gemacht.

karlkanall Avatar
karlkanall:#28872

>>28816
Hier nun mein 1. Eigenbau und er fliegt tatsächlich auch, hatte befürchtet, dass er zu schwer sei aufgrund des etwas zu großen Akkus. Allerdings ist mir gleich mal eine Hutmutter abhanden gekommen, hätte sie wohl etwas besser anschrauben sollen aber ich dachte, da sie entgegen der Drehrichtung, also selbstsichernd auf den Motor zu montieren war, das da nichts passieren kann. Nun warte ich sehnlichst auf das Ersatzteil um weiter üben zu können.
Kann ich auf meinen Kopter auch 6 Zoll Propeller montieren oder ist es besser mit 3s und 1806 Motor bei den 5 er bei zu bleiben?

llun Avatar
llun:#28873

>>28872
Gratulation, Motoren falsch montiert. Wenn du die Mutter festhälst und den Motor in Drehrichtung drehst, muss sich die Verbindung anziehen. Dann verlierst du auch keine Hutmutter. Bestell also ruhig schonmal meer... :3

>Kann ich auf meinen Kopter auch 6 Zoll Propeller montieren oder ist es besser mit 3s und 1806 Motor bei den 5 er bei zu bleiben?
Kommt auf die Regler an, an 1806er Motoren mit 12A ESC gehen 6030er problemlos. Wenn du den Gasknüppel sachte bedienst (max. 75%), sind auch 6045 ohne Schäden fliegbar.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#28874

>>28873
Ach herrrje, du hast natürlich recht, das war wohl ein Denkfehler von mir. Aber dann sind meine Motoren auch falsch deklariert, denn bei denen mit schwarzem Hut steht CCW, bei rot CW, aber das stimmte dann wohl nicht. Verdammt, muss ich wohl oder übel nochmal alles umlöten. Naja gut,hab ja sowieso noch paar Tage Zeit bis die Hutmutter kommt.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#28875

>>28874
Wie wärs mit selbstsichernden Muttern?

chatyrko Avatar
chatyrko:#28876

>>28874
Selbstsäge wegen völligem Versagens, ich weiß natürlich, dass sich die Richtungsangabe nur auf das Gewinde der Hutmuttern bezieht und man die Motorendrehrichtung selbst bestimmt.

mauriolg Avatar
mauriolg:#28877

>>28875
Hab ich ja, nur auf den falschen Motoren drauf.

vladyn Avatar
vladyn:#28880

>>28877
Das sind keine selbstsicherenden Muttern.
Sie sehen aus wie Bild relatiert, haben innen nen Ring aus Kunststoff, meist Nylon, in den sich das Gewinde reingräbt. Die gehen nicht im Flug ab, egal in welche Richtung der Motor dreht. Außerdem sind sie leichter, wodurch sich eventuelle Unwuchten weniger bemerkbar machen.

Was du da hast sind Spinner mit Links- und Rechtsgewinden

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#28881

>>28871
>Möglichkeit 3: Das ganze professionell aufziehen.

Und wie? Ein Spotter kann in einem FPV-Rennen nicht den Überblick behalten, vor allem wenn mehrere Kopter unterwegs sind, dafür sind die einfach zu schnell und zu klein. Dafür bräuchte man schon 4, an jeder Ecke des Parcours einen, aber es gibt derzeit keine technische Möglichkeit für 4x Lehrer- an einer Schüler-Fernsteuerung. Und wenn der Spotter nicht jederzeit die Kontrolle übernehmen kann und nicht jederzeit das Modell im Blick behalten kann fliegt man unversichert.
Zumal der Spotter in DE auch immer rechtlich der Pilot ist, also es sein Arsch ist, der im Zweifelsfall geweitet wird.
Die DFS erteilt derzeit auch keine Genehmigungen für FPV. Selbst die Aufstiegserlaubnis für ein kommerzielles UAV hat derzeit immer die Steuerung auf Sicht als Bedingung drin.
Selbst die Bundeswehr hatte keine Chance gegen die Europäische Flugsicherung mit dem Eurohawk!

Ohne Gesetzesänderung kommen wir da nicht weiter.
Also z.B. Lizenz ähnlich Amateurfunkzeugnis die zum FPV-Flug berechtigt, oder dass der Spotter nur die Aufgabe der Luftraumbeobachtung hat und es reicht wenn er vor Flugobjekten/Personen im definierten Gebiet warnt und nicht rechtlich der Pilot ist. Schließlich ist die Verletzung des "sehen und gesehen werdens" das Hauptargument der DFS gegen FPV, und nach vorne können die Piloten ja schauen.

>bestätige das Bild, das in den Medien von Drohnenpiloten gezeichnet wird.
Die Medien suchen nach Quote und Lesern, nicht nach wahrheitsgemäßen Bildern. "Drohnen" sind eine aktuelle Moralpanik, sie füllen das Sommerloch perfekt, da wird noch so korrektes Verhalten nichts dran ändern. Die Medien sind nicht unsere Verbündeten hier, sondern unsere Gegner. (Siehe z.B. auch mehrere Vorfälle, in denen Medien auf fpv-community.de nach Piloten für Beiträge gesucht haben und dann Aussagen, etc. möglichst negativ zusammengeschnitten haben).
Viele andere Hobbies wie Downhill-Biker, Endurofahrer, etc. sind schon durch den Medienfokus gegangen und mussten das auch lernen.
Auf die Politik (also Legislative, nicht Behörden) Einfluss nehmen erscheint mir als der etwas weniger schwere Weg - und sich, bis das was bringt, bedeckt halten.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#28887

>>28880
Achso, ok, werd ich mir fürs nächste Mal merken. Aber nun hab ich die Motoren schon ummontiert. Für den nächsten Bau werd ich auf jedenfall gleich andere Schrauben benutzen, weder die der Motoren, noch die des Frames taugen was, aber dieses kleine Übel muss man wohl hinnehmen wenn man billigstes Chinazeug kauft.

devankoshal Avatar
devankoshal:#28888

>>28881
Schreiben DMFV, DMO und wie sie alle heißen, explizit eine Lehrer-Schüler Konfiguration für den Spotter vor oder reicht es aus, wenn der Spotter die Funke an sich nehmen kann?
Wenn letzteres der Fall wäre und LoS vorhanden ist, ist der Versicherungsschutz gegeben. Ziel erfüllt.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#28890

>>28888

http://deutsche-modellsport-organisation.de/form_privat.php
>Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf die Haftpflicht aus der Haltung und dem Betrieb von Schiffsmodellen, Automodellen und Flugmodellen. Das FPV-Verfahren mit Videobrille oder Monitor ist eine zusätzliche Steuerungsart, bei der immer ein Steuerer auf Sicht die Priorität haben muss und im Falle des Ausfalls dieser FPV-Steuerungsart das Modell jederzeit übernehmen und konventionell nach Sicht steuern kann. [...] Der Lehrer-Schülerbetrieb ist ebenfalls versichert.
Werd daraus nicht ganz schlau. "Steuerer auf Sicht die Priorität haben muss" klingt für mich nach Lehrer-Schüler-Betrieb, da es ja keinen Sinn machen würde von "Priorität" zu schreiben wenn ein einfaches übergeben der Fernsteuerung reichen würde. Dann würde da stehen "kann jederzeit die Steuerung übernehmen" oder so. Andererseits wird später der Lehrer-Schüler-Betrieb wieder explizit erwähnt, was dagegen spricht.

http://dmfv.aero/files/24938-DMFV-Brosch%C3%BCre-Versicherungsschutz1.pdf
S. 9
>Für den FPV-Flug besteht Versicherungsschutz auf und auch „außerhalb von Modellfluggeländen“. Grundsätzliche Voraussetzung ist, dass die Flugbewegungen mittels zwei Sendern im Lehrer-Schüler-Modus erfolgen und für beide Piloten eine Halter-Haftpflicht-Versicherung für Flugmodelle besteht.
Die DMFV ist da deutlicher.


Aber mal im ernst: Kannst du es den Leuten verübeln, dass sie lieber "unter dem Rader" fliegen wollen, wenn sich selbst die Versicherungen nicht ganz klar darüber sind?

greenbes Avatar
greenbes:#28893

Hatte Bernd schonmal einen Fall bei dem die Versicherung was gezahlt hat?

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#28894

>>28890
>Aber mal im ernst: Kannst du es den Leuten verübeln, dass sie lieber "unter dem Rader" fliegen wollen, wenn sich selbst die Versicherungen nicht ganz klar darüber sind?

Natürlich nicht, würde Bernd schließlich genauso machen. Nur für offizielle Veranstaltungen muss man sich dann halt was einfallen lassen...

millinet Avatar
millinet:#28895

Bernd fliegt ohne Versicherung und fühlt gut dabei. Dort wo er fliegt, interessiert es eh niemanden, da nur Acker und Feld. Nicht mal der Bauer kehrt.
Ich weiß, auch dass kann Ärger geben.

jasontdsn Avatar
jasontdsn:#28920

Flugobjekt-Identifikationstablle for Piloten

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#28922

Harro Bernd,

bin gerade in der Planungsphase für einen neuen Copter, 450er Klasse. Folgendes Setup hab ich im Kopf:

4s LiPo ~3000 mAh
Diatone White Sheep Rahmen
20A SimonK Afro ESC
Sunnysky X2212 Motoren mit 980KV
9" oder 10" Props, je nachdem was die Motoren mit 4s mitmachen

Nun die Frage der Fragen: Welche FC? Bis jetzt hat Bernd immer ein CC3D verbaut und ist sehr zufrieden. Würde aber gerne mal Neuschwabenland betreten und mir künftige Spielereien (GPS, Baro, Sonar, Gimbal etc.) offen halten. Ein CC3d Evo? Flip32? MiniAPM Pro?
Dank dir für dein konstruktives Input, Bernd!

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#28924

>>28922
>Künftige Spielereien (GPS,

Also dann fallen die ganzen Naze32-Klone eigentlich raus. Der Support für autonomes Fliegen (Position halten und RTH) ist bei Cleanflight nicht vorhanden, bei Baseflight ein Glücksspiel und bei Harakiri gehts grad so.

Von den andern beiden:
OpenPilot ist für Kunstflug und Rennen besser, zwar nicht so gut wie Cleanflight/Betaflight, aber nah dran, weil es mehr Tuning-Optionen für den Acro-Modus gibt.
APM ist aber in Sachen GPS-Navigation weit voraus, z.B. Wegpunkte ablfliegen.

subburam Avatar
subburam:#28930

>>28924
Hab Dank, Bernd! Hab mir ein APM 2.6 mit GP in der Bucht geholt, und bin sehr gespannt. Dieser scheint ja wirklich massiv überlegen zu sein... Besonders gespannt bin ich mal auf Autotune.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#28998

Bernd, zu Hülf!
Konnte heute meinen ZRM250 nicht mehr binden (DX6, Spektrum Empfänger, CC3D Atom Mini).
Habe darauf hin den Vehicle Wizard in Open Pilot neu durchlaufen lassen. Ohne Erfolg. Also Cleanflight neu drüber gebügelt und ab ins Remote Setup. Kam nicht weiter im vierten Schritt (linker Stick horizontal. Also Firmware nochmal aktualisiert und wieder zurück geflasht (Es werden nicht alle Versionen von Cleanflight unterstützt) Wizard noch mal neu laufen lassen und jetzt erkennt Open Pilot meine Funke nicht mehr. Ist gebunden, aber es tut sich leider nichts.
Rx ist voll
Tx baumelt zwischen 12 und 48 rum. Was kann das sein? Hat doch eben noch funktioniert? Empfänger ist ein Spektrum AR610.

Neuste Fäden in diesem Brett: